EM Testspiele

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu EM Testspiele und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Prognose Slowenien – Türkei 2016, EM Testspiel
3. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 05.06.2016 um 20:15 Uhr, bestreitet die türkische Nationalmannschaft in Slowenien im Stozice-Stadion in Ljubljana gegen die slowenische Fußball-Nationalelf den letzten Härtest vor der Europameisterschaft in Frankreich. Das slowenische Nationalteam konnte sich für die Europameisterschaft in Frankreich nicht qualifizieren und scheiterte in den Playoff-Spielen. Die Türkei dagegen konnte sich diese Partien ersparen und löste das EM-Ticket als der beste Gruppendritte aller neun Qualifikationsgruppen direkt.

Teamcheck Slowenien

Die Mannschaft von Srecko Katanec war dem Traum der EURO 2016 ganz nah, am Ende scheiterte man aber in den Playoff-Spielen am deutschen Gruppengegner Ukraine mit 0:2 und vor heimischer Kulisse im Rückspiel mit einem 1:1. Dabei sah es lange gut aus. Cesar brachte die Slowenen schon früh mit 1:0 in Führung. Lange drängte man auf den benötigten zweiten Treffer, um die Verlängerung zu erreichen. Der Ausgleich in der 97. Minute begrub dann alle Träume und man wird mit einem weinenden Auge als Zuschauer den Blick nach Frankreich richten.

Die Katanec-Elf wurde in der Qualifikation also dritter hinter England und der Schweiz. Kleinere Nationalteams wie Estland, Litauen und San Marino konnte man erwartungsgemäß hinter sich lassen. Genau gegen diese drei Gegner holte man aus den letzten drei Quali-Spielen sieben Zähler und machte die Playoffs erst möglich. Drei Länderspiele auf freundschaftlicher Ebene absolvierte man in diesem Jahr. Angefangen mit einem 1:0 Sieg über Mazedonien. Es folgte eine 0:1 Pleite in Nordirland und vergangenen Montag eine beachtliche Nullnummer in Schweden.

Neben Star-Torhüter Jan Oblak von Atletico Madrid stehen mit Kevin Kampl, Josip Ilicic und Robert Beric weitere Hochkaräter im Kader.

Milivoje Novakovic traf in der EM-Qualifikation sechs Mal und war damit bester Knipser für sein Land. Bostjan Cesar netzte drei Mal ein.

Teamcheck Türkei

Die türkische Nationalmannschaft musste nach dem 1:0 Testspielsieg vergangenen Sonntag gegen Montenegro (Tor: Topal, 94.) ganze acht Spieler streichen und den endgültigen EM-Kader für die Europameisterschaft bekannt geben. Neben den Bundesliga-Legionären Hakan Calhanoglu, Nuri Sahin und Yunus Malli, nominierte Nationalcoach Fatih Terim mit Ardar Turan, Burak Yilmaz und Talent Emre Mor weitere Legionäre für die EURO. Ein alter Bekannter mit Gökhan Töre wurde allerdings gestrichen. Zuletzt war die Türkei bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz zugegen und kam sogar bis ins Halbfinale. Dort unterlag man dann aber Deutschland mit 2:3 und schied aus.

Die Terim-Elf spielte ein starkes Jahr 2015 und blieb ungeschlagen. Die letzten drei Quali-Spiele konnte die Türkei sogar in Folge zu Null gewinnen gegen Holland, Tschechien und Island. Nach schwachem Start in die Qualifikation reichte es aber nur zum dritten Platz in Gruppe A hinter Tschechien und Island, aber vor den Niederlanden. Während man 2015 alle vier Freundschaftsspiele gewinnen konnte, ging es in diesem Jahr fast genauso erfolgreich weiter. Die Länderspiele gegen Schweden und in Österreich konnten gewonnen werden. Es folgte die 1:2 Niederlage in England und vor wenigen Tagen der Last-Minute Sieg gegen Montenegro.

Burak Yilmaz (4 Tore) und Inan Selcuk (3) trafen für das türkische Nationalteam in der Quali am häufigsten und waren damit die Garanten für die EM-Teilnahme.

Slowenien Spielergebnisse

30/05/16 Freundschaftsspiele Schweden – Slowenien U – 0:0
28/03/16 Freundschaftsspiele Nordirland – Slowenien N – 1:0
23/03/16 Freundschaftsspiele Slowenien – Mazedonien S – 1:0
17/11/15 EM – Quali Playoffs Slowenien – Ukraine U – 1:1
14/11/15 EM – Quali Playoffs Ukraine – Slowenien N – 2:0

Slowenien: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Türkei Spielergebnisse

29/05/16 Freundschaftsspiele Türkei – Montenegro S – 1:0
22/05/16 Freundschaftsspiele England – Türkei N – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiele Österreich – Türkei S – 1:2
24/03/16 Freundschaftsspiele Türkei – Schweden S – 2:1
17/11/15 Freundschaftsspiele Türkei – Griechenland U – 0:0

Türkei: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 03. Juni 2016)

Statistik: Head to Head

31/05/13 Freundschaftsspiele Türkei – Slowenien 0:2

1 Sieg Slowenien – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Türkei

Wett-Quoten Slowenien vs Türkei

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Slowenien: 3.00

Unentschieden: 3.20

Sieg Türkei: 2.37

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Slowenien: 2.90

Unentschieden: 3.10

Sieg Türkei: 2.40

(Stand: 03. Juni 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Einen echten Favoriten gibt es in diesem Freundschaftsspiel nicht. Slowenien hadert noch etwas mit dem unnötigen Aus in den Playoff-Spielen gegen die Ukraine, während die Türkei seit über einem Jahr einen richtig guten Lauf hat und bis auf das England Spiel vor paar Tagen fast alles gewinnen konnte, inklusive erfolgreiche Qualifikation für Frankreich. Die Terim-Elf wird das Freundschaftsspiel ernster angehen als die Slowenen, da es für sie der letzte Test vor Turnierstart ist. Aus diesem Grund und der aktuellen Form, tippen wir auch auf einen Sieg für die Türkei.

Fussis Wett Tipp: Sieg Türkei

Wettquote bei Tipico: 2.40


Prognose Serbien – Russland 2016, Testspiel
3. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 05.06.2016 um 18 Uhr, treffen die Fußballnationalmannschaften von Serbien und Russland auf neutralem Platz in Monaco im Stade Louis II aufeinander. Die Serben sind bei der Europameisterschaft in Frankreich nicht dabei und enttäuschten bei der Qualifikation maßlos. Die „Sbornaja“ konnte sich für die Endrunde qualifizieren und spielt bei der EURO in einer Gruppe mit England, der Slowakei und Wales.

Teamcheck Serbien

Die Mannschaft von Slavoljub Muslin wurde in der abgelaufenen Fünfer-Gruppe bei der EM-Qualifikation nur Vierter und konnte gerade einmal Armenien hinter sich lassen. Nach dem Skandal-Spiel gegen Albanien wurden den „weißen Adlern“ zwar drei Punkte abgezogen, die Europameisterschaft hätte man mit drei Punkten mehr trotzdem verpasst. Nach der Gruppenphase hatte man nur vier Punkte auf der Habenseite. Das letzte Länderspiel auf freundschaftlicher Ebene bestritt Serbien vergangenen Dienstag gegen Israel und konnte sich mit 3:1 durchsetzen. Die Tore für die Hausherren schossen Ivanovic (34.), Milunovic (74.) und Tadic (82.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich kassierte man in der 50. Minute durch Zahavi (Foulelfmeter).

Zuletzt waren die Serben 2010 in Südafrika bei einem großen Turnier dabei. Bei der WM schied man allerdings nach der Vorrunde nach Niederlagen gegen Ghana und Australien aus. Gegen Deutschland gelang die Sensation mit einem 1:0 Sieg. Die Muslin-Elf ist in diesem Jahr in den Testspielen gut dabei. In Polen fing es mit einer 0:1 Niederlage zwar nicht gut an, danach feierte man aber drei Siege in Folge in Estland, sowie zuhause gegen Zypern und Israel.

Der serbische Nationalkader hat so einige Stars in den eigenen Reihen. Matija Nastasic, Aleksandar Kolarov, Kapitän Branislav Ivanovic, Nemanja Matic, Dusan Tadic, Adem Ljajic, Filip Kostic, Lazar Markovic und Aleksandar Mitrovic.

Zoran Tosic war mit drei Treffern in der EM-Quali der erfolgreichste Torschütze der Serben. Adem Ljajic freute sich über zwei Tore.

Teamcheck Russland

Die Russen konnten sich in der Qualifikation hinter Österreich Platz zwei sichern und lösten das Euro-Ticket direkt. Die Mannschaft von Leonid Slutski hatte in der Sechser-Gruppe schwerere Gegner als die Serben. Neben Gruppensieger Österreich waren noch die Schweden und Montenegro zugegen. Mit Liechtenstein und Moldawien spielten zwei Außenseiter in Gruppe G. Mit zwei Zählern vor den Schweden konnte Russland die Playoff-Spiele mit 20 Punkten vermeiden. Das letzte Länderspiel absolvierte man letzten Dienstag in Innsbruck gegen Tschechien und unterlag mit 1:2. Kokorin brachte die „Sbornjaja“ schon in der 6. Minute in Führung. Rosicky (49.) und Necid (90.) konnten die Partie aber drehen und fügten den Russen eine Last-Minute Niederlage zu.

Die Slutski-Elf war vor zwei Jahren bei der WM in Brasilien dabei und musste nach zwei Unentschieden gegen Südkorea und Algerien, sowie nach der Niederlage gegen Belgien vorzeitig die Heimreise antreten. Für Russland begann das Fußballjahr 2016 besser als für Serbien. Mit einem 3:0 Heimsieg gegen Litauen kam man gut ins neue Jahr. Danach folgten aber die beiden Pleiten in Frankreich und vor wenigen Tagen die bittere Pleite gegen Tschechien.

