Gruppen Auslosung zur EM 2016 – Deutschland trifft auf Polen und Irland

25. Februar 2014 | gepostet in Fussball EM News
Fussball EM News

Nach der kommenden Weltmeisterschaft ist vor der nächsten Europameisterschaft. Jetzt wurden die Gruppen der EM Qualifikation ausgelost. Deutschland trifft unter anderem auf Polen und Irland und wird klar als Favorit in die Quali gehen. Die Deutschland EM Gruppe ist also mehr als machbar. Hier die gesamte EM Auslosung:

 

  • Gruppe A: Niederlande, Kasachstan, Island, Lettland, Türkei, Tschechien

Die Niederlande landen mit der Türkei und Tschechien in einer Gruppe. Sicherlich eine lösbare Aufgabe, um sich als erste Mannschaft in der Gruppe zu qualifizieren. Für Kasachstan, Island und Lettland wird es naturgemäß sehr schwer werden.

  • Gruppe B: Bosnien-Herzegowina, Andorra, Zypern, Wales, Israel, Belgien

Bei der WM mit dabei, hat Bosnien-Herzegowina in Gruppe B gute Chancen sich auch für das nächste große Turnier zu qualifizieren. Stärkster Gegner dürfte aber Belgien sein, ebenfalls WM Teilnehmer. Diese beiden Teams werden den ersten Platz wohl unter sich ausmachen.

  • Gruppe C: Spanien, Luxemburg, Mazedonien, Weißrussland, Slowakei, Ukraine

Der amtierende Europameister Spanien will zu nächsten Titelverteidigung. Zumindest die Qualifikation dürfte eine lösbare Aufgabe sein. Die stärkste Gegenwehr wird es von der Slowakei und der Ukraine geben, die sich beide nicht für die WM qualifizieren konnten.

  • Gruppe D: Deutschland, Gibraltar, Georgien, Schottland, Polen, Irland

Deutschland geht so gut wie immer als Favorit in die EM Qualifikationsgruppen, so auch dieses Mal. Die Gruppe ist bis auf Gibraltar durchschnittlich bis gut besetzt. Polen und Irland dürften die stärksten Konkurrenten sein, auch Schottland rechnet sich vielleicht Chancen aus. Für Gibraltar und Georgien wird es hingegen sehr schwer werden. Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft findet schon am 7.September 2014 gegen Schottland statt.

  • Gruppe E: England, San Marino, Litauen, Estland, Slowenien, Schweiz

Die Engländer würden sich wohl nicht über einen Gewinn der EM 2016 beschweren, doch bis dahin ist noch ein langer Weg. Die Chancen in der Qualifikation stehen nicht schlecht, aber mit Slowenien und der Schweiz gibt es zwei Gegner, die potenziell durchaus für eine Überraschung sorgen können. San Marino und Litauen haben es natürlich sehr schwer.

  • Gruppe F: Griechenland, Färöer, Nordirland, Finnland, Rumänien, Ungarn

Ungefähr seit Amtsantritt Otto Rehagels muss man immer mit den Griechen in der Qualifikation rechnen. So auch dieses Mal. Stärkste Konkurrenz ist Rumänien, gefolgt von Ungarn und Finnland. Färöer und Nordirland werden sicherlich motiviert zu Werke gehen, aber wohl keine Rolle in den vorderen Bereichen spielen.

  • Gruppe G: Russland, Liechtenstein, Moldau, Montenegro, Österreich, Schweden

Die Gruppe G ist besonders interessant, da es hier keinen Topfavoriten auf den EM Titel gibt, wohl aber drei Teams, die sich unter Umständen auf Augenhöhe begegnen könnten. Russland, Österreich und Schweden werden um Platz 1 der Gruppe kämpfen, während Liechtenstein, Moldau und Montenegro wohl eher ins Hintertreffen geraten werden.

  • Gruppe H: Italien, Malta, Aserbaidschan, Bulgarien, Norwegen, Kroatien

Die Italiener gehen als Favoriten in Gruppe H und werden noch am ehesten Probleme mit Kroatien bekommen. Der erste Platz muss hier also noch nicht vergeben sein. Bulgarien und Norwegen folgen, werden es aber schwer haben. Gleiches gilt natürlich auch für Malta und Aserbaidschan.

  • Gruppe I: Portugal, Albanien, Armenien, Serbien, Dänemark

In Gruppe I scheint es zum Duell Portugal gegen Dänemark zu kommen. Beide potenzieller EM Teilnehmer. Auch Serbien wird versuchen, seine Chancen zu nutzen. Albanien und Armenien bleiben wohl außen vor, wenn es um die tatsächliche Qualifikation geht.

Bei den EM Wettanbieter, wie auch Bwin oder Bet365, gibt es bereits jetzt schon Quoten zur Qualifikation oder auch das Turnier. Sicherlich kann es teilweise nicht schaden, noch die WM abzuwarten, bevor man mit dem Setzen beginnt.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter