Österreich – Belgien Tipp 25.03.2011 (20:30 Uhr), EM Qualifikation 2011 Gruppe A – Vorschau, Analyse und Wettquoten

23. März 2011 | gepostet in EM Spiele (Prognose & Tipps)
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Am Freitag startet die EM Qualifikation zur EM 2012 in Polen und der Ukraine in die nächste Runde. In der EM Gruppe A erwartet Österreich im Ernst-Happel-Stadion die Belgier. Mit einem Heimsieg könnten die ÖFB-Kicker den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A festigen und untermautern. Bei einer Niederlage würden sich die Belgier vermutlich aus dem EM Qualifikationsrennen verabschieden. Bereits im Hinspiel lag viel Spannung und Dramatik in der Luft. In einem unglaublich spannenden Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 4:4 Unentschieden. Erwartet die Fußballfans beider Lager ein ähnlich spannender Fußball-Krimi am Freitagabend?

Die Ausgangslage in der EM Qualifikationsgruppe A gestaltet sich wie folgt: Der ganz große Favorit auf den Gruppensieg ist Deutschland. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen bei einem Torverhältnis von 13:1 führen die DFB-Kicker souverän die Gruppe A an. Dahinter kämpfen Österreich, die Türkei und Belgien um den zweiten Tabellenplatz. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto (3 absolvierte Spiele) und 7 Punkten auf der Haben-Seite liegen die Österreicher auf den zweiten Tabellenplatz. Im Anschluss folgen die Türkei (4 Spiele / 6 Punkte) und Belgien (4 spiele / 4 Punkte). Derzeitig haben die ÖFB-Kicker die besten Karten im Kampf um den zweiten Tabellenplatz auf der Hand. Die junge Constantini-Elf ist im laufenden Wettbewerb noch ungeschlagen und rechnet sich somit realistische Chancen auf die Endrunde aus. Allerdings sollten die bislang erzielten Ergebnisse nicht überbewertet werden – Kasachstan und Aserbaidschan sind eher als Drittliga Mannschaften zu betrachten. ÖFB-Coach Didi Constantini muss im Heimspiel gegen Belgien auf Innenverteidiger Sebastian Prödl (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel) und Mittelfeldspieler Veli Kavlak (Ermüdungsbruch) verzichten. Zu dem ist Paul Scharner nach dem 4:4 im Hinspiel für das Rückspiel gesperrt (Rote Karte wegen Tätlichkeit). Auch der Gegner hat mit einigen personellen Problemen zu kämpfen. Mit Mittelfeldmotor Fellaini (Knöchelverletzung) und Jonathan Legear fallen gleich 2 wichtige Schlüsselspieler bei den Belgiern aus. Ferner ist der Einsatz von Wunderkind Romelu Lukaku gefährdet. Ganz Belgien zittert nun um das Stürmertalent.

Für die Belgier wird dies vermutlich die letzte Chance im Kampf um die Teilnahme für die EM 2012 in Polen und der Ukraine sein. Somit erwarten wir ein offenes und spannendes Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung:

Österreich

Macho – Dag, Dragovic/Schiemer, Pogatetz, Fuchs – Schiemer/Baumgartlinger, Alaba – Harnik/Korkmaz, Junuzovic, Arnautovic – Maierhofer

Belgien

Proto – Alderweireld, Kompany, Lombaerts, Vertonghen – Hazard, Simons, Defour, Witsel – Ogunjimi, Lukaku/Vossen

Formcheck Österreich und Belgien:

Österreich

09/02/2011  Int. Freundschaftsspiele  Niederlande vs. Österreich  N – 3:1  
17/11/2010  Int. Freundschaftsspiele  Österreich vs. Griechenland  N – 1:2  
12/10/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Belgien vs. Österreich  U – 4:4  
08/10/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Österreich vs. Aserbaidschan  S – 3:0  
07/09/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Österreich vs. Kasachstan  S – 2:0  
11/08/2010  Int. Freundschaftsspiele  Österreich vs. Schweiz  N – 0:1 

Belgien

09/02/2011  Int. Freundschaftsspiele  Belgien vs. Finnland  U – 1:1  
17/11/2010  Int. Freundschaftsspiele  Russland vs. Belgien  S – 0:2  
12/10/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Belgien vs. Österreich  U – 4:4  
08/10/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Kasachstan vs. Belgien  S – 0:2  
07/09/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Türkei vs. Belgien  N – 3:2  
03/09/2010  EM-Qualifikation, Gruppe A  Belgien vs. Deutschland  N – 0:1 

Österreich: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

Belgien: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Österreich verlor die letzten beiden Freundschaftsspiele in Folge. Besonders die Hintermannschaft der ÖFB-Elf entpuppte sich oftmals als sehr anfällig. Die Belgier sind seit 4 Partien ungeschlagen. Formtechnisch bewegen sich beide Mannschaften auf einem ähnlichen Level. In der EM Qualifikation sind die Össis mit 2 Siegen und 1 Unentschieden noch ungeschlagen. Allerdings sind Aserbaidschan (3:0 Heimsieg) und Kasachstan (2:0 Heimsieg) eher als Aufbaugegner zu betrachten. Im Härtetest in Belgien holte Österreich ein leistungsgerechtes 4:4 Unentschieden. Die Belgier verbuchen eine Bilanz in der EM Qualifikationsgruppe A von: 1 Sieg, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen und stehen bereits mit dem Rücken zur Wand. Mit Deutschland (0:1 Heimniederlage) und der Türkei (1:2 Auswärtsniederlage) hatte Belgien bereits die Schwerkaliber in der EM Qualifikationsgruppe A vor der Brust.

Direktvergleich – Die letzten 5 direkten Begegnungen:

14.06.1959: Österreich – Belgien 4:2 (Freundschaftsspiel)

22.03.1978: Belgien – Österreich 1:0 (Freundschaftsspiel)

28.03.1979: Belgien – Österreich 1:1 (EM-Qualifikation)

02.05.1979: Österreich – Belgien 0:0 (EM-Qualifikation)

12.10.2010: Belgien – Österreich 4:4 (EM-Qualifikation)

1 Sieg Österreich – 3 Unentschieden – 1 Sieg Belgien

3 der letzten 5 Aufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften endete jeweils mit einem Unentschieden. Die Gesamtstatistik führt allerdings Österreich mit 9 Siegen, bei 3 Unentschieden und nur 1 Niederlage gegen Belgien an. Somit tendiert der Direktvergleich zu einem knappen Sieg der ÖFB-Elf.

EM Qualifikationskader Österreich:
 
Tor:
Pascal Grünwald (FC Wacker Innsbruck), Jürgen Macho (Panionios Athen), Helge Payer (SK Rapid Wien)
 
Verteidigung:
Ekrem Dag (Besiktas Istanbul), Aleksandar Dragovic (FC Basel, Christian Fuchs (1. FSV Mainz 05), Florian Klein (FK Austria Wien), Emanuel Pogatetz (Hannover 96), Franz Schiemer (Red Bull Salzburg), Manuel Ortlechner (Austria Wien)
 
Mittelfeld:
David Alaba (TSG 1899 Hoffenheim), Marko Arnautovic (SV Werder Bremen), Julian Baumgartlinger (FK Austria Wien), Martin Harnik (VfB Stuttgart), Zlatko Junuzovic (FK Austria Wien), Ümit Korkmaz (VfL Bochum), Yasin Pehlivan (SK Rapid Wien), Paul Scharner (West Bromwich Albion)
 
Sturm:
Erwin Hoffer (1. FC Kaiserslautern), Marc Janko (Twente Enschede), Roland Linz (FK Austria Wien), Stefan Maierhofer (MSV Duisburg), Roman Wallner (Red Bull Salzburg)
 
 
EM Qualifikationskader Belgien:
 
Tor:
Simon Mignolet (Sunderland AFC), Jean-Francois Gillet (AS Bari), Silvio Proto (RSC Anderlecht)
 
Verteidigung:
Laurent Ciman (Standard Lüttich), Toby Alderweireld (Ajax Amsterdam), Vincent Kompany (Manchester City), Jan Vertonghen (Ajax Amsterdam), Daniel Van Buyten (FC Bayern München), Nicolas Lombaerts (Zenit St. Petersburg), Sebastien Pocognoli (Standard Lüttich), Vadis Odjidja-Ofoe (Club Brügge), Anthony Vanden Borre (KRC Genk),
 
Mittelfeld:
Timmy Simons (1. FC Nürnberg), Marvin Ogunjimi (KRC Genk), Axel Witsel (Standard Lüttich), Eden Hazard (Lille OSC), Kevin Mirallas (Olympiakos Piräus), Jelle van Damme (Standard Lüttich), Steven Defour (Standard Lüttich), Nacer Chadli (FC Twente Enschede)
 
Angriff:
Romelu Lukaku (RSC Anderlecht), Jelle Vossen (KRC Genk), Dries Mertens (FC Utrecht), Moussa Dembélé (Fulham FC), Bjorn Vlemnickx (NEC Nijmegen)

Wettquoten Österreich gegen Belgien im Überblick:

Bet365

Sieg Österreich: 2.50

Unentschieden: 3.25

Sieg Belgien: 2.80

Tipico

Sieg Österreich: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Belgien: 2.80

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Mit einem Sieg würde Österreich einen großen Schritt in Richtung Teilnahme zur EM 2012 in Polen und der Ukraine machen. Die Belgier werden dann so gut wie draußen. Angesichts der kommenden sehr schweren Partien (29.03. Türkei und 03.06. Deutschland) werden die ÖFB-Kicker alles versuchen, um den Platz als Sieger zu verlassen. In jedem Fall würde man sich eine gute Ausgangslage verschaffen. Dennoch dürfen die Belgier nicht unterschätzt werden. Das Spiel in Österreich dürfte der letzte rettende Strohhalm sein. Für Belgien kann eigentlich nur ein Sieg zählen. Insbesondere die Abwehr der Belgier ist nicht zu verachten und könnte die ÖFB-Elf zur Verzweiflung treiben. Im Hinspiel hatte man Österreich sicherlich unterschätzt. Anders ist das 4:4 kaum zu erklären. Aufgrund der Ausgangslage ist jeder Ausgang denkbar. Beide Mannschaften begegnen sich auf einem ähnlichen Level. Die ÖFB-Elf hat den Heimvorteil auf ihrer Seite. Der größere Druck lastet auf den Belgiern, die unbedingt gewinnen müssen. Vielleicht ein kleiner Vorteil für die Hausherren. Auf der anderen Seite zählt die Abwehr der Österreicher nicht immer zu den sichersten. Bereits im Hinspiel fielen 8 Tore! Da auch hier alles für ein offenes Match spricht, tippen wir auf ein Over 2,5 Tore Ergebnis. Zu dem favorisieren wir die Österreicher knapp auf einen Heimsieg. Als Absicherung nehmen wir das Remis Geld zurück mit in den Wett Tipp.

EM-Wetten Tipp: Over 2,5 / Sieg Österreich (Unentschieden – Wette ungültig)

Wettquote auf Bet365: 1.95 / 1.72



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Interwetten Logo Interwetten 110€ Bonus www.interwetten.com