Portugiesische Nationalmannschaft – Portugal EM Kader 2012

14. Mai 2012 | gepostet in EM Wetten & Quoten
Portugal

Trainer: Paulo Bento

EM-Teilnahmen: 5

Größte EM-Erfolge: Vize-Europameister (2004), Halbfinale (1984 und 2000)

Die Portugiesen nehmen bereits zum sechsten Mal an der EM-Endrunde teil. Seinen größten Erfolg verbuchte Portugal bei der EM 2004. Bei der Europameisterschaft im eigenen Land konnte man bis ins EM Finale einziehen. Hierbei handelte es sich um die erste Finalteilnahme der Portugiesen. Im Endspiel musste man sich jedoch gegen Griechenland mit 0:1 geschlagen geben. Im Jahre 2008 konnte man sich ebenfalls qualifizieren. Dort musste sich Portugal jedoch im Viertelfinale gegen die deutsche Nationalmannschaft mit 2:3 geschlagen geben. Für die Euro 2012 hat die portugiesische Nationalmannschaft das Ticket erst spät gelöst. In der EM Qualifikationsphase wurde man nur Gruppenzweiter und musste sich somit in den Playoffs gegen Bosnien-Herzegowina behaupten. Am Ende konnte man das Ticket für die EM 2012 aufgrund eines 6:2 Sieges im Rückspiel einlösen. Es bleibt abzuwarten, wie stark sich Portugal bei dieser Europameisterschaft 2012 präsentieren wird. Die Erwartungen sind hoch, doch wird man diesen auch gerecht werden können?

Portugal Trainer:

Seit September 2010 hat Paulo Bento das Traineramt übernommen. Er trat die Nachfolge von Carlos Queiroz an und konnte sofort mit einem 4:0 Erfolg gegen den Welt- und Europameister Spanien überzeugen. Bento war bereits sehr erfolgreich als Trainer von Sporting Lissabon. 2006/07 und im darauf folgenden Jahr konnte er den portugiesischen Pokal mit Sporting gewinnen. Die Meinungen über Coach Bento gehen in der Mannschaft auseinander. Einige Spieler halten ihn für den richtigen Mann, um das Team zum Erfolg zu führen und andere sehen ihn nicht als Führungsperson an. Sicher hat er keine leichte Aufgabe mit einer Mannschaft von Individualisten. Dem portugiesischen Verband ist dies jedoch egal, Medienberichten zur Folge muss Paulo Bento bei der EM 2012 erfolgreich sein, ansonsten scheint seine Karriere als Nationalcoach beendet zu sein.

Bekannte Spieler:

Wer an Portugal denkt, dem stößt sofort der Name Cristiano Ronaldo in den Kopf. Er hat einen Marktwert von 90 Millionen Euro und verkörpert somit den teuersten Spieler in der Nationalelf. Zurzeit spielt er bei Real Madrid und konnte in der spanischen Primera Division bereits 45 Tore erzielen. Er ist somit in Topform. Weitere Eckpfeiler der portugiesischen Nationalmannschaft werden durch Nani und Pepe verkörpert. Pepe verdient seine Brötchen ebenfalls bei Real Madrid und zeichnet sich durch einen Marktwert von 28 Millionen Euro aus. Nani gilt als Kreativstation im Mittelfeld und zählt wohl zu den besten Mittelfeldakteuren, die es momentan gibt. Er ist bei Manchester United unter Vertrag und weist einen Marktwert von 36 Millionen Euro auf. Dennoch sorgten in den letzten Monaten viele Skandale rund um die Mannschaft für Aufsehen. Zum einen wurde Altstar Ricarda Carvalho nach Unstimmigkeiten mit dem Trainer für ein Jahr gesperrt und Jose Bosingwa wollte unter Trainer Bento nie wieder das Trikot der Portugiesen anziehen. Aufgrund dieser Aussage wurde er auch aus der Mannschaft verbannt. In der Vergangenheit machte man somit eher negative Schlagzeilen. Ob Portugal bei dieser EM als geschlossene Mannschaft auftreten wird, ist fraglich. Dennoch haben Sie großes Potential.

Stärken:

Die Offensive der Portugiesen ist gut bestückt. Klangvolle Namen wie Cristiano Ronaldo oder auch Nani werden sicher bei dem einen oder anderen Gegner Eindruck schinden. Als absoluter Welt-Star gilt natürlich Ronaldo. Er verkörpert die größte Gefahr bei Portugal und kann ein Spiel alleine entscheiden. Auch die portugiesische Abwehr ist mit Pepe, Alves und Coentrão gut besetzt. Die Mannschaft hat an sich großes Potential und könnte es mit der richtigen Führung bei der EM 2012 sehr weit bringen. Auch im Tor hat man mit Rui Patrício einen relativ sicheren Rückhalt.

Schwächen:

Aufgrund der zuletzt negativen Schlagzeilen in den Medien ist sicher Unruhe ins Team eingekehrt. Allgemein lässt sich sagen, dass die Portugiesen oftmals nicht als Mannschaft auf dem Platz agieren. Sie spielen nicht füreinander.  Mit Nani und Ronaldo haben sie gute Offensivkräfte, doch wenn diese erfolgreich aus dem Spiel genommen werden, sieht es schlecht um die Offensive Portugals aus. Weiterhin bleibt zu sagen, dass Cristiano Ronaldo noch nicht in der Führungsposition ist. Er ist ein zweifelsohne  ein extrem guter Spieler, dennoch muss es gelernt sein, eine Mannschaft mit vielen Individualisten zu führen.

Portugal EM-Qualifikation:

In der EM-Qualifikation konnten die Portugiesen nicht wirklich überzeugen. In der EM Qualifikationsgruppe H sicherte man sich hinter Dänemark den zweiten Tabellenplatz. Man konnte sich nicht die Tabellenführung ergattern, da man im letzten Spiel gegen die Dänen mit 1:2 verlor. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen mussten die Portugiesen in die Play Offs. Der Gegner hieß Bosnien-Herzegowina. Im Hinspiel kamen Ronaldo, Nani & Co nicht über eine mageres 0:0 hinaus. Das Rückspiel wurde dann in Lissabon bestritten. Hier setzte sich Portugal mit 6:2 durch und konnte eines des heiß begehrten Tickets für die EM-Endrunde 2012 erlangen.

Potential / Chancen:

Portugal hat bereits in der Gruppenphase keine leichten Gegner. Mit Deutschland, Holland und Dänemark trifft man schon in der EM Vorrunde auf die ganz dicken Brocken. Die Deutschen und die Holländer werden bei den zahlreichen Online Wettanbietern, neben Spanien, also Favorit auf den EM-Titel gehandelt. Sollten diese beiden ihrer Favoritenrolle gerecht werden, würde das bereits in der Vorrunde das Ausscheiden für die Portugiesen bedeuten. Dennoch hat die Mannschaft ein gutes Potential. Mit Cristiano Ronaldo, Nani und auch Pepe haben sie erstklassige Fußballkünstler, die alle auf internationalem Spitzenniveau spielen, in ihren Reihen. Sollte Portugal die EM Gruppenphase überstehen, ist der Mannschaft fast alles zuzutrauen.

Portugal EM 2012 Wettquoten:

Aktuelle Bet365 Wettquote auf Portugal als Europameister: 21,00

Vor der EM lag die Wettquote auf Portugal bei 21,00 (Stand 14.05.2012)

EM-Kader Portugal 2012 – Portugiesische Nationalmannschaft:

Tormänner:

Beto (CFR Cluj),

Eduardo (Benfica Lissabon),

Rui Patrício (Sporting Lissabon)

Abwehrspieler:

Bruno Alves (Zenit Sankt Petersburg),

Fábio Coentrão(Real Madrid),

Pereira (Sporting Lissabon),

Pepe (Real Madrid),

Miguel Lopes (Sporting Braga),

Ricardo Costa (Valencia)

Rolando (FC Porto)

Mittelfeldspieler:

Hugo Viana (Sporting Braga),

Moutinho (FC Porto),

Custódio (Sporting Braga),

Miguel Veloso (FC Genua),

Raul Meireles (Chelsea),

Ruben Micael (Real Saragossa)

Stürmer:

Cristiano Ronaldo (Real Madrid),

Hugo Almeida (Besiktas),

Hélder Postiga (Real Saragossa),

Nani (Manchester United),

Nelson Oliveira (Benfica),

Ricardo Quaresma (Besiktas),

Silvestre Varela (FC Porto)

Stand: 29.05.2012

Weitere EM Mannschaftsanalysen:

Weitere Analysen zu den EM 2012 Teams sowie den EM Kader der jeweiligen Mannschaften, die an der Fussball Europameisterschaft 2012 teilnehmen, finden Sie in unserem EM Team Bereich.

 


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter