Griechenland

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Griechenland und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Griechenland – Bosnien und Herzegowina Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
14. Oktober 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Griechenland – Bosnien und Herzegowina Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 15.10.2019 – 20:45 Uhr

Um das buchstäbliche Alles oder Nichts geht es für beide Seiten an diesem achten Spieltag der EM Qualifikation 2020. Schließlich ist in der Gruppe J bislang nur Italien nach sieben Siegen aus sieben Spielen sicher qualifiziert, während sich noch vier Mannschaften um den zweiten Startplatz für die EURO 2020 streiten. Die besten Karten hatte dabei zunächst Finnland, das aber am Samstagabend bei Bosnien und Herzegowina eine 1:4-Niederlage kassierte, durch die die Zmajevi wieder bis auf zwei Punkte herangerückt sind. Die Ethniki sind derweil sieben Punkte von den Finnen entfernt und wären bereits dann ausgeschieden, wenn Finnland parallel zuhause gegen Armenien gewinnt. Nichtsdestotrotz gilt es, genau diesen Strohhalm nun irgendwie noch zu ergreifen und auch den Fans im achten Qualifikationsspiel zumindest den zweiten Sieg zu schenken. Klar ist: Je nach Ausgang des Spiels könnten weitere Vorentscheidungen in der Gruppe J fallen. Das Duell Griechenland gegen Bosnien und Herzegowina wird ab 20:45 Uhr (MEZ) im Stadion OACA Spyros Louis in Athen ausgetragen.

Griechenland – Bosnien und Herzegowina Wettquoten Vergleich

Griechenland – Bosnien und Herzegowina Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365  3,50 3,25 2,30
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico  3,30 3,20 2,25
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet  3,50 3,10 2,25
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten  3,35 3,10 2,30
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 14.10.2019, 11:11 Uhr)

Griechenland – Bosnien und Herzegowina Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2,35 1,57
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico  2,40  1,55
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2,48 1,54
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,35 1,53
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 14.10.2019, 11:11 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Griechenland – aktuelle Form

Als im Sommer 2019 John van ‚t Schip das Traineramt beim Europameister des Jahres 2002 übernahm, war die Ethniki in der Gruppe J bereits abgeschlagen. Die Hoffnung auf eine Wende war dennoch groß, obschon drei Qualifikationsspiele später klar konstatiert werden muss, dass diese ausblieb. Zwei der drei Spiele gingen verloren und zuhause gegen Fußballzwerg Liechtenstein kamen die Galanolefki zudem nicht über ein 1:1-Remis hinaus, was durchaus als weiterer Rückschritt zu werten war.

Dabei ist die Problemzone sehr schnell ausfindig gemacht: Die Offensive ist einfach zu handzahm. Nur ein einziges Tor gab es unter der Herrschaft von John van ‚t Schip in den bisherigen drei Pflichtspielen. Bezeichnenderweise gegen Fußballzwerg Liechtenstein. Eine Nation, die in den restlichen sechs Qualifikationsspielen in der Gruppe J übrigens 19 Gegentreffer kassierte. Dementsprechend ist vor allem die Ausbootung von Spielern wie Kostas Mitroglou (PSV Eindhoven) stark zu hinterfragen. Gewiss mag der Stürmer mit seinen 31 Lenzen nicht zum aktuellen Verjüngungsprozess passen. Bei der 0:2-Pleite in Italien, die das EM-Aus von Griechenland so gut wie besiegelt hat, stürmte stattdessen aber Tasos Bakasetas (Alanyaspor). Und der blieb prompt auch im 22. Länderspiel ohne Torerfolg.

Das gleiche Bild bei Linksaußen Efthymis Koulouris (Toulouse FC), der in zwölf Länderspielen ohne Treffer blieb, sowie Rechtsaußen Dimitris Limnios (PAOK Thessaloniki), der zwar erst sein zweites Länderspiel absolvierte, aber ebenfalls nicht einnetzte. Klar ist, dass John van ‚t Schip genau hieran arbeiten muss. Klar ist aber auch, dass er in diesem „Alles oder Nichts“-Spiel gegen Bosnien und Herzegowina unter keinen Umständen mit Betonabwehr und defensiver Marschroute ins Spiel gehen darf. Stattdessen muss die Ethniki zur Ergreifung des allerletzten Strohhalmes auf Sieg spielen.

Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina – aktuelle Form

Die bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft hat sich am Samstagabend mit einem 4:1-Erfolg über den Zweitplatzierten Finnland in aller Deutlichkeit wieder zurückgemeldet und konnte damit die fünf Punkte große Lücke zu Platz zwei entscheidend verkürzen. Mehr noch: Nach dem 0:2 in Tampere im Hinspiel haben die Zmajevi nun auch den direkten Vergleich mit den Finnen gewonnen. Sollte Finnland also beispielsweise zuhause gegen Armenien nur remis spielen, so wäre Bosnien und Herzegowina binnen zwei Spieltagen mit einem Dreier in Griechenland von Platz vier auf Platz zwei geklettert in der Gruppe J und dürfte von der allerersten Teilnahme an einer Europameisterschaft feiern, nachdem es bislang „nur“ bei der WM 2014 mal für eine große Endrunde gereicht hat.

Aber: Die bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft zeigte in der Gruppe J bislang zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Das ist einerseits das Heimgesicht, das zehn von zwölf möglichen Punkten holte und nur nach dem bitteren Platzverweis nebst Elfmeter im Hinspiel gegen Griechenland eine 2:0-Führung in den letzten 25 Minuten noch verspielte (Endstand: 2:2). Und andererseits ist es das Auswärtsgesicht. In der Ferne verloren die Zlatni ljiljani alle drei Spiele in der Gruppe J. Sollte es am Ende also nicht für die EURO 2020 reichen, so hätte Bosnien und Herzegowina es definitiv auswärts verspielt.

Umso wichtiger, dass in Griechenland diese Auswärtsschwäche durchbrochen wird und die Truppe von Robert Prosinecki das Momentum des 4:1-Siegs über Finnland nach Athen transportiert bekommt. Bitter ist nur, dass Kapitän und Superstar Edin Dzeko (AS Rom) verletzt ausfällt. Neben absoluten Leistungsträgern wie Miralem Pjanic (Juventus Turin) sind also auch die deutschen Legionäre Ermin Bicakcic (TSG Hoffenheim) und Marko Mihojevic (Erzgebirge Aue) gefragt, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung diesen Verlust zu kompensieren.

Griechenland – Bosnien und Herzegowina Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Nicht ganz unwichtig für die Prognose ist auch die Bilanz. Hier stehen nicht nur aus den letzten drei Vergleichen drei Unentschieden zu Buche, sondern insgesamt hat Bosnien und Herzegowina erst ein einziges Mal in zehn Spielen gegen die Ethniki gewinnen können (fünf Remis, vier Niederlagen). In Verbindung mit der Auswärtsschwäche der Zlatni ljiljani wäre es also fatal, einen Punktgewinn der Griechen auszuschließen und einfach blind auf die favorisierten Zmajevi zu setzen, zumal die Ausgangslage eine Wette auf das Endergebnis im klassischen 3-Weg-System ohnehin zu riskant macht. Wenn beide Mannschaften, die zwingend dreifach punkten müssen, wenn sie im Hinblick auf die EURO 2020 im Rennen bleiben wollen, über kurz oder lang das Visier fallen lassen und in einen offenen Schlagabtausch treten, kann schließlich praktisch alles passieren. Am nachhaltigsten erscheint es uns daher zu sein, darauf zu setzen, dass beide Teams mindestens einen Treffer erzielen werden.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen: Ja

Beste Wettquote* bei Tipico: 2.05 (Quotenstand: 14.10.2019, 11:11 Uhr)


Italien – Griechenland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
8. Oktober 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Italien – Griechenland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 12.10.2019 – 20:45 Uhr

Beim Kräftemessen zwischen Italien und Griechenland handelt es sich um eine Begegnung, in der die Rollen bereits vor dem Anpfiff mehr als deutlich verteilt sind. Die Italiener gehen als klarer Favorit an den Start und werden gewiss alles daransetzen dieser Rolle auch gerecht zu werden. Zumal die „Squadra Azzurra“ am Samstag, den 12.10. ab 20:45 Uhr, im heimischen Olympiastadion agiert. Ob Italien seine weiße Weste weiterhin bewahren wird, gilt es in der nachfolgenden Wett Tipp Prognose zu klären.

 

Italien – Griechenland Wettquoten Vergleich

Italien – Griechenland Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,18 6,00 19,0
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,18 6,50 18,0
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,21 6,00 17,0
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,20 6,30 16,5
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08. Oktober 2019, 21:49 Uhr)

Italien – Griechenland Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.80 2.00
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.75 2.05
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.81 2.00
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.75 1.97
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08. Oktober 2019, 21:51 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Italien – aktuelle Form

Die Italiener gaben sich in den bisherigen sechs Duellen der EM-Qualifikation keine Blöße und sackten ganze sechs Siege ein. Alles begann mit einem 2:0 Erfolg gegen Finnland am ersten Matchday. Direkt im Anschluss wurde gegen den Fußballzwerg aus Liechtenstein ein 6:0 Kantersieg verbucht. Auf diesen folgten zwei Dreier gegen Griechenland (3:0) und Bosnien Herzegowina (2:1). Die letzten beiden Paarungen sollten gegen Armenien (3:1) und Finnland (2:1) gewonnen werden. Vor allem der letzte Dreier gegen Finnland war sehr wichtig, somit wurde der Gruppensieg schon fast unter Dach und Fach gebracht.

Mit 18 erbeuteten Zählern thront das Team von Trainer Roberto Mancini einsam an der Spitze der Gruppe J. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Finnland bemisst ganze sechs Punkte. Sicher kann dieses Polster bei noch vier ausstehenden Begegnungen eingebüßt werden aber die bisherigen Ergebnisse lassen dieses Szenario eher unwahrscheinlich werden. Die Quoten untermauern diesen Verhaltensgang. Die Offensive brachte in die sechs Partien stolze 18 Tore zustande und der Abwehr wurden nur drei Gegentore eingeschenkt. Ein mehr als gutes Ergebnis. Die ersten drei Gruppenspiele sollte zu Null absolviert werden.

Die drei Heimspiele gilt es als sehr souveräne Siege einzustufen. Ganze zehn Siege sollten errungen werden. Die Abwehr auf der anderen Seite ließ nur ein Gegentor zu. In jedem Fall eine sehr starke Leistung. An diese gilt es nun auch gegen die Griechen anzuknüpfen.

Einen wirklichen Goalgetter gibt es bei den Italienern zurzeit nicht. Das gesamte Team hat es sich zur Aufgabe gemacht Tore zu erzielen. So blicken Belotti, Verratti, Insigne, Quagliarella und Kean auf jeweils zwei erzielte Treffer.