Neben Star-Keeper Igor Akinfeev hat Russland mit Igor Smolnikov, Oleg Shatov, Pavel Mamaev, Dimitri Kombarov, sowie den beiden Mittelstürmern Artem Dzyuba und Aleksandr Kokorin weitere Akteure mit internationalem Format im Nationalkader.

Artem Dzyuba erzielte in der EM-Qualifikation acht Tore und war damit bester Knipser der „Sbornaja“. Aleksandr Kokorin traf drei Mal ins Schwarze.

Serbien Spielergebnisse

31/05/16 Freundschaftsspiele Serbien – Israel S – 3:1
25/05/16 Freundschaftsspiele Serbien – Zypern S – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiele Estland – Serbien S – 0:1
23/03/16 Freundschaftsspiele Polen – Serbien N – 1:0
13/11/15 Freundschaftsspiele Tschechien – Serbien N – 4:1

Serbien: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Russland Spielergebnisse

01/06/16 Freundschaftsspiele Russland – Tschechien N – 1:2
29/03/16 Freundschaftsspiele Frankreich – Russland N – 4:2
26/03/16 Freundschaftsspiele Russland – Litauen S – 3:0
17/11/15 Freundschaftsspiele Russland – Kroatien N – 1:3
14/11/15 Freundschaftsspiele Russland – Portugal S – 1:0

Russland: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 03. Juni 2016)

Statistik: Head to Head

15/11/13 Freundschaftsspiele Russland – Serbien 1:1
10/08/11 Freundschaftsspiele Russland – Serbien 1:0
28/05/08 Freundschaftsspiele Russland – Serbien 2:1

0 Siege Serbien – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Siege Russland

Wett-Quoten Serbien vs Russland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Serbien: 3.00

Unentschieden: 3.20

Sieg Russland: 2.40

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Serbien: 3.10

Unentschieden: 3.20

Sieg Russland: 2.35

(Stand: 03. Juni 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Auf neutralem Platz sehen wir in diesem Freundschaftsspiel keinen Favoriten. Russland spielte die deutlich stärkere Qualifikation und ist bei der EURO in Frankreich dabei, während Serbien auf ganzer Linie enttäuschte und das Turnier verpassen wird. Ein Selbstgänger wird das Länderspiel für die „Sbornaja“ aber nicht werden. Die „weißen Adler“ sind in den letzten Testspielen gut drauf gewesen und haben im Vergleich zu Russland auch den qualitativ besseren Kader beisammen. In Form ist die Muslin-Elf aber beileibe nicht. Wir tippen auf einen knappen Sieg für Russland.

Fussis Wett Tipp: Sieg Russland

Wettquote bei Bet365: 2.40


Prognose Österreich – Holland 2016, Testspiel
3. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Samstagabend, den 04.06.2016 um 20:30 Uhr, hat sich das ÖFB-Team kurz vor EM-Start mit der holländischen Fußballnationalmannschaft einen hochkarätigen Gegner zum Testspiel im Wiener Ernst-Happel Stadion eingeladen. Die Alpenkicker spielten eine starke EM-Qualifikation und sind zurecht bei der Endrunde in Frankreich dabei. In Gruppe F wird man auf Ungarn, Portugal und Island treffen. Die Niederländer vergeigten die EURO-Teilnahme in den letzten Quali-Partien und werden beim fußballerischen Highlight 2016 zuhause bleiben müssen.

Teamcheck Österreich

Die Mannschaft von Marcel Koller marschierte regelrecht durch die Qualifikation für Frankreich und verlor in Gruppe G nicht ein einziges Spiel. Von zehn Partien konnte man neun für sich entscheiden. Das einzige Unentschieden gab es gleich am 1. Spieltag zuhause gegen Schweden. Also gelang Österreich neun Pflichtspiel-Siege in Serie. Das letzte Testspiel absolvierte man letzten Dienstag gegen Malta und wurde den Erwartungen mit dem 2:1 Sieg gerecht. Für die Alpenkicker trafen Arnautovic (4.) und Schöpf (18.). Ein Eigentor von Alaba sorgte für den Ehrentreffer für Malta (87.).

Die Koller-Elf blickt auf keine gute Vergangenheit zurück. Zuletzt war man bei der Europameisterschaft 2008 dabei, aber auch nur, weil man als Gastgeber zusammen mit der Schweiz das Turnier austragen durfte. Mit zwei Pleiten gegen Kroatien und Deutschland, sowie einem Remis gegen Polen, war selbst die Heim-EM schon nach der Vorrunde vorbei. Mit der Nationalmannschaft von früher hat die heutige Elf aber nicht mehr viel zu tun. Nach der starken Quali läuft es auch in den Freundschaftsspielen dieses Jahr mehr gut als schlecht. Gegen Albanien und Malta gab es jeweils einen 2:1 Sieg. Nur in der Türkei ging man Ende März mit 1:2 als Verlierer vom Platz.

Christian Fuchs vom englischen Meister Leicester City ist Kapitän der österreichischen Nationalelf. Topstars ist David Alaba vom FC Bayern München. Aleksandar Dragovic, Martin Hinteregger, Julian Baumgartlinger, Zlatko Junuzovic, Marc Janko, Marko Arnautovic und Martin Harnik gehören zu den Leistungsträgern.

Marc Janko (7 Tore) war treffsicherster Spieler im Nationaltrikot. David Alaba (4), sowie Marko Arnautovic und Martin Harnik mit jeweils drei Treffern trugen sich auch mehrfach in die Torschützenliste ein.

Teamcheck Holland

Die Elftal blamierte sich in der Qualifikationsgruppe A bis auf die Knochen und vergeigte drei der letzten vier Spiele. Damit verspielte die Nationalmannschaft von Danny Blind die EM-Teilnahme auf den letzten Metern. Die Niederlagen kassierte „Oranje“ ausgerechnet gegen die direkte Konkurrenz aus Island, der Türkei und Tschechien. Der 2:1 Sieg zwischendurch gegen Kasachstan änderte nichts mehr am Ausgang der Gruppenphase mit dem 4. Platz und hinter den genannten drei Teams. Vergangenen Mittwoch spielten die Holländer bei EM-Teilnehmer Polen und konnten mit einem 2:1 Sieg überraschen. Janssen (33.) brachte die Niederländer in Front. Nach einer Stunde glichen die Polen in Person von Jedrzejczyk aber wieder aus. Den Siegtreffer für die Elftal markierte dann aber Wijnaldum (76.).

Die Blind-Elf spielte bei der Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 eine gutes Turnier. Erst im Halbfinale scheiterte man an Argentinien im Elfmeterschießen und belegte anschließend im kleinen Finale den dritten Platz gegen den Gastgeber (3:0). Die EURO 2012 in Polen und der Ukraine war allerdings wieder zum vergessen. Nach drei Niederlagen in der Gruppenphase war das Turnier vorzeitig beendet. Die Freundschaftsspiele in diesem Jahr liefen bis auf den Anfang gegen Frankreich (2:3) gut. Danach gab es gegen England (2:1), Irland (1:1) und Österreich (2:1) keine Niederlage mehr.

Klaas-Jan Huntellar war mit fünf Buden in der Qualifikation der treffsicherste Holländer. Drei Mal freute sich Robin van Persie über seine Tore.

Österreich Spielergebnisse

31/05/16 Freundschaftsspiele Österreich – Malta S – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiele Österreich – Türkei N – 1:2
26/03/16 Freundschaftsspiele Österreich – Albanien S – 2:1
17/11/15 Freundschaftsspiele Österreich – Schweiz N – 1:2
12/10/15 EM – Qualifikation Österreich – Liechtenstein S – 3:0

Österreich: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Holland Spielergebnisse

01/06/16 Freundschaftsspiele Polen – Niederlande S – 1:2
27/05/16 Freundschaftsspiele Irland – Niederlande U – 1:1
29/03/16 Freundschaftsspiele England – Niederlande S – 1:2
25/03/16 Freundschaftsspiele Niederlande – Frankreich N – 2:3
13/11/15 Freundschaftsspiele Wales – Niederlande S – 2:3

Holland: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 03. Juni 2016)

Statistik: Head to Head

09/02/11 Freundschaftsspiel Niederlande – Österreich 3:1
26/03/08 Freundschaftsspiel Österreich – Niederlande 3:4
06/09/03 EM – Qualifikation Niederlande – Österreich 3:1
16/10/02 EM – Qualifikation Österreich – Niederlande 0:3
14/06/78 Weltmeisterschaft Niederlande – Österreich 5:1

0 Siege Österreich – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 5 Siege Holland

Wett-Quoten Österreich vs Holland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Österreich: 2.55

Unentschieden: 3.20

Sieg Holland: 2.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Österreich: 2.60

Unentschieden: 3.20

Sieg Holland: 2.60

(Stand: 03. Juni 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Die heimstarken Österreicher gehen als leichter Favorit auf den Sieg ins Spiel gegen die Niederlande. Nach der enttäuschenden Nicht-Qualifikation für die EM in gut einer Woche scheint sich die Elftal wieder gefangen zu haben. Die letzten Ergebnisse in den Test-Länderspielen waren richtig gut. Besonders die Siege in England und vor ein paar Tagen in Polen waren stark. Die Weiß-Roten konnten in den Länderspielen um die Goldene Ananas zwar auch meistens überzeugen, hatten aber auch einfachere Gegner und eine Niederlage gegen die Türkei dabei. Kleinigkeiten werden diese Partie auf hohem Niveau entscheiden. Wir halten ein torreiches Unentschieden in Wien für sehr wahrscheinlich.

