Österreich

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Österreich und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Österreich – Nordmazedonien Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
12. November 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Österreich – Nordmazedonien Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 16.11.2019 – 20:45 Uhr

Im Rahmen dieser Wett Tipp Prognose richtet sich unser Augenmerk zum EM-Qualifikationsduell zwischen Österreich und Nordmazedonien. Beide Kontrahenten stehen sich am Samstag, den 16.11. ab 20:45 Uhr, im Ernst Happel Stadion gegenüber. Die Alpenkicker genießen das Heimrecht. Mit einem Sieg wäre der zweite Tabellenplatz gewiss. Die Nordmazedonier werden jedoch alles daransetzen, um dies zu verhindern. Das Hinspiel war mit einem 4:1 Erfolg der „Össis“ eine mehr als deutliche Angelegenheit. Insofern den Quoten Glauben geschenkt wird, dürfte es auch diesmal zu einem klaren Sieg der Hausherren kommen.

 

Österreich – Nordmazedonien Wettquoten Vergleich

Österreich – Nordmazedonien Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,28 5,00 11,0
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,30 5,50 9,00
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,29 5,90 9,35
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,30 5,50 9,60
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 12. November 2019, 15:07 Uhr)

Österreich – Nordmazedonien Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.60 2.30
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.60 2.30
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.56 2.35
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.55 2.30
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 12. November 2019, 15:08 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Die Alpenkicker sind am letzten Matchday zum Spitzenspiel bei den Slowenen angetreten. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und gingen nach nur 21 Minuten durch Stefan Posch in Führung. Slowenien war in der Folgezeit durchaus bestrebt den Ausgleich zu erzielen. Innerhalb der ersten 45 Minuten sollte dies aber nicht mehr gelingen. Folglich ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel offenbarten beide Kontrahenten ein Match mit wenigen Highlights. In der 89. Spielminute flog dann Denis Popovic mit Rot vom Platz und die Gäste agierten in Überzahl. Zum weiteren Toren kam es aber dann nicht mehr.

Ein Blick auf die letzten Duelle der Elf von Trainer Franco Foda bringt eine sehr gute Bilanz zum Vorschein. Fünf der letzten sechs Begegnungen sollten nämlich gewonnen werden. Weiterhin kam ein Remis zustande. Die ersten beiden Paarungen im Rahmen der EM-Qualifikation sollten aber verloren gehen. Mit 16 erbeuteten Punkten belegt die Foda-Elf den 2. Tabellenplatz. Die Offensive brachte 17 Tore zustande und der Abwehr wurden auf der anderen Seite sieben Gegentore eingeschenkt. Der Rückstand zum Spitzenreiter aus Polen bemisst drei Zähler. Der Blick nach hinten darf darüber hinaus keineswegs vernachlässigt werden. Mit Nordmazedonien, Slowenien und Israel haben gleich drei Teams fünf Punkte weniger auf dem Konto.

Die Quoten offenbarten Österreich als klaren Außenseiter in Bezug auf den Gruppensieg. Der Rückstand auf die Polen ist einfach zu groß. Die Wettanbieter sehen die Alpenkicker aber ganz klar bei der EM-Endrunde. Die letzten drei Heimspiele konnten in Folge gewonnen werden. Die Erfolgserlebnisse sollten gegen Slowenien (1:0), Lettland (6:0) und Israel (3:1) erkämpft werden. Darüber hinaus ist Marko Arnautovic mit sechs Toren der beste Angreifer in den eigenen Reihen.

 

Nationalmannschaft von Nordmazedonien – aktuelle Form

Den Nordmazedoniern kam am letzten Spieltag die undankbare Aufgabe zuteil sich beim Spitzenreiter in Polen zu behaupten. Ohne jeden Zweifel eine große Hürde, die es zu nehmen galt. Dabei schlugen sich die Gäste sehr tapfer. Im ersten Matchday gab es keinerlei Tore. Nach dem Seitenwechsel boten beide Mannschaften keinen fußballerischen Leckerbissen. In der finalen Phase des Duells zogen die Hausherren die Zügel an und kamen durch Frankowski und Milik zum 2:0. In jedem Fall eine starke Leistung, da Nordmazedonien über weite Strecken seinen Kasten sauber halten konnte.

Die Nordmazedonier haben nur drei der bisherigen acht Gruppenspiele siegreich gestaltet. Diesen drei Erfolgen stehen auf der anderen Seite zwei Remis und drei Niederlagen gegenüber. Mit elf erbeuteten Punkten reicht es momentan für den dritten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den zweiten Rang bemisst fünf Punkte. Bei nur noch zwei ausstehenden Duellen ist es rein rechnerisch noch möglich den zweiten Platz zu erklimmen. Die Quoten deuten jedoch an, dass dieses Szenario sehr unwahrscheinlich ist. Die Offensive brachte zehn Tore zustande und der Abwehr wurden auf der anderen Seite elf Gegentore eingeschenkt.

In der Ferne sind die Nordmazedonier gewiss kein Überflieger und sackten in vier Auswärtsspielen nur einen Dreier ein. Dieser wurde gegen Lettland (2:0) errungen. Weiterhin kamen zwei Remis und eine Niederlage hinzu.

Eljif Elmas ist mit vier Toren der beste Angreifer in den eigenen Reihen.

 

Österreich – Nordmazedonien Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Ein Blick auf die Quoten bringt Österreich als klaren Favoriten zum Vorschein. Bereits im Hinspiel zeichnete sich in der Ferne ein deutlicher Sieg ab und das Rückspiel wird gar vor heimischer Kulisse ausgetragen. Im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose gehen wir davon aus, dass die Hausherren den zweiten Tabellenplatz festigen und zu einem Sieg gegen Nordmazedonien kommen. Zudem ist mit einem deutlichen Sieg zu rechnen. Aus diesem Grund ist sogar eine Handicap-Wette empfehlenswert.

Wett Tipp Prognose: Österreich gewinnt mit HC (-1)

Beste Wettquote* bei Bet365: 1.83 (Quotenstand: 12. November 2019, 15:09 Uhr)


Slowenien – Österreich Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
11. Oktober 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Slowenien – Österreich Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 13.10.2019 – 20:45 Uhr

Mit zwei Niederlagen gegen Polen und Israel war die österreichische Fußballnationalmannschaft denkbar schlecht in die EM Quali 2020 gestartet. Nachdem die Burschen bei der EM 2016 in Frankreich endlich mal wieder aus eigener Kraft qualifiziert waren – 2008 war man als Gastgeber ja gesetzt –, sah alles danach aus, als würde die Auswahl von Franco Foda schnell wieder von der Bildfläche verschwunden. In den darauffolgenden fünf Spielen blieb Österreich aber ohne weitere Niederlage und konnte zuletzt mit dem 3:1-Heimsieg über Israel am Donnerstagabend Platz zwei in der Gruppe G zurückerobern. Ausgerechnet von Slowenien, deren Auswärtsniederlage in Nordmazedonien diesen Führungswechsel als Hauptverfolger von Spitzenreiter Polen begünstigt hat. Noch haben die Kicker von Matjaž Kek eine mögliche EM-Teilnahme aber nicht verspielt. Ein Heimsieg gegen Österreich und Slowenien würde unabhängig der Ergebnisse auf den anderen Plätzen auf Platz zwei zurückkehren. Entsprechend viel Pfeffer ist in dieser hochspannenden Begegnung enthalten. Das Duell Slowenien gegen Österreich wird ab 20:45 Uhr (MEZ) im Stadion Stožice in Ljubljana ausgetragen.

