Türkei

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Türkei und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Frankreich – Türkei Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
12. Oktober 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Frankreich – Türkei Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 14.10.2019 – 20:45 Uhr

Ein regelrechter „Big Point“ gelang am Freitagabend sowohl der französischen Fußballnationalmannschaft als auch der Türkei. Beide Teams siegten mit 1:0 knapp gegen die Verfolger Island und Albanien und festigten damit die vorderen beiden Tabellenplätze Punktgleich mit 18 von 21 möglichen Punkten aus den ersten sieben Spielen bekleiden die Équipe Tricolore und die Ay-Yıldızlılar somit die Plätze eins und zwei, wobei die Türken zwar die schlechtere Tordifferenz haben, allerdings im direkten Vergleich führen. Schließlich siegte die Türkei am 8. Juni 2019 in Konya im Hinspiel zuhause mit 2:0 gegen den amtierenden Weltmeister – die bislang einzige Pleite von „Les Bleus“. Nun kann der Gewinner dieses Spiels zwei Spiele vor Ende der Qualifikationsrunde das Ticket für die EURO 2020 buchen. Das Duell Frankreich gegen Türkei wird ab 20:45 Uhr (MEZ) im Stade de France in Saint-Denis ausgetragen.

Frankreich – Türkei Wettquoten Vergleich

Frankreich – Türkei Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365  1,28 5,25 10,00
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,28 5,50 10,00
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,28 6,00 10,00
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,30 5,50 10,00
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 12.10.2019, 11:33 Uhr)

Frankreich – Türkei Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365  1,60 2,30
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,60 2,30
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,58 2,35
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten  1,60  2,15
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 12.10.2019, 11:33 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Frankreich – aktuelle Form

Die französische Fußballnationalmannschaft konnte am Freitagabend die Heimserie von Island beenden. Nicht glanzvoll, dafür aber effektiv, siegte die Truppe von Didier Deschamps nach einem Elfmetertor von Olivier Giroud in der 66. Spielminute in der nördlichsten Hauptstadt der Welt und blieb damit in der Gruppe H weiter auf Kurs. Lediglich die Auswärtspleite in der Türkei steht zu Buche. Die anderen sechs Qualifikationsspiele entschied die Équipe Tricolore, die 2018 in Russland zum zweiten Mal in der Geschichte Weltmeister wurde, für sich – mit einer Tordifferenz von sage und schreibe 20:2.

In einem Sechs-Punkte-Spiel hielten „Les Bleus“ die Wikinger dabei nicht nur auf Abstand, sondern stellten sechs Punkte Distanz zum dritten Platz her, wovon nun auch die Türken klar profitieren, die selbst mit einer Auswärtsniederlage in Saint-Denis eine hervorragende Ausgangslage hätten, sich für die EURO 2020 zu qualifizieren. Und mit dieser Auswärtsniederlage ist durchaus zu rechnen, denn Saint-Denis ist das Stadion schlechthin für die Équipe Tricolore, die hier die letzten sieben Spiele allesamt gewinnen konnte. Hinzu kommt der Aspekt, dass Frankreich die letzten vier Duelle mit der Türkei vor dem 0:2 in Konya im Hinspiel allesamt gewonnen hat. Umso interessierter dürfte die Deschamps-Auswahl daran sein, sich nun für die Hinspielpleite zu revanchieren und damit das EM-Ticket zu lösen.

Dabei wird es erneut auf die Bayern-Achse aus Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Kingsley Coman ankommen, die in Island bereits alle drei in der Startelf standen, während auf der Bank wohl abermals Lucas Hernández Platz nehmen wird, um dessen Person zuletzt in der Presse eine kleine Schlammschlacht entstanden war. Aber: Den Franzosen fehlen in allen Mannschaftsteilen sehr viele Schlüsselspieler. Von Torwart Hugo Lloris (Tottenham) über Innenverteidiger Samuel Umtiti (Barcelona) und Mittelfeldmotor Paul Pogba (Manchester United) bis hin zu den Angreifern Kylian Mbappé (Paris SG), Ousmane Dembélé (Barcelona) und Alexandre Lacazette (Arsenal). Dass trotzdem mit Stars wie Antoine Griezmann (Barcelona), Thomas Lemar (Atlético Madrid), und Olivier Giroud (Chelsea) noch so viel Starpower im Kader ist, zeigt außerdem, wie breit die französische Nationalmannschaft dieser Tage aufgestellt ist.

Nationalmannschaft von Türkei – aktuelle Form

Nachdem die Türkei erst die Qualifikation für die WM 2018 als Gruppenvierter hinter Island, Kroatien und der Ukraine in aller Deutlichkeit verpasste und anschließend auch noch in der Nations League in der Dreiergruppe mit Schweden und Russland als Schlusslicht abgestiegen ist, geht es in diesem Jahr endlich mal wieder aufwärts für die Ay-Yıldızlılar. Unter Şenol Güneş hat sich der Dritte der WM 2002 wieder nachhaltig gefangen und führt nach sechs Siegen aus den sieben Qualifikationsspielen die Gruppe H an.

Aktuell noch, weil der direkte Vergleich gegen Frankreich mit 2:0 im Hinspiel gewonnen wurde, was mit einem Remis in Saint-Denis aufrechterhalten bliebe. Ansonsten wäre die Tabellenführung trotz der sehr guten Tordifferenz von 15:2 allerdings wieder passé, weil die Türken abermals in Island eine Auswärtsniederlage hinnehmen mussten: Ein 1:2 am 11. Juni 2019, für das sie sich am 14. November in Istanbul revanchieren könnten. Umso wichtiger wäre es, dass dann kein Platztausch mit den Wikingern möglich wäre, wofür zwingend etwas Zählbares aus dem Land des amtierenden Weltmeisters entführt werden sollte.

Hoffnung macht dafür, dass Şenol Güneş lediglich auf den verletzten Abwehrmann Serdar Aziz (Fenerbahce) verzichten muss und ansonsten aus den Vollen schöpfen konnte. Neben den in der Premier League unter Vertrag stehenden Stars Cenk Tosun (Everton) und Caglar Söyüncü (Leicester City) und den Serie-A-Profis Merih Demiral (Juventus), Hakan Calhanoglu (AC Milan) sowie Mert Cetin und Cengiz Ünder (beide AS Roma) gehören auch zwei Legionäre aus der Bundesliga zum Kader: Yunus Malli (VfL Wolfsburg) und Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf).

Frankreich – Türkei Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Grundsätzlich würde beiden Mannschaften das Remis erheblich weiterhelfen, obschon die Qualifikation für die EURO 2020 damit noch nicht in trockenen Tüchern wäre. Vorausgesetzt natürlich, Island holt parallel den erwarteten Dreier zuhause gegen den krassen Außenseiter Andorra. Dennoch können gerade die Türken, die noch ein zweites Mal den direkten Vergleich mit den Wikingern vor sich haben, sich eine Niederlage in Saint-Denis eigentlich nicht leisten, da sonst Island mit einem Sieg in Istanbul den zum Greifen nahen EM-Platz der Ay-Yıldızlılar übernehmen würde. Mit einem umso mutigeren Auftritt der Günes-Truppe rechnen wir, obschon es schwer wird, gegen diese komplette französische Mannschaft, die allerdings in entscheidenden Positionen vor allem auch in der Defensive ersatzgeschwächt ist, etwas Zählbares zu holen. Nicht zuletzt auch wegen der Heimstärke der Équipe Tricolore. Zumindest aber den Torerfolg trauen wir den Türken zu, weshalb die bestmögliche Wettoption in unseren Augen darin besteht, auf „Beide Teams treffen: Ja“ zu setzen.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen: Ja

Beste Wettquote* bei Unibet: 2.10 (Quotenstand: 12.10.2019, 11:33 Uhr)


Türkei – Albanien Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
8. Oktober 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Türkei – Albanien Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 11.10.2019 – 20:45 Uhr

Im Rahmen dieser Wett Tipp Prognose richtet sich unser Augenmerk zur EM-Qualifikation. Genau genommen wird die Aufmerksamkeit der Gruppe H gewidmet. In dieser stehen sich die Türkei und Albanien gegenüber. Die Halbmond-Sterne genießen dabei das Heimrecht. Aus diesem Grund wird die Paarung am Freitag, den 11.10. um 20:45 Uhr, im Sükrü Saracoglu Stadi in Istanbul ausgetragen. Im Folgenden werden beide Teams bzw. die Quoten ein wenig genauer unter die Lupe genommen.

 

Türkei – Albanien Wettquoten Vergleich

Türkei – Albanien Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,44 3,80 9,00
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,45 4,20 7,50
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,40 4,50 8,25
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,46 4,20 7,60
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08. Oktober 2019, 21:42 Uhr)

Türkei – Albanien Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.15 1.66
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.20 1.65
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.18 1.68
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.10 1.65
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08. Oktober 2019, 21:44 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Türkei – aktuelle Form

Die Türken spielten eine mehr als starke Qualifikation bisher. Ganze fünf der absolvierten sechs Duelle konnten die Kicker vom Bosporus siegreich gestalten. Die einzige Niederlage musste am vierten Spieltag gegen Island in Kauf genommen werden. Nach 90 Minuten musste in Island eine 1:2 Pleite hingenommen werden. Die restlichen fünf Begegnungen konnten erfolgreich beendet werden. Vor allem das 2:0 gegen die Franzosen war eine sehr starke Leistung gewesen. Der letzte Matchday brachte im Übrigen einen mehr als deutlichen 4:0 Kantersieg in Moldawien mit sich. Dabei fungierte Cenk Tosun mit zwei erzielten Treffern als Matchwinner. Gleichzeitig verkörpert er auch den besten Angreifer der Bosporus-Kicker und netzte in der Qualifikation viermal ein.

Mit 15 erbeuteten Zählern grüßen die Türken von der Tabellenspitze. Der Blick nach hinten darf aber keineswegs vernachlässigt werden. Der Tabellenzweite aus Frankreich hat nämlich ebenfalls 15 Punkte eingefahren und liegt nur aufgrund des schlechteren Direktvergleiches auf dem zweiten Tabellenplatz. 14 Tore konnte die Türkei in der bisherigen Qualifikation erzielen und die Abwehr ist die beste der Gruppe H. Nur zwei Gegentore wurden nämlich zugelassen.

Drei Heimspiele haben die Türken bisher absolviert und alle drei Begegnungen konnten gewonnen werden. Wie bereits erwähnt sprang dabei sogar ein 2:0 gegen „Les Bleus“ heraus. Zuhause wurden sieben Tore erzielt und die Abwehr hat bisher kein Gegentor zugelassen. In jedem Fall eine bärenstarke Bilanz.

Die Quoten offenbaren die Türken aber dennoch als absoluten Außenseiter auf den Gruppensieg. Die Franzosen haben ganz klar die Nase vorn und werden alles daransetzen am Ende auf Platz 1 zu landen.

 

Nationalmannschaft von Albanien – aktuelle Form

Rein rechnerisch haben die Albaner zwar noch Chancen auf einen der beiden Qualifikationsplätze aber es dürfte eher unwahrscheinlich sein, dass dieses Szenario noch in Kraft tritt. Zu groß ist die Konkurrenz um die Türkei, Frankreich und auch Island. Nur drei der bisherigen sechs Gruppenspiele sollten gewonnen werden. Diesen drei Erfolgen stehen auf der anderen Seite drei Niederlagen gegenüber.

Immerhin brachte der letzte Spieltag einen 4:2 Erfolg gegen Island mit sich. Dabei waren die Albaner über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und kamen zu guten Chancen. Zwei späte Tore besiegelten letztendlich den immens wichtigen Dreier. Wobei anhand der Quoten doch sehr deutlich wird, dass den „Rot-Schwarzen“ keine sonderbar großen Chancen eingeräumt werden.
Mit neun erbeuteten Punkten belegt das Team von Trainer Edy Reja den vierten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Frankreich bemisst sechs Punkte. Bei nur noch vier ausstehenden Duellen dürfte es gewiss nicht ganz einfach fallen diese Differenz wieder aufzuholen.

Darüber hinaus macht die bisherige Auswärtsbilanz nur wenig Mut auf einen Dreier. Die letzten beiden Begegnungen in der Ferne gingen verloren. Bei den Franzosen setzte es eine deutliche 1:4 Klatsche und in Island ging Albanien nach einem 0:1 ebenfalls leer aus. Lediglich in Andorra wurde nach einem 3:0 ein Dreier mitgenommen.

Sokol Cikalleshi ist mit drei Toren der beste Angreifer in den eigenen Reihen.

 

Türkei – Albanien Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Die Kicker vom Bosporus gehen als klarer Favorit in diese Begegnung. Mit einem weiteren Dreier wäre der nächste Schritt in Richtung EM-Endrunde vollzogen. Das Match um den Gruppensieg wird eh erst am kommenden Spieltag gegen Frankreich ausgetragen. Ein Ausrutscher gegen Albanien hätte aber für die Türken vielleicht jetzt schon negative Konsequenzen. Zumal selbst der Tabellendritte aus Island nur drei Punkte Rückstand aufzeigt. Aufgrund der Heimstärke der Halbmond-Sterne und der auswärtsschwäche der Albaner gehen wir in unserer Wett Tipp Prognose von einem Heimsieg aus. Im Übrigen haben die Türken bereits das Hinspiel in der Ferne mit 2:0 gewonnen.

Wett Tipp Prognose: Türkei gewinnt

Beste Wettquote* bei Interwetten: 1.46 (Quotenstand: 08. Oktober 2019, 21:42 Uhr)


Türkei – Andorra Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
3. September 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Türkei – Andorra Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 07.09.2019 – 20:45 Uhr

Mit der Türkei und Andorra stehen sich am fünften Spieltag der EM-Qualifikation zwei sehr ungleiche Teams gegenüber. Der Favorit aus der Türkei genießt darüber hinaus am Samstag ab 20:45 Uhr im Vodafone Park in Istanbul das Heimrecht. Nach der verpassten Qualifikation für die WM 2018 wollen die Türken zumindest das Ticket für die Euro 2020 lösen. Bisher steht das Team gut im Sold, musste aber dennoch zuletzt gegen Island einen Rückschlag hinnehmen. Inwiefern Andorra für eine weitere Überraschung sorgen kann, schildern wir in unserer Wett Tipp Prognose.

 

Türkei – Andorra Wettquoten Vergleich

Türkei – Andorra Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1,04 17,0 51,0
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1,01 20,0 50,0
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1,03 17,0 51,0
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1,03 20,0 44,0
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 05. September 2019, 15:04 Uhr)

Türkei – Andorra Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.30 3.50
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.30 3.40
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.26 3.65
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.32 3.10
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 05. September 2019, 15:06 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Türkei – aktuelle Form

Die „Halbmond-Sterne“ wollen am Bosporus gegen Andorra zum vierten Sieg im fünften Match kommen. Die ersten drei Begegnungen verliefen vollkommen zufriedenstellend für das Team von Trainer Senol Günes. Am ersten Matchday konnte Albanien mit 2:0 bezwungen werden. Direkt im Anschluss sprang gegen Moldawien ein verdienter 4:0 Sieg heraus. Die dickste Überraschung kam aber am dritten Spieltag gegen den Weltmeister aus Frankreich zustande. „Les Bleus“ unterlagen nämlich am Bosporus mit 2:0.

Am vierten Spieltag taten sich die Türken in Island schwer und unterlagen mit 1:2. Dabei gingen die Isländer durch ein Doppelpack von Ragnar Sigurdsson mit 2:0 in Führung. Dorukhan Toköz sorgte zwar noch für den Anschluss (40.) aber mehr sollte nicht drin sein.

Mit neun erbeuteten Punkten haben die Kicker vom Bosporus genau dieselbe Ausbeute wie Frankreich und Island auf dem Konto. Momentan reicht es aber aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber den Isländern für den zweiten Tabellenplatz. Die Quoten sehen jedoch Frankreich ganz klar als Gruppensieger. Der zweite Platz wird den Türken zugeschrieben.

Bei der EM 2016 hat sich die Türkei nicht gerade mit Ruhm bekleckert und kassierte zum Auftakt gegen Kroatien und Spanien zwei Niederlagen. Immerhin konnte Tschechien am letzten Matchday mit 2:0 bezwungen werden. Somit stand am Ende zumindest der vorletzte Tabellenplatz zu Buche.

Der Kader der Türken besticht durch einen Marktwert von 204,2 Millionen Euro. Im FIFA-Ranking belegen die „Halbmond-Sterne“ den 37. Platz. Einige klangvolle Namen wie Cengiz Ünder (AS Rom), der einst in der Bundesliga aktive Hakan Calhanoglu (AC Mailand) und Zeki Celik (Lille) sind im Kader vorhanden.

 

Nationalmannschaft von Andorra – aktuelle Form

Bereits vor dem Beginn der Qualifikation war jedem klar, dass Andorra nicht wirklich um ein Ticket für die EM 2020 spielen würde. Zu groß war die Konkurrenz in der Gruppe H. Nach vier Begegnungen steht kein einziger Punkt auf dem Konto. Zum Auftakt gab es vor heimischer Kulisse ein 0:2 gegen Island. Direkt danach folgte im eigenen Haus ein 0:3 gegen Albanien. Auch der dritte Spieltag gegen Moldawien gestaltete sich nicht erfolgreicher. Zwar setzte es nach 90 Minuten nur eine 0:1 Pleite aber dafür spielten die Gäste aus Andorra fast eine ganze Hälfte in Überzahl. Dennoch war kein Treffer drin gewesen. Die bisher höchste Pleite im Wettbewerb wurde gegen den Weltmeister aus Frankreich erlitten. Nach 90 Minuten stand ein 0:4 zu Buche.

Ohne Zähler und Tor auf der Habenseite rangiert die Elf von Trainer Koldo Alvarez auf dem letzten Platz der Gruppe H und hegt sicher auch keine Ambitionen sich für die EM zu qualifizieren. Seit bald zehn Jahren sitzt der Coach auf der Bank und konnte zumindest die Defensive festigen. Gab es noch in der Vergangenheit teilweise zweistellige Niederlagen, so konnten diese doch nahezu vermieden werden.

Der gesamte Kader von Andorra bringt einen Marktwert von sage und schreibe 1,3 Millionen Euro zustande. Die Suche nach großen Talenten im Kader verläuft ins Leere. In der FIFA-Weltrangliste belegt Andorra den 135. Platz und spielt somit nur eine sehr untergeordnete Rolle. Bei den nur rund 75.000 Einwohnern des Kleinstaates fällt es auch sehr schwer talentierte Spieler zu finden. Darüber hinaus gibt es keine Vollzeit-Profiteams, die gute Spieler heranwachsen lassen können.

 

Türkei – Andorra Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Sicher muss man kein Experte sein um vorherzusagen, dass die Türken der haushohe Favorit in diesem Match sind. Dies wird anhand der Quoten deutlich untermauert. Bisher standen sich beide Kontrahenten zweimal gegenüber. Dabei errangen die Kicker vom Bosporus zwei Siege (5:0, 2:0). Die Hausherren werden den Gegner bzw. das Match von der ersten Minute an dominieren und gehörig Druck aufbauen. Im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose gehen wir von einem deutlichen Ergebnis zu Gunsten der Gastgeber aus und raten somit zu einer Handicap-Wette.

Wett Tipp Prognose: Türkei gewinnt mit HC (-2)

Beste Wettquote* bei Bet365: 1.40 (Quotenstand: 05. September 2019, 15:07 Uhr)


Island – Türkei Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
9. Juni 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Island – Türkei Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 11.06.2019 – 20:45 Uhr

Wenige Tage nach dem Sieg gegen Frankreich will die Türkei ins Island den nächsten Sieg einfahren. Die Wettquoten zum Spiel versprechen aber schon jetzt eine spannende Partie, die auf Augenhöhe geführt werden könnte. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg so wichtig, da man eben auch gemeinsam mit Weltmeister Frankreich in der Gruppe H spielt und nur die ersten beiden Plätze sicher zur Europameisterschaft führen werden. Die Türkei hat in der Tabelle den Vorteil. Sie liegt nach dem Sieg gegen Frankreich auf Platz 1 und hat alle bisherigen drei Spiele gewinnen können. Ein weiterer Sieg, vor allem gegen einen direkten Konkurrenten, wäre ein sehr großer Schritt zur nächsten EM. Zudem hat die Türkei auch das beste Torverhältnis der Gruppe. Island hingegen mit der Möglichkeit, dass man zumindest punktgleich zieht. Das Spiel wird im Stadion Laugardalsvöllur in Reyjkavik stattfinden und um 20:45 Uhr (MEZ) angepfiffen.

Island – Türkei Wettquoten Vergleich

Island – Türkei Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 2.62 3.25 2.62
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.65 3.30 2.65
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.75 3.25 2.65
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.90 3.15 2.55
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 09.06.2019, 8:48 Uhr)

Island – Türkei Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.20 1.65
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.20 1.65
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.28 1.58
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.20 1.57
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 09.06.2019, 8:48 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Island – aktuelle Form

Nachdem Island 2016 zum ersten Mal in Frankreich überhaupt an einer EM Endrunde teilgenommen hatte und sogar überraschend das Viertelfinale erreichte, will man im nächsten Jahr mindestens dabei sein. Die Chancen dafür stehen aktuell nicht mehr allzu gut, was den Konkurrenten der Türkei und Frankreich liegt. Aber auch Island hat sich schon sechs Punkte aus den ersten drei Spielen sichern können und hat entsprechend noch alle Chancen. Vor allem auch kann man es aus eigener Kraft schaffen, wofür eben ein Sieg gegen die Türkei notwendig ist. Allerdings wird Island auch zu Hause nicht als favorisiertes Team gehandelt und hat eine schwere Partie vor sich.

In der Nations League trat Island von Anfang an in Liga A an, kassierte jedoch in vier Spielen gegen die Schweiz und Belgien vier Niederlagen, womit man abgestiegen ist. Bei der nächsten Austragung der Nations League wird Island also nur in Liga B spielen.
Besser lief da schon der Auftakt zur EM Qualifikation. In Andorra gewann Island mit 2:0. Allerdings musste man sich im März mit 0:4 in Frankreich geschlagen geben. Drei weitere Punkte folgten aus dem 1:0 gegen Albanien am Samstag.

Nationalmannschaft von Türkei – aktuelle Form

Die Türken wollen genau wie schon 2016 in Frankreich wieder zur Europameisterschaft. Und ein kurzer Blick auf die Qualifikationsgruppe H zeigt, dass man sich auf einem sehr guten Weg befindet. Das hat man auch einem Sieg gegen Frankreich zu verdanken, durch den man auf neun Punkte kommen konnte. Somit hat die Türkei alle drei Qualifikationsspiele bisher gewonnen und führt die Gruppe an. Da aber Island und Frankreich auch nur je drei Punkte entfernt sind, ist noch lange nicht garantiert, dass es tatsächlich für die türkische EM Teilnahme reichen wird. Nach dem Spiel in Reykjavik könnte man aber schlauer sein, denn sollte die Türkei gewinnen, wäre es ein sehr großer Schritt in Richtung Endrunde.

Damit ist die Türkei jetzt schon erfolgreicher, als sie es in der Nations League gewesen ist. In einer Gruppe mit Schweden und Russland hat die Türkei nur zwei Punkte geholt und landete somit auf dem letzten Platz. Entsprechend wird es für die Türkei in der nächsten Austragung des Wettbewerbs in Liga C weitergehen.
Drei Spiele, drei Siege. Los ging es mit dem 2:0 in Albanien, dem ein 4:0 in Moldawien folgte. Waren das beides noch eher Pflichtsiege, so hat die Türkei eben am Wochenende mit 2:0 gegen Weltmeister Frankreich gewonnen. Das war alles andere als selbstverständlich. Ende Juni gab es außerdem ein 2:1 im Testspiel gegen Griechenland, ein paar Tage später ein 2:0 gegen Usbekistan. Die Türken also zuletzt mit fünf Siegen in Folge.

Island – Türkei Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Sowohl bei der letzten WM- als auch letzten EM Qualifikation standen sich Island und die Türkei gegenüber. Die letzten beiden Spieler der WM Qualifikation hat jeweils Island gewonnen, das auch ingesamt eine positive Bilanz gegen die Türkei aufweist. Vier von fünf Heimspielen hat Island gegen die Türkei gewonnen, eines endete Unentschieden. Dennoch wird es schwer für die Gastgeber werden bzw. strotzen die Türken derzeit vor Selbstvertrauen und wollen damit auch zum nächsten Sieg gelangen. Doch die Isländer werden vor allem zu Hause nicht allzu einfach zu schlagen sein. Die Quoten verdeutlichen bereits, wie ausgeglichen die Prognose ausfällt. Daraus folgt unterm Strich der Tipp auf ein Unentschieden zwischen Island und der Türkei.

Wett Tipp Prognose: Unentschieden

Beste Wettquote* bei Tipico: 3.30 (Quotenstand: 09.06.2019, 8:48 Uhr)


Türkei – Frankreich Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
4. Juni 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Türkei – Frankreich Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 08.06.2019 – 20:45 Uhr

Im Rahmen der EM-Qualifikation der Gruppe H kommt es am kommenden Spieltag zum Spitzenduell zwischen Frankreich und der Türkei. Beide Teams wussten bisher zu überzeugen und zeigen eine weiße Weste auf. Doch wer wird das direkte Duell, das am Samstag, den 08.06 ab 20:45 Uhr, im Konya Büyüksehir Stadi ausgetragen wird, für sich entscheiden können? Haben Sie Ihren Favoriten bereits benannt? Falls nicht ist es durchaus ratsam die nachfolgende Wett Tipp Prognose gewissenhaft zu studieren.

 

Türkei – Frankreich Wettquoten Vergleich

Türkei – Frankreich Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 7,00 3,80 1,53
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 6,00 4,00 1,55
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 6,30 4,15 1,57
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 6,30 4,00 1,55
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. Juni 2019, 15:41 Uhr)

Türkei – Frankreich Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.05 1.75
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.05 1.75
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.08 1.75
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.97 1.75
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. Juni 2019, 15:43 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Türkei – aktuelle Form

Die „Ay-Yildizlilar“ ist sehr gut in den Wettbewerb gestartet. Die ersten beiden Gruppenspiele waren also mehr als erfolgreich. Am ersten Spieltag sprang gegen Albanien ein solider 2:0 Erfolg in Ferne heraus. Das zweite Match wurde vor heimischer Kulisse gegen Moldawien ausgetragen. Bereits nach 26 Minuten führten die Gastgeber durch Kaldirim und Tosun mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel legten dann erneut Tosun und Ayhan nach und erhöhten auf 4:0. Dieses Ergebnis spiegelte gleichzeitig den Endstand wieder. Trotz der beiden Erfolgserlebnisse reicht es zurzeit nur für den zweiten Tabellenplatz. Der Spitzenreiter aus Frankreich zeichnet sich nämlich durch das bessere Torverhältnis aus. Dennoch haben beide Teams sechs Punkte auf dem Konto. Mit einem Sieg im direkten Kräftemessen könnte erster Schritt in Richtung Gruppensieg vollzogen werden. Die Quoten deuten ganz klar auf Frankreich hin. Vielleicht sorgt aber die Türkei auch für eine faustdicke Überraschung. Cenk Tosun ist mit zwei Toren der beste Angreifer in der EM-Quali in den eigenen Reihen.

Im Rahmen der Nations League enttäuschte die „Ay-Yildizlilar“ auf ganzer Linie und belegte in der Liga B Gruppe 2 den letzten Platz. Gegen Russland und Schweden gab es nichts zu lachen. Der einzige Sieg wurde am zweiten Gruppenspieltag gegen Schweden errungen. Auf der anderen Seite stehen aber drei Niederlagen zu Buche. Als Gruppenletzter ist nun der Abstieg in die Division C fix. Aufgrund des schlechten Abschneidens in der Nations League haben sich die Verantwortlichen zu einem Trainerwechsel entschlossen. Senol Günes ist seit dem 1. Juni auf der Trainerbank. Sein erstes Freundschaftsspiel brachte gegen Usbekistan einen 2:0 Erfolg mit sich. Wird nun gegen Frankreich ein weiterer Dreier folgen?

 

Nationalmannschaft von Frankreich – aktuelle Form

Les Bleus sind ihrer Favoritenrolle in der Gruppe H bisher mehr als gerecht geworden. Nach zwei Begegnungen hat das Team von Trainer Didier Deschamps sechs Punkte auf dem Konto und rangiert an der Spitze der Tabelle. Zum Auftakt sprang dabei ein souveräner 4:1 Erfolg in Moldawien heraus. Der zweite Gruppenspieltag brachte vor heimischer Kulisse gegen Island einen 4:0 Kantersieg mit sich. Ohne jeden Zweifel besticht die Equipe Tricolore durch eine sehr gute Mannschaft, die auf allen Positionen bestens besetzt ist. Dennoch darf der Blick nach hinten keineswegs vernachlässigt werden. Immerhin steht mit der Türkei ein hartnäckiger Verfolger bereit, der ebenfalls sechs Punkte erringen konnte. Mit einem Sieg im direkten Duell könnte der Vorsprung aber auf drei Zähler ausgebaut werden. Insofern den Quoten der Wettanbieter Glauben geschenkt wird, wäre alles andere als der Gruppensieg der Franzosen eine herbe Überraschung. Giroud, Griezmann und Mbappe sind mit jeweils zwei Toren die besten Angreifer in den eigenen Reihen.

Im Rahmen der Nations League musste Frankreich am letzten Gruppenspieltag eine herbe Niederlage in Kauf nehmen. Durch die 0:2 Pleite gegen Holland wurde nämlich der Gruppensieg verspielt. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Remis und einer Niederlage sollten zwar sieben Zähler genau wie die Niederlage errungen werden aber aufgrund des schlechteren Direktvergleichs reicht es am Ende nur für den zweiten Rang. Die Offensive blickt auf vier erzielte Tore und der Abwehr wurden genauso viele Gegentore eingeschenkt.

 

Türkei – Frankreich Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Keines der letzten direkten Kräftemessen mit Frankreich konnten die Halbmondsterne mit einem Sieg für sich entscheiden. Die letzten beiden Begegnungen gingen verloren. Der Direktvergleich spricht somit ganz klar für die Franzosen. Die Quoten untermauern weiterhin die Favoritenrolle der Gäste. Anhand der Marktwerte beider Mannschaften ist ein Klassenunterschied zu erkennen. „Les Bleus“ sind auf allen Positionen besser besetzt. Im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose rechnen wir mit einem Sieg der „Equipe Tricolore“.

Wett Tipp Prognose: Frankreich gewinnt

Beste Wettquote* bei Unibet: 1.57 (Quotenstand: 04. Juni 2019, 15:44 Uhr)


Albanien – Türkei Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
20. März 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Albanien – Türkei Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 22.03.2019 – 20:45 Uhr

Mit Albanien und der Türkei starten am Freitag, den 22. März 2019, zwei weitere Teams in die EM-Qualifikation. Die Halbmondsterne sind durchaus aus Favorit auf ein EM-Ticket gesetzt. Anders sieht es hingegen bei den Albanern aus. Diese genießen am ersten Gruppenspieltag das Heimrecht. Aus diesem Grund wird die Begegnung ab 20:45 Uhr im Loro-Boriçi-Stadion ausgetragen. Worauf es sich anbietet zu wetten und wie die Quoten ausschauen, erfahren Sie in unserer EM-Quali Prognose.

 

Albanien – Türkei Wettquoten Vergleich

Albanien – Türkei Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 3,60 3,20 2,30
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 3,50 3,10 2,25
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 3,45 3,20 2,25
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 3,45 3,10 2,30
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 21. März 2019, 15:05 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Albanien – aktuelle Form

Die Adler werden in der Gruppe H eher als Außenseiter betrachtet und gehören somit nicht zum Favoritenkreis auf einen der ersten beiden Plätze. Dies wird anhand der Wettquoten mehr als deutlich. Die Konkurrenz mit Frankreich, der Türkei und auch Island scheint einfach zu groß. Dennoch sorgten die Albaner bereits bei der Quali für die EM 2016 für eine Überraschung und landeten auf dem zweiten Platz hinter Portugal. Somit wurden Dänemark und Serbien in die Schranken gewiesen. Bei der EM selbst war dann aber nach der Gruppenphase Schluss. Nur ein Sieg konnte in den Begegnungen gegen Frankreich, die Schweiz und Rumänien geholt werden. Die Qualifikation für die WM 2018 wurde verpasst. In der Qualifikationsgruppe G gab es geben Spanien und Italien nichts zu holen. Somit reichte es nur für Rang 3.

In der Nations League ist definitiv von einer Enttäuschung der Adler zu sprechen. Diese taten sich gegen Israel und Schottland sehr schwer. Dabei sprang am ersten Spieltag gegen die Israelis ein knapper 1:0 Erfolg heraus. Im Anschluss kamen aber drei satte Pleiten zustande. Mit drei erbeuteten Punkten landete das Team von Trainer Christian Panucci auf dem letzten Platz in der Gruppe 1 der Division C und muss nun mit dem Abstieg leben.

Bei den Rot-Schwarzen sucht man vergebens nach den Ausnahmetalenten in den eigenen Reihen. Dennoch sind aber durchaus einige sehr gute Spieler mit internationaler Erfahrung vorhanden. Allen voran wäre Elseid Hysaj zu benennen. Der rechte Verteidiger steht in den Diensten beim SSC Neapel. Auch Torwart Thomas Strakosha ist in Italien unterwegs und steht bei Lazio Rom unter Vertrag. Gegen Die Türkei wird er aber nicht spielen, da er aufgrund von Disziplinlosigkeit ausgeladen wurde.

 

Nationalmannschaft von Türkei – aktuelle Form

Die Halbmondsterne haben sich viel für die Qualifikation vorgenommen und wollen um jeden Preis das Ticket für die Endrunde erspielen. Einfach wird sich dieses Unterfangen gewiss nicht gestalten. Immerhin ist die Konkurrenz mit Frankreich, Island und Co nicht zu verachten. Inwiefern es am Ende für Rang 2 reichen kann, wird sich noch zeigen. Man kann nur hoffen, dass die Türken es nicht so spannend wie bei der letzten Qualifikation für die EM 2016 machen. Dort wurde nämlich als bester Dritter erst in letzter Sekunde das Ticket für die Endrunde gelöst. Bei der Endrunde gab es für die Türkei aber nicht viel zu holen. Gegen Spanien und Kroatien gab es in der Gruppenphase kein Durchkommen. Letztendlich reichte es nur für Rang 3. Die Qualifikation für die WM 2018 wurde verpasst.

Zuletzt galt es bei der Nations League zu bestehen. Eine Aufgabe, der das Team nicht gewachsen war. Nur ein Sieg konnte gegen Schweden und Russland errungen werden. Weiterhin kamen drei Niederlagen zustande. Ohne jeden Zweifel eine mehr als schwache Leistung des gesamten Teams. Aus diesem Grund wurde der Nationaltrainer Mircea Lucescu entlassen. Sein Nachfolger ist der einstiege Besiktas Trainer Senol Günes. Günes hatte die Türkei bereits bei der WM 2002 in Japan und Korea sensationell ins Halbfinale geführt, ist dort aber gegen Weltmeister Brasilien ausgeschieden. Das Match gegen Albanien ist sein erster richtiger Test.

Die Türken verfügen durchaus über einige talentierte Spieler in den eigenen Reihen. Allen voran wäre Hakan Calhanoglu vom AC Mailand zu erwähnen. Bundesliga Fans dürfte die Premiere von Ozan Kabak (Stuttgart) freuen. Auch Yunus Mali (Wolfsburg) sollte ein geläufiger Name sein. Cenk Tosun vom FC Everton darf als gefährlicher Angreifer natürlich nicht fehlen.

 

Albanien – Türkei Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Anhand der Quoten zu diesem Match lässt sich kein wirklicher Favorit, auf den es sich anbietet zu tippen, herausfiltern. Beide Mannschaften werden sich auf Augenhöhe begegnen. Ein Blick auf die letzten fünf Duelle bringt eine ausgeglichene Bilanz zum Vorschein. Zweimal setzte sich die Türkei durch und einmal die Albaner. In weiteren zwei Begegnungen kam es zu einer Punkteteilung. Die Türken haben den besseren Kader, die Albaner dafür das Heimrecht. In unsere EM-Quali Prognose sehen wir aber die Halbmondsterne aufgrund des Trainerwechsels vorn und raten Ihnen auf einen knappen Auswärtssieg zu wetten. Sichern Sie in Ihrem Wett Tipp das Unentschieden ab.

Wett Tipp Prognose: Türkei gewinnt (Unentschieden keine Wette)

Beste Wettquote* bei Bet365: 1.53 (Quotenstand: 21. März 2019, 15:05 Uhr)


Quoten Tschechien gegen Türkei, EM 2016 Wetten
18. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Wetten & Quoten |
Bet-at-home

Die beiden Gruppenletzten wollen am 3. Spieltag noch einmal alles versuchen und vor allem einen Sieg holen. Die Tschechen im Vorteil, auch was die Quoten bei Bet-at-home zum Spiel angeht.

Nach bisher je zwei Spielen liegen Tschechien und die Türkei auf den letzten beiden Plätzen. Die Türken haben keinen Punkt bisher verdienen können, nachdem es Niederlagen gegen Spanien und Kroatien gab. Mit dem aktuellen Torverhältnis dürfte es sehr schwer werden das Achtelfinale zu erreichen, auch wenn es zumindest theoretisch noch möglich ist. Wahrscheinlich ist aber, dass die Türkei ausscheiden wird. Wenn sie aber gewinnt, dann wäre das auch das Aus für Tschechien. Die Tschechen könnten mit einem Sieg ihre Chancen enorm steigern.

Tschechien gegen Türkei, EM Quoten Bet-at-home
1 X 2
2.39 3.35 3.00
Gruppe DDienstag, 21.06.2016 – 21.00 Uhr

Für die Türken gibt es eigentlich nichts mehr zu holen, aber dennoch will man sich natürlich angemessen von diesem Turnier verabschieden, oder sogar die minimale verbliebene Chance nutzen. Tschechen könnte mit einem Sieg auf vier Punkte kommen und damit wesentlich besser dastehen. Die Quoten für das Spiel zeigen aber bereits, dass es nicht unbedingt einen eindeutigen Sieger im Vorfeld gibt. Beide Mannschaften haben so ihre Schwächen gezeigt und Tschechien hat auch nur in letzter Minute noch Kroatien einen Punkt abluchsen können. Dennoch gibt es jetzt für sie die leichte Favoritenrolle gegen die Türkei.


Prognose Türkei – Tschechien Quote & Tipp EM 2016
18. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |

Prognose & Quote Türkei gegen Tschechien EM 2016, 21.06.2016 – 21:00 Uhr

Die Türken konnten im Rahmen der bisherigen EM nicht überzeugen. Nach zwei Gruppenspielen steht das Team weiterhin ohne Punkte auf dem Konto da. Somit hängt die Mannschaft von Trainer Fatih Terim den eigenen Anforderungen deutlich hinterher. Die Chancen den Einzug ins Achtelfinale doch noch zu schaffen sind als minimalistisch zu beurteilen. Dennoch gilt es nun den Fokus auf den letzten Spieltag zu richten. An diesem gilt es nämlich gegen die Tschechen einen Dreier zu holen. Das direkte Duell wird bereits am morgigen Dienstag, den 21. Juni um 21:00 Uhr angepfiffen. Als Austragungsort fungiert hierbei das Stade Bollaert-Delelis.

Türkische Nationalmannschaft – EM Form, verletzte & gesperrte Spieler

Was soll man groß zu den Türken sagen? Bisher enttäuschten diese im Laufe der ersten beiden EM Endrundespiele maßlos. Am ersten Spieltag musste das Team von Trainer Fatih Termin gegen Kroatien eine 0:1 Pleite in Kauf nehmen. Diese Niederlage hätte aber durchaus höher ausfallen können. Die Vatreni waren nämlich über das gesamte Duell die spielbestimmende Mannschaft, sollten aber zweimal am Aluminium scheitern. Der letzte Spieltag brachte dann das Kräftemessen gegen den amtierenden Europameister aus Spanien mit sich. Gute 30 Minuten hielten die Halbmond-Sterne dagegen. Dann kassierte die Terim-Elf aber innerhalb von drei Minuten zwei Gegentore. Die Treffer wurden von Morata und Nolito erzielt. Diese beiden Treffer ließen das Team einknicken. Die Furia Roja übernahm folglich das Kommando. Nur drei Minuten waren nach dem Seitenwechsel gespielt, als Morata mit seinem zweiten Treffer für den 3:0 Endstand sorgen konnte. Mit einer Bilanz von zwei Niederlagen rangieren die Türken ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz. Mit einem Sieg gegen Tschechien hätte das Team zumindest die Chance sich auf Rang drei zu schieben. Ob die Türken am Ende zu den vier besten Dritten der EM in Frankreich zählen werden, wird sich dann aber noch herausstellen. Vier Gegentore musste die Elf in zwei Spielen hinnehmen. Der Angriff steht weiterhin ohne eigenen Treffer da.

Letzte Spiele & Ergebnisse von Türkei

17/06/16 Europameisterschaft Spanien – Türkei N – 3:0
12/06/16 Europameisterschaft Türkei – Kroatien N – 0:1
05/06/16 Freundschaftsspiele Slowenien – Türkei S – 0:1
29/05/16 Freundschaftsspiele Türkei – Montenegro S – 1:0
22/05/16 Freundschaftsspiele England – Türkei N – 2:1

Türkei: 2 Siege – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen

Tschechische Nationalmannschaft – EM Form, verletzte & gesperrte Spieler

Die Tschechen zeigten in den bisherigen beiden Spielen der Euro 2016 durchaus Moral. Am ersten Spieltag musste das Team von Trainer Pavel Vrba gegen den Europameister aus Spanien antreten. Über die gesamte Spielzeit hinweg waren die Spanier die klar bessere Mannschaft. Tschechien besann sich vorwiegend auf die Defensive und rührte somit Beton an. Das machte es den Spanier schwer zum Abschluss zu kommen. Gerade im zweiten Durchgang setzten die Tschechen aber immer wieder Nadelstiche, um zum Tor zu kommen. Dies sollte aber nicht gelingen. In der 87. Spielminute brachte Gerard Piqué die Furia Roja in Führung. Dabei blieb es dann am Ende auch. Das zweite Gruppenspiel wurde gegen Kroatien bestritten. Die Kroaten waren gerade im ersten Durchgang und auch über weiter Strecken der zweiten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft. Folglich gingen sie mit 2:0 in Führung. Die Tschechen konnten aber nach 76 Minuten wie aus heiterem Himmel zum Ausgleich durch Milan Skoda kommen. Danach gab es eine Spielunterbrechung. Die kroatischen Fans warfen Pyrotechnik auf das Feld und lieferten sich eine wilde Prügelei im Fanblock. Das spielte den Tschechen jedoch in die Hand. Denn diese sollten durch einen Elfmeter in der 89. Spielminute zum Ausgleich kommen. Beim 2:2 blieb es letztendlich auch. Mit einem erbeuteten Zähler belegt Tschechien in der Gruppe D den dritten Platz. Zwei Tore wurden erzielt und die Abwehr musste drei Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Zum Spitzenreiter aus Spanien fehlen fünf Punkte. Auf den Tabellenzweiten aus Kroatien liegt eine Differenz von drei Punkten vor. Rosicky fällt bei Tschechien verletzungsbedingt aus.

Letzte Spiele & Ergebnisse von Tschechien

17/06/16 Europameisterschaft Tschechien – Kroatien U – 2:2
13/06/16 Europameisterschaft Spanien – Tschechien N – 1:0
05/06/16 Freundschaftsspiele Tschechien – Südkorea N – 1:2
01/06/16 Freundschaftsspiele Russland – Tschechien S – 1:2
27/05/16 Freundschaftsspiele Tschechien – Malta S – 6:0

Tschechien: 2 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

Türkei – Tschechien Statistik: Head to Head

10/10/15 EM – Qualifikation Tschechien – Türkei 0:2
10/10/14 EM – Qualifikation Türkei – Tschechien 1:2
06/02/13 Freundschaftsspiele Türkei – Tschechien 0:2
22/05/10 Freundschaftsspiele Türkei – Tschechien 2:1
15/06/08 Europameisterschaft Türkei – Tschechien 3:2
01/03/06 Freundschaftsspiele Türkei – Tschechien 2:2
30/04/03 Freundschaftsspiele Tschechien – Türkei 4:0

3 Siege Tschechien – 1 Unentschieden – 3 Siege Türkei

Türkei – Tschechien Quote EM 2016

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Türkei: 3.00

Unentschieden: 3.60

Sieg Tschechien: 2.40

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Türkei: 2.80

Unentschieden: 3.50

Sieg Tschechien: 2.45

(Stand: 20. Juni 2016)

Türkei gegen Tschechien Prognose & Tipp

Anhand der EM 2016 Wettquoten, die Ihnen die zahlreichen online EM Wettanbieter offerieren, lässt sich bereits erkennen, dass es keinen direkten Favoriten in diesem Spiel geben wird. Beide Kontrahenten werden sich somit auf Augenhöhe begegnen. Sowohl Tschechien als auch die Türkei werden die Punkte brauchen. Wobei an dieser Stelle