Fussis Wett Tipp: Beide Teams treffen

Wettquote bei Bet365: 1.72


Prognose Schweiz – Moldawien 2016, Testspiel
31. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Freitagabend, den 03.06.2016 um 18 Uhr, erwartet die Schweizer Nationalmannschaft Moldawien im Comaredo-Stadion in Lugano. Die Eidgenossen treffen bei der Europameisterschaft in Frankreich auf Albanien, Rumänien und Frankreich. Nach den zuletzt schwachen Freundschaftsspielen der Nati könnte eine Teilnahme am Achtelfinale schwer werden. Die Moldauer sind bei der EM nicht dabei und gehören im internationalen Vergleich zu den kleinen Nationalmannschaften.

Teamcheck Schweiz

Die Mannschaft von Vladimir Petkovic verlor das letzte Test-Länderspiel vergangenen Samstag zuhause gegen Belgien mit 1:2 und baute die Negativserie in den Freundschaftsspielen in diesem Jahr weiter aus. Dabei brachte Dzemaili die Eidgenossen nach einer halben Stunde mit 1:0 in Front. Die Führung hielt aber nur drei Minuten. Lukaku (34.) und de Bruyne (83.) drehten mit ihren Toren die Partie zugunsten Belgiens.

Die Petkovic-Elf vergeigte damit in diesem Jahr alle drei Länderspiele. Zuvor gab es schon Niederlagen gegen Bosnien-Herzegowina (0:2) und in Irland (0:1). Die EM-Qualifikation lief dagegen besser mit sieben Siegen und drei Niederlagen während der Gruppenphase. Letztes Jahr gab es bei der Quali fünf Siege in sechs Partien. Niederlagen gab es gegen England in beiden Spielen und in Slowenien. Die Gruppengegner der Nati waren bis auf England und mit Abstrichen Slowenien aber auch nur Kanonenfutter. Estland, Litauen und San Marino komplettierten die Qualifikations-Gruppe.

Die angeschlagenen Spieler Eren Derdiyok, Fabian Schär und Breel Embolo werden wohl auch den Test gegen Moldawien verpassen.

Für die Eidgenossen trafen in der Qualifikation Xherdan Shaqiri und Jospi Drmic mit jeweils vier Toren am häufigsten.

Teamcheck Moldawien

Die moldauische Nationalmannschaft steht in der Fifa-Weltrangliste auf Platz 156 und ist somit schlechter platziert als der Südsudan und gerade mal besser als Grenada. Die Mannschaft von Igor Dobrovolski testete auch am letzten Samstag und ging beim Gastspiel in Andorra als Sieger vom Platz. Den 1:0 Siegtreffer für Moldawien erzielte Igor Armas in der 48. Minute. Zugegeben, ein Pflichtsieg für die Moldauer, die sogar noch eine Klasse höher einzuordnen sind als Andorra.

Die Dobrovolski-Elf war in der Qualifikations-Gruppe G chancenlos. Gegen Österreich, Russland, Schweden, Montenegro und selbst Liechtenstein konnte man in den zehn Gruppenspielen nicht einen Sieg einfahren. Es reichte lediglich zu zwei Punkten beim 1:1 in Liechtenstein und überraschender Weise mit dem gleichen Ergebnis in Russland. Damit beendete man die Gruppe als Letzter und drei Punkten hinter Liechtenstein. Vor dem 1:0 Sieg in Andorra spielte Moldawien noch zwei Testpartien in diesem Jahr und unterlag in Kroatien knapp mit 0:1 und das Spiel auf Malta endete torlos.

Stars verfügt der Nationalkader nicht. Zu den besseren Akteuren gehören die Innenverteidiger Alexandru Epureanu und Igor Armas, sowie Kapitän Alexandru Gatcan und Artur Ionita.

Die vier Tore in der EM-Qualifikation schossen Eugeniu Cebotaru, Gheorghe Boghiu, Alexandru Epureanu und Alexandru Dedov.

Schweiz Spielergebnisse

28/05/16 Freundschaftsspiele Schweiz – Belgien N – 1:2
29/03/16 Freundschaftsspiele Schweiz – Bosnien N – 0:2
25/03/16 Freundschaftsspiele Irland – Schweiz N – 1:0
17/11/15 Freundschaftsspiele Österreich – Schweiz S – 1:2
13/11/15 Freundschaftsspiele Slowakei – Schweiz N – 3:2

Schweiz: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Moldawien Spielergebnisse

27/05/16 Freundschaftsspiele Kroatien – Moldawien N – 1:0
28/03/16 Freundschaftsspiele Moldawien – Andorra S – 1:0
24/03/16 Freundschaftsspiele Malta – Moldawien U – 0:0
17/11/15 Freundschaftsspiele Aserbaidschan – Moldawien N – 2:1
12/10/15 EM – Qualifikation Schweden – Moldawien N – 2:0

Moldawien: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 31. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

01/04/09 WM – Qualifikation Schweiz – Moldawien 2:0
28/03/09 WM – Qualifikation Moldawien – Schweiz 0:2

2 Siege Schweiz – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Moldawien

Wett-Quoten Schweiz vs Moldawien

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Schweiz: 1.20

Unentschieden: 5.50

Sieg Moldawien: 13.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Schweiz: 1.25

Unentschieden: 6.00

Sieg Moldawien: 11.00

(Stand: 31. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Die Schweizer Fußballnationalmannschaft ist haushoher Favorit auf den Sieg gegen Moldawien. Die Moldauer sind im internationalen Vergleich in der Zweitklassigkeit anzusiedeln und das auch nur im unteren Bereich. Die Eidgenossen haben da schon einen deutlich besseren Nationalkader beisammen und sind auf jeder Position besser besetzt. Dazu hat die Nati in den letzten Jahren eine ordentliche Entwicklung genommen und wird mittlerweile ernst genommen. Die letzten Testspiele der Petkovic-Elf liefen aber alles andere als zufriedenstellend. Alle drei Freundschaftsspiele gingen verloren. Da kommt mit Moldawien kurz vor EM-Start wohl der richtige Gegner, um sich den Frust der letzten Wochen von der Seele zu schießen. Alles andere als ein torreicher Heimerfolg für die Eidgenossen wäre eine Riesenüberraschung.

Fussis Wett Tipp: Sieg Schweiz mit HC -1

Wettquote bei Tipico: 1.75


Prognose England – Portugal 2016, Testspiel
31. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Donnerstagabend, den 02.06.2016 um 20:45 Uhr, findet im Wembley-Stadion das Länderspiel auf freundschaftlicher Ebene zwischen England und Portugal statt. Die „Three Lions“ marschierten durch die Gruppenphase der EM-Qualifikation und lösten das Ticket für die Endrunde in Frankreich ohne Probleme. Mit Russland, Wales und der Slowakei hat man bei der EURO zudem eine lösbare Gruppe zugelost bekommen. Für die „Selecao“ lief die EM-Quali ähnlich erfolgreich. Als Sieger der Gruppe I darf man auch nach Frankreich reisen und spielt in einer Gruppe zusammen mit Island, Österreich und Ungarn.

Teamcheck England

Der Weltmeister von 1966 ist in einer beachtlichen Form und gehört so zu einen der Favoriten auf den EM-Titel. Für die englische Nationalmannschaft wäre das der erste EM-Sieg in der Vereinsgeschichte. Nach der blamablen Weltmeisterschaft vor zwei Jahren in Brasilien geht es mit der Mannschaft von Roy Hodgson bergauf. Im Mai absolvierte England zwei Freundschaftsspiele und konnte gegen die Türkei und vor wenigen Tagen gegen Australien jeweils mit 2:1 gewinnen und die starke Form bestätigen. Die Tore beim Sieg gegen die „Socceroos“ erzielten Rashford (3.) und Rooney (55.). Den Anschlusstreffer für Australien beförderte Dier per Eigentor ins Netz (75.).

Die Hodgson-Elf verlor das letzte Pflichtspiel bei der WM gegen Uruguay (1:2). Danach folgte eine EM-Qualifikation wie sie im Buche steht. Alle 10 Partien konnten gewonnen werden und davon acht Mal sogar ohne Gegentreffer. Die Engländer können absolut zufrieden sein, was nach der Weltmeisterschaft am Zuckerhut passierte. Im Länderspieljahr 2016 gab es schon vier Testspiele mit drei Siegen in Deutschland, sowie zuhause gegen die Türkei und Australien. Ausgerechnet das Heimspiel gegen Holland, die nicht bei der EURO dabei sein werden, verlor man mit 1:2.

Wayne Rooney (7 Tore), Danny Welbeck (6) und Harry Kane (3) zeigten sich während der Qualifikation für die Endrunde in Frankreich am treffsichersten.

Teamcheck Portugal

Die Mannschaft von Fernando Santos hatte auf dem Weg zur Europameisterschaft eigentlich keine Probleme. Nur das Auftaktspiel gegen Albanien ging zuhause mit 0:1 verloren. Danach konnte man aber die restlichen sieben Quali-Spiele in der Fünfer-Gruppe gewinnen und löste vor Albanien, Dänemark, Serbien und Armenien das Ticket für die EURO 2016. Das letzte Länderspiel auf freundschaftlicher Ebene bestritt die „Selecao“ vergangenen Sonntag zuhause gegen Norwegen und überzeugte mit einem 3:0 Sieg. Die Tore für Portugal schossen Quaresma (13.), Guerreiro 65.) und Eder (70.).

Die Santos-Elf legte mit den sieben Pflichtspiel-Siegen in Folge während der Quali eine ähnlich starke Serie wie England hin. Auch die Freundschaftsspiele in diesem Jahr verliefen ähnlich. Eine Enttäuschung zuhause gegen Bulgarien (0:1) und dann die Siege gegen Belgien (2:1) und Norwegen.

Die portugiesische Nationalmannschaft ist nicht wie früher nur noch von Superstar Cristiano Ronaldo abhängig. Mit Nani und Andre Gomes sind weitere Offensivspieler im Kader, die auch wissen wo das Tor steht und ihre Qualität schon unter Beweis stellen konnten. Neben den drei Akteuren gehören auch noch Pepe, William Carvalho, Joao Moutinho, Adrien Silva, Rafa Silva und Joao Mario zu den Topspielern im Nationaltrikot.

Die frischgebackenen Champions-League Sieger Ronaldo und Pepe werden in England noch nicht mit von der Partie sein.

„CR7“ traf in der Qualifikation fünf Mal und ist damit bester Knipser für Portugal. Danach kommt lange nichts mehr bis zu Joao Moutinho, der zwei Mal ein netzte.

England Spielergebnisse

27/05/16 Freundschaftsspiele England – Australien S – 2:1
22/05/16 Freundschaftsspiele England – Türkei S – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiele England – Niederlande N – 1:2
26/03/16 Freundschaftsspiele Deutschland – England S – 2:3
17/11/15 Freundschaftsspiele England – Frankreich S – 2:0

England: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Portugal Spielergebnisse

29/05/16 Freundschaftsspiele Portugal – Norwegen S – 3:0
29/03/16 Freundschaftsspiele Portugal – Belgien S – 2:1
25/03/16 Freundschaftsspiele Portugal – Bulgarien N – 0:1
17/11/15 Freundschaftsspiele Luxemburg – Portugal S – 0:2
14/11/15 Freundschaftsspiele Russland – Portugal N – 1:0

Portugal: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 31. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

01/07/06 Weltmeisterschaft England – Portugal 0:0 (1:3 n.E.)
24/06/04 Europameisterschaft Portugal – England 1:1 (6:5 n.E.)
18/02/04 Freundschaftsspiele Portugal – England 1:1
12/06/00 Europameisterschaft Portugal – England 3:2
03/06/86 Weltmeisterschaft Portugal – England 1:0
19/11/75 EM – Qualifikation Portugal – England 1:1
20/11/74 Europameisterschaft England – Portugal 0:0
26/07/66 Weltmeisterschaft England – Portugal 2:1

1 Sieg England – 5 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Siege Portugal

Wett-Quoten England vs Portugal

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg England: 1.90

Unentschieden: 3.30

Sieg Portugal: 4.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg England: 1.95

Unentschieden: 3.30

Sieg Portugal: 4.10

(Stand: 31. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

In diesem Freundschaftsspiel treffen zwei Nationalteams aufeinander, die zurzeit einen richtig guten Lauf haben. Beide wird man zurecht bei der EURO in Frankreich mit ihren Topstars bewundern dürfen. Die „Three Lions“ wirken aber etwas gefestigter als die „Selecao“. Dazu ist die Hodgson-Elf auch noch in der Breite besser besetzt und hat den Heimvorteil. Die Santos-Elf wird auf die CL-Sieger Ronaldo und Pepe noch nicht zurückgreifen können, die zu den wichtigen Säulen im Nationalkader gehören. Daher gehen wir von einem Heimsieg für England aus.

Fussis Wett Tipp: Sieg England

Wettquote bei Tipico: 1.95


Prognose Polen – Holland 2016, Testspiel
31. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Mittwochabend, den 01.06.2016 um 20:45 Uhr, testet die polnische Fußballnationalmannschaft zuhause in der Gdansk-Arena gegen die Niederlande. Während die Niederländer vor ein paar Tagen in Irland bereits ihre Form testen konnten, geht es für die Polen jetzt erst in die heiße Phase für die Europameisterschaft in Frankreich. Die Weiß-Roten spielen bei der EURO in einer Gruppe mit Deutschland, Nordirland und Ukraine. Die Holländer dagegen konnten sich für die EM nicht qualifizieren.

Teamcheck Polen

Die Mannschaft von Adam Nawalka hat schon seine Erfahrung mit Weltmeister Deutschland gemacht. Nicht nur bei der EURO in Frankreich spielt man in einer Gruppe um den Achtelfinal-Einzug, sondern bereits bei der EM-Qualifikation war man Gegner. Dabei konnten die Polen das Hinspiel gegen den Weltmeister sogar gewinnen. Im Rückspiel behielt das DFB-Team dann aber die Oberhand. Erst im letzten Quali-Spiel konnten die Weiß-Roten das EM-Ticket mit dem 2:1 Sieg gegen Irland lösen. Sonst hätte man nach einer guten Gruppenphase doch noch in die Playoff-Spiele gehen müssen. So reichte es hinter Deutschland für Platz zwei.

Die Nawalka-Elf schoss in der Qualifikation sogar mehr Tore als Deutschland (33) und kassierte nur einen Gegentreffer mehr als der Weltmeister (10). Die Niederlage gegen die Löw-Elf war für die Polen auch die einzige Pleite im Jahr 2015. Siege fuhr man gegen Georgien, Gibraltar und Irland ein. Punkteteilungen gab es in Irland und Schottland. In diesem Jahr blieb das polnische Nationalteam seinem Torhunger treu. Beide Freundschaftsspiele gegen Serbien (1:0) und Finnland (5:0) konnten zuhause gewonnen werden.

Star der Polen ist Robert Lewandowski vom FC Bayern München. Neben dem Torschützenkönig der Bundesliga gibt es weitere Nationalspieler Polens, die zur europäischen Spitzenklasse gehören. Kamil Glik, Lukasz Piszczek, Grzegorz Krychowiak, Piotr Zielinski und Arkadiusz Milik.

Mittelfeldspieler Grzegorz Krychowiak fällt für den Testkick gegen Holland verletzt aus.

Robert Lewandowski schoss nicht nur in der Bundesliga die meisten Tore, sondern erzielte auch in der Qualifikation mehr Treffer als alle anderen. 13 Mal knipste die Tormaschine für sein Land. Nebenmann Arkadiusz Milik netzte sechs Mal ein. Kamil Grosicki freute sich über drei Länderspiel-Tore.

Teamcheck Holland

Die Holländer konnten sich bekanntermaßen nicht für die Endrunde in Frankreich qualifizieren und trösten sich jetzt vor der EURO mit Testspielen gegen gute Gegner. Vergangenen Freitag war die Mannschaft von Danny Blind in Irland zu Gast und konnte fünf Minuten vor Schlusspfiff durch den Treffer zum 1:1 von Luuk de Jong eine weitere Niederlage verhindern. Shane Long brachte den EM-Teilnehmer nach einer halben Stunde in Führung. Für die Elftal liegt der Fokus jetzt auf eine erfolgreiche WM-Qualifikation 2018 in Russland. Diese Qualifikation ist aber auch kein Selbstgänger. Mit Frankreich und Schweden hat man starke Konkurrenz in Gruppe A zugelost bekommen.

Die Blind-Elf verspielte die EM-Teilnahme aufgrund der drei Niederlagen aus den letzten vier Gruppenspielen. Zuhause gegen Island (0:1) und in der Türkei (0:3) gab es Pleiten. Der 2:1 Pflichtsieg zwischendurch gegen Kasachstan folgte einer 2:3 Heimpleite gegen Tschechien. Bei den drei Testspielen auf freundschaftlicher Ebene war in diesem Jahr alles für „Oranje“ dabei. Angefangen mit der 2:3 Heimniederlage gegen den EM-Gastgeber, einem 2:1 Sieg gegen England in Wembley und zuletzt das Remis auf der grünen Insel.

Klaas-Jan Huntelaar ist mit fünf Buden in der Qualifikation der treffsicherste Holländer. Drei Mal freute sich Robin van Persie über seine Treffer.

Polen Spielergebnisse

26/03/16 Freundschaftsspiele Polen – Finnland S – 5:0
23/03/16 Freundschaftsspiele Polen – Serbien S – 1:0
17/11/15 Freundschaftsspiele Polen – Tschechien S – 3:1
13/11/15 Freundschaftsspiele Polen – Island S – 4:2
11/10/15 EM – Qualifikation Polen – Irland S – 2:1

Polen: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Holland Spielergebnisse

27/05/16 Freundschaftsspiele Irland – Niederlande U – 1:1
29/03/16 Freundschaftsspiele England – Niederlande S – 1:2
25/03/16 Freundschaftsspiele Niederlande – Frankreich N – 2:3
13/11/15 Freundschaftsspiele Wales – Niederlande S – 2:3
13/10/15 EM – Qualifikation Niederlande – Tschechien N – 2:3

Holland: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 31. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

14/10/87 EM – Qualifikation Polen – Niederlande 0:2
19/11/86 EM – Qualifikation Niederlande – Polen 0:0
17/10/79 EM – Qualifikation Niederlande – Polen 1:1
02/05/79 EM – Qualifikation Polen – Niederlande 2:0
15/10/75 EM – Qualifikation Niederlande – Polen 3:0
10/09/75 EM – Qualifikation Polen – Niederlande 4:1

2 Siege Polen – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Siege Holland

Wett-Quoten Polen vs Holland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Polen: 2.45

Unentschieden: 3.20

Sieg Holland: 2.87

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Polen: 2.40

Unentschieden: 3.30

Sieg Holland: 2.90

(Stand: 31. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Wir sehen die Polen vor heimischer Kulisse gegen Holland im Vorteil. Die Nationalelf der Weiß-Roten nahm in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung und gehört mittlerweile zum Kreis der Top-Nationalteams in Europa. Dazu hat man mit Lewandowski einen Stürmer vorne drin, der zurzeit alles trifft. Die Elftal ist zum Umdenken gezwungen und muss einen Neuanfang wagen. Besonders mit den starken Talenten, die es in den Niederlanden genug gibt, kann man sich auf eine bessere Zukunft freuen. Wir glauben, dass die Blind-Elf auch bei heimstarken Polen nicht verliert und aus Polen mit einem torreichen Remis wieder abreisen wird.

Fussis Wett Tipp: Beide Teams treffen

Wettquote bei Tipico: 1.95


Prognose Rumänien – Ukraine 2016, Testspiel
27. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 29.05.2016 um 19:30 Uhr, testet Deutschlands EM-Gruppengegner Ukraine im Olympiastadion Rom gegen die Nationalmannschaft von Rumänien. Die „Tricolorii“ bestreitet gegen Gastgeber Frankreich das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft 2016. Weitere Gegner in Gruppe A sind die Schweiz und Albanien. Die „Sbirna“ spielt in der Deutschland-Gruppe und trifft neben dem Weltmeister auch noch auf Nordirland und Polen.

Teamcheck Rumänien

Die rumänische Fußballnationalmannschaft hatte ihre beste Zeit zwischen 1990 und 2000. Damals gehörte man noch mit zu den besten in Europa. In dieser Zeit qualifizierte man sich drei Mal für die Weltmeisterschaft und zwei Mal für die Europameisterschaft. Die letzte EURO in Polen und der Ukraine verpasste Rumänien. Zuletzt spielte man die EM 2002 in Österreich und der Schweiz. In einer Horror-Gruppe mit Frankreich, Italien und Holland reichte es mit zwei Punkten nicht für den Einzug in die nächste Runde.

Die Mannschaft von Anghel Iordanescu belegte in der EM-Qualifikation den zweiten Platz und konnte das Ticket für Frankreich direkt lösen. Hinter Nordirland, aber noch vor Ungarn, Finnland, die Färöer Inseln und Griechenland konnte man sich platzieren. Die „Tricolorii“ blieb während der Gruppenphase sogar ungeschlagen (fünf Siege, fünf Unentschieden). Das Länderspieljahr 2015 schloss man stark ab. Denn auch in den Freundschaftsspielen blieb man ohne Niederlage. Darunter auch das 2:2 in Italien. In diesem Jahr bestätigen die Rumänien ihre gute Form. Die drei Länder-Testkicks gegen Litauen (1:0), Spanien (0:0) und Wales (1:0) blieb man weiter ungeschlagen und bot sogar dem amtierenden Europameister Paroli.

Über die ganz großen Stars verfügt das Nationalteam nicht. Neben Kapitän Vlad Chiriches, sind die beiden Torhüter Costel Pantilimon und Ciprian Tatarusanu, sowie Alexandru Maxim und Gabriel Torje fußballerisch auf internationalem Niveau.

Constantin Budescu, Bogdan Stancu und Paul Papp sind mit jeweils zwei Treffern die besten Torschützen in der Qualifikation gewesen.

Teamcheck Ukraine

Die Mannschaft von Mykhaylo Fomenko kam bei der Heim-Euro nicht über die Gruppenphase hinaus. Mit einem 2:1 Sieg gegen Schweden fing die Europameisterschaft aber mal sowas von gelungen an. Danach gab es aber Niederlagen gegen Frankreich und England, die dann doch noch das vorzeitige Gruppenaus bedeuteten. Die folgende WM in Brasilien verpasste die „Sbirna“ dann aber. Die zweite Qualifikation hintereinander für eine EURO kann aber als Erfolg gewertet werden.

Die Fomenko-Elf musste nach der EM-Quali in die Verlängerung gehen und bestritt gegen Slowenien die Playoff-Spiele erfolgreich mit einem 2:0 Heimsieg und einem 1:1 im Rückspiel. Der amtierende EM-Sieger Spanien gewann die Gruppe C vor der Slowakei. Die Ukraine konnte Weißrussland, Luxemburg und Mazedonien hinter sich lassen. In diesem Jahr absolvierte man bisher zwei Freundschaftsspiele und konnte beide mit 1:0 für sich entscheiden. Vor heimischer Kulisse schlug man Zypern und EM-Teilnehmer Wales.

Hoffnungsträger der ukrainischen Nationalelf sind Taras Stepanenko, Evgen Khacheridi,Yaroslav Rakitsky und natürlich die beiden Offensivstars Evgen Konoplyanka und Andriy Yarmolenko.

Andriy Yarmolenko war mit sechs Toren während der EM-Quali der treffsicherste Akteur im Nationaltrikot. Artem Kravets jubelte über drei seiner Buden.

Rumänien Spielergebnisse

25/05/16 Freundschaftsspiele DR Kongo – Rumänien U – 1:1
27/03/16 Freundschaftsspiele Rumänien – Spanien U – 0:0
23/03/16 Freundschaftsspiele Rumänien – Litauen S – 1:0
17/11/15 Freundschaftsspiele Italien – Rumänien U – 2:2
11/10/15 EM – Qualifikation Färöer-Inseln – Rumänien S – 0:3

Rumänien: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Ukraine Spielergebnisse

28/03/16 Freundschaftsspiele Ukraine – Wales S – 1:0
24/03/16 Freundschaftsspiele Ukraine – Zypern S – 1:0
17/11/15 EM – Qualifikation Playoffs Slowenien – Ukraine U – 1:1
14/11/15 EM – Qualifikation Playoffs Ukraine – Slowenien S – 2:0
12/10/15 EM – Qualifikation Ukraine – Spanien N – 0:1

Ukraine: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 27. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

08/02/11 Freundschaftsspiele Rumänien – Ukraine 2:2 (4:6 n.E.)
29/05/10 Freundschaftsspiele Ukraine – Rumänien 3:2
20/08/03 Freundschaftsspiele Ukraine – Rumänien 0:2

1 Sieg Rumänien – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Ukraine

Wett-Quoten Rumänien vs Ukraine

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Rumänien: 3.25

Unentschieden: 3.10

Sieg Ukraine: 2.30

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Rumänien: 3.20

Unentschieden: 3.20

Sieg Ukraine: 2.30

(Stand: 27. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Beide Nationalteams sind zurzeit richtig gut drauf. Besonders Rumänien konnte zuletzt gegen große Nationalmannschaften bestehen und verlor auf dem Weg zur EURO 2016 in der Qualifikation nicht ein einziges Pflicht-Länderspiel. Aber auch die Ukraine konnte sich in diesem Jahr bisher gut präsentieren und scheint für die EM gewappnet zu sein. Dem qualitativ bessern Kader der „Sbirna“ steht die aktuelle starke Form der Iordanescu-Elf gegenüber. Wir gehen davon aus, dass man sich weitestgehend neutralisieren wird und rechnen mit einem Unentschieden und Toren auf beiden Seiten in Rom.

Fussis Wett Tipp: Beide Teams treffen

Wettquote bei Tipico: 1.95


Prognose Italien – Schottland 2016, Testspiel
27. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 29.05.2016 um 20:45 Uhr, findet das Fußball-Länderspiel zwischen Italien und Schottland im National-Stadion Ta`Qali auf Malta statt. Die „Squadra Azzurra“ ist bei der EURO in Frankreich in Gruppe E zugegen und spielt gegen Belgien, Schweden und Irland. Die Bravehearts verpassten auf den letzten Metern die Qualifikation für die Endrunde und hoffen nun bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland dabei zu sein.

Teamcheck Italien

Die Südeuropäer sind derzeit mehr mit sich selber beschäftigt und sollten die volle Konzentration lieber auf die anstehende Europameisterschaft richten, anstatt mit Personalfragen. Nationalcoach Antonio Conte gab bekannt, dass er nach der EM zurücktreten wird. Angeblich liegen dem Übungsleiter mehrere Angebote von europäischen Top-Klubs vor. Dennoch wurde das Ticket für die EM ohne große Probleme als Gruppensieger gebucht. Vor Kroatien und Norwegen sicherte man sich Platz eins und verlor in den 10 Quali-Partien nicht ein einziges Mal (sieben Siege, drei Remis).

Die Conte-Elf konnte letztes Jahr in der Endphase der EM-Qualifikation überzeugen und fuhr vier Siege in Folge gegen Malta, Bulgarien, Aserbaidschan und Norwegen ein. Kein Pflichtspiel ging im Jahr 2015 verloren. Dafür nimmt man in Italien die Länderspiele auf freundschaftlicher Ebene nicht so ernst. Schon letztes Jahr konnte man weder gegen England (1:1), Portugal (0:1), Belgien (1:3) und Rumänien (2:2) gewinnen. Das EM-Jahr läuft bisher genauso weiter, wenn auch gegen stärkere Teams. Gegen Spanien (1:1) konnte man mit dem Ergebnis noch gut leben. Im letzten Spiel der „Squadra Azzurra“ gegen Weltmeister Deutschland wurde man sogar mit 1:4 in München vermöbelt.

Der Kader der Italiener ist gespickt mit vielen europäischen Topstars. Leonardo Bonucci, Giorgi Chiellini und Daniele Rugani bilden den Juve-Abwehrblock. Alessandro Florenzi, Giacomo Bonaventura, Antonio Candreva, Lorenzo Insigne und Stephan El Shaarawy sind weitere Top-Kicker.

Graziano Pelle war mit nur drei Treffern während der Qualifikation der Top-Knipser der Italiener.

Teamcheck Schottland

Die Mannschaft von Gordon Strachan wird nach der verpassten Qualifikation sicher enttäuscht gewesen sein. Dabei war der dritte Platz und damit mindestens die Playoff-Spiele mehr als machbar gewesen. Nachdem man gut in die Quali-Gruppe gestartet war und sieben Punkte aus den ersten vier Spielen holte, gab es im letzten Jahr den Einbruch. Nur Fußballzwerg Gibraltar konnte 2015 noch zwei Mal geschlagen werden. Gegen Irland (1:1), Georgien (0:1), Deutschland (2:3) und Polen (2:2) gab es auch nur noch zwei Zähler. So landete man nach der Gruppenphase nur auf Platz vier hinter Weltmeister Deutschland, Polen und sogar Irland. Georgien und Gibraltar ließ man hinter sich.

Die Strachan-Elf hat das EM-Aus aber wahrscheinlich schon verdaut und überzeugt immerhin in den Testspielen. Dieses Jahr absolvierte man zwei Testkicks und konnte in Tschechien und vor den eigenen Fans gegen Dänemark jeweils mit 1:0 gewinnen.

Im Gegensatz zu früher hat der schottische Fußball aber trotz der jüngsten Negativerlebnisse gut aufgeholt. Mittlerweile hat man auch ein paar richtig gute Kicker im Nationalkader. Andrew Robertson ist mit seinen 22 Jahren die Abwehrhoffnung auf der Insel. Dazu sind James McArthur, James Morrison, Kapitän Scott Brown, Matt Ritchie, Matt Phillips, Robert Snodgrass, sowie die drei Angreifer Ross McCormack, Steven Naismith und Jordan Rhodes weitere gute Spieler, die das Niveau auf dem Platz anheben.

James Morrison und Scott Brown werden das Länderspiel verletzungsbedingt verpassen.

Steven Fletscher (7 Tore), Shaun Maloney (5) und Steven Naismith (3) waren die Top-Drei-Knipser während der EM-Qualifikation der Bravehearts.

Italien Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Deutschland – Italien N – 4:1
24/03/16 Freundschaftsspiele Italien – Spanien U – 1:1
17/11/15 Freundschaftsspiele Italien – Rumänien U – 2:2
13/11/15 Freundschaftsspiele Belgien – Italien N – 3:1
13/10/15 EM – Qualifikation Italien – Norwegen S – 2:1

Italien: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schottland Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Schottland – Dänemark S – 1:0
24/03/16 Freundschaftsspiele Tschechien – Schottland S – 0:1
11/10/15 EM – Qualifikation Gibraltar – Schottland S – 0:6
08/10/15 EM – Qualifikation Schottland – Polen U – 2:2
07/09/15 EM – Qualifikation Schottland – Deutschland N – 2:3

Schottland: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 27. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

17/11/07 EM – Qualifikation Schottland – Italien 1:2
28/03/07 EM – Qualifikation Italien – Schottland 2:0
03/09/05 WM – Qualifikation Schottland – Italien 1:1
26/03/05 WM – Qualifikation Italien – Schottland 2:0

3 Siege Italien – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Schottland

Wett-Quoten Italien vs Schottland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Italien: 1.66

Unentschieden: 3.50

Sieg Schottland: 5.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Italien: 1.70

Unentschieden: 3.50

Sieg Schottland: 5.50

(Stand: 27. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Italien geht trotz der Krise in den Freundschaftsspielen als Favorit ins Länderspiel gegen Schottland. Auf neutralem Platz in Malta wird die „Squadra Azzurra“ versuchen in EM-Form zu kommen, um sich nicht wie zuletzt bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zu blamieren und nach der Vorrunde die Heimreise antreten zu müssen. Bis auf die Testspielergebnisse läuft es ja dennoch gut für die Conte-Elf. Die Qualifikation durchlief man ohne Niederlage. Die Schotten dagegen verpassten nach einem schwachen Jahr 2015 die EURO und sind auch qualitativ den Italienern unterlegen. Die Negativserie in den Testkicks wird jetzt enden und Italien wird sich kurz vor der Europameisterschaft in guter Form präsentieren. Wir tippen auf einen ungefährdeten Erfolg gegen die Bravehearts für den viermaligen Fußballweltmeister.

Fussis Wett Tipp: Sieg Italien

Wettquote bei Tipico: 1.70


Prognose Spanien – Bosnien 2016, Testspiel
27. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 29.05.2016 um 18 Uhr, testet der amtierende Europameister Spanien im schweizerischen St. Gallen in der AFG-Arena gegen Bosnien-Herzegowina. Der amtierende Europameister spielt bei der EURO in Frankreich in Gruppe D gegen Tschechien, Türkei und Kroatien. Die Bosnier sind bei der Endrunde nicht dabei und hoffen jetzt auf eine erfolgreiche Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland 2018. Damit warten die „Drachen“ weiterhin auf die erste Teilnahme an einer Europameisterschaft überhaupt.

Teamcheck Spanien

Die Mannschaft von Vicente del Bosque war lange Zeit das Maß aller Dinge im Weltfußball. Das hat sich mittlerweile aber wieder etwas geändert. Bei der WM in Brasilien vor zwei Jahren schied die „Furia Roja“ bereits nach der Vorrunde aus. Dennoch verfügt die spanische Nationalmannschaft noch immer über hervorragende Einzelkönner, die zum Favoritenkreis der Europameisterschaft gehören und ihren EM-Titel verteidigen wollen. Einen Weltklasse Spieler wie Xavi, der seine Karriere im Nationalteam beendete und diese nun in Katar ausklingen lässt, kann man aber auch nicht so einfach ersetzen.

Die del Bosque-Elf spielte eine starke EM-Qualifikation und setzte sich vor der Slowakei und Ukraine als Gruppensieger durch. Dabei ragte besonders die bärenstarke Defensive hervor mit nur drei Gegentoren in 10 Quali-Partien. Allerdings spielten auch noch Teams wie Mazedonien, Weißrussland und Luxemburg in der Gruppe mit. Die einzige Niederlage während der Qualifikation gab es am 2. Spieltag in der Slowakei (1:2). Die letzten acht Pflichtspiele konnte man sogar ohne Gegentreffer für sich entscheiden. Zwei Freundschaftsspiele bestritten die Spanier in diesem Jahr. Es gab in Italien und Rumänien jeweils ein Unentschieden.

Die Superstars der „Furja Roja“ sind Gerard Pique, Sergio Ramos, Jordi Alba, Sergio Busquets, Andres Iniesta, Cesc Fabregas, Isco, David Silva, Koke und Pedro.

Verletzt ausfallen gegen Bosnien werden Lucas Vazquez und David Silva.

Paco Alcacer (5 Tore) und David Silva (3) trafen am häufigsten in der abgelaufen EM-Quali.

Teamcheck Bosnien

Die „Drachen“ feierten vor zwei Jahren ihre erste Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Nach der Vorrunde war für den Neuling in Brasilien aber bereits wieder Feierabend. Nach zwei Niederlagen zum Start gab es immerhin im letzten Gruppenspiel mit dem 3:1 Sieg gegen den Iran einen versöhnlichen Abschluss. Nachdem die Mannschaft von Mehmed Bazdarevic den dritten Platz in der Qualifikations-Gruppe hinter Belgien und Wales erreichte, musste man in die Playoff-Spiele und dachte, man hätte ein gutes Los mit Irland gezogen. Im Hinspiel kam man vor eigenem Publikum aber nicht über ein 1:1 hinaus und verlor wenige Tage später auf der grünen Insel mit 0:2. Damit verpasste man das Ticket für Frankreich knapp.

Die Bazdarevic-Elf konnte die letzten drei Pflichtspiele gegen Andorra, Wales und Zypern gewinnen und so im Endspurt noch den 3. Platz in der Quali-Gruppe erreichen. Das Länderspieljahr 2015 lief ohnehin recht gut für die „Drachen“. Nur eins der letzten sechs Partien ging verloren (fünf Siege). Dieses Jahr begann für Bosnien bisher auch sehr gut. Beide Länderspiele konnten in Luxemburg (3:0) und in der Schweiz (2:0) gewonnen werden.

Neben Torhüter Asmir Begovic von Chelsea London gehören auch noch Sead Kolasinac, Muhamed Besic und die beiden Top-Stars Edin Dzeko und Miralem Pjanic zu den Leistungsträgern im Nationaltrikot.

Verletzungen sind nicht bekannt.

Edin Dzeko ist mit Abstand der beste Torschütze in der EM-Qualifikation für Bosnien-Herzegowina gewesen. Acht Mal netzte der Stürmer ein. Danach kommt lange nichts mehr. Milan Duric, Vedad Ibisevic, Haris Medunjanin und Edin Visca jubelten jeweils über zwei Treffer.

Spanien Spielergebnisse

27/03/16 Freundschaftsspiele Rumänien – Spanien U – 0:0
24/03/16 Freundschaftsspiele Italien – Spanien U – 1:1
13/11/15 Freundschaftsspiele Spanien – England S – 2:0
12/10/15 EM – Qualifikation Ukraine – Spanien S – 0:1
09/10/15 EM – Qualifikation Spanien – Luxemburg S – 4:0

Spanien: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Bosnien Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Schweiz – Bosnien S – 0:2
25/03/16 Freundschaftsspiele Luxemburg – Bosnien S – 0:3
16/11/15 EM – Qualifikation Playoffs Irland – Bosnien N – 2:0
13/11/15 EM – Qualifikation Playoffs Bosnien – Irland U – 1:1
13/10/15 EM – Qualifikation Zypern – Bosnien S – 2:3

Bosnien: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 27. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

14/10/09 WM – Qualifikation Bosnien und Herzegowina – Spanien 2:5
06/09/08 WM – Qualifikation Spanien – Bosnien und Herzegowina 1:0
08/06/05 WM – Qualifikation Spanien – Bosnien und Herzegowina 1:1
08/09/04 WM – Qualifikation Bosnien und Herzegowina – Spanien 1:1

2 Siege Spanien – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Bosnien

Wett-Quoten Spanien vs Bosnien

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Spanien: 1.33

Unentschieden: 5.25

Sieg Bosnien: 8.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Spanien: 1.35

Unentschieden: 5.00

Sieg Bosnien: 8.50

(Stand: 27. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Spanien geht als klarer Favorit auf neutralem Platz in der Schweiz gegen Bosnien-Herzegowina ins Freundschaftsspiel. Die „Drachen“ können zwar dieses Jahr eine bessere Statistik in den Freundschaftsspielen vorweisen als der amtierende Europameister, dennoch wird die „Furia Roja“ das Länderspiel gewinnen, wenn man die Partie ernst nimmt. Davon kann man bei der del Bosque-Elf auch ausgehen, da es jetzt in die Vorbereitung für die EURO in Frankreich geht. Das spanische Nationalteam ist qualitativ mindestens eine Klasse besser und sollte sich gegen die Osteuropäer für die Endrunde in Form bringen und warm schießen.

Fussis Wett Tipp: Sieg Spanien

Wettquote bei Tipico: 1.35


Prognose Türkei – Montenegro 2016, Testspiel
26. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 29.05.2016 um 19:45 Uhr, kommt es im Antalya-Stadion zum Freundschafts-Länderspiel zwischen den Fußballnationalmannschaften der Türkei und Montenegro. Die Türkei hat bei der Europameisterschaft in Frankreich eine schwierige Gruppe zugelost bekommen und muss gegen Kroatien, Spanien und Tschechien antreten. Montenegro ist bei dem Turnier nicht vertreten und wird die Endrunde vor dem Fernseher verfolgen müssen.

Teamcheck Türkei

Die Mannschaft von Fatih Terim war letzten Sonntag zum Freundschaftsspiel auf die Insel nach England gereist und unterlag den „Three Lions“ knapp und etwas unglücklich mit 1:2. Die frühe Führung durch Kane (3.) konnte Calhanoglu (16.) schnell wieder ausgleichen. In der 83. Minute war Vardy aber zur Stelle und staubte zum Siegtreffer ab.

Die Terim-Elf blickt auf ein sensationelles Jahr 2015 zurück. Neben den sechs Pflichtspielen in der EM-Qualifikation blieb man auch in den vier Freundschaftsspielen ohne Niederlage. Dank der Aufholjagd und den letzten drei Siegen während der Quali gegen Holland (3:0), Tschechien (2:0) und Island (1:0) konnte man sich als bester Gruppendritter der Europa-Qualifikation sogar direkt und ohne Playoff-Spiele für die Europameisterschaft qualifizieren. Das letzte große Turnier ist für die türkische Nationalelf schon lange her. Bei der EURO 2008 in der Schweiz und Österreich war man zuletzt am Start und scheiterte sogar erst im Halbfinale an Deutschland. Seitdem verpasste man die EM in der Ukraine und Polen 2012 und die Weltmeisterschaften in Deutschland 2006, Südafrika 2010, sowie die WM 2014 in Brasilien.

Die Stars im Nationalkader sind Hakan Calhanoglu, Erkin Caner, Mehmet Topal, Kapitän Arda Turan, Gökhan Töre, Inan Selcuk, Burak Yilmaz und Tosun Cenk.

Serdar Aziz fällt für den Testkick verletzt aus.

Burak Yilmaz (4 Tore) und Inan Selcuk (3) waren bei der EM-Qualifikation zusammen mit sieben Treffern die besten Knipser bei den Türken.

Teamcheck Montenegro

Die Mannschaft vom Serben Ljubisa Tumbakovic (erst seit Januar diesen Jahres als Chefcoach eingestellt) verpasste die Qualifikation für die Endrunde in Frankreich und wurde in Gruppe G nur Vierter hinter Österreich, Russland und Schweden. Sich vor Liechtenstein und Moldawien zu platzieren war keine große Kunst. Ausgerechnet ein serbischer Trainer soll Montenegro zum allerersten Mal zu einem großen Turnier führen. Mit dem 63-Jährigen steht ein Neubeginn auf der Verbands-Agenda.

Die Tumbakovic-Elf hat aber eine Mammutaufgabe vor sich und ist zurzeit alles andere als gut in Form. Schon im letzten Jahr verlor man sechs der acht gespielten Partien. Zwei Siege gab es in der EM-Quali gegen Liechtenstein und Moldawien. Die beiden Länderspiele auf freundschaftlicher Ebene in Dänemark (1:2) und sogar Mazedonien (1:4) gingen verloren. Das Länderspieljahr 2016 fing mit der 1:2 Pleite in Griechenland ebenfalls schlecht an. Selbst im letzten Spiel der Nationalelf kam man Ende März nicht über ein 0:0 zuhause gegen Weißrussland hinaus.

Kapitän und Innenverteidiger Stefan Savic ist zusammen mit Stürmer Stevan Jovetic von Inter Mailand der Star in Montenegro. Ansonsten verfügt die Nationalmannschaft kaum über Spieler auf europäischem Top-Niveau.

Verletzt ausfallen wird Mirko Vucinic für das Länderspiel in der Türkei.

Fatos Beciraj, Stevan Jovetic und Mirko Vucinic sind die erfolgreichsten Torschützen bei der EM-Quali mit jeweils zwei Buden gewesen.

Türkei Spielergebnisse

22/05/16 Freundschaftsspiele England – Türkei N – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiele Österreich – Türkei S – 1:2
24/03/16 Freundschaftsspiele Türkei – Schweden S – 2:1
17/11/15 Freundschaftsspiele Türkei – Griechenland U – 0:0
13/11/15 Freundschaftsspiele Katar – Türkei S – 1:2

Türkei: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Montenegro Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Montenegro – Weißrussland U – 0:0
24/03/16 Freundschaftsspiele Griechenland – Montenegro N – 2:1
12/11/15 Freundschaftsspiele Mazedonien – Montenegro N – 4:1
12/10/15 EM – Qualifikation Russland – Montenegro N – 2:0
09/10/15 EM – Qualifikation Montenegro – Österreich N – 2:3

Montenegro: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

(Stand: 26. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

Zwischen beiden Nationalmannschaften liegt kein Direktvergleich vor.

0 Siege Türkei – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Montenegro

Wett-Quoten Türkei vs Montenegro

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Türkei: 1.40

Unentschieden: 4.20

Sieg Montenegro: 9.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Türkei: 1.40

Unentschieden: 4.30

Sieg Montenegro: 8.50

(Stand: 26. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Die Türkei geht als Favorit ins Freundschaftsspiel gegen Montenegro. Die Terim-Elf befindet sich nach der erfolgreichen Qualifikation für Frankreich im Aufwind und ist im Gegensatz zu den letzten schwachen Jahren mittlerweile auch spielerisch besser geworden. Grund dafür sind einige Spieler, die mittlerweile auch bei europäischen Topklubs unter Vertrag stehen. Montenegro muss erstmal zu sich selber finden und ist noch mitten im Entwicklungsprozess. Die letzten Ergebnisse zeigen eindeutig, dass die Tumbakovic-Elf noch nicht wirklich konkurrenzfähig gegen die meisten Nationalmannschaften ist. Daher tippen wir auf einen lockeren Heimerfolg für die türkische Nationalelf.

Fussis Wett Tipp: Sieg Türkei

Wettquote bei Tipico: 1.40


Prognose England – Australien 2016, Testspiel
26. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Freitagabend, den 27.05.2016 um 20:45 Uhr, erwartet die englische Fußballnationalmannschaft Australien im Stadium of Light in Sunderland. Bei der EURO 2016 in Frankreich in wenigen Wochen spielen die „Three Lions“ in einer lösbaren Gruppe mit Russland, Wales und der Slowakei. Für die Australier steht in diesem Jahr kein Turnier auf dem Programm. Nach dem Testkick gegen die Engländer stehen noch zwei weitere Freundschaftsspiele gegen Griechenland auf dem Programm.

Teamcheck England

Die Mannschaft von Roy Hodgson testete vergangenen Sonntag zuhause gegen die Türkei und siegte nach einer guten Leistung durch die Tore von Kane (3.) und Vardy (83.) etwas glücklich mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte der Leverkusener Calhanoglu (14.).

Auf einen EM-Titel warten die „Three Lions“ bis heute noch. Der größte Erfolg bei einer EURO war bisher zwei Mal das Halbfinale. Selbst der WM-Titel liegt schon 50 Jahre zurück. Durch die zurzeit blendenden Form der englischen Nationalspieler, will man in Frankreich diesmal zurecht den ersten EM-Sieg der Vereinsgeschichte einfahren.

Die Hodgson-Elf marschierte durch die EM-Qualifikation, konnte alle zehn Spiele gewinnen und sich damit verdientermaßen das Ticket für die Endrunde klar machen. Die Schweiz und Slowenien wurden hinter sich gelassen. Die Gruppe komplettierten Estland, Litauen und San Marino. Außerdem überzeugte England auch mit einem Torverhältnis von 31:3. Die drei Testspiele in diesem Jahr in Deutschland (3:2), sowie vor heimischer Kulisse gegen Holland (1:2) und der Türkei (2:1) waren in Ordnung. Das letzte Pflichtspiel verlor die Nationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien vor zwei Jahren, als man ohne Sieg nach der Vorrunde die Heimreise antreten musste, mit 1:2 gegen Uruguay.

Neben Kapitän Wayne Rooney sind Harry Kane, Daniel Sturridge, Raheem Sterling, Jack Wilshere, Jordan Henderson, John Stones und Torhüter Joe Hart die Stars im Nationalkader.

Wayne Rooney (7 Tore), Danny Welbeck (6) und Harry Kane (3) waren die treffsichersten Akteure in der Qualifikation.

Teamcheck Australien

Die „Socceroos“ feierten den größten Erfolg der Vereinsgeschichte im letzten Jahr mit dem Gewinn der Asien-Meisterschaft. In einer Gruppe mit Kuwait (4:1), den Oman (4:0) und Südkorea (0:1) setzte man sich mit sechs Punkten durch und zog ins Viertelfinale ein. Gegen China siegten die Aussies, wie im Halbfinale gegen die Vereinigten Arabischen Emirate, jeweils mit 2:0 und trafen im Endspiel wieder auf die Südkoreaner, die man diesmal aber nach der Verlängerung mit 2:1 besiegen konnte. Bei der Weltmeisterschaft am Zuckerhut war Australien auch zugegen, schied aber nach drei Pleiten in der Vorrunde kläglich aus.

Die Mannschaft von Ange Postecoglou hatte in diesem Jahr bereits zwei Pflicht-Länderspiele und siegte bei der WM-Qualifikation gegen Tadschikistan (7:0) und Jordanien (5:1) deutlich. In den letzten beiden Freundschaftsspielen aus dem Jahr 2015 konnte man jeweils mit zwei Nullnummern in Deutschland und teilweise auch in Mazedonien achtbare Erfolge einfahren.

Kapitän Mile Jedinak ist der Star im Nationalkader. Ansonsten gehören auch die beiden Torhüter Mathew Ryan und Mitchell Langerak, sowie Massimo Luongo und Azis Behich zur besseren Kategorie. Bekannt in Deutschland ist auch Stürmer Robbie Kruse von Bayer Leverkusen.

England Spielergebnisse

22/05/16 Freundschaftsspiel England – Türkei S – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiel England – Niederlande N – 1:2
26/03/16 Freundschaftsspiel Deutschland – England S – 2:3
17/11/15 Freundschaftsspiel England – Frankreich S – 2:0
13/11/15 Freundschaftsspiel Spanien – England N – 2:0

England: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Australien Spielergebnisse

29/03/16 WM Qualifikation Australien – Jordanien S – 5:1
24/03/16 WM Qualifikation Australien – Tadschikistan S – 7:0
17/11/15 WM Qualifikation Bangladesch – Australien S – 0:4
12/11/15 WM Qualifikation Australien – Kirgistan S – 3:0
08/10/15 WM Qualifikation Jordanien – Australien N – 2:0

Australien: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 26. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

12/02/03 Freundschaftsspiel England – Australien 1:3

0 Siege England – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Australien

Wett-Quoten England vs Australien

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg England: 1.28

Unentschieden: 5.50

Sieg Australien: 12.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg England: 1.25

Unentschieden: 5.80

Sieg Australien: 11.00

(Stand: 26. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

England geht als haushoher Favorit ins Freundschaftsspiel gegen Australien. Die Hodgson-Elf hat Heimvorteil und der Kader ist mindestens auf jeder Position eine Klasse besser besetzt. Dennoch werden die „Three Lions“ gewarnt sein. Die letzten Testkicks der „Socceroos“ waren nicht so schlecht. Besonders das 0:0 beim Weltmeister aus Deutschland sorgte für Beachtung. Der Asien-Meister gehört aber zweifelsohne nicht zum größten Nationalteam der Welt und hat den Ruf des Punktelieferanten bei Weltmeisterschaften. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, sollte England dieses Spiel nicht gewinnen. Ein souveräner Sieg für das Mutterland des Fußballs mit einigen Toren ist sehr wahrscheinlich.

Fussis Wett Tipp: Sieg England

Wettquote bei Bet365: 1.28


Prognose Irland – Holland 2016, Testspiel
26. Mai 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Freitagabend, den 27.05.2016 um 20:45 Uhr, testet die Nationalmannschaft von Irland die EM-Form im heimischen Aviva-Stadium in Dublin gegen Holland. Bei der EURO 2016 erwartet die Inselkicker in Gruppe E Schweden, Belgien und Italien und wird als klarer Außenseiter ins Turnier starten. Die Niederländer verpassten die Teilnahme an die Europameisterschaft und sind zum zuschauen verdammt.

Teamcheck Irland

Die irische Fußballnationalmannschaft nimmt weiterhin eine gute Entwicklung. Schon 1990, 1994 und 2002 konnte man an drei Weltmeisterschaften teilnehmen. 1990 schaffte man es sogar bis ins Viertelfinale, wo man dann aber an Gastgeber Italien scheiterte. Auch für eine EM konnte man sich zum dritten Mal nach 1998 und 2012 qualifizieren und damit zum zweiten Mal in Folge.

Die Qualifikation für die Endrunde in zwei Wochen in Frankreich musste sich die Mannschaft von Martin O`Neill in einer Gruppe mit Deutschland und Holland hart erkämpfen. Am Ende stand man als Gruppendritter fest und musste die Playoffs gegen Bosnien-Herzegowina spielen. Nach einem guten 1:1 in Bosnien im Hinspiel machte man in Dublin alles klar und siegte mit 2:0, gleichzeitig löste man das Ticket für die EURO in Frankreich. In diesem Jahr spielte Irland zwei Freundschaftsspiele zuhause gegen die Schweiz (1:0) und die Slowakei (2:2).

Die Stars im Nationalkader sind Seamus Coleman, James McCarthy und Mittelstürmer Shane Long.
Den Testkick werden Marc Wilson, Harry Arter und Seamus Coleman verletzungsbedingt verpassen.

Jon Walters und Robbie Keane waren die besten Torschützen während der EM-Qualifikation und netzten jeweils fünf Mal ein.

Teamcheck Holland

Oranje verpasste bekanntermaßen die Teilnahme an der Europameisterschaft und wird nun einen Neustart unter Trainer Danny Blind wagen. Während der schwachen Qualifikation, die man nur als Gruppenvierter hinter Tschechien, Island und der Türkei abschloss, wurde Ex-Coach Guus Hiddink sogar entlassen. Die volle Konzentration gilt in den Niederlanden nun dem Neuaufbau sowie die Qualifikation für die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Auch die Elftal bestritt im Jahr 2016 zwei Freundschaftsspiele und verlor in Frankreich mit 1:2 und konnte zuletzt in Wembley bei den Engländern etwas überraschend mit 2:1 gewinnen. Die Blind-Elf konnte in den letzten Quali-Spielen aus dem letzten Jahr das Ruder nicht mehr rumreißen und verlor drei der letzten vier Pflichtspiele gegen Island, Türkei und Tschechien. Zwischendurch gab es dann den Pflichtsieg in Kasachstan.

Stars haben die Holländer in ihren Reihen genug. Mit GeorginioWijnaldum, Kapitän Wesley Sneijder, Robin van Persie, Memphis Depay und Arjen Robben stehen europäische Spitzenkicker im Kader.

Verletzt nicht mitwirken gegen Irland können Ibrahim Afellay und Arjen Robben.

Für den EM-Sieger 1988 war der Schalker Klaas-Jan Huntellar mit fünf Buden in der Quali der treffsicherste Holländer. Drei Mal freute sich Robin van Persie über seine Treffer.

Irland Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Irland – Slowakei U – 2:2
25/03/16 Freundschaftsspiele Irland – Schweiz S – 1:0
16/11/15 EM – Qualifikation Playoffs Irland – Bosnien S – 2:0
13/11/15 EM – Qualifikation Playoffs Bosnien – Irland U – 1:1
11/10/15 EM – Qualifikation Polen – Irland N – 2:1

Irland: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Holland Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele England – Niederlande S – 1:2
25/03/16 Freundschaftsspiele Niederlande – Frankreich N – 2:3
13/11/15 Freundschaftsspiele Wales – Niederlande S – 2:3
13/10/15 EM – Qualifikation Niederlande – Tschechien N – 2:3
10/10/15 EM – Qualifikation Kasachstan – Niederlande S – 1:2

Holland: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 26. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

16/08/06 Freundschaftsspiele Irland – Niederlande 0:4
05/06/04 Freundschaftsspiele Niederlande – Irland 0:1
13/12/95 EM – Qualifikation Irland – Niederlande 0:2
04/07/94 Weltmeisterschaft Niederlande – Irland 2:0
21/06/90 Weltmeisterschaft Irland – Niederlande 1:1
18/06/88 Europameisterschaft Irland – Niederlande 0:1
12/10/83 EM – Qualifikation Irland – Niederlande 2:3
22/09/82 EM – Qualifikation Niederlande – Irland 2:1

1 Sieg Irland – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 6 Siege Holland

Wett-Quoten Irland vs Holland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Irland: 3.40

Unentschieden: 3.25

Sieg Holland: 2.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Irland: 3.40

Unentschieden: 3.20

Sieg Holland: 2.20

(Stand: 26. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Während sich die Holländer im Neuaufbau befinden, schwebt Irland auf Wolke 7 und kann die zweite EM-Teilnahme in Folge kaum noch abwarten. Die O`Neill-Elf wird das Freundschaftsspiel wohl mit mehr Elan angehen, da man für die EURO fit werden muss. Oranje sollte aber keinesfalls unterschätzt werden. Nach dem starken Sieg zuletzt in England war zu erkennen, dass die Nationalelf nach der enttäuschenden Qualifikation die Testspiele ernst nimmt. Die Qualität der Blind-Elf ist zudem höher einzuschätzen als bei Irland, wobei die Iren den Heimvorteil auf ihrer Seite haben. Wir glauben nicht, dass die „Green-Boys“ verlieren werden und tippen auf ein torreiches Unentschieden in Dublin.

Fussis Wett Tipp: Unentschieden

Wettquote bei Bet365: 3.25


Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Betsson
Interwetten
Bet365
Sportingbet
Sportingbet
Mybet
Bwin


Top 5 Online Wettanbieter