Slowenien – Österreich Wettquoten Vergleich

Slowenien – Österreich Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 3,20 3,20 2,50
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2,90 3,20 2,50
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 3,10 3,10 2,50
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,95 3,30 2,40
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 11.10.2019, 14:23 Uhr)

Slowenien – Österreich Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2,15 1,66
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2,20 1,65
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2,18 1,68
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,10 1,65
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 11.10.2019, 14:23 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Slowenien – aktuelle Form

Als einstiger Bestandteil von Jugoslawien tritt Slowenien erst seit den 90er Jahren als eigenständiges Land im Fußball an. Zwei Mal konnte man sich dabei bereits für eine Weltmeisterschaft qualifizieren – 2002 und 2010. Und unter eben jenem Trainer, unter dem das zum bislang letzten Mal glückte, soll nun auch die zweite EM-Teilnahme nach 2000 gelingen.

Matjaž Kek, der Slowenien einst zur WM 2010 nach Südafrika führte, übernahm im November 2018 nach dem Abstieg aus der Nations League Gruppe C3, als die Nation kein einziges der sechs Gruppenspiele gegen Norwegen, Bulgarien und Zypern gewinnen konnte, zum zweiten Mal in seiner Karriere das Amt des Nationaltrainers. Und bislang läuft es ausgezeichnet unter ihm. Fünf Heimspiele in Folge hat Slowenien nicht mehr verloren (zwei Siege, drei Unentschieden) und steuerte damit nachhaltig der ersten EM-Teilnahme seit 20 Jahren entgegen. Bis Donnerstagabend zumindest, als an einem gebrauchten Tag in Nordmazedonien nahezu gar nichts funktionierte. So liest sich die 1:2-Niederlage, die die Osteuropäer den zweiten Platz in der Gruppe G gekostet hat, weitaus knapper, als das Spiel tatsächlich war.

So erzielte Josip Ilicic (Atalanta Bergamo) den Anschlusstreffer erst in der fünften Minute der Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt, als das Spiel schon längst entschieden war. Umso wichtiger, dass die Mannen von Matjaž Kek möglichst schnell einen Haken unter diese Partie machen und in Ljubljana wieder voll angreifen. Klar ist, dass gegen Österreich ein Dreier Pflicht ist. Klar ist aber auch, dass die Ausgangslage mit den ausstehenden Partien gegen Lettland und Polen dann hervorragend wäre.

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Für die österreichische Fußballnationalmannschaft geht es nach dem 3:1-Sieg über Israel, bei dem die Burschen sich nach 0:1-Rückstand noch zurückmelden und entsprechend antworten konnten, in erster Linie darum, in Slowenien nicht zu verlieren. Bei einem Remis könnte Nordmazedonien zwar mit einem Auswärtssieg in Polen in Punkten mit den Österreichern gleichziehen. Weil die Truppe von Franco Foda die Nordmazedonier aber am neunten Spieltag der EM Quali 2020 noch zuhause in Wien empfängt, hält Österreich drei Spieltage vor Ablauf der Qualifikationsrunde noch sämtliche Trümpfe in der Hand.

Klar ist, dass „Das Team“ nun liefern muss, weshalb es umso schmerzvoller ist, dass wichtige Leistungsträger wie David Alaba (Bayern) in diesem Spiel verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Umso mehr kommt es auf erfahrene Führungsspieler wie Julian Baumgartlinger (Leverkusen) und Marko Arnautovic (Shanghai SIPG) an, während vor allem die Abwehr gut stehen muss. Sieben Gegentore aus den sieben Länderspielen sind nicht gerade ein Pappenstiel gemessen an den Gegnern. Umso bedrückender ist die Verletzungsmisere in der Abwehrkette, in der auch Stefan Lainer (Gladbach) und der zuletzt starke Philipp Lienhart (Freiburg) fehlen.

Jammern hilft aber nichts. Vielmehr muss Österreich sehr dankbar für die Schützenhilfe aus Nordmazedonien sein, durch die man nicht etwa mit dem Rücken zur Wand nach Slowenien reist, sondern durch die auch das Remis den zweiten Platz festigen würde. Und immerhin: Von den bisherigen drei Duellen mit Slowenien gewann Österreich zwei Stück – darunter auch das Hinspiel mit einem knappen 1:0 in Klagenfurt am Wörthersee.

Slowenien – Österreich Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Entscheidend für die Prognose ist die Ausgangslage. Slowenien braucht den Dreier, um nicht binnen drei Tagen von Platz zwei auf gar Platz vier in der Gruppe G durchgereicht zu werden. Entsprechend offensiv dürften die Kicker von Matjaž Kek im eigenen Stadion zu Werke gehen. Gepaart mit den Ausfällen in der Defensive der Gäste halten wir einen Torerfolg der Hausherren für entsprechend wahrscheinlich. Weil Österreich zuletzt aber mehrfach Comeback-Qualitäten an den Tag legte und offensiv gut aufgestellt ist, sehen wir auch viel Potenzial für ein Auswärtstor. Ein Spiel, das letztendlich wohl durch Nuancen entschieden werden dürfte, entziehen wir uns deshalb der Frage nach dem Sieger des Spiels, und setzen unser Geld auf „Beide Teams treffen: Ja“.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen: Ja

Beste Wettquote* bei Interwetten: 1.85 (Quotenstand: 11.10.2019, 14:23 Uhr)


Österreich – Israel Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
8. Oktober 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Österreich – Israel Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 10.10.2019 – 20:45 Uhr

Die EM-Qualifikation befindet sich langsam aber sicher in der finalen Phase. Mittlerweile wird bereits der 7. Spieltag ausgetragen. An diesem stehen sich u. a. in der Gruppe G Österreich und Israel gegenüber. Anhand der gesammelten Punkte stellen beide Teams durchaus noch Ansprüche auf einen der beiden Qualifikationsplätze für die EM-Endrunde. Immerhin stehen noch vier Duelle aus. Mit einem Sieg im direkten Kräftemessen, das am Donnerstag um 20:45 Uhr im Ernst-Happel-Stadion in der österreichischen Hauptstadt Wien angepfiffen wird, wollen sowohl Österreich als auch Israel einen weiteren Schritt in die richtige Richtung vollziehen. Wem dies gelingen kann, erfahren Sie in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Österreich – Israel Wettquoten Vergleich

Österreich – Israel Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,40 5,25 8,50
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,38 5,50 7,50
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,40 4,80 7,85
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,40 4,80 7,60
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08. Oktober 2019, 13:41 Uhr)

Österreich – Israel Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.72 2.07
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.75 2.05
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.79 2.02
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.75 1.95
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08. Oktober 2019, 13:42 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Bei der EM 2016 in Frankreich waren die Alpenkicker alles andere als erfolgreich und mussten nach der Gruppenphase nur mit einem erbeuteten Zähler die Heimreise antreten. Bei dieser EM-Endrunde wollen die „Össis“ mehr erreichen. Es gilt aber erst einmal das Ticket für die Endrunde zu lösen. Bisher stehen die Chancen jedoch keineswegs schlecht, wenngleich der letzte Spieltag im Rahmen der Qualifikation nur ein torloses Remis gegen Polen mit sich brachte.

Aufgrund der Pleite rutschte die Elf von Trainer Franco Foda auf den dritten Tabellenplatz ab und musste die Slowenen an sich vorbeiziehen lassen. Mit einer Bilanz von drei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen wurden in der laufenden Spielzeit zehn Zähler eingefahren. Die Offensive brachte 13 Tore zustande und der Abwehr sollten sechs Gegentore eingeschenkt werden. Durch das Remis am letzten Spieltag wurde es versäumt den Rückstand auf den Spitzenreiter aus Polen zu vermindern. Dieser beträgt weiterhin drei Zähler. Zum Tabellenzweiten aus Slowenien fehlt hingegen nur ein Punkt. Der Kampf um Platz 2 dürfte am achten Spieltag mit dem direkten Duell gegen die Slowenen entschieden werden. Insofern die weiteren Begegnungen mit Israel, Nord-Mazedonien und Lettland erfolgreich gestaltet werden können.

Ein Blick auf die Quoten in Bezug auf den Gruppensieg lässt die Alpenkicker direkt nach Polen an zweiter Stelle als Favorit erkennen. Wenngleich die Foda-Elf eine deutlich höhere Quote aufzeigt. Die letzten beiden Heimspiele konnten gegen Lettland (6:0) und Slowenien (1:0) gewonnen werden. Nur gegen Polen wurde zum Auftakt eine 0:1 Pleite erlitten. Arnautovic ist mit sechs Toren der beste Angreifer der Österreicher in der Qualifikation.

 

Nationalmannschaft von Israel – aktuelle Form

Grundlegend wird der eine oder andere sich die Frage stellen: „Wieso nimmt Israel an einer EM-Qualifikation teil?“ Eigentlich wird diese Nation eher Asien zugeordnet als Europa. Es gibt jedoch politische – und geschichtliche Aspekte, die eine Teilnahme an europäischen Wettbewerben rechtfertigen. Zuletzt konnten Israelis aber keineswegs bei der Qualifikation überzeugen und holten nur einen Zähler aus den letzten drei Duellen. Dieser kam nach einem schwachen 1:1 gegen Nord-Mazedonien zustande. Weiterhin mussten Pleiten gegen Polen und Slowenien in Kauf genommen werden. Die bisher einzigen Dreier wurden gegen Lettland (3:0) und Österreich (4:2) errungen. Der erste Spieltag brachte gegen Slowenien vor heimischer Kulisse ein 1:1 Remis mit sich.

Mit acht erbeuteten Zählern belegt die Elf von Trainer Andreas Herzog in der Gruppe G den vierten Platz. Dennoch bemisst der Rückstand zum Tabellenzweiten aus Slowenien nur drei Punkte und kann rein rechnerisch bei noch vier ausstehenden Duellen durchaus egalisiert werden. Es dürfte sich jedoch nicht ganz einfach gestalten. Die Quoten lassen Israel gegenüber Österreich, Polen und auch Slowenien als klaren Außenseiter erkennen. Die Konkurrenz scheint einfach zu groß zu sein.

In der Ferne mussten die Israelis zuletzt zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Fünf Tore wurden auswärts erzielt und die Abwehr kassierte auf der anderen Seite sieben Gegentore. Ganze neun der bisherigen elf Tore in der Qualifikation gehen auf das Konto von Angreifer Eran Zahavi. In jedem Fall eine mehr als starke Leistung.

 

Österreich – Israel Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Die Quoten zu diesem Duell sprechen eine mehr als deutliche Sprache. Die Hausherren aus Österreich sind als Favorit in diesem Match gesetzt und werden alles geben, um einen Dreier einzufahren. Im Hinspiel setzte es bei den Israelis eine vernichtende 2:4 Klatsche. Diese gilt es nun zu egalisieren. Im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose gehen wir davon aus, dass dies auch gelingen wird und tendieren zu einem knappen Heimsieg.

Wett Tipp Prognose: Österreich gewinnt

Beste Wettquote* bei Bet365: 1.40 (Quotenstand: 08. Oktober 2019, 13:42 Uhr)


Polen – Österreich Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
8. September 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Polen – Österreich Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 09.09.2019 – 20:45 Uhr

Das letzte Wort ist in der EM Qualifikationsgruppe G noch lange nicht gesprochen. Zwar führt Polen derzeit die Tabelle mit 12 Punkten an, doch Österreich mit neun Punkten und Slowenien und Israel mit jeweils acht Zählern sind nicht weit entfernt. Zuletzt hat Polen auch in Slowenien die erste Niederlage der laufenden Qualifikation kassiert und hat jetzt noch ein schwieriges Spiel gegen Österreich vor der Brust. Zwar werden die Polen zu Hause favorisiert, aber Österreich hat zuletzt drei Spiele in Folge gewinnen können. Hinzukommt, dass Österreich auch noch eine Rechnung mit Polen offen hat, nachdem man das Hinspiel zu Hause verloren hat. Jetzt muss Polen zeigen, dass der Auftritt in Slowenien nur ein Ausrutscher gewesen ist. Gibt es den Heimsieg oder gelingt den Gästen die Revanche? Mehr wird man wissen, wenn das Spiel um 20:45 Uhr (MEZ) im Stadion PGE Narodowy angepfiffen wird.

Polen – Österreich Wettquoten Vergleich

Polen – Österreich Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 2.10 3.50 3.80
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.00 3.50 3.80
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.10 3.40 3.75
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.00 3.60 3.60
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08.09.2019, 09:25 Uhr)

Polen – Österreich Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.05 1.75
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.00 1.80
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.06 1.72
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.95 1.75
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08.09.2019, 09:25 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Polen – aktuelle Form

Eigentlich ist Polen auf einem richtigen guten Weg gewesen, musste aber am Freitag den ersten Dämpfer in der aktuellen EM Qualifikation hinnehmen. Nach vier Siegen in Folge gab es in Slowenien eine Niederlage. Das hat sich das Team von Trainer Jerzy Brzeczek sicherlich anders vorgestellt, allerdings ist für Polen noch alles im grünen Bereich. Das Team führt die Gruppe G mit 12 Punkten an. Allerdings ist auch für die anderen Teams noch etwas drin. Österreich liegt drei Punkte hinter Polen, Slowenien und Israel sind vier Punkte entfernt. Wenn Polen also am Montag nicht in Warschau gewinnen sollte, könnte es in der Tabelle wieder enger werden. Aus Sicht des neutralen Fußballfans sicher spannend, aber Polen will auch das Rückspiel gegen Polen gewinnen und somit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung EM 2020 gehen.

Gegen Österreich hat Polen den Auftakt gespielt, der im März mit 1:0 auswärts gewonnen werden konnte. Auch zu Hause gegen Lettland ließ man nichts anbrennen und gewann das Spiel mit 2:0. In Mazedonien sicherte man sich drei Punkte durch ein 1:0 und zu Hause gegen Israel gab es im Juni sogar ein 4:0 Erfolg. Bis dahin also vier Siege in Folge mit einem satten Torverhältnis von 8:0 Toren. Am letzten Freitag dann aber nicht nur die ersten Gegentore der Qualifikation, sondern auch die erste Niederlage. Mit 0:2 gab es keinen Punkt für Polen in Slowenien zu holen. Gegen Österreich wird die Mannschaft dennoch favorisiert.

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Für Österreich gilt es in abgeschwächter Form ähnlich wie für Polen: Man ist auf einem guten Weg, aber noch lange nicht am Ziel. Mit neun Punkten liegt Österreich vor dem 6. Spieltag auf Rang 2, womit man im nächsten Jahr bei der Europameisterschaft dabei wäre. Zumindest wenn es so bleiben würde, denn Slowenien und Israel liegen mit je einem Punkt direkt hinter den Österreichern. Insofern ist nicht mehr viel Spielraum für Ausrutscher. Eine Niederlage am Montag in Polen könnte das Team also aus den Qualifikationsrängen werfen. Insofern steht Österreich unter Druck. Da es aber auch potenziell das schwierigste Spiel der Quali ist, könnte man sicherlich auch mit einem Remis leben. Nach der Hinspielniederlage wäre aber nur ein Auswärtssieg eine gelungene Revanche.

Österreich ist alles andere als gut in diese EM Qualifikation gekommen. Zu Hause gegen Polen gab es zum Auftakt die 0:1 Niederlage. Und auch in Israel wurde es nicht besser, denn dort verlor man mit 2:4. Gegen Slowenien gelang im Juni dann der erste Sieg. Durch das 1:0 sicherte man sich die ersten drei Punkte und konnte kurz darauf durch ein 4:1 in Mazedonien drei weitere Zähler folgen lassen. Am Freitag konnte sich das Team schon einmal für die Partie gegen Polen warm schießen. Zu Hause besiegte man Lettland mit 6:0. Insofern also zuletzt drei Siege in Folge.

Polen – Österreich Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

In den letzten vier Begegnungen gegeneinander hat Polen drei Siege geholt, ein weiteres Spiel endete Unentschieden. Zuletzt hat Österreich 1994 gegen Polen gewinnen können. Auch für Montag wird es ein schwieriges Spiel für Österreich, das auswärts antreten muss und schon das Hinspiel verloren hat. Aber Österreich reist nicht nach Warschau, um einfach die Punkte herzugeben. Die letzten Ergebnisse waren stimmig und Polen hat in Slowenien gezeigt, dass sie nicht unschlagbar sind. Doch gerade auch deshalb wird sich der Gastgeber voll ins Zeug legen und geht auch nicht zu unrecht favorisiert ins Spiel. Im Hinblick auf das Hinspielergebnis und den Heimvorteil wird der Tipp auf Polens Sieg empfohlen.

Wett Tipp Prognose: Polen gewinnt

Beste Wettquote* bei Bet365: 2.10 (Quotenstand: 08.09.2019, 09:25 Uhr)


Österreich – Lettland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
3. September 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Österreich – Lettland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 06.09.2019 – 20:45 Uhr

Die Qualifikation von Lettland für die EM-Endrunde 2020 käme einen Fußballwunder gleich. Dies wird anhand der bisherigen Leistungen bzw. der Quoten mehr als deutlich. Am kommenden Spieltag gilt es beim Favoriten in Österreich anzutreten. Keine leichte Aufgabe. Bereits vor dem Anpfiff sind die Rollen mehr als deutlich verteilt. Die Quoten zeigen ganz klar auf die Alpenkicker. Die Partie wird am Freitag, den 06.09. um 20:45 Uhr, in der Red Bull Arena in Salzburg ausgetragen. Ob die Österreicher das Heimrecht zu nutzen wissen, schildern wir in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Österreich – Lettland Wettquoten Vergleich

Österreich – Lettland Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,11 8,00 26,0
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,10 9,00 25,0
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,10 9,25 36,0
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,10 9,20 27,0
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 03. September 2019, 16:46 Uhr)

Österreich – Lettland Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.53 2.40
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.45 2.70
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.52 2.50
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.57 2.25
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 03. September 2019, 16:49 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Die Teilnahme an der letzten Europameisterschaft dürfte bei den Alpenkickern keine guten Gedanken hervorbringen. Nach drei Gruppenspielen hatte das Team nämlich nur einen mageren Zähler auf dem Konto. Dieser wurde nach einem torlosen Remis gegen den späteren Europameister aus Portugal errungen. Weiterhin kamen gegen Ungarn und Island zwei Niederlagen zustande. Am Ende belegten die „Össis“ den letzten Tabellenplatz. Die Qualifikation für die WM 2018 wurde im Übrigen verpasst.

Den Einstieg in die EM-Qualifikation haben die Österreicher gehörig in Sand gesetzt. Die ersten beiden Gruppenspiele gingen nämlich gegen Polen und Israel verloren. Das Team von Trainer Franco Foda fand aber zurück in die Spur und konnte die letzten beiden Pflichtspiele siegreich gestalten. Im eigenen Haus sprang gegen Slowenien ein knapper 1:0 Erfolg heraus und zuletzt sollte es gegen Nord-Mazedonien sogar einen 4:1 Kantersieg geben. Durch diese beiden Erfolge verbesserte sich die Foda-Elf auf Rang 3 der Tabelle und darf wieder von der Endrunde träumen. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Israel bemisst nämlich nur einen Zähler. Zum Spitzenreiter aus Polen fehlen hingegen ganze sechs Punkte. Die Offensive brachte sieben Tore zustande und der Abwehr wurden sechs Gegentore eingeschenkt.