 

Nationalmannschaft von Griechenland – aktuelle Form

Die Griechen fungieren als herbe Enttäuschung in der EM-Qualifikation. Nur ein Sieg steht nach sechs Duellen zu Buche. Dieser kam gleich am ersten Matchday nach einem wenig überzeugenden 2:0 gegen Lichtenstein zustande. Aus den folgenden fünf Paarungen konnten nur zwei Punkte errungen werden. Eine mehr als schwache Ausbeute. Die die beiden Punkten wurden nach Unentschieden gegen Bosnien und Herzegowina (2:2) und einem 1:1 gegen Lichtenstein errungen. Vor allem das Remis gegen den Fußballzwerg am letzten Spieltag ist als Tiefpunkt zu bewerten.

Somit konnte auch der neue Coach John van ‚t Schip, der seit Juli 2019 im Amt ist, keineswegs überzeugen. Bisher sackte er eine Niederlage gegen Finnland (0:1) und ein Remis gegen Liechtenstein ein. Deutlich zu wenig, um Anspruch auf einen der ersten beiden Plätze zu erheben. Mit fünf erbeuteten Punkten belegt das Team den vorletzten Tabellenplatz in der Gruppe J. Die Offensive brachte sieben Tore zustande und der Abwehr wurden auf der anderen Seite zehn Gegentore eingeschenkt. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Finnland bemisst sieben Zähler. Rein rechnerisch ist es zwar noch möglich Rang 2 zu erspielen aber die Quoten lassen dies sehr unwahrscheinlich erscheinen.

Immerhin holten die Griechen in der Ferne wesentlich mehr Zähler als vor heimischer Kulisse. Aus den drei Auswärtsduellen resultieren vier Zähler. Auf gegnerischem Boden wurden vier Tore erzielt und die Abwehr musste drei Gegentore in Kauf nehmen.

Kostas Fourtounis ist mit drei Toren der beste Angreifer in den eigenen Reihen.

 

Italien – Griechenland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Insofern die bisherigen Leistungen im Wettbewerb betrachtet werden, liegt der Gewinn auf der Hand. Die „Squadra Azzurra“ agiert vor heimischer Kulisse und besticht durch sechs Siege in sechs Begegnungen. Die „Galanolefki“ hingegen hat kaum noch Chancen sich das Ticket für die Endrunde zu sichern und wird darüber hinaus keinen leichten Stand bei den Italienern haben. Im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose sehen wir die Gastgeber klar im Vorteil und raten somit auf einen Heimsieg ohne Gegentor zu wetten.

Wett Tipp Prognose: Italien gewinnt zu Null

Beste Wettquote* bei Unibet: 1.60 (Quotenstand: 08. Oktober 2019, 21:53 Uhr)


Finnland – Griechenland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
4. September 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Finnland – Griechenland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 05.09.2019 – 20:45 Uhr

Die Hinrunde der EM-Qualifikation neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Am Donnerstag stehen sich in der Gruppe J Finnland und Griechenland ab 20:45 Uhr gegenüber. Die Finnen genießen das Heimrecht. Aus diesem Grund wird die Begegnung im „Tampere Ice Stadium“ ausgetragen. Für die Griechen handelt es sich bereits um ein Endspiel. Eine weitere Pleite könnte die Qualifikation für die Endrunde kaum mehr möglich werden lassen. Ob letztendlich Finnland oder Griechenland im direkten Duell die Nase vorn haben wird, schildern wir in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Finnland – Griechenland Wettquoten Vergleich

Finnland – Griechenland Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 2,20 3,10 4,00
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2,10 3,10 3,80
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2,20 3,10 3,85
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,15 2,95 4,10
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. September 2019, 11:53 Uhr)

Finnland – Griechenland Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 3.10 1.36
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.70 1.45
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 3.00 1.38
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.80 1.37
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. September 2019, 11:55 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Finnland – aktuelle Form

Die Finnen gastierten zuletzt beim Fußballzwerg aus Liechtenstein. Die Quoten sprachen bereits vor dem Anpfiff ganz klare Vorteile für die Gäste aus. Diese taten sich aber gerade in der Anfangsphase gegen tief stehende Liechtensteiner schwer und entwickelten nur wenig Zug zum Tor. Das sollte sich aber nach 37 Minuten ändern. Zu diesem Zeitpunkt sorgte Teemu Pukki für die Führung. Auch nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste den Ton an und gingen nach 57 Minuten durch Källman Benjamin mit 2:0 in Front. Weitere Treffer gab es im Spielverlauf nicht mehr.

Bis auf den ersten Spieltag, der gegen den Favoriten aus Italien mit 0:2 verloren ging, zeigte sich das Team von Trainer Markku Kanerva stark in der bisherigen Qualifikation. Die drei Duelle gegen Armenien, Bosnien und Herzegowina sowie Liechtenstein wurden nämlich allesamt mit 2:0 gewonnen. Eine sehr starke Leistung. In den letzten drei Pflichtspielen konnte der Kasten somit sauber gehalten werden. Mit neun erbeuteten Zählern belegt das Team Rang 2 in der Gruppe J und hat gute Chancen das Ticket für die EM 2020 zu erlangen. Der Rückstand auf den Spitzenreiter aus Italien bemisst drei Punkte.

Die Finnen kamen bisher noch nie in den Genuss bei einer Fußball Europameisterschaft das Ticket für die Endrunde zu lösen. Der Kader der Finnen besticht durch einen Gesamtmarktwert von 33,15 Millionen Euro. Als teuerster Spieler wäre dabei der aus der Bundesliga bekannte Keeper Lukas Hradecky (Leverkusen) zu benennen. Im FIFA-Ranking belegt Finnland den 53. Platz.

 

Nationalmannschaft von Griechenland – aktuelle Form

Die „Galanolefki“ empfing zuletzt Armenien. Dabei haben die Hausherren die Anfangsphase gehörig verschlafen und mussten nach nur acht Minuten mit einem Rückstand durch Aleksandre Karapetian leben. Die Gäste setzten nach und erhöhten in der 33. Minute auf 2:0 durch Gevorg Ghazaryan. Nach dem Seitenwechsel konnte die Hausherren jedoch eine Schippe drauflegen und kamen zum Anschluss durch Zeca. Die Freude über das 1:2 war aber nur von kurzer Dauer. In der 74. Spielminute sorgte nämlich Tigran Barseghyan für die Entscheidung. Daran sollte auch der späte Anschluss durch Kostas Fortounis nichts mehr ändern.

Die Griechen haben den Einstieg in die EM-Qualifikation eigentlich ganz gut gemeistert. Der erste Spieltag zog nämlich gegen den Fußballzwerg aus Liechtenstein ein glanzloses 2:0 nach sich. Direkt im Anschluss zeigte die „Galanolefki“ gegen Bosnien und Herzegowina Moral und egalisierte einen 0:2 Rückstand in ein 2:2. Dann folgten jedoch gegen Italien (0:3) und Armenien (2:3) zwei Niederlagen. Die Verantwortlichen haben in der Sommerpause reagiert und einen Trainerwechsel vollzogen. Als neuer Mann auf der Trainerbank agiert der Holländer John van ‘t Schip. Bereits gegen Finnland wird er alles in die Waagschale werfen müssen. Mit nur vier Zählern auf dem Konto drohen die Griechen nämlich die Teilnahme an der EM Endrunde zu verpassen. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Finnland bemisst bereits jetzt fünf Punkte. Im Falle einer weiteren Pleite würde das Polster auf sage und schreibe acht Zähler anwachsen. Die Quoten deuten Griechenland als klaren Außenseiter auf einen der ersten beiden Tabellenplätze an.

Zuletzt qualifiziert waren die Griechen bei der EM 2012 in Polen und Ukraine. Dort sprang in der Vorrunde hinter Tschechien und vor Russland und Polen der zweite Tabellenplatz heraus. Im Viertelfinale setzte es dann gegen Deutschland aber eine 2:4 Pleite. 2016 konnte die „Galanolefki“ das Ticket für die Endrunde nicht lösen.

Im FIFA-Ranking ist Griechenland einen Platz hinter Finnland angesiedelt. Der Kader besticht durch einen Gesamtmarktwert von 132,7 Millionen Euro. Innenverteidiger Konstantinos Manolas vom SSC Neapel ist mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro der teuerste Spieler in den eigenen Reihen.

 

Finnland – Griechenland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Ein Blick auf die Quoten offenbart Finnland als leichten Favoriten in dieser Begegnung. Dies ist in erster Linie auf das Heimrecht zurückzuführen. Die Gäste sollten aber keineswegs unterschätzt werden. Der Trainerwechsel dürfte das Team belebt haben und sicher für neuen Schwung in den eigenen Reihen sorgen. Eine reine Siegwette halten wir im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose für sehr gewagt. Wir rechnen jedoch mit Toren auf beiden Seiten und raten somit auf den Markt „beide Teams treffen“ zu wetten. Die Quote ist als extrem verlockend zu betiteln.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen? JA

Beste Wettquote* bei Bet365: 2.37 (Quotenstand: 04. September 2019, 14:24 Uhr)


Griechenland – Italien Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
4. Juni 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Griechenland – Italien Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 08.06.2019 – 20:45 Uhr

Die Gruppe J der EM-Qualifikation bringt am dritten Spieltag das Spitzenspiel zwischen Griechenland und Italien mit sich. Die Begegnung findet auf griechischem Boden, um genau zu sein im Olympiastadion Athen, statt. Sowohl Italien auch als die Griechen sind im bisherigen Wettbewerb ungeschlagen und wollen an dieser Serie auch im direkten Duell festhalten. Ab Samstag rollt ab 20:45 Uhr das Leder in Athen. Doch wer am Ende den Platz als Sieger verlassen wird, erfahren Sie in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Griechenland – Italien Wettquoten Vergleich

Griechenland – Italien Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 4,33 3,20 1,90
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 4,50 3,20 1,90
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 4,50 3,30 1,94
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 4,70 3,15 1,93
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 06. Juni 2019, 13:02 Uhr)

Griechenland – Italien Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.70 1.44
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.90 1.40
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.75 1.46
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.65 1.42
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 06. Juni 2019, 13:04 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Griechenland – aktuelle Form

Die Griechen haben am ersten Spieltag der EM-Qualifikation beim Underdog in Liechtenstein einen Dreier errungen. Nach 90 Minuten sprang ein knapper 2:0 Erfolg heraus. Berauschend war die Leistung aber ohne jeden Zweifel nicht gewesen. Dennoch zählen am Ende nur die drei Punkte. Der zweite Gruppenspieltag brachte mit Bosnien und Herzegowina einen wesentlich schwereren Gegner mit sich. In diesem Duell haben die Griechen die Anfangsphase vollkommen verschlafen und lagen nach nur 15 Minuten mit 0:2 hinten. Die zweite Hälfte gehörte aber den Gästen. Diesen gelang durch einen von Fortounis verwandelten Elfmeter der verdiente Anschluss. Die rote Karte von Pjanic spielte der „Galanolefki“ natürlich darüber hinaus in die Hände. Folglich wurde in der 85. Spielminute durch Kolovos der Ausgleich zum 2:2 Endstand erzwungen.

Durch das Remis am letzten Spieltag rutschte die Elf von Trainer Angelos Anastasiadis auf den zweiten Tabellenplatz ab. Mit vier erbeuteten Punkten bemisst der Rückstand zum Spitzenreiter aus Italien zwei Zähler und könnte mit einem Sieg egalisiert werden bzw. würde dann Griechenland auf Platz 1 landen. Die Quoten deuten auf einen Zweikampf zwischen Bosnien und Griechenland um Platz 2 hin. Somit könnte das 2:2 bei den Bosniern Gold wert sein.

In der Nations League zeigte Griechenland nur durchwachsene Leistungen und landete mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen lediglich auf Rang drei in der Gruppe 2 Liga C. Der Rückstand auf den Spitzenreiter aus Finnland belief sich aber lediglich auf drei Punkte.

 

Nationalmannschaft von Italien – aktuelle Form

Das Italien als klarer Favorit auf den Gruppensieg bei der EM-Quali gehandelt wird, war einem Großteil der Sportwetten Fans bereits vor dem Beginn der Qualifikation klar gewesen. Bereits am ersten Spieltag setzte die Squadra Azzurra ein Zeichen und bezwang Finnland souverän mit 2:0. Direkt im Anschluss konnte der Fußballzwerg auf Liechtenstein mit 6:0 abgeschossen werden. Diese beiden Duelle waren jedoch keine richtungsweisenden Begegnungen. So wurden die Italiener gegen Finnland und Liechtenstein nicht wirklich gefordert. Dies dürfte sich im direkten Duell bei den Griechen ohne jeden Zweifel ändern.

Mit einer Bilanz von zwei Siegen thronen die Azzurri an der Spitze der Gruppe J. Sechs Punkte hat das Team von Trainer Roberto Mancini auf dem Konto. Der Vorsprung auf die Verfolger um Griechenland und Bosnien bemisst zwei Zähler. Die Offensive blickt auf satte acht Tore und die Abwehr hat noch keinen einzigen Treffer zugelassen. Die Quoten benennen die Mancini-Elf ganz klar zum Favoriten auf den Gruppensieg. Alles andere käme schon einer herben Überraschung gleich.

Im Rahmen der Nations League reichte es bei den Italienern nur für den zweiten Tabellenplatz. Nur ein Sieg wurde in vier Gruppenspielen errungen. Diesem einen Erfolgserlebnis stehen auf der anderen Seite zwei Remis und eine Niederlage gegenüber. Die einzige Pleite wurde beim Spitzenreiter in Portugal hingenommen. Der Rückstand auf die Selecao belief sich auf drei Punkte. Zum Tabellenletzten aus Polen lag ein Polster von drei Punkten vor.

 

Griechenland – Italien Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Die Quoten zeigen Italien als leichten Favoriten auf. Wobei Griechenland vor heimischer Kulisse keineswegs unterschätzt werden sollte. Grundlegend sind beide Mannschaften für eine starke Defensive bekannt. Einen wirklichen Favoriten sehen wir in unserer Wett Tipp Prognose nicht. Somit handelt es sich hierbei um ein offenes Duell. In diesem wird es zu wenigen Toren kommen. Aus diesem Grund bietet es sich an auf weniger als 2,5 Tore zu wetten.

Wett Tipp Prognose: Unter 2,5 Tore (Weniger als 2,5)

Beste Wettquote* bei Unibet: 1.46 (Quotenstand: 06. Juni 2019, 13:06 Uhr)


Bosnien – Griechenland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
25. März 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Bosnien – Griechenland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 26.03.2019 – 20:45 Uhr

Bosnien-Herzegowina trifft im Rahmen des zweiten Spieltags der EM-Qualifikation auf Griechenland. Beide Kontrahenten sind mit einem Sieg in die Qualifikation gestartet und werden nun sicher alles geben, um am zweiten Spieltag weiterhin einen Sieg zu erringen. Wem dieses Unterfangen gelingen kann und welche Quoten verfügbar sind, erfahren Sie in unserer EM-Qualifikations-Prognose. Die Bosnier haben das Heimrecht auf ihrer Seite. Aus diesem Grund wird die Begegnung am Dienstag, den 26. März um 20:45 Uhr, im Bilino Polje in Zenica ausgetragen.
 

 

Bosnien – Griechenland Wettquoten Vergleich

Bosnien – Griechenland Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,80 3,60 5,25
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,75 3,50 5,00
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,80 3,60 4,90
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,80 3,50 4,70
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 25. März 2019, 16:48 Uhr)

Bosnien – Griechenland Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.40 1.53
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.30 1.60
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.50 1.54
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.40 1.50
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 25. März 2019, 16:48 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Bosnien – aktuelle Form

Die Bosnier mussten am ersten Gruppenspieltag vor heimischer Kulisse gegen Armenien antreten. Auf heimischen Boden erwischte das Team von Trainer Robert Prosinecki den besseren Start und ging nach 33 Minuten durch Rade Krunic in Führung. Weitere Tore sollte es im ersten Durchgang nicht mehr geben. Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten nur wenige Highlights. Erst gegen Ende des zweiten Durchgangs nahm das Match wieder Fahrt auf. Nach 80 Minuten netzte Deni Milosevic zum spielentscheidenden 2:0 ein. Der durch einen von Mkhitaryan verwandelten Elfmeter erzielte Anschluss kam erst in der dritten Minute der Nachspielzeit und somit zu spät.

Durch den Sieg belegen die Bosnier zurzeit den dritten Tabellenplatz. Griechenland und Italien teilen sich nach einem Spieltag gemeinsam den Platz an der Sonne. Die Qualifikation ist aber noch lang und somit kann viel passieren. Die Bosnier bestechen durch einen sehr guten Kader und sollten sich gegen die Konkurrenz um Griechenland, Finnland und Armenien durchsetzen können. An den Italienern führt aber mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Weg vorbei.

Im Rahmen der Nations League gestaltete Bosnien seinen Auftritt sehr souverän und sackte in vier Spielen drei Siege und ein Remis ein. Der Aufstieg in der Liga A ist somit fix. Gegen die Konkurrenz aus Österreich und Nordirland wurden zehn Punkte geholt. Die kommenden Gegner bei der Qualifikation lauten Griechenland und Finnland.

 

Nationalmannschaft von Griechenland – aktuelle Form

Die Griechen haben sich am ersten Spieltag der EM-Qualifikation in Liechtenstein nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Nach 90 Minuten kam lediglich ein knapper 2:0 Erfolg zustande. Gegen den absoluten Underdog aus Liechtenstein wurde somit keine Galavorstellung geboten. Der erste Treffer sollte erst in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs von Kostas Fortounis erzielt werden. Auch nach dem Seitenwechsel zündeten beide Teams kein Offensivfeuerwerk. Dennoch gab es für die Griechen nach 80 Minuten den zweiten Grund zur Freude. Anastasios Donis netzte nämlich zu diesem Zeitpunkt zum 2:0 ein. Weitere Tore wurden nicht mehr verzeichnet und somit sackte die „Galanolefki“ den ersten Dreier ein.

An diese Leistung soll nun natürlich an den kommenden Spieltagen angeknüpft werden. Gemeinsam mit Italien rangiert die Elf von Trainer Angelos Anastasiadis auf dem ersten Platz in der Gruppe J. In Bezug auf die ersten beiden Tabellenplätze werden die Griechen aber dennoch eher als Außenseiter betrachtet. Die Konkurrenz scheint mit Bosnien und Italien einfach zu groß. Dies deuten zumindest die Quoten an.

Im Rahmen der Nations League konnte Griechenland keineswegs überzeugen und gewann in der Liga C nur drei von sechs Gruppenspielen. Am Ende reichte es gegen die Konkurrenz aus Finnland, Ungarn und Estland nur für Rang 3. Somit konnte zumindest die Klasse gehalten werden. An den kommenden beiden Qualifikationsspieltagen warten mit Bosnien-Herzegowina und Italien zwei richtig dicke Brocken.

 

Bosnien – Griechenland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Bereits vor dem Anpfiff der Begegnung deuten die Quoten auf einen Sieg von Bosnien hin. Doch ist eine Siegwette wirklich sinnvoll? Beide Kontrahenten zeigten in den letzten Pflichtspielen durchwachsene Leistungen und konnten somit nur bedingt überzeugen. In der Nations League gewann Bosnien beide Heimspiele und hat kein Gegentor kassiert. Die Griechen hingegen konnten nur eines von drei Auswärtsspielen siegreich gestalten (2 Niederlagen). Darüber hinaus wurden in drei Auswärtsspielen nur zwei Tore erzielt. Im Rahmen der EM-Qualifikations-Prognose bietet es sich somit an auf wenige Tore zu tippen. Auf diesem Grund ist ein Wett Tipp auf den Markt „weniger als 2,5 Tore“ ratsam.

Wett Tipp Prognose: Unter 2,5 Tore (Weniger als 2,5)

Beste Wettquote* bei Tipico: 1.60 (Quotenstand: 25. März 2019, 16:51 Uhr)


04.09.2015 – Griechenland – Finnland Vorschau
3. September 2015 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Betsson

Sowohl Griechenland als auch Finnland werden es wohl nicht mehr schaffen, sich für die EM 2016 zu qualifizieren. In diesem Spiel könnte es einzig um den vorletzten Platz gehen. Der Vorteil laut Betsson bei Griechenland.

Seit dem Titelgewinn 2004 konnte Griechenland noch zwei Erfolge verbuchen. 2012 erreichte man das Viertelfinale bei der EM, zwei Jahre später das Achtelfinale bei der Weltmeisterschaft. Doch was wie ein guter Trend aussah, scheint jetzt erst einmal beendet zu sein. Nach sechs Spieltagen liegt Griechenland deutlich auf dem letzten Platz und konnte nur 2 Punkte sammeln. Sogar gegen die Färöer gab es zwei Niederlagen. Das ist natürlich absolut zu wenig, um überhaupt an die Europameisterschaft zu denken. Finnland mit vier Punkten liegt davor. In diesem Spiel geht es aktuell nur um den vorletzten Platz.

EM Qualifikation, Betsson:

Griechenland gegen Finnland – 1.72 zu 5.20

Im Hinspiel hat es ein Unentschieden in Finnland gegeben, einen von zwei Punkten konnten die Griechen dort holen. Das dürfte Mut fürs Rückspiel geben. Zu Hause wird man favorisiert. Die Leistungen in der bisherigen Qualifikation waren nicht gut, doch die von Finnland sind auch überschaubar. Daher kann es durchaus hier zum Heimsieg kommen. Genauso ist aber auch ein Unentschieden denkbar. In jedem Fall kann man wohl davon ausgehen, dass es hier keinen Kantersieg für irgendeine Seite geben wird.


Prognose Russland – Griechenland 2015, U19 EM Halbfinale
14. Juli 2015 | EM Wetten Kategorie: EM Wetten & Quoten |
Mybet

Im ersten Halbfinale der U19 Europameisterschaft treffen Russland und Griechenland aufeinander. Bei Mybet gehen die Russen gegen die Gastgeber favorisiert auf den Platz.

Die Sowjetunion konnte bereits die U19 Europameisterschaft gewinnen, das gelang Russland bisher noch nicht. Diese Siege liegen aber natürlich schon eine ganze Weile zurück. Den Griechen gelang es mit der U19 bisher nicht den Titel zu gewinnen, zuletzt stand man aber immerhin 2012 im Finale gegen Spanien. Da gibt es also durchaus Potenzial. Und in diesem Jahr findet die EM in Griechenland statt. Vor heimischer Kulisse möchte man gerne das Turnier gewinnen. Die Russen gehen allerdings favorisiert auf den Rasen.

EM Wetten, Mybet:

Russland gegen Griechenland – 1.95 zu 3.90

Um sich für das Halbfinale zu qualifizieren, haben den Griechen ein Unentschieden und ein Sieg gereicht. Mit vier Punkten konnte man sich hinter Frankreich in der Gruppe qualifizieren, allerdings auch mit fünf Punkten Rückstand. Die Russen schafften in der zweiten Gruppe den ersten Platz zu belegen, wenn auch kurios. Am Ende hatten alle vier Teams der Gruppe, auch Deutschland, vier Punkte auf dem Konto. Gegen Deutschland hatte es am letzten Spieltag ein Unentschieden gegeben. Eine leichte Favoritenrolle also, aber Griechenland auf jeden Fall auch mit Chancen, dieses Spiel zu gewinnen.


Prognose Polen – Griechenland 2015, Testspiel
15. Juni 2015 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am Dienstagabend, den 16. Juni um 20:45 Uhr, treffen sich Polen und Griechenland zu einem Länderspiel auf freundschaftlicher Ebene in der PGE-Arena in Danzig. Die polnische Nationalmannschaft spielt eine beeindruckende EM Qualifikation und ist in der Deutschland-Gruppe D Tabellenführer. Die Griechen hingegen offenbaren Zerfallserscheinungen und sind dem Untergang nach einer neuerlichen Pleite gegen den Fußballzwerg Färöer Inseln näher denn je. Auch im Rückspiel in der EM Qualifikation hatte „Hellas“ gegen die Insulaner nichts zu lachen.

Teamcheck Polen

Die Polen feierten am letzten Wochenende ihren nächsten Sieg in der EM Qualifikationsgruppe D gegen Georgien. Die Mannschaft von Trainer Adam Nawalka gewann ihr Heimspiel erwartungsgemäß mit 4:0. Allerdings begann die polnische Nationalelf recht spät mit dem Tore schießen. Die Fans mussten sich bis zur 62. Minute gedulden, ehe Milik sie mit seinem Treffer zur 1:0 Führung erlöste. Danach legte Lewandowski (Bayern München) eine „One-Man“ Show hin und erzielte einen Hattrick innerhalb von nur 4 Minuten (89./92./93.). Neuer Rekord in der EM Qualifikation! Mit dem Sieg konnten die Polen ihre Tabellenführung verteidigen. Die Nawalka-Elf hat einen 2-Punkte Vorsprung auf Deutschland und verbucht eine Bilanz von 4 Siege und 2 Unentschieden. Macht unterm Strich 14 Pünktchen. Die 4 Siege gab es gegen Gibraltar, Deutschland und zweimal gegen Georgien. Die Punkte wurden jeweils geteilt zuhause gegen Schottland (2:2) und in Irland (1:1). Freundschaftsspiele bzw. Länderspiele bestritt die polnische Nationalelf in diesem Jahr noch keines.

Teamcheck Griechenland

Nachdem sich die Griechen abermals gegen die Färöer Inseln blamierten, wird man die EURO 2016 mit großer Wahrscheinlichkeit nur vor dem TV beiwohnen. In der Gruppe F rangiert Griechenland mit einer desolaten Bilanz von 0 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen auf dem letzten Platz und hat nur 2 magere Zähler eingesammelt. Auf Rang 3, der zu den Playoffs berechtigt, hat die Mannschaft von Trainer Sergio Markarian bereits einen Rückstand von unglaublichen 9 Punkten. Da wird wohl auch kein Fußballwunder mehr weiterhelfen. So verlor die „Hellas“ auch letzten Samstag auch das Rückspiel gegen die Färöer Inseln mit 1:2. Das ist schon eine Blamage. Selbst im Hinspiel zuhause hatte man gegen die Insulaner nach einem 0:1 das Nachsehen. Nach 32 Minuten lag Griechenland mit 0:1 hinten und als Olsen in der 70. Minute auf 2:0 erhöhte, war der Drops gelutscht. Zwar gelang Dortmunds Sokratis (84.) noch der Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es am Ende nicht mehr. Den letzten Sieg holte Griechenland bei der WM 2014 in Brasilien im letzten Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste. Am Zuckerhut sollte man sogar das Achtelfinale erreichen, wo dann schlussendlich auch Endstation gegen Costa Rica war.

Fortounis plagt sich mit einer Prellung herum und droht in Polen auszufallen.

Polen Spielergebnisse

13/06/15 EM – Qualifikation Polen – Georgien S – 4:0
29/03/15 EM – Qualifikation Irland – Polen U – 1:1
18/11/14 Freundschaftsspiel Polen – Schweiz U – 2:2
14/11/14 EM – Qualifikation Georgien – Polen S – 0:4
14/10/14 EM – Qualifikation Polen – Schottland U – 2:2

Polen: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Griechenland Spielergebnisse

13/06/15 EM – Qualifikation Färöer-Inseln – Griechenland N – 2:1
29/03/15 EM – Qualifikation Ungarn – Griechenland U – 0:0
18/11/14 Freundschaftsspiel Griechenland – Serbien N – 0:2
14/11/14 EM – Qualifikation Griechenland – Färöer-Inseln N – 0:1
14/10/14 EM – Qualifikation Griechenland – Nordirland N – 0:2

Griechenland: 0 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

(Stand: 15. Juni 2015)

Statistik: Head to Head

08/06/12 EM – Qualifikation Polen – Griechenland 1:1
29/03/11 Freundschaftsspiel Griechenland – Polen 0:0
12/08/09 Freundschaftsspiel Polen – Griechenland 2:0
29/05/04 Freundschaftsspiel Polen – Griechenland 1:0
29/04/87 EM – Qualifikation Griechenland – Polen 1:0
15/10/86 EM – Qualifikation Polen – Griechenland 2:1

3 Siege Polen – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Griechenland

Wett-Quoten Polen vs Griechenland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Polen: 1.75

Unentschieden: 3.60

Sieg Griechenland: 4.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Polen: 1.80

Unentschieden: 3.70

Sieg Griechenland: 4.30

(Stand: 15. Juni 2015)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Die polnische Nationalmannschaft startet klar favorisiert in das Freundschaftsspiel gegen Griechenland. Die Griechen sind aktuell komplett von der Rolle und verloren zuletzt in der EM Quali gegen die Färöer Inseln. Währen der polnische Fußball in den letzten Jahren einen enorm großen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat, machten die Griechen gleich mehrere Schritte zurück. Daher glauben wir, werden sich die Polen zuhause souverän gegen die „Hellas“ durchsetzen.

Fussis Wett Tipp: Sieg Polen

Wettquote bei Tipico: 1.80


Prognose Griechenland – Serbien 2014
17. November 2014 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Sportingbet

Die griechische Mannschaft hat zuletzt nicht viel zu lachen gehabt. Nach der Niederlage gegen Faröer müsste jetzt im besten Fall ein Sieg her. Ausgeglichene Quoten gibt es von Sportingbet für das Spiel gegen Serbien.

Beide Teams haben zuletzt noch in der EM Qualifikation gespielt. Doch die Chancen auf eine Teilnahme beider Mannschaften bei der EM 2016 sind doch eher gering. Beide Teams haben nur einen Punkt auf dem Konto, obschon Serbien schon drei- und Griechenland viermal gespielt hat. Die Konkurrenz macht sich vorne derweil davon und so dürften bald die Hoffnungen schwinden. Doch vielleicht ist ein Freundschaftsspiel jetzt genau die richtige Gelegenheit, um sich ein wenig zu fassen und einen Erfolg zu feiern. Doch auch zuhause ist Griechenland nicht Favorit, die Quoten der Prognose sind sehr ausgeglichen.

Freundschaftsspiel Wetten, Sportingbet:

Griechenland gegen Serbien – 2.65 zu 2.65

Beide Teams mussten zuletzt Niederlagen einstecken. Die Serben gegen Dänemark, nachdem es zuvor das abgebrochene Spiel gegen Serbien gegeben hat. Doch es sind vor allem die Griechen, die jetzt schauen müssen, wo sie sportlich stehen. Es lief ohnehin bis jetzt nicht in der Qualifikation, doch die Niederlage gegen die Faröer war schon ein hartes Stück, mit dem niemand gerechnet hat. Da ist deshalb auch eher weniger zu erwarten, dass es jetzt ein Feuerwerk geben wird. Eher dürfte das Spiel eine eher trockene Sache werden.


Prognose Finnland – Griechenland 2014
10. Oktober 2014 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Bet365

In Gruppe F der EM Qualifikation treffen Finnland und Griechenland aufeinander. Die von Bet365 favorisierten Gäste müssen Punkten, wenn sie nicht jetzt schon den Anschluss verlieren wollen.

Bei der Weltmeisterschaft im Sommer war Finnland einmal mehr nicht mit dabei. Für Griechenland war es der dritte und erfolgreichste Auftritt, man hat erstmals das Achtelfinale erreicht und scheiterte dort auch nur knapp. Die Teilnahme an der Europameisterschaft dürfte mittlerweile schon der mindeste Anspruch der Griechen sein, die beim letzten Turnier 2012 immerhin auch das Viertelfinale erreichten. Gegen Finnland muss jetzt aber ein Sieg her, da man das erste Spiel nämlich schon verloren hat.

EM Qualifikation, Bet365:

Finnland gegen Griechenland – 3.20 zu 2.50

Bei der WM gab es für Griechenland im Grunde nur einen Sieg und auch im ersten Qualifikationsspiel verlor man gegen Rumänien. Die Mannschaft hat mittlerweile bewiesen, dass sie durchaus ruhig und doch couragiert spielen kann. Oftmals fehlt aber das spielerische Konzept. Die Finnen sind allerdings kein allzu großer Gegner, der eigentlich vom Anspruch her besiegt werden kann. Potenziell ist Griechenland also doch deutlich der Favorit für das Spiel, muss das allerdings auch mit Toren unter Beweis stellen und da gibt es ab und an eben doch Ladehemmungen.


Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter