Finnland – Griechenland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020

4. September 2019 | gepostet in EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Finnland – Griechenland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 05.09.2019 – 20:45 Uhr

Die Hinrunde der EM-Qualifikation neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Am Donnerstag stehen sich in der Gruppe J Finnland und Griechenland ab 20:45 Uhr gegenüber. Die Finnen genießen das Heimrecht. Aus diesem Grund wird die Begegnung im „Tampere Ice Stadium“ ausgetragen. Für die Griechen handelt es sich bereits um ein Endspiel. Eine weitere Pleite könnte die Qualifikation für die Endrunde kaum mehr möglich werden lassen. Ob letztendlich Finnland oder Griechenland im direkten Duell die Nase vorn haben wird, schildern wir in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Finnland – Griechenland Wettquoten Vergleich

Finnland – Griechenland Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 2,20 3,10 4,00
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2,10 3,10 3,80
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2,20 3,10 3,85
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,15 2,95 4,10
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. September 2019, 11:53 Uhr)

Finnland – Griechenland Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 3.10 1.36
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.70 1.45
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 3.00 1.38
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.80 1.37
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. September 2019, 11:55 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Finnland – aktuelle Form

Die Finnen gastierten zuletzt beim Fußballzwerg aus Liechtenstein. Die Quoten sprachen bereits vor dem Anpfiff ganz klare Vorteile für die Gäste aus. Diese taten sich aber gerade in der Anfangsphase gegen tief stehende Liechtensteiner schwer und entwickelten nur wenig Zug zum Tor. Das sollte sich aber nach 37 Minuten ändern. Zu diesem Zeitpunkt sorgte Teemu Pukki für die Führung. Auch nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste den Ton an und gingen nach 57 Minuten durch Källman Benjamin mit 2:0 in Front. Weitere Treffer gab es im Spielverlauf nicht mehr.

Bis auf den ersten Spieltag, der gegen den Favoriten aus Italien mit 0:2 verloren ging, zeigte sich das Team von Trainer Markku Kanerva stark in der bisherigen Qualifikation. Die drei Duelle gegen Armenien, Bosnien und Herzegowina sowie Liechtenstein wurden nämlich allesamt mit 2:0 gewonnen. Eine sehr starke Leistung. In den letzten drei Pflichtspielen konnte der Kasten somit sauber gehalten werden. Mit neun erbeuteten Zählern belegt das Team Rang 2 in der Gruppe J und hat gute Chancen das Ticket für die EM 2020 zu erlangen. Der Rückstand auf den Spitzenreiter aus Italien bemisst drei Punkte.

Die Finnen kamen bisher noch nie in den Genuss bei einer Fußball Europameisterschaft das Ticket für die Endrunde zu lösen. Der Kader der Finnen besticht durch einen Gesamtmarktwert von 33,15 Millionen Euro. Als teuerster Spieler wäre dabei der aus der Bundesliga bekannte Keeper Lukas Hradecky (Leverkusen) zu benennen. Im FIFA-Ranking belegt Finnland den 53. Platz.

 

Nationalmannschaft von Griechenland – aktuelle Form

Die „Galanolefki“ empfing zuletzt Armenien. Dabei haben die Hausherren die Anfangsphase gehörig verschlafen und mussten nach nur acht Minuten mit einem Rückstand durch Aleksandre Karapetian leben. Die Gäste setzten nach und erhöhten in der 33. Minute auf 2:0 durch Gevorg Ghazaryan. Nach dem Seitenwechsel konnte die Hausherren jedoch eine Schippe drauflegen und kamen zum Anschluss durch Zeca. Die Freude über das 1:2 war aber nur von kurzer Dauer. In der 74. Spielminute sorgte nämlich Tigran Barseghyan für die Entscheidung. Daran sollte auch der späte Anschluss durch Kostas Fortounis nichts mehr ändern.

Die Griechen haben den Einstieg in die EM-Qualifikation eigentlich ganz gut gemeistert. Der erste Spieltag zog nämlich gegen den Fußballzwerg aus Liechtenstein ein glanzloses 2:0 nach sich. Direkt im Anschluss zeigte die „Galanolefki“ gegen Bosnien und Herzegowina Moral und egalisierte einen 0:2 Rückstand in ein 2:2. Dann folgten jedoch gegen Italien (0:3) und Armenien (2:3) zwei Niederlagen. Die Verantwortlichen haben in der Sommerpause reagiert und einen Trainerwechsel vollzogen. Als neuer Mann auf der Trainerbank agiert der Holländer John van ‘t Schip. Bereits gegen Finnland wird er alles in die Waagschale werfen müssen. Mit nur vier Zählern auf dem Konto drohen die Griechen nämlich die Teilnahme an der EM Endrunde zu verpassen. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Finnland bemisst bereits jetzt fünf Punkte. Im Falle einer weiteren Pleite würde das Polster auf sage und schreibe acht Zähler anwachsen. Die Quoten deuten Griechenland als klaren Außenseiter auf einen der ersten beiden Tabellenplätze an.

Zuletzt qualifiziert waren die Griechen bei der EM 2012 in Polen und Ukraine. Dort sprang in der Vorrunde hinter Tschechien und vor Russland und Polen der zweite Tabellenplatz heraus. Im Viertelfinale setzte es dann gegen Deutschland aber eine 2:4 Pleite. 2016 konnte die „Galanolefki“ das Ticket für die Endrunde nicht lösen.

Im FIFA-Ranking ist Griechenland einen Platz hinter Finnland angesiedelt. Der Kader besticht durch einen Gesamtmarktwert von 132,7 Millionen Euro. Innenverteidiger Konstantinos Manolas vom SSC Neapel ist mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro der teuerste Spieler in den eigenen Reihen.

 

Finnland – Griechenland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Ein Blick auf die Quoten offenbart Finnland als leichten Favoriten in dieser Begegnung. Dies ist in erster Linie auf das Heimrecht zurückzuführen. Die Gäste sollten aber keineswegs unterschätzt werden. Der Trainerwechsel dürfte das Team belebt haben und sicher für neuen Schwung in den eigenen Reihen sorgen. Eine reine Siegwette halten wir im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose für sehr gewagt. Wir rechnen jedoch mit Toren auf beiden Seiten und raten somit auf den Markt „beide Teams treffen“ zu wetten. Die Quote ist als extrem verlockend zu betiteln.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen? JA

Beste Wettquote* bei Bet365: 2.37 (Quotenstand: 04. September 2019, 14:24 Uhr)



Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!



Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Griechenland – Bosnien und Herzegowina Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Schweden – Spanien Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Schweiz – Irland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Frankreich – Türkei Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Ukraine – Portugal Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Bulgarien – England Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Estland – Deutschland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Slowenien – Österreich Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020


Top 5 Online Wettanbieter