Vor heimischer Kulisse sind die Leistungen im Rahmen der EM-Quali als durchwachsen zu betiteln. Es stehen nämlich ein Sieg und eine Niederlage zu Buche. Nur ein Tor sollte in zwei Heimspielen verbucht werden. Auf der anderen Seite hat die Abwehr auch nur ein Gegentor zugelassen.

Im FIFA-Ranking belegen die Alpenkicker den 27. Platz. Der Kader besticht durch einen Gesamtmarktwert von 273,3 Millionen Euro. Als wertvollster bzw. teuerster Spieler ist David Alaba zu betiteln. Der linke Verteidiger, der beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag steht, bringt einen Marktwerkt von 55 Millionen Euro zustande.

 

Nationalmannschaft von Lettland – aktuelle Form

Bereits vor dem Start der ersten EM-Qualifikation war fast jeden Sportwetten Fan klar gewesen, dass Lettland sich keine großen Chancen auf die EM-Endrunde ausrechnen konnte. Lediglich bei der EM 2004 konnte Lettland sich für die Gruppenphase qualifizieren. In dieser gab es aber nicht sonderbar viel zu holen. Nach zwei Niederlagen und einem Remis schieden die Letten als Tabellenletzter aus dem Wettbewerb aus. Für eine direkte Teilnahme an einer WM-Endrunde hat es bei Lettland bisher nicht gereicht.

Dasselbe dürfte auch diesmal für die EM 2020 zutreffen. Nach vier Qualifikationsspielen wartet das Team von Trainer Slavisa Stojanovic weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Ganze vier Niederlagen mussten bisher hingenommen werden. Der erste Matchday brachte gegen Nord-Mazedonien eine 1:2 Pleite mit sich. Danach kamen gegen Polen (0:2) und Israel (0:3) zwei weitere Niederlagen zustande. Zuletzt kam das Team vor heimischer Kulisse gegen Slowenien mit 0:5 unter die Räder. Nur ein Tor konnte die Offensive in den bisherigen vier Begegnungen erzielten. Die Abwehr musste aber auf der anderen Seite stolze 13 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Diese mehr als schwache Ausbeute lässt die Elf auf dem letzten Platz landen.

Der Kader der Letten besticht durch einen Gesamtmarktwert von 7,83 Millionen Euro. In der FIFA-Weltrangliste spielt Lettland keine tragende Rolle und landet nur auf Platz 133. Der Linksaußen Andrejs Ciganiks ist mit einer Millionen Euro der teuerste Spieler in den eigenen Reihen.

 

Österreich – Lettland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Alles andere als ein deutlicher Sieg der Hausherren käme schon einer herben Überraschung gleich. Die Quoten deuten ganz klar auf Österreich als Gewinner hin. Insofern das Team weiterhin im Rennen auf die Endrunde der EM 2020 bleiben möchte, ist ein deutlicher Sieg erforderlich. Man mag es kaum glauben aber der Direktvergleich zwischen beiden Teams gestaltet sich vollkommen ausgeglichen. Zweimal setzten sich jeweils Lettland und Österreich durch. Im Rahmen dieser Wett Tipp Prognose sehen wir die Gastgeber klar im Vorteil und raten auf einen deutlichen Heimsieg zu wetten.

Wett Tipp Prognose: Österreich gewinnt mit HC (-1)

Beste Wettquote* bei Interwetten: 1.35 (Quotenstand: 03. September 2019, 16:49 Uhr)


Österreich – Deutschland Wettquoten & Prognose – U21 EM 2019
22. Juni 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Wetten & Quoten |

Österreich – Deutschland Quoten & Prognose, U21 EM 2019, 23.06.2019 – 21:00 Uhr

Sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen, Deutschland ist auf dem besten Weg in Richtung Halbfinale. Doch ein Spiel steht in der Gruppe noch aus, dass es zu überstehen gilt. Gegen Österreich reicht Deutschland ein Unentschieden, um ganz sicher ins Halbfinale einzuziehen. Die Österreicher hingegen brauchen den Sieg, um überhaupt noch Chancen zu haben. Vor dem anstehenden 3. Spieltag steht Deutschland mit sechs Punkten auf dem ersten Platz in Gruppe B der U21 Europameisterschaft 2019. Dahinter folgen Dänemark und Österreich mit jeweils drei Punkten. Serbien ist mit null Punkten das Schlusslicht. Auch für das dritte Gruppenspiel wird die deutsche U21 Nationalmannschaft als favorisiert gehandelt. Entsprechend deutlich fallen auch die Quoten aus. Parallel zum Spiel Österreich gegen Deutschland werden Dänemark und Serbien aufeinandertreffen. Das Spiel der Ländernachbarn wird ab 21:00 Uhr (MEZ) in der Dacia-Arena in Udine ausgetragen.

Österreich – Deutschland Wettquoten Vergleich

Österreich – Deutschland Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 6.00 4.33 1.50
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 6.00 4.40 1.50
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 6.15 4.75 1.48
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 5.80 4.60 1.48
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 22.06.2019, 14:06 Uhr)

Österreich – Deutschland Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.50 2.50
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.50 2.55
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.50 2.60
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.47 2.50
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 22.06.2019, 14:06 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

U21 Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Zum ersten Mal überhaupt ist eine österreichische U21 Nationalmannschaft bei einer Europameisterschaft mit dabei, steht jetzt aber kurz vor dem Ausscheiden. Es geht nämlich gegen Deutschland und das als ganz klarer Außenseiter. Österreich muss das Spiel gewinnen, um Chancen auf das Halbfinale haben zu können. Doch die Quoten sprechen eine deutliche Sprache dagegen. Zwar konnte Österreich mit einem 2:0 Sieg gegen Serbien in das Turnier starten, musste sich dann aber mit 1:3 gegen Dänemark geschlagen geben. Österreich konnte zwar noch durch Lienhart die zwischenzeitliche Führung von Dänemark ausgleichen, doch zwei Gegentreffer ab der 77. Minute sorgten für den Endstand. Österreich hatte weniger Chancen als Dänemark, gegen Deutschland muss man noch eine Schippe drauflegen.

U21 Nationalmannschaft von Deutschland – aktuelle Form

Der Titelverteidiger steht kurz davor, erneut ins Halbfinale der U21 Europameisterschaft einzuziehen. Es wäre das dritte Mal in Folge. Aus den ersten beiden Gruppenspielen hat das DFB Team unter Leitung von Stefan Kuntz die volle Ausbeute von sechs Punkten mitnehmen können. Zum Auftakt hat es ein 3:1 gegen Dänemark gegeben. Dem konnte dann sogar noch ein 6:1 gegen Serbien folgen, entsprechend läuft es bei Deutschland. Gegen Österreich reicht schon ein Unentschieden aus, um ganz sicher ins Halbfinale einzuziehen. Dahoud, Waldschmidt, Richter und Maier konnten für die Tore sorgen. Entsprechend werden wohl auch diese Spieler gegen Österreich eine Rolle spielen und von Anfang an auflaufen. Viele Gründe für Veränderungen hat Stefan Kuntz derzeit nicht.

Österreich – Deutschland Prognose & Quote, U21 EM 2019

Österreichische und deutsche U21 Nationalmannschaften haben schon häufig gegeneinander gespielt, meist bei EM Qualifikation. Da Österreich jetzt zum ersten Mal bei der Endrunde mit dabei ist, wird es das erste Duell auf dieser Ebene geben. Bis dato hatte eigentlich fast immer Deutschland die Nase in den direkten Begegnungen vorne und auch dieses Mal spricht sehr viel für einen deutschen Sieg. Dafür reicht alleine der Blick auf die ersten beiden Spieltage, die Deutschland mit Bravour bestanden hat. Vor allem der Sturm hat sich treffsicher gezeigt. Österreich musste dagegen schon gegen Dänemark eine Niederlage einstecken. Zu erwarten ist, dass Deutschland auch im nächsten Spiel das ein oder andere Tor macht. Tipp entsprechend auf drei Punkte für das DFB Team.

Wett Tipp Prognose: Sieg Deutschland

Beste Wettquote* bei Tipico: 1.50 (Quotenstand: 22.06.2019, 14:06 Uhr)


Österreich – Slowenien Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
4. Juni 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Österreich – Slowenien Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 07.06.2019 – 20:45 Uhr

Österreich hat die ersten beiden Begegnungen im Rahmen der EM-Quali komplett in den Sand gesetzt und kann mit den gezeigten Leistungen bei weitem nicht zufrieden sein. Am kommenden Spieltag soll nun gegen Slowenien die Wende herbeigeführt und somit der erste Punktgewinn eingefahren werden. Die Slowenen sind bisher ungeschlagen und wollen an dieser Bilanz auch gegen die Alpenkicker festhalten. Das Duell wird am Freitag, den 7. Juni um 20:45 Uhr, am Wörthersee Stadion in Österreich ausgetragen. Ob die Hausherren zum ersten Dreier kommen, erfahren Sie in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Österreich – Slowenien Wettquoten Vergleich

Österreich – Slowenien Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,70 3,60 5,25
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,70 3,60 5,20
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,72 3,75 5,30
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,70 3,55 5,50
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. Juni 2019, 15:47 Uhr)

Österreich – Slowenien Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.30 1.60
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.30 1.60
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.33 1.61
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.25 1.57
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. Juni 2019, 15:49 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Die Össis taten sich in den bisherigen beiden Qualifikationsspielen sehr schwer. Das erste Match brachte vor heimischer Kulisse gegen Polen eine 0:1 Niederlage mit sich. Direkt im Anschluss galt es in Israel zu bestehen. Dabei erwischten die Gäste einen Einstieg nach Maß und gingen nach nur acht Minuten durch Arnautovic in Führung. Die Hausherren zeigten sich aber unbeeindruckt und kamen durch einen Hattrick von Zahavi zur Führung. Dabbur erhöhte sogar in der 66. Spielminute auf 4:1. Mehr als das 2:4 durch Arnautovic war letztendlich nicht mehr drin gewesen und somit stand die zweite Niederlage zu Buche. Noch ohne Punkte rangiert die Elf von Trainer Franco Foda auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Rückstand zum Spitzenreiter aus Polen bemisst ganze sechs Zähler. Selbst zum Tabellenzweiten aus Israel fehlen mittlerweile vier Punkte. Dennoch zeigen die Quoten auf, dass Österreich neben Israel zum Favoritenkreis auf den zweiten Tabellenplatz zählt. Um dieses Ziel zu bewerkstelligen, ist aber eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich.

Auch im Rahmen der Nations League reichte es für die Alpenkicker in der Liga B Gruppe 3 am Ende nur für den zweiten Tabellenplatz hinter Bosnien. Somit wurde der Aufstieg in die Oberklasse verpasst. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Remis und einer Niederlage wurden in der Spielzeit sieben Punkte eingefahren. Die einzige Pleite kam beim Gruppensieger in Bosnien zustande. Die Offensive brachte in den vier Duellen drei Tore zustande und der Abwehr wurden auf der anderen Seite nur zwei Gegentore eingeschenkt.

 

Nationalmannschaft von Slowenien – aktuelle Form

Die Slowenen haben noch kein Match in der EM-Quali verloren. Das vermag auf den ersten Blick als sehr gut eingestuft werden aber auf der anderen Seite konnte auf noch kein Dreier errungen werden. Am ersten Spieltag wurden in Israel nach einem 1:1 die Punkte geteilt. Zuletzt kam das Team von Trainer Matjaz Kek vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 Remis gegen Nord-Mazedonien hinaus und sorgte schon für eine Überraschung. Um zumindest die Möglichkeit auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren, sollte gegen Österreich etwas Zählbares am besten in Form von drei Punkten herausspringen. Mit zwei erbeuteten Punkten rangiert die „Zmajceki“ auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rückstand zum Spitzenreiter aus Polen ist auf vier Punkte angewachsen. Zum Tabellenzweiten aus Israel fehlen hingegen nur zwei Zähler. Die Quoten sehen die Slowenen in der Gruppe G aber als klaren Außenseiter auf einen Qualifikationsplatz. Die Konkurrenz ist einfach zu groß.

In der Nations League wussten die Slowenen nicht zu überzeugen und sackten keinen Sieg ein. Mit einer Bilanz von drei Remis und drei Niederlagen reichte es am Ende nur für den letzten Tabellenplatz und somit den Abstieg in die Division D. Die Konkurrenz schien halt mit Norwegen, Bulgarien und Zypern zu stark gewesen zu sein. Immerhin betrug der Rückstand zum Spitzenreiter aus Norwegen ganze zehn Zähler.

 

Österreich – Slowenien Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Trotz der schwachen Qualifikation bisher geht Österreich als leichter Favorit auf einen Dreier ins Rennen. Vor heimischer Kulisse ist die Fonda-Elf schon fast zum Siegen verdammt. Ein Remis oder gar eine erneute Niederlage könnte es sehr schwer werden lassen auf Rang 2 am Ende zu landen. Zuletzt standen sich beide Teams im Rahmen eines Freundschaftsspiels im März 2018 gegenüber. Damals gewann Österreich mit 3:0. Auch diesmal sehen wir die Gastgeber im Vorteil und raten Ihnen somit in unserer Wett Tipp Prognose auf einen Heimsieg zu tippen.

Wett Tipp Prognose: Österreich gewinnt

Beste Wettquote* bei Unibet: 1.72 (Quotenstand: 04. Juni 2019, 15:49 Uhr)


Israel – Österreich Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
23. März 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Israel – Österreich Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 24.03.2019 – 18:00 Uhr

In EM Qualifikationsgruppe G beginnt der 2. Spieltag. Alle Teams haben zuvor schon gespielt, insofern geht es auch für Israel und Österreich am Sonntag zum zweiten Mal in der laufenden Quali aufs Feld. Die israelische Mannschaft wird Österreich empfangen und hofft auf einen Sieg, nachdem es im vorherigen Heimspiel gegen Slowenien lediglich ein Unentschieden gegeben hat. Allerdings hat es Österreich noch schlechter getroffen. Im Heimspiel gegen Polen kassierten die Österreicher eine 0:1 Niederlage, wenn auch schon gegen den potenziell stärksten Gegner der Gruppe. Dennoch steht Österreich damit auch schon unter Druck. Eine weitere Niederlage und man würde schon früh in der Gruppe an den Anschluss nach oben verlieren. Genau wie 2016 will die Mannschaft 2020 bei der Europameisterschaft mit dabei sein. Ein Sieg am Sonntag im Stadium Sammy Ofer in Haifa würde die Chancen dafür ein gutes Stück steigern.

Israel – Österreich Wettquoten Vergleich

Israel – Österreich Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 3.20 3.25 2.25
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Sportingbet 3.30 3.20 2.20
Wetten bei Sportingbet
Logo vom Buchmacher Unibet 3.20 3.30 2.30
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 3.25 3.30 2.25
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 22.03.2019, 11:12 Uhr)

Israel – Österreich Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.10 1.70
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Sportingbet 2.10 1.67
Wetten bei Sportingbet
Logo vom Buchmacher Unibet 2.18 1.68
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.10 1.67
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 22.03.2019, 11:13 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Israel – aktuelle Form

Was ist für Israel in Gruppe G der EM Qualifikation drin? Das hängt womöglich auch von der Partie am Sonntag ab. Sollte Israel das Spiel gewinnen, könnte es tatsächlich auf eine gute Qualifikation hinauslaufen. Ein EM-Ticket lässt sich immerhin auch schon sicher auf Platz 2 erobern. Aber dafür muss eben das Spiel auch gewonnen werden. Als Topfavorit ist Polen in die Gruppe gestartet, weshalb Israels Chancen auf den ersten Platz per se schon nicht gut stehen. Mit einem Punkt gegen Slowenien konnte Israel in die Qualifikation starten, was sicherlich schon ein kleiner Rückschlag war, da es sich immerhin um ein Heimspiel handelte. Mit Österreich wartet jetzt eine nächste schwierige Aufgabe, doch die große Chance ist jetzt, mit einem Heimsieg einen Konkurrenten auf Abstand zu halten. Allerdings wird Israel auch als Außenseiterteam gehandelt. Ein ganz besonderes Spiel wird natürlich auch deshalb, da Andreas Herzog auf der Trainerbank von Israel sitzt, der immerhin Rekordnationalspieler für Österreich ist.

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Die gute Nachricht für Österreich mag vielleicht sein, dass man vorerst den schwierigsten Gruppengegner schon hinter sich hat. Die schlechte Nachricht ist aber, dass man das Spiel gegen Polen am 1. Spieltag verloren hat. Das ist umso unangenehmer, da Österreich auch ein Heimspiel hatte. Am Sonntag hingegen wird man in Haifa auflaufen und muss dringend die drei Punkte holen. Sicherlich könnte man auch mit einem Unentschieden leben, aber ideal wäre es definitiv nicht. Eine Niederlage wäre erst recht für Österreich ein weiterer Rückschlag, da somit schon sechs Punkte Rückstand auf einen Qualifikationsplatz entstehen könnten. Wie auch schon 2008 und 2016 will Österreich im nächten Jahr wieder mit dabei sein, wenn man auch bei den letzten beiden EM Teilnahmen nicht gerade überzeugen konnte. Bitter für Österreich ist, dass David Alaba fehlen und nicht zum Kader gehören wird. Der Anspruch muss aber dennoch sein, dass Spiel in Israel zu gewinnen.

Israel – Österreich Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Die letzte Begegnung zwischen Israel und Österreich liegt schon eine ganze Weile zurück. 2001 gab es in Israel ein 1:1 zwischen den beiden Teams. Auch in der EM Quali gab es schon zwei Spiele gegeneinander. 1999 besiegte Israel die Gäste mit 5:0. Das Ergebnis wird sich wohl an diesem Sonntag nicht wiederholen, dennoch wird es für die Gäste schwierig werden, auch wenn sie favorisiert werden. Unterm Strich muss man Österreich als das stärkere Team ansehen, dass jetzt auch liefern muss, nachdem das erste Spiel zu Hause verloren ging. Die Gäste werden sich also voll reinhängen, daher geht die Empfehlung in Richtung Tipp 2 – Sieg Österreich in Israel.

Wett Tipp Prognose: Sieg Österreich

Beste Wettquote* bei Unibet: 2.30 (Quotenstand: 22.03.2019, 11:12 Uhr)


Österreich – Polen Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
20. März 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Österreich – Polen Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 21.03.2019 – 20:45 Uhr

Die ersten Qualifikationsspiele für die EM 2020 werden bereits in dieser Woche ausgetragen. Mit Österreich und Polen stehen sich in der Gruppe G zwei Favoriten auf den Gruppensieg gegenüber. Ein Sieg am ersten Spieltag könnte zu einem späteren Zeitpunkt entscheidend sein. Somit ist davon auszugehen, dass beide Kontrahenten die Begegnung sehr ernst nehmen werden. Das Match wird übrigens am Donnerstag, den 21. März um 20:45 Uhr, im Ernst Happel Stadion ausgetragen. Die Alpenkicker genießen das Heimrecht. Inwiefern dieses gegen Polen von Nutzen sein kann und worauf es sich anbietet zu wetten, schildern wir Ihnen in unserer EM-Quali Tipp Prognose.

 

Österreich – Polen Wettquoten Vergleich

Österreich – Polen Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 2,25 3,20 3,30
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2,35 3,20 3,00
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2,35 3,30 3,20
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,30 3,25 3,20
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 20.03.2019, 13:43 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Österreich – aktuelle Form

Wie bereits eingangs erwähnt, fungiert Österreich neben Polen in der Gruppe G als Favorit auf den Platz an der Sonne. Dies wird anhand der Quoten mehr als deutlich. Da sich die ersten beiden Kontrahenten für die EM qualifizieren, stehen die Chancen für Österreich nicht schlecht. Dennoch sollte die restliche Konkurrenz um Israel, Slowenien, Mazedonien und Lettland ebenfalls nicht unterschätzt werden. Bei der letzten EM in Frankreich waren die Össis mit von der Partie, enttäuschten aber auf ganzer Linie und mussten bereits nach der Vorrunde als Gruppenletzter mit nur einem erbeuteten Punkt die Heimreise antreten. Insofern die Quali realisiert werden kann, soll diesmal mit ganz großer Sicherheit ein besseres Abschneiden bewerkstelligt werden.

Falls ein Blick auf die letzten Leistungen der Nations League geworfen wird, muss festgehalten werden, dass die Alpenkicker durchaus zu überzeugen wussten. Sieben Zähler wurden aus den letzten drei Duellen geholt. Somit stehen zwei Siege (Nordirland) und ein Remis (Bosnien) zu Buche. Das Hinspiel in Bosnien-Herzegowina ging mit 0:1 verloren. Letztendlich reichte es für den zweiten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Spitzenreiter aus Bosnien belief sich auf drei Punkte.

Der Kader der Alpenkicker kann sich durchaus sehen lassen. Die Innenverteidigung mit Wöber und Hinteregger dürfte vor allem aus der Bundesliga (Frankfurt) und La Liga (Sevilla) bekannt sein. Darüber hinaus sind mit Baumgartlinger (Leverkusen), Grillitsch (Hoffenheim), Lazaro (Hertha) und Sabitzer (Leipzig) viele weitere Bundesliga Akteure vertreten.

 

Nationalmannschaft von Polen – aktuelle Form

Die Polen zeigen in Bezug auf den Gruppensieg sogar noch eine niedrigere Quote als Österreich auf. Ob die „Bialo-czerwoni“ ihrer Favoritenrolle auch gerecht werden kann, bleibt jedoch abzuwarten. Immerhin ist die Konkurrenz um Österreich, Slowenien, Israel und Co nicht zu verachten. Mit einem Sieg am ersten Spieltag gegen die Alpenkicker wäre aber ein erster Schritt in die richtige Richtung vollzogen. Bei der letzten EM waren die Polen in der Gruppe C vertreten und landeten nach Deutschland auf Rang 2. Im Achtelfinale wurde dann die Schweiz im Elfmeterschießen bezwungen. Das Viertelfinale brachte gegen den späteren Europameister aus Portugal im Elfmeterschießen eine Niederlage mit sich.

In der Nations League gab es für die Polen nichts zu holen. Gegen Italien und Portugal hatte das Team nur zwei Punkte auf dem Konto. Mit einer Bilanz von zwei Remis und zwei Niederlagen belegte die „Bialo-czerwoni“ den letzten Platz und steigt somit in die Division B ab. Der Rückstand zum rettenden Ufer, das von Italien belegt wurde, belief sich auf drei Punkte. Auch Bayern Starstürmer Lewandowski blieb in der Nations League schwach und brachte in drei absolvierten Spielen kein Tor zustande. In der Quali wird er sich steigern müssen.

Lewandowski verkörpert mit einem Marktwert von 70 Millionen den wertvollsten Spieler in den eigenen Reihen. Viele weitere hochkarätige Akteure wie Wojciech Szczesny (Juventus), Piotr Zielinski (Neapel), Milik (Neapel) und Krzysztof Piatek (AC Mailand) sind im Kader vertreten.

 

Österreich – Polen Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Insofern die Marktwerte beider Teams betrachtet werden, sind leichte Vorteile bei den Polen zu vernehmen. Das wird aber anhand des Heimvorteils der Alpenkicker egalisiert. Beide Mannschaften verfügen über sehr gute Spieler in den eigenen Reihen. Keines der letzten drei direkten Duelle mit Polen entschied Österreich für sich (ein Remis, zwei Niederlagen). Markant dabei ist, dass in allen drei Begegnungen Tore auf beiden Seiten gefallen sind. Auch diesmal rechnen wir mit einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Kontrahenten und gehen in unserer EM-Quali Tipp Prognose von Toren auf beiden Seiten aus. Aus diesem Grund bietet es sich an auf den Wettmarkt: „beide Teams treffen“ zu tippen.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen? JA

Beste Wettquote* bei Bet365: 1.83 (Quotenstand: 20. März 2019, 13:43 Uhr)


Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
17. Juli 2017 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Bet365

Am Dienstag starten auf die Teams aus der Gruppe C in diese Frauen Europameisterschaft 2017. Am Vorabend werden Österreich und die Schweiz aufeinandertreffen. Für Bet365 liegt der Vorteil klar bei den Österreicherinnen.

Österreich erstmals dabei

Für die Fußball Nationalmannschaft der Damen aus Österreich wird dieses Spiel eine Premiere sein, denn es ist das erste überhaupt bei einer EM Endrunde. Von 1984 bis 1995 gab es ohnehin keine Teilnahmen, danach konnte man sich noch nie qualifizieren. Was ebenso bis jetzt für keine Weltmeisterschaft gelungen ist. Entsprechend überrascht es jetzt nicht, wenn die österreichische Fußball Nationalmannschaft nicht gerade favorisiert in das Turnier startet. Auch am 1. Spieltag gegen die Schweiz muss man sich mit der Außenseiterrolle zufrieden geben. Danach geht es noch gegen Island und auch Frankreich. Gerade gegen die Französinnen dürfte es nicht wesentlich einfacher werden.

Österreich gegen Schweiz, Frauen EM Quoten, Bet365
1 X 2
4.33 3.60 1.80
Frauen EM 2017 1. Spieltag – Dienstag, 18.07.2017 – 18.00 Uhr

Für Schweiz nicht das erste große Turnier

Für die Schweiz sieht die bisherige Bilanz nicht unähnlich zu der von Österreich aus. Auch für die Schweizer Spielerinnen ist es das erste Mal, dass man bei einer EM Endrunde mit dabei ist. Etwas mehr Erfahrung bringt man aber mit, hat man doch vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft in Kanada mitgespielt und dort sogar das Achtelfinale mitgespielt. Entsprechend die Schweizer Nationalmannschaft der Frauen jetzt auch favorisiert an diesem 1. Spieltag. Für beide Seiten wären natürlich drei Punkte zum Auftakt enorm wichtig, zumal auch für die Schweiz das Spiel gegen Frankreich nicht leichter wird.

Bisherige Bilanz zu Frauen Österreich-Schweiz

Die direkten Nachbarn hatten natürlich schon das ein oder andere Mal das Vergnügen. Bei einer Europameisterschaft selbstverständlich noch nicht, hat sich schließlich keine der beiden Seiten dafür qualifizieren können. Aber bei einer EM Qualifikation hatte man bereits zweimal das Vergnügen, was mit 1996 auch schon eine Weile zurückliegt. Damals konnte einmal die Schweiz mit 3:0 gewinnen, das Rückspiel wurde dann ein 4:3 für Österreich. Bei Freundschaftsspielen hat die Schweiz ganz deutlich die Nase vorne. Das letzte Spiel war 2012, das mit 1:2 an die Schweizerinnen ging.


Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter