Länderspiel Tipps

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Länderspiel Tipps und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Türkei – Slowakei Tipp 29.02.2012 (19:30 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
27. Februar 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am Mittwoch den 29.02. um 19:30 Uhr treffen die Türkei und die Slowakei im Freundschaftsspiel aufeinander. Beide Teams konnten zuletzt mit ihren Leistungen nicht wirklich überzeugen. Die Türkei konnte sich mit viel Glück bei der Europameisterschaftsqualifikation auf Rang zwei in der Gruppe A direkt hinter Deutschland platzieren. Man war jedoch am letzten Spieltag auf die Schützenhilfe der Deutschen im Duell gegen Belgien angewiesen. Özil und Co ließen die Türken aber nicht hängen und schickten Belgien mit 1:3 wieder nach Hause. Gleichzeitig gewann die Türkei das letzte Spiel mit 1:0 gegen Aserbaidschan und konnte somit Rang zwei in der Tabelle erobern. Die Leistung der Türken während der EM-Quali war jedoch alles andere als gut. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen schaffte man den Einzug in die Playoffs. In den Playoffs traf man dann auf Kroatien. Vor heimischer Kulisse gab es gleich im ersten Spiel, nach einer desolaten Leistung, eine 0:3 Klatsche. Im Rückspiel trennte man sich dann mit 0:0. Somit war der Traum von dem EM 2012 ausgeträumt. Guus Hiddink damaliger Trainer der Türken erklärte nach dem enttäuschenden Aus in den Playoffs seinen Rücktritt.

Nun war der türkische Verband gefragt und musste einen neuen aber vor allem guten Trainer finden. Grundlegend sollte es ein Landsmann sein, denn oftmals führten Verständigungsprobleme zu schlechten Leistungen. Weiterhin spielt im türkischen Spiel Nationalstolz eine wichtige Rolle und dieser konnte natürlich von Hiddink nicht wirklich vermittelt werden. Die Auswahl fiel auf Abdullah Avci. Er soll den Umbruch in der türkischen Nationalelf anpacken. Ab sofort will man mehr auf junge Talente setzen. Dies wird bereits anhand seiner ersten Kadernominierung deutlich. Auf gestandene ältere Spieler wir Emre Belözoglu, Volkan Demirel und Hamit Altintop wurde verzichtet. Avci setzt hingegen eher auf junge, motivierte und talentierte Spieler. Spieler wie Alper Potuk (Eskisehirspor), Hasan Ali Kaldirim (Kayserispor), Eren Güngör (Kayserispor) oder Soner Aydoğdu (Gençlerbirliği) standen überraschend im Aufgebot des türkischen Trainers. Man will somit eine Verjüngung der Mannschaft vornehmen und auf Spieler, die eine große Zukunft vor sich haben, setzen.

Die Slowaken konnten bei der Qualifikation zur EM 2012 nicht wirklich überzeugen. Nach 10 Spielen fand man sich auf Platz vier in der Tabelle wieder. Mit einer Bilanz von vier Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen hatte man insgesamt 15 Punkte auf dem Konto. Zu wenig um das Ticket zur EM zu lösen. Sicher gehört der Kader der Slowakei nicht zu den besten Europas aber immerhin hat man einen Marktwert von rund 75 Millionen Euro aufzuweisen. Armenien stand in der Gruppe B auf Rang drei und somit vor der Slowakei. Armeniens Kader hat aber nur einen Marktwert von rund 16 Millionen Euro. Anhand dieser Mannschaft wir deutlich, dass teure Spieler nicht alles im Fußball sind. Nach der schlechten Leistung in der Qualifikation trat Trainer Vladimir Weiss zurück. Momentan wird das Training von Interimscoach Michal Hipp geleitet. Als eigentlicher Nachfolger ist Pavel Vrba angedacht, der trainiert aktuell den tschechischen Meister Viktoria Plzen. Plzen sollte jedem eine Begriff aus der Europa League sein. Denn Schalke hatte arge Probleme, die Tschechen aus dem Wettbewerb zu schmeißen.

Beide Teams sind bereits dreimal aufeinander getroffen. In allen Spielen konnte sich die Türkei durchsetzen. Der Direktvergleich beider Mannschaften spricht sich somit für die Türkei aus.

Formcheck Türkei und Slowakei

Türkei

15/11/11 EP Kroatien – Türkei 0:0
11/11/11 EP Türkei – Kroatien 0:3
11/10/11 EGA Türkei – Aserbaidschan 1:0
07/10/11 EGA Türkei – Deutschland 1:3
06/09/11 EGA Österreich – Türkei 0:0

Slowakei

11/10/11 EGB Mazedonien – Slowakei 1:1
07/10/11 EGB Slowakei – Russland 0:1
06/09/11 EGB Slowakei – Armenien 0:4
02/09/11 EGB Irland – Slowakei 0:0
10/08/11 IF Österreich – Slowakei 1:2

Türkei: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Slowakei: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Direktvergleich Türkei vs Slowakei

20/05/08 IF Türkei – Slowakei 1:0

07/06/03 EGG Slowakei – Türkei 0:1

07/09/02 EGG Türkei – Slowakei 3:0

3 Siege Türkei – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Slowakei

Wettquoten Türkei gegen Slowakei im Überblick:

Bet365

Sieg Türkei: 1.72

Unentschieden: 3.50

Sieg Slowakei: 5.00

Tipico

Sieg Türkei: 1.70

Unentschieden: 3.60

Sieg Slowakei: 5.20

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Beide Mannschaften konnten bei der EM-Quali nicht überzeugen. Die alten Trainer sind nicht mehr im Amt und somit wird es bei diesem Spiel grundlegende Umstellungen geben. Vor allem bei der Türkei wurde dies deutlich. Viele neue Spieler sind in den Kader gerückt und es kommt zu grundlegenden Veränderungen. Aus diesem Grund wird es in diesem Spiel sicher zu Abstimmungsschwierigkeiten kommen, da die Spieler noch nicht aufeinander abgestimmt agieren können. Die Türken gelten dennoch als Favorit in diesem Match. Das ist sicher auch auf den Direktvergleich zwischen beiden Teams zurückzuführen, denn die Türkei hat alle bisherigen Spiele für sich entscheiden können. Da es sich um ein Freundschaftsspiel handelt und somit keinerlei Druck auf beide Teams ausgeübt wird, werden die jeweiligen Trainer experimentieren. Beide Mannschaften haben bereits im Direktvergleich gezeigt, dass sie nicht viele Tore schießen. Aus diesem Grund gehen wir bei diesem Spiel von weniger als 2,5 Tore aus.

EM-Wetten Tipp: Weniger als 2,5 Tore

Wettquote auf Bet365: 1,70


Deutschland – Frankreich Tipp 29.02.2012 (20:45 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
27. Februar 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

In großen Schritten geht es nur auf die Euro 2012 zu. Bundestrainer Löw wird langsam aber sicher sein Team gefunden haben und keine großen Experimente mehr in den Testspielen über die Mannschaft ergehen lassen. Sicher will man nun ein wenig an der Feinabstimmung im Teamspiel schrauben. Im Länderspiel am 29.02. um 20:45 Uhr im Weserstadion wird es somit wie bereits erwähnt ums Feintuning der Mannschaft gehen. Der Gegner ist Frankreich und sollte somit keinesfalls unterschätzt werden. Dennoch zählen die deutschen Nationalkicker neben Spanien zu den Topfavoriten auf dem EM Titel in diesem Jahr. Die deutsche Nationalmannschaft ist beim Wettanbieter Bet365 mit einer Wettquote von 4,00 auf den Titelgewinn gesetzt. Sicher ist das auf die erstklassige Leistung der deutschen Nationalkicker in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 zurückzuführen. Deutschland holte in der Gruppe A mit einer Bilanz von 10 Siegen in 10 Spielen souverän den Gruppensieg. Weiterhin wurden in 10 Spielen insgesamt 34 Tore erzielt und man hat nur 7 Gegentreffer zugelassen. Die Torbilanz ist als super zu bezeichnen. Die beiden Testspiele nach der EM-Quali konnte man gegen Brasilien und die Niederlande ebenfalls für sich entscheiden. Gegen Brasilien setzte man sich knapp mit 3:2 durch und gegen die Niederlande gab es ein sattes 3:0. Das Spiel gegen die Franzosen verkörpert das erste Testspiel in diesem Jahr. Löw will bestimmt mit einem Sieg ins neue Jahr gehen. Auf einige Leistungsträger wie Schweinsteiger, Götze, Lahm, Mertesacker und auch Podolski wird er jedoch verzichten müssen. Hinter dem Einsatz von Sven Bender (Borussia Dortmund) steht ebenfalls noch ein dickes Fragezeichen. Dennoch sollte die Mannschaft viel Potential und Willen haben.

Frankreich stellt sicher nicht die Übermannschaft dar. Dennoch haben sie sich nach ihrem schwachen Auftritt bei der WM 2010 wieder gefangen. Ein Neuaufbau wurde eingeleitet. Der unbeliebte Nationaltrainer Raymond Domenech wurde entlassen und Laurent Blanc trat an seine Stelle. Es geht aufwärts mit der Equipe Tricolore. In der Qualifikation zur Euro 2012 konnte man sich in der Gruppe D die Tabellenführung vor Bosnien und Herzegowina sichern. Auch wenn man gleich das erste Spiel gegen Weißrussland mit 0:1 verloren hatte. Die Bilanz von sechs Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage kann zwar nicht mit der deutschen mithalten, sollte aber nicht verachtet werden. In Frankreich wächst ein gutes Team zusammen. Zuletzt spielte man im Freundschaftsspiel gegen Belgien 0:0. Im Spiel gegen Deutschland wird Cheftrainer Blanc auf Karim Benzema, der Top Stürmer von Real Madrid, verzichten müssen.

Kurz vor dem Länderspiel zwischen Deutschland und Frankreich äußerte sich Platini, der Europameister von 1984 zur DFB-Elf: „Deutschland hat derzeit das beste Team Europas, sehr jung, sehr kreativ. Kein Punktverlust in der EM-Qualifikation – Ihr seid die großen Favoriten für die Europameisterschaft, zusammen mit Spanien.“ Die Lage in Frankreich, seinem Heimatland, betrachtete er hingegen kritischer: „Wir haben zwei, drei wirklich gute Spieler wie Karim Benzema und Franck Ribery. Der Rest ist so lala.“
Es gab erst ein internationales Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Frankreich. Die Begegnung fand 2003 statt und damals hat die deutsche Nationalelf mit 0:3 verloren. Diesmal werden jedoch die Karten neu gemischt und die deutschen Kicker gehen als Favorit in diese Begegnung.

Teamaufstellungen:

Deutschland

Neuer – Höwedes, Hummels, Badstuber, Schmelzer – Khedira, Kroos – T. Müller, Özil, Schürrle – Klose
Trainer: Löw

Frankreich

Lloris – Debuchy, Rami, Mexes, Abidal – M’Vila, Cabaye – Amalfitano, Martin, Ribery – Giroud
Trainer: Blanc

Formcheck Deutschland und Frankreich

Deutschland

15/11/2011 Int. Freundschaftsspiele Deutschland vs. Niederlande S – 3:0
11/11/2011 Int. Freundschaftsspiele Ukraine vs. Deutschland U – 3:3
11/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe A Deutschland vs. Belgien S – 3:1
07/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe A Türkei vs. Deutschland S – 1:3
06/09/2011 Int. Freundschaftsspiele Polen vs. Deutschland U – 2:2
02/09/2011 EM-Qualifikation, Gruppe A Deutschland vs. Österreich S – 6:2

Frankreich

15/11/2011 Int. Freundschaftsspiele Frankreich vs. Belgien U – 0:0
11/11/2011 Int. Freundschaftsspiele Frankreich vs. USA S – 1:0
11/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe D Frankreich vs. Bosnien und Herzegowina U – 1:1
07/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe D Frankreich vs. Albanien S – 3:0
06/09/2011 EM-Qualifikation, Gruppe D Rumänien vs. Frankreich U – 0:0
02/09/2011 EM-Qualifikation, Gruppe D Albanien vs. Frankreich S – 1:2

Deutschland: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Frankreich: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Wettquoten Deutschland gegen Frankreich im Überblick:

Bet365

Sieg Deutschland: 1.66

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankreich: 5.50

Tipico

Sieg Deutschland: 1.70

Unentschieden: 3.60

Sieg Frankreich: 5.20

Direktvergleich Deutschland – Frankreich

15/11/2003 Int. Freundschaftsspiele Deutschland vs. Frankreich 0:3

0 Siege Deutschland – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Frankreich

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Ein Vergleich der EM Qualifikation beider Mannschaften spricht deutlich über die jeweils erbrachten Leistungen. Deutschland konnte die Quali ohne Punktverlust bestreiten, die Franzosen haben nur eine Niederlage auf ihrem Konto. Die deutsche Nationalelf gilt in diesem Match jedoch als klarer Favorit. Dies verdeutlicht die Wettquote von 1,66 beim Online Wettanbieter Bet365. Das letzte Länderspiel zwischen beiden Mannschaften liegt lange zurück. Selbst Platini das Urgestein, des französischen Fußballs sieht die deutsche Nationalmannschaft, neben Spanien, als Titelaspirant bei der EM 2012 und traut den deutschen Jungs auch einen Sieg im Länderspiel gegen Frankreich zu. Wir schließen uns der Meinung von Platini an und gehen ebenfalls von einem Sieg der DFB-Elf gegen Frankreich aus.

EM-Wetten Tipp: Sieg Deutschland

Wettquote auf Bet365: 1,66


Kroatien – Schweden Tipp 29.02.2012 (20:30 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
27. Februar 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am 29.02. treffen um 20:30 die beiden Europameisterschafts Teilnehmer Kroatien und Schweden aufeinander. Für beide Teams ist dieses Länderspiel somit eine gute Gelegenheit um die Fähigkeiten der jeweiligen Kontrahenten auszutesten und abzuchecken, wie fit die eigene Mannschaft ist. Die EM 2012 startet bereits Anfang Juni, sonderbar viel Zeit für Experimente bleibt somit nicht mehr.

Beide Mannschaften konnten sich wie bereits erwähnt für die Euro 2012 qualifizieren. Kroatien wurde in der Gruppe F Zweiter hinter Griechenland. Man konnte sich, mit einer Bilanz von sieben Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen, insgesamt 22 Punkte sichern. Die Kroaten waren neben Griechenland die heimstärkste Mannschaft in ihrer Gruppe. Sie haben kein einziges Heimspiel verloren. Fünf von vier Spielen entschied man für sich. Ein weiteres Mal trennte man sich Unentschieden und zwar gegen Griechenland mit einem 0:0. Da man im Vergleich zu Griechenland den Kürzeren in der Gruppe F gezogen hat, musste man sich in den Playoffs beweisen. Dort trat man gegen die Türkei an. Das Hinspiel in Istanbul konnte man bereits souverän mit 3:0 für sich entscheiden. Das Rückspiel ließ man dann in Zagreb ein wenig ruhiger angehen und spielte nur 0:0. Kein schönes Bild für die Fans gewesen aber man konnte somit das Ticket für dem EM 2012 lösen. Bei der EM müssen die Kroaten in ihrer Gruppe gegen Italien, Spanien und Irland antreten, alles keine leichten Aufgaben. Da kommt das Testspiel gegen Schweden gerade recht. Hier kann man erkennen, wo man von Leistungspensum her steht.

Die Schweden spielten eine erstklassige Qualifikation für die Europameisterschaft 2012. Mannschaften wie Ungarn und Finnland hat man in der Gruppe E hinter sich gelassen. Zum Gruppensieg sollte es dann doch nicht reichen. Die Niederlande war einfach eine Nummer zu groß für die Schweden. Mit einer Bilanz von acht Siegen und zwei Niederlagen konnte man insgesamt 24 Punkte einfahren. Auch das Torverhältnis von 31:11 kann sich sehen lassen. Auswärts sieht die Bilanz der Schweden jedoch nicht ganz so rosig aus. Zwei von fünf Spielen hat man verloren. Weiterhin hat man in fünf Spielen insgesamt acht Gegentore kassiert. Sicher ist der Angriff mit Ibrahimovic mehr als gefährlich aber die Abwehr steht auswärts nicht felsenfest. Da Schweden mit insgesamt 24 Punkten auf dem Konto der beste Gruppenzweite in der EM-Quali gewesen ist, musste man nicht in die Playoffs. In den Freundschaftsspielen, die auf die EM-Qualifikation folgten, wusste Schweden jedoch nicht zu überzeugen. Gegen England und Dänemark unterlag man mit 0:1 bzw. 0:2. Zuletzt konnte man sich jedoch mit 2:0 gegen Bahrain durchsetzen.

Im Direktvergleich haben die Kroaten bis jetzt noch nie gegen Schweden einen Punkt abgegeben. Sei es nun in Schweden oder vor heimischer Kulisse. Es wird sich zeigen ob sie das erneut wiederholen können. Alle drei bisherigen Duelle wurden von Kroatien gewonnen.

Formcheck Kroatien und Schweden:

Kroatien

15/11/11 EP Kroatien – Türkei 0:0
11/11/11 EP Türkei – Kroatien 0:3
11/10/11 EGF Kroatien – Lettland 2:0
07/10/11 EGF Griechenland – Kroatien 2:0
06/09/11 EGF Kroatien – Israel 3:1

Schweden

23/01/12 IF Katar U 23 – Schweden 0:5
18/01/12 IF Bahrain – Schweden 0:2
15/11/11 IF England – Schweden 1:0
11/11/11 IF Dänemark – Schweden 2:0
11/10/11 EGE Schweden – Niederlande 3:2

Kroatien: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Schweden: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Direktvergleich Kroatien und Schweden:

08/10/05 WQUG Kroatien – Schweden 1:0
08/09/04 WQUG Schweden – Kroatien 0:1
30/04/03 IF Schweden – Kroatien 1:2

3 Siege Kroatien – 0 Unentschieden – 0 Siege Schweden

Wettquoten Kroatien gegen Schweden im Überblick:

Bet365

Sieg Kroatien: 2.00

Unentschieden: 3.30

Sieg Schweden: 3.75

Tipico

Sieg Kroatien: 2.00

Unentschieden: 3.30

Sieg Schweden: 3.80

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Hier treffen zwei in etwa gleichwertige Mannschaften aufeinander. Wenn man sich z. B. die Marktwerte beider Teams betrachtet, stellt man fest dass Schweden einen Marktwert von rund 122 Millionen Euro aufweißt und Kroatien einen Marktwert von rund 141 Millionen. Beide Teams liegen vom Potential der unterschiedlichen Spieler somit nicht sonderbar weit auseinander. In den bisherigen Duellen konnte sich bis jetzt aber immer wieder Kroatien durchsetzen. Drei Spiele und drei Siege der Kroaten sagt einiges aus. Wir halten es jedoch für sehr risikoreich eine direkte Wette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage einer Mannschaft abzuschließen. Da es sich um ein Länderspiel handelt und beide Mannschaften nicht viele Gegentreffer zulassen werden, gehen wir von weniger als 2,5 Toren aus. Wer sehr risikoreich agieren möchte, der kann eine Wette auf Kroatien abschließen. Die Wettquote mit 2,00 ist sehr verlockend, es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass diese Wette ein sehr hohes Risiko beinhaltet.

EM-Wetten Tipp: Weniger als 2,5 Tore

Wettquote auf Bet365: 1.60


Brasilien – Bosnien Tipp 28.02.2012 (20:00 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
27. Februar 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am Dienstag den 28.02. kommt es um 20:00 Uhr zum Freundschaftsspiel zwischen Brasilien und Bosnien-Herzegowina. Brasilien geht als klarer Favorit in dieses Match. Dies ist sicher auf die zuletzt starken Leistungen der Mannschaft zurückzuführen. In den Testspielen wusste man zu überzeugen. Die letzten fünf Testspiele konnte man alle für sich entscheiden. Allgemein gab es im Jahr 2011 nur zwei Niederlagen in den Testspielen. Eine musste man gegen die deutschen Nationalkicker mit 2:3 hinnehmen und eine weitere kassierte man gegen Frankreich mit 0:1. Die Qualifikation für die WM 2014 kann man umgehen, da die WM im eigenen Land statt findet und die Brasilianer somit automatisch gesetzt sind. Früher zeichnete sich Brasilien durch einen erstklassige Angriff aus in der Abwehr gab es hingegen oftmals Schwächen zu verzeichnen. Das ist heute definitiv nicht mehr der Fall. Mit erstklassigen Akteuren wie Thiago, Alves und Lucio stehen die Abwehrreihen sicher und lassen wenige Gegentore zu. Somit hat man in den letzten fünf Testspielen nur ein Gegentor in Mexiko erhalten. Gegen Argentinien, Gabun und Ägypten setzte man sich jeweils mit 2:0 durch. In Costa Rico konnte man ein 1:0 verbuchen.

Bosnien und Herzegowina spielte eine gute EM Qualifikation. Man konnte sich in der Gruppe D, direkt hinter Frankreich den zweiten Tabellenplatz, sichern. Eine Bilanz von sechs Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen brachte insgesamt 20 Punkte auf das Konto der Bosnier. Im Enddefekt nur einen Zähler weniger als die Franzosen. Im finalen Spiel gegen Frankreich ging man sogar durch Dzeko mit 1:0 in Führung in der 78. Spielminute konnte Nasri via Elfmeter jedoch den Ausgleich für die Franzosen verbuchen und somit war der Traum von der Tabellenführung vorbei. In den Playoffs musste man dann gegen Portugal antreten. Vor heimischer Kulisse konnte man sich ein 0:0 gegen Ronaldo und Co erspielen, auch wenn die Portugiesen die bessere Mannschaft gewesen sind. Im Rückspiel ging man jedoch mit 2:6 unter und konnte sich somit von der Teilnahme an der EM 2012 verabschieden. Sicher ist bei Bosnien jetzt ein wenig die Luft und auch Motivation raus. Denn die EM Teilnahme wurde verspielt und da fällt es nicht einfach die Spieler für ein Freundschaftsspiel zu motivieren. Das Bosnien gute Spieler in den eigenen Reihen hat ist klar. Dzeko und auch Pjanic sollten für ihre Klasse bekannt sein.

Formcheck Brasilien und Bosnien:

Brasilien

14/11/11 IF Brasilien – Ägypten 2:0
10/11/11 IF Gabun – Brasilien 0:2
12/10/11 IF Mexiko – Brasilien 1:2
08/10/11 IF Costa Rica – Brasilien 0:1
29/09/11 IF Brasilien – Argentinien 2:0

Bosnien

15/11/11 EP Portugal – Bosnien und Herzegowina 6:2
11/11/11 EP Bosnien und Herzegowina – Portugal 0:0
11/10/11 EGD Frankreich – Bosnien und Herzegowina 1:1
07/10/11 EGD Bosnien und Herzegowina- Luxemburg 5:0
06/09/11 EGD Bosnien und Herzegowina- Weißrussland 1:0

Brasilien: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Bosnien: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Wettquoten Brasilien gegen Bosnien im Überblick:

Bet365

Sieg Brasilien: 1.33

Unentschieden: 4.75

Sieg Bosnien: 10.00

Tipico

Sieg Brasilien: 1.35

Unentschieden: 4.50

Sieg Bosnien: 8.50

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Brasilien gilt bereits anhand der Wettquoten in diesem Spiel als deutlicher Favorit. Mit einer Siegquote von 1,33 ist das klar erkennbar. Ein Blick auf den Marktwert der jeweiligen Kontrahenten verdeutlicht einen Klassenunterschied. Bosnien und Herzegowina hat einen Marktwert von rund 94 Millionen Euro. Der teuerste Spieler wird durch Dzeko, mit einem Marktwert von 32 Millionen Euro, verkörpert. Die Brasilianer haben hingegen einen Marktwert von rund 350 Millionen Euro. Der teuerste Spieler in ihren Reihen ist Dani Alves, vom FC Barcelona, mit einem Marktwert von rund 36 Millionen Euro. Brasilien konnte in den letzten Testspielen mit guten Leistungen glänzen und wird somit auch gegen Bosnien punkten können. Wir gehen von einen Sieg aus. Man will sicher bereits früh ein Zeichen setzen und aus diesem Grund ist eine Siegwette von Brasilien zur Halbzeit und zum Endstand empfehlenswert.

EM-Wetten Tipp: Sieg Brasilien (Halbzeit / Endstand)

Wettquote auf Bet365: 1.83


England – Holland Tipp 29.02.2012 (21:00 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
27. Februar 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am Mittwoch den 29.02. um 21 Uhr kommt es zum Spitzenspiel zwischen England und der Niederlande. Sicher handelt es sich hierbei nur um ein Länderspiel aber dennoch sind beide Mannschaften garantiert bestrebt ihr bestes zu geben. Es geht nämlich in großen Schritten auf die EM 2012 zu und dieses Spiel bietet sich ideal an, um die eigenen Stärken und auch Schwächen herauszukristallisieren. Darüber hinaus möchte sich bei solch einem Spitzenduell keiner der beiden die Blöße geben. Es verspricht ein richtig guter Fußballabend zu werden.

Beide Mannschaften konnten sich für die Europameisterschaft 2012 qualifizieren. England setzte sich in der Gruppe G als Gruppenerster gegen die Konkurrenz um Montenegro, Schweiz, Wales und Bulgarien durch. Nach acht Spielen konnte man eine Bilanz von fünf Siegen und drei Unentschieden aufweisen. Man hat somit keines der acht Qualifikationsspiele verloren. Das Torverhältnis von 17 zu 5 kann sich ebenfalls sehen lassen. Markant hierbei ist, dass die Engländer auswärts stärker aufgetreten sind als vor heimischer Kulisse. In vier Heimspielen konnte man nur zwei Siege holen, zweimal musste man sich mit dem Kontrahenten die Punkte teilen. Dennoch haben sie nur 2 Gegentreffer zuhause kassiert. Nach der EM-Qualifikation bestritt England zwei Testspiele. In beiden Spielen konnte man den Platz als Sieger verlassen. Zum einen setzte man sich gegen Schweden mit 1:0 durch und zum anderen konnte man sich gegen den EM Titelfavoriten Spanien mit 1:0 behaupten. Die Mannschaft ist in einer guten Form.

Nach Capellos Rücktritt wird Stuart Pearce, der U21 Coach, im Spiel gegen die Niederlande auf der Trainerbank sitzen. Als Capello Nachfolger wird Harry Redknapp gehandelt. Inwiefern Harry den Posten übernimmt, ist bis jetzt aber noch nicht bekannt.

Die Niederlande setzte sich in der Gruppe E souverän als Gruppensieger gegen Schweden, Ungarn und Co durch. Nach 10 Spielen hatten sie mit einer Bilanz von neun Siegen und einer Niederlage 27 Punkte auf dem Konto. Insgesamt haben die Oranjes 37 Tore in 10 Spielen erzielt, keine andere Mannschaft konnte in der Qualifikation für die EM 2012 soviele Tore machen. Auswärts konnte man immerhin vier von fünf Spielen für sich entscheiden. Weiterhin wurden beim Gegner 15 Tore erzielt und man hat nur drei Gegentore zugelassen. Eine beeindruckende Bilanz. Es muss auch gesagt werden, dass man die Niederlage im letzten Spiel gegen Schweden kassiert hat. Die Oranje stand zum damaligen Zeitpunkt bereits als Gruppenerste fest und musste von daher nicht mehr alles geben. Am Ende unterlag man mit 2:3. Sprich alle drei Gegentore hat man in diesem Spiele erhalten. Die Freundschaftsspiele nach der EM-Quali bestritt die Niederlande mehr schlecht als recht. Zuletzt gab es eine 0:3 Klatsche gegen Deutschland. Auch zuhause gegen die Schweiz kam man nicht über ein 0:0 hinaus. Im neuen Jahr will man sicher mit einem Sieg gegen England durchstarten und somit Selbstvertrauen für die EM aufbauen.

Formcheck England und Holland:

England

15/11/11 IF England – Schweden 1:0
12/11/11 IF England – Spanien 1:0
07/10/11 EGG Montenegro – England 2:2
06/09/11 EGG England – Wales 1:0
02/09/11 EGG Bulgarien – England 0:3

Holland

15/11/11 IF Deutschland – Niederlande 3:0
11/11/11 IF Niederlande – Schweiz 0:0
11/10/11 EGE Schweden – Niederlande 3:2
07/10/11 EGE Niederlande – Moldawien 1:0
06/09/11 EGE Finnland – Niederlande 0:2

England: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Holland: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Direktvergleich England und Holland:

12/08/09 IF Niederlande – England 2:2
15/11/06 IF Niederlande – England 1:1
09/02/05 IF England – Niederlande 0:0
18/06/96 EGA England – Niederlande 4:1
16/06/90 WGF England – Niederlande 0:0
15/06/88 EGB England – Niederlande 1:3

1 Sieg England– 4 Unentschieden – 1 Sieg Holland

Wettquoten England gegen Holland im Überblick:

Bet365

Sieg England: 2.75

Unentschieden: 3.20

Sieg Holland: 2.62

Tipico

Sieg England: 2.60

Unentschieden: 3.20

Sieg Holland: 2.70

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

In diesem Spiel begegnen sich zwei Teams auf Augenhöhe. Die Engländer als auch die Niederländer haben beide eine gute EM-Quali gespielt. England hat auch in den Testspielen gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. Man setzte sich z. B. gegen Spanien mit 1:0 durch. Die Niederlande konnte in den Testspielen nicht wirklich überzeugen und hat zuletzt gegen Deutschland eine satte 0:3 Klatsche bekommen. Es ist schwer ein genaues Urteil über den Spielausgang bei dieser Begegnung zu fällen. Der Direktvergleich zwischen den beiden Mannschaften gestaltet sich sehr ausgeglichen. Alles deutet hier auf ein Unentschieden hin. Auch die Wettquoten bei den unterschiedlichen Online Wettanbietern sind bei diesem Match sehr ausgeglichen. Einige sehen England als ganz leichten Favoriten und wieder andere favorisieren die Niederlande minimal. Beide Teams verfügen über einen erstklassigen Kader. Sprich jede Mannschaft sollte in der Lage sein zumindest einen Treffer in diesem Spiel zu machen. Im Direktvergleich haben beide Mannschaften in vier von sechs Spielen mindestens einen Treffer erzielt. Aus diesem Grund gehen wir auch diesmal davon aus, dass beide Teams zumindest ein Tor erzielen werden.

EM-Wetten Tipp: Beide Teams erzielen mindestens einen Treffer

Wettquote auf Tipico: 1.75


Ukraine – Österreich Tipp 15.11.2011 (20:00 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
14. November 2011 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am 15.11. um 20:00 Uhr kommt es zum Länderspiel zwischen der Ukraine und Österreich. Sicher handelt es sich hierbei um kein Spiel der Extraklasse aber dennoch ist es gerade für die Ukrainer eine Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen.

Als Gastgeberland ist die Ukraine bereits für die Euro 2012 im eigenen Land qualifiziert und musste sich somit gegen keine anderen Mannschaften behaupten. Dies bringt natürlich auch den Nachteil mit sich, dass man nicht genau weiß wo man denn jetzt von der Leistung her steht. Im letzten Testspiel konnte man gegen die Deutschen, einen heißen Kandidat auf dem EM Titel, einen 3:3 Erfolg feiern. Bereits nach 36 Spielminuten konnte die Ukraine sich über eine 2:0 Führung freuen. Mit blitzschnellen Konter brachte man immer wieder die Abwehr der Deutschen in Verlegenheit. Deutschland wollte den Rückstand natürlich nicht auf sich sitzen lassen und drängte mit geballter Kraft auf den Anschluss. Dieser sollte schließlich in der 38. Spielminute durch Kroos auch erzielt werden. Kurz vor der Pause konnten die Hausherren ihre Führung auf 3:1 ausbauen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang taten die Gäste aus Deutschland besonders in der Anfangsphase wesentlich mehr. Konnten aber aus ihren Chancen keinen Profit schlagen. Die Hausherren standen hinten aber auch sehr sicher und machten es den Deutschen zusehends schwerer vors Tor zu kommen. In der 65. Spielminute kam es dann doch zum erneuten Anschluss durch Rolfes. Nun wollten die Deutschen  den Ausgleich erzwingen, dieser gelang schließlich in der 77. Spielminute durch Müller. Beide Mannschaften hatten im Anschluss noch die Möglichkeit auf den Sieg. Aber die zahlreichen Torchancen auf Seiten der Deutschen und der Ukrainer wurden einfach nicht genutzt somit blieb es am Ende beim verdienten 3:3 Unentschieden.

Österreich konnte in der EM Qualifikation nicht wirklich überzeugen. Am Ende landete man auf Platz vier der Gruppe A. Mit 5 Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten war die Qualifikation zu den Playoffs der EM 2012 nie wirklich erreichbar. Die Konkurrenz um Deutschland, Türkei und Co war für die Ossis einfach eine Nummer zu groß. Nach 10 Spielen hatte man lediglich 3 Siege auf dem Konto. Dreimal musste man sich mit der Konkurrenz die Punkte teilen und viermal musste man sich gegen den Kontrahenten geschlagen geben. Zwei Niederlagen gab es gegen die deutsche Nationalelf. Da diese jedoch alles in der Gruppe A geschlagen hat, kann man über die beiden Niederlagen hinwegsehen. Dennoch musste man sich auch gegen den direkten Kontrahenten aus der Türkei einmal mit 0:2 geschlagen geben. Auch gegen Belgien konnte man sich nicht durchsetzen.

Gegen die Ukraine werden die Karten für die Ossis jedoch neu gemischt. Sicher handelt es sich hierbei nur um ein Testspiel aber gerade für Österreich bietet sich hier die Möglichkeit das Jahr mit einem Sieg zu beenden und vielleicht auf diesen Weg ein wenig Abstand von der verkorksten EM Qualifikation zu finden. Die Ukraine kann weiterhin sein Können unter Beweis stellen. Sie haben bereits gegen Deutschland gezeigt, dass sie auch mit den ganz Großen mithalten können. Uns erwartet hier sicher eine packende Begegnung. Wir sind gespannt wer am Ende den Platz als Sieger verlassen wird.

Formcheck Ukraine und Österreich

Ukraine

11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Deutschland  U – 3:3 
11/10/2011  Int. Freundschaftsspiele  Estland vs. Ukraine  S – 0:2 
07/10/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Bulgarien  S – 3:0 
06/09/2011  Int. Freundschaftsspiele  Tschechien vs. Ukraine  N – 4:0 
02/09/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Uruguay  N – 2:3 
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Schweden  N – 0:1        

Österreich

11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Kasachstan vs. Österreich  U – 0:0 
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Aserbaidschan vs. Österreich  S – 1:4 
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Österreich vs. Türkei  U – 0:0 
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Deutschland vs. Österreich  N – 6:2 
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Österreich vs. Slowakei  N – 1:2 
07/06/2011  Int. Freundschaftsspiele  Österreich vs. Lettland  S – 3:1     
 
Ukraine: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Österreich: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Wettquoten Ukraine gegen Österreich im Überblick:

Bet365

Sieg Ukraine: 1.61  

Unentschieden: 3.60

Sieg Österreich: 6.00

Tipico

Sieg Ukraine: 1.60  

Unentschieden: 3.60

Sieg Österreich: 6.50

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Die Ukraine konnte in den letzten 6 Spielen nicht wirklich überzeugen. Nur zwei Siege haben sie auf ihrem Konto. Gegen Deutschland konnte man aber immerhin ein Unentschieden erkämpfen, auch wenn gesagt werden muss, dass Löw seine Mannschaft zu Testzwecken komplett vom System her umgestellt hat. Dennoch haben die Ukrainer in diesem Match guten Konterfußball gezeigt. Österreich konnte bereits zur EM Qualifikation nicht überzeugen. Sie haben in den letzten 6 Spielen zwar nur 2 Niederlagen kassiert, konnten aber auch nur zweimal den Platz als Sieger verlassen. Die Leistungen sind also mehr als durchwachsen. Wir sehen in diesem Match einen Vorteil für die Ukraine, denn sie haben den Heimvorteil auf ihrer Seite. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen eine Siegwette auf die Ukraine abzuschließen.

EM-Wetten Tipp: Sieg Ukraine

Wettquote auf Bet365: 1.61


Italien – Uruguay Tipp 15.11.2011 (20:45 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
14. November 2011 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am 15.11. um 20:45 Uhr trifft Italien im Länderspiel auf Uruguay. Italien konnte in der Euro 2012 Qualifikation mit guten Leistungen glänzen. Souverän wurde man in der Gruppe C mit 10 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Estland Gruppensieger. Die Abwehr die Italiener steht sehr sicher in den 10 Qualifikationsspielen haben sie nur zwei Gegentore zugelassen. Sie haben keines ihrer 10 Spiele verloren. 8 Mal konnten sie den Platz als Sieger verlassen. Zweimal musste man sich die Punkte mit dem Kontrahenten teilen, zum einen mit Serbien und zum anderen mit Nordirland. Auch der Sturm ist als sehr gefährlich anzusehen, denn in 10 Spielen konnten immerhin 20 Treffer erzielt werden. Der erfolgreichste Torschütze den Italiener wird durch Antonia Cassano verkörpert. Er war 6 Mal erfolgreich für Italien und schoss somit fasst ein Drittel der Tore.

Im letzten Länderspiel konnten sich die Italiener gegen Polen mit 2:0 durchsetzen. Die Anfangsphase dieser Begegnung verlief eher schleppend, beide Mannschaften versuchten ins Spiel zu finden. Nachdem gut 30 Minuten verstrichen waren, kam es zur Führung für Italien durch M. Balotelli. Italien ging auch mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang kam Italien dann zum 2:0 durch G. Pazzini, die Begegnung war entschieden. Auch in diesem Match zeigte sich einmal mehr, dass die Italiener im Abschluss eiskalt sind. Sie brauchen nicht viele Chancen, um zum Tor zu kommen.

Uruguay durfte im letzten Spiel gegen Chile ran. Es geht um die WM Qualifikation der zweimalige Weltmeister wusste in der Begegnung zu überzeugen. Die erste Halbzeit gestaltete sich anfangs eher langatmig. Beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab und brauchten eine Weile um ins Spiel zu finden. Doch gegen Ende der ersten Hälfte begann der große Auftritt vom Uruguays Stürmertalent Suarez. Innerhalb von 3 Spielminuten holte er zum Doppelpack aus. Auch im zweiten Durchgang war Suarez, der Stürmer vom Premier League Verein Liverpool, zweimal zur Stelle und machte den Sieg der Urus mit dem dritten und vierten Tor perfekt. Am Ende gab es einen satten 4:0 Erfolg von Uruguay über Chile. Uruguay führt somit die Tabelle für die WM Qualifikation, vor Argentinien und Kolumbien, mit 7 Zählern aus 3 Spielen souverän an.

Italien sollte also anhand der Statistiken vor den Urus gewarnt sein. Hierbei handelt es sich um eine Mannschaft, die keineswegs unterschätzt werden sollte. Auch wenn es sich bei dieser Begegnung nur um ein Testspiel handelt, ist klar dass keiner der beiden Teams hier versagen möchte. Freuen wir uns auf einen schönen Fußballabend, an dem uns hoffentlich nicht nur defensiv Fußball beider Teams geboten wird.

Formcheck Italien und Uruguay

Italien

11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Polen vs. Italien  S – 0:2 
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe C  Italien vs. Nordirland  S – 3:0 
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe C  Serbien vs. Italien  U – 1:1 
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe C  Italien vs. Slowenien  S – 1:0 
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe C  Färöer-Inseln vs. Italien  S – 0:1 
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. Spanien  S – 2:1         

Uruguay

11/11/2011  WM Qualifikation, CONMEBOL  Uruguay vs. Chile  S – 4:0 
12/10/2011  WM Qualifikation, CONMEBOL  Paraguay vs. Uruguay  U – 1:1 
07/10/2011  WM Qualifikation, CONMEBOL  Uruguay vs. Bolivien  S – 4:2 
02/09/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Uruguay  S – 2:3 
24/07/2011  Copa America, Finalrunde  Uruguay vs. Paraguay  S – 3:0 
20/07/2011  Copa America, Finalrunde  Peru vs. Uruguay  S – 0:2     
 
Italien: 5 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Uruguay: 5 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Wettquoten Italien gegen Uruguay im Überblick:

Bet365

Sieg Italien: 2.05  

Unentschieden: 3.20

Sieg Uruguay: 3.80

Tipico

Sieg Italien: 2.10  

Unentschieden: 3.20

Sieg Uruguay: 3.70

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Beide Mannschaften haben in den letzten Spielen durch sehr gute Leistungen überzeugt. Die Teams konnten jeweils 5 der letzten 6 Spiele für sich entscheiden. Anhand der Statistiken beider Kontrahenten kann erkannt werden, dass die Formkurve steil nach oben steigt. Grundlegend lässt sich sagen, dass dieses Match auf ein Unentschieden, mit leichten Vorteilen der Italiener, hindeutet. Jedoch sollte Uruguay keineswegs unterschätzt werden, aus diesem Grund gestaltet sich der Spielausgang ziemlich offen. Am sinnvollsten ist es eine Livewette auf diese Begegnung abzuschließen. Sollte z. B. der Fall eintreten, dass Uruguay in Führung geht, so wäre eine Doppelte Chance Wette auf Italien nützlich. Denn wir gehen nicht davon aus, dass die Italiener die Begegnung verlieren werden.


Deutschland – Holland Tipp 15.11.2011 (20:45 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
14. November 2011 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Das Fußballjahr 2011 wird mit einem richtigen Knallerspiel zwischen Deutschland und der Niederlande beendet. Oftmals wird der deutschen Nationalmannschaft ja nachgesagt, sie würde zum Ende des Jahres hin die Konzentration verlieren und in den Länderspielen nicht mehr überzeugen. In dieser Begegnung wird das jedoch nicht der Fall sein. Bei Duellen zwischen Deutschland und Niederlande geht es immer um alles. Auch wenn es sich hierbei nur um ein Länderspiel handelt, will keine der beiden Mannschaften dieses Match verlieren.

Ob nun Niederlande oder Deutschland beide Mannschaften wollen endlich wieder einen großen Titel bei einer EM oder WM holen. Deutschland konnte 2008 nur Vizeeuropameister werden. Im Finale musste man sich gegen Spanien geschlagen geben. Auch bei der WM konnte man sich nicht durchsetzen am Ende landete Deutschland auf den dritten Platz. Damals setzen sich die deutschen Nationalkicker im Spiel um den undankbaren dritten Platz mit 3:2 gegen Uruguay durch. Im Finale trafen dann Spanien und die Niederlande aufeinander. In einem spannenden Spiel behielten die Spanier die Oberhand und konnte sich am Ende mit 1:0 durchsetzen. Auch die Niederlande wartet somit schon sehr lange auf einen großen Titel. Es wird sich zeigen inwiefern beide Mannschaften ihre Ziele bei der EM 2012 verwirklichen können.

Grundlegend ist die Qualifikation für die Euro 2012 für beide Teams sehr gut verlaufen. Die Deutschen haben in der Gruppe A einen glatten Durchmarsch hingelegt. 10 Siege in 10 Spielen ist ein neuer Rekord für die Nationalelf. 34 Tore wurden erzielt, mit Manuel Neuer hatte man auch einen Schlussmann, der nicht viele Gegentore zuließ. Insgesamt haben die deutschen Kicker nur 7 Gegentreffer erhalten. Die meisten Tore für die deutsche Nationalelf hat Klose in der Quali erzielt. Insgesamt hat er 9 Mal getroffen. Nur ein Spieler konnte im Abschluss erfolgreicher sein und zwar ein Niederländer. Huntelaar traf 12 Mal in der Euro Qualifikation. Aber auch die Niederlande konnte 9 von 10 Spielen für sich entscheiden und ist somit neben Deutschland und Spanien der heißeste Kandidat auf den EM Titel.

Anhand der Eckdaten ist erkennbar, dass hier wirklich zwei Hochkaräter aufeinander treffen. Beide Mannschaften zeigten in der gesamten EM Qualifikation sehr gute Leistungen. Bei diesem Länderspiel geht es um Prestige. Dennoch muss auch gesagt werden, dass die Teams jeweils in den Testspielen nicht wirklich überzeugen konnten. Deutschland konnte nur 2 von 6 Testspielen gewinnen, dem stehen 3 Unentschieden und eine Niederlage gegenüber. Zuletzt mussten die deutschen Kicker gegen die Ukraine ran. Löw präsentierte seine Mannschaft mit einer 3:5:2 Formation. Weiterhin agierten Götze und Özil gleichzeitig im Mittelfeld. Man konnte deutlich erkennen, dass die Mannschaft das System noch nicht verinnerlicht hat. Zweimal kam es zum Gegentor nach einem Konter. Sicher muss man hier noch einiges verbessern. Aber man kann dem Spiel auch etwas Positives abgewinnen, selbst mach dem 1:3 Rückstand gab Deutschland sich nicht auf. Sie kamen wenigstens zurück ins Spiel und konnten so den Ausgleich erzwingen. Gegen die Niederlande kann man sich diese Experimentierfreudigkeit jedoch nicht leisten. Hier sollte man mit einem bekannten System auflaufen, ansonsten könnte es für die deutsche Nationalmannschaft ein böses Erwachen geben.

Freuen wir uns auf eine Neuauflage des WM Finals von 1974. Damals konnte Deutschland sich als Außenseiter mit 2:1 gegen die Niederlande durchsetzen. Da es sich jedoch hier um ein Testspiel handelt, wird die Motivation beider Mannschaften sicherlich nicht mit der von damals zu vergleichen sein. Die Begegnung findet am 15.11. um 20:45Uhr in der Hamburger Imtech-Arena statt.

Teamaufstellungen:

Deutschland

Neuer – Höwedes, Mertesacker, Badstuber, Aogo – Khedira, Rolfes – T. Müller, Podolski – Gomez, Klose
Trainer: Löw

Holland

Stekelenburg – van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Braafheid – van Bommel, Strootman – Kuijt, Sneijder, Babel – Huntelaar
Trainer: van Marwijk

Formcheck Deutschland und Holland:

Deutschland

11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Deutschland  U – 3:3 
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Deutschland vs. Belgien  S – 3:1 
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Türkei vs. Deutschland  S – 1:3 
06/09/2011  Int. Freundschaftsspiele  Polen vs. Deutschland  U – 2:2 
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe A  Deutschland vs. Österreich  S – 6:2 
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Brasilien  S – 3:2       

Holland

11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Niederlande vs. Schweiz  U – 0:0 
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Schweden vs. Niederlande  N – 3:2 
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Niederlande vs. Moldawien  S – 1:0 
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Finnland vs. Niederlande  S – 0:2 
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Niederlande vs. San Marino  S – 11:0 
08/06/2011  Int. Freundschaftsspiele  Uruguay vs. Niederlande  N – 1:1 5:4 (n.E.)   
 
Deutschland: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Holland: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Wettquoten Deutschland gegen Holland im Überblick:

Bet365

Sieg Deutschland: 1.90  

Unentschieden: 3.40

Sieg Holland: 4.00

Tipico

Sieg Deutschland: 1.95  

Unentschieden: 3.40

Sieg Holland: 4.00

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Beide Mannschaften sind als gleichwertig zu betrachten. Bert van Marwijk, der Coach der Niederländer, muss auf die Dienste von Rafael Van der Vaart, Arjen Robben und Robin van Persie verzichten. Robben und Van der Vaart fallen verletzungsbedingt aus. Van Persie darf aufgrund eines Abkommens mit Arsenal Coach Wenger nur in einem der beiden Testspiel der Niederländer auflaufen. Der Topscorer der Holländer namens Huntelaar könnte gegen Deutschland somit wieder in die Startformation rücken.

Wie bereits erwähnt bestritten beide Mannschaften die Testspiele nicht mit überragenden Leistungen aus diesem Grund gehen wir von einen Unentschieden zwischen den Teams aus. Unter Wett Tipp lauter somit Unentschieden.

EM-Wetten Tipp: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3.40


England – Spanien Tipp 12.11.2011 (18:15 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
10. November 2011 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am Samstag den 12.11. kommt es um 18:15 Uhr zum Spitzenspiel zwischen England und Spanien. Sicher handelt es sich hierbei nur um ein Länderspiel aber wenn zwei so hochkarätige Mannschaften aufeinander treffen, will sich keiner die Blöße geben. Somit spielt es keine große Rolle, dass es sich nur um ein Länderspiel handelt.

Spanien konnte in der EM Qualifikation glänzen. Sie haben die gesamte Qualifikation mit einer weißen Weste überstanden. Sprich Sie haben 8 von 8 Spielen gewonnen. Auch das Torverhältnis kann sich mehr als sehen lassen. In 8 Spielen wurden insgesamt 26 Tore geschossen, das macht einen Schnitt von mehr als 3 Treffern pro Begegnung. Kassiert haben die Spanier hingegen nur 6 Gegentore. Anhand der Daten kann festgestellt werden, dass der spanische Angriff Brand gefährlich ist und die Abwehr hinten sicher steht. David Villa war in der Quali der beste Torschütze der Spanier. Er erzielte insgesamt 7 Treffer. Nur Klose (Deutschland) mit 9 Treffern und Huntelaar (Niederlande) mit 12 Toren waren besser. Die Spanier spielen jedoch nicht nur erfolgreich, es macht auch Spaß dieser Mannschaft beim Spielen zu zuschauen. Sie werden als heißer Kandidat auf den Titel der EM 2012 gehandelt.

Die Engländer konnten sich in der Gruppe G den ersten Platz sichern. Dennoch muss ehrlich gesagt werden, dass sie in der EM Qualifikation nicht zu überzeugen wussten. Mal zeigten sie ein Spiel der Extraklasse, wie z. B. das 3:1 gegen die Schweiz, und dann folgten aber auch wieder viele durchwachsene Spiele. Am Ende wurde es mit einer Bilanz von 5 Siegen und 3 Unentschieden noch einmal eng, in Sachen Tabellenführung. Dennoch konnten die Engländer sich in der Gruppe durchsetzen und haben somit direkt das Ticket für die EM gelöst.

Die Begegnung zwischen diesen beiden Topmannschaften wird sicher sehr spannend. Beide Teams zeichnen sich durch erstklassige Einzelakteure aus. Wobei die Spanier ja bekannt sind für ihr sehr gefährliches Kurzpassspiel. Sie lassen den Ball laufen und zwingen den Gegner somit weite Wege zu gehen. Es wird sicher interessant zu begutachten wie die Engländer mit diesem Spiel klar kommen. Freuen wir uns gemeinsam auf einen spannenden Fußballabend. Für beide Mannschaften könnte das ein guter Test für die späteren Aufgaben bei der EM sein.

Formcheck England und Spanien:

England

07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Montenegro vs. England  U – 2:2 
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  England vs. Wales  S – 1:0 
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Bulgarien vs. England  S – 0:3 
04/06/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  England vs. Schweiz  U – 2:2 
29/03/2011  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Ghana  U – 1:1 
26/03/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Wales vs. England  S – 0:2        

Spanien

11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe I  Spanien vs. Schottland  S – 3:1 
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe I  Tschechien vs. Spanien  S – 0:2 
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe I  Spanien vs. Liechtenstein  S – 6:0 
02/09/2011  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Chile  S – 3:2 
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. Spanien  N – 2:1 
07/06/2011  Int. Freundschaftsspiele  Venezuela vs. Spanien  S – 0:3     
 
England: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Spanien: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Wettquoten England gegen Spanien im Überblick:

Bet365

Sieg England: 4.50  

Unentschieden: 3.40

Sieg Spanien: 1.83

Tipico

Sieg England: 4.20

Unentschieden: 3.60

Sieg Spanien: 1.85

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Wenn man einen Blick auf die Wettquoten wirft, sind die Spanier klar favorisiert. Die Quotenverteilung ist auch mehr als nachvollziehbar. Spanien hat die ganze EM Qualifikation mit guten Leistungen geglänzt, das kann man hingegen von den Engländern nicht unbedingt behaupten. Spanien konnte seine letzten 6 Spiele für sich entscheiden. 6 Spiele und 6 Siege sprechen Bände. Die Engländer hingegen konnten nur 3 der letzten 6 Spiele gewinnen. Dreimal teilte man sich mit seinem Gegner die Punkte. Anhand der momentanen Form kann ebenfalls fest gemacht werden, das Spanien die deutlich bessere Mannschaft ist. Der Direktvergleich verhält sich zwischen beiden Mannschaften jedoch sehr ausgeglichen. In drei Begegnungen konnten sich jeweils einmal Spanien und England durchsetzen und ein weiteres Mal stand es nach 90 Spielminuten 0:0. Im Elfmeterschießen setze sich England in diesem Match mit 4:2 durch.  Aber da die Wetten nur bis zur regulären Spielzeit zählen, wird dieses Spiel als Unentschieden gewertet.

Da Spanien unserer Meinung nach die bessere Mannschaft ist, bietet sich eine Siegwette auf Spanien an. Dennoch sollten Sie Ihren Wetteinsatz nicht zu hoch bemessen, denn denken Sie immer daran, dass es sich hier um ein Länderspiel, sprich ein Freundschaftsspiel, handelt. Diese Begegnungen können immer Überraschungen mit sich bringen.

EM-Wetten Tipp: Sieg Spanien

Wettquote auf Tipico: 1.85


Holland – Schweiz Tipp 11.11.2011 (20:30 Uhr), Länderspiel – Vorschau, Analyse und Wettquoten
9. November 2011 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Die Niederlande trifft am Freitag den 11.11. um 20:30 Uhr auf die Auswahl aus der Schweiz. Hierbei handelt es sich um ein Länderspiel, indem bereits für viele Zocker der Sieger vorher fest steht. Ganz klarer Vorteile werden auf Seiten der Holländer verzeichnet. Werfen wir einen Blick auf beide Mannschaften, um dieser Sache auf den Grund zu gehen.

Holland spielte eine ausgezeichnet EM Qualifikation. Sie zählen neben Deutschland und Spanien zu den heißen Kandidaten auf den Titel und dies sicher nicht ohne Grund. 10 Spiele 9 Siege und nur eine Niederlage sprechen wahre Bände über die erbrachten Leistungen der Oranje. Keine andere Mannschaft hat in der Qualifikation so viele Tore erzielt wie die Niederländer. Insgesamt waren es 37 gewesen. Mit nur 8 Gegentoren in insgesamt 10 Spielen kann man die Abwehr der Oranje auch als sicher bezeichnen.

Die Schweiz hat die EM leider knapp verpasst. Mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenzweiten der Gruppe G aus Montenegro konnte man sich nicht für die Relegation qualifizieren. Auch wenn im letzten Spiel der direkte Konkurrent aus Montenegro geschlagen wurde. Es reicht halt nicht auf der letzten Etappe Gas zu geben. Um ein Teilnehmer eines so großen Wettbewerbs zu werden, müssen konstant gute Leistung erbracht werden. Das konnte die Schweiz in der Quali jedoch nicht zeigen.

Wenn wir nur die Daten aus der EM Qualifikation zur Vergleich beider Mannschaften heran ziehen, wird deutlich dass die Oranje, die klar bessere Mannschaft von beiden ist. Schon nur ein Vergleich beider Mannschaftskader macht das deutlich. In der Vergangenheit zeichneten sich die Niederländer durch ihren attraktiven Angriffsfußball aus. Vielleicht bekommen wir an diesem Länderspielabend auch das ein oder andere Highlight geboten.

Formcheck Holland und Schweiz:

Holland

11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Schweden vs. Niederlande  N – 3:2
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Niederlande vs. Moldawien  S – 1:0
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Finnland vs. Niederlande  S – 0:2
02/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe E  Niederlande vs. San Marino  S – 11:0
08/06/2011  Int. Freundschaftsspiele  Uruguay vs. Niederlande  N – 1:1 5:4 (n.E.)
04/06/2011  Int. Freundschaftsspiele  Brasilien vs. Niederlande  U – 0:0

Schweiz

11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Schweiz vs. Montenegro  S – 2:0
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Wales vs. Schweiz  N – 2:0
06/09/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Schweiz vs. Bulgarien  S – 3:1
10/08/2011  Int. Freundschaftsspiele  Liechtenstein vs. Schweiz  S – 1:2
04/06/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  England vs. Schweiz  U – 2:2
26/03/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Bulgarien vs. Schweiz  U – 0:0

Holland: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schweiz: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Wettquoten Holland gegen Schweiz im Überblick:

Bet365

Sieg Holland: 1.30

Unentschieden: 5.00

Sieg Schweiz: 11.00

Tipico

Sieg Holland: 1.30

Unentschieden: 5.20

Sieg Schweiz: 10.00

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Holland wird zu recht in dieser Begegnung als klarer Favorit gehandelt. Sie konnten in der gesamten EM Qualifikation überzeugen. Sie haben sich in der Gruppe E souverän gegen Mannschaften wie Schweden und Ungarn behauptet. Wie bereits erwähnt zählen Sie zu den erfolgreichsten Teams der Welt und werden somit auch als heißer Kandidat auf den EM Titel gehandelt. Die Schweiz wusste in der EM Qualifikation nicht wirklich zu überzeugen. Am Ende konnten sie sich nicht einmal für die Relegation qualifizieren. Unserer Meinung nach liegt die Niederlande im Vergleich beider Mannschaften deutlich vorne. Ein Blick auf den Marktwert der Spieler beider Teams verdeutlicht den Klassenunterschied. Klangvolle Namen wie Huntelaar und Sneijder sind im Kader der Oranje zu erkennen. Wenn wir den gesamten Kader der Schweiz aufaddieren, kommen wir fast auf den gleichen Marktwert wie Sneijder und Huntelaar zusammen ergeben. Allein dieser Aspekt drückt den Klassenunterschied deutlich aus. Wir sehen Holland klar vorne in diesem Match. Die Wettquote auf den Sieg der Oranje ist jedoch mit 1,3 sehr niedrig bemessen. Aus diesem Grund empfehlen wir eine Wette aus Sieg Niederlage zur Halbzeit und als Endstandresultat.

EM-Wetten Tipp: Sieg Niederlande (HZ/Endstand)

Wettquote auf Bet365: 1.80


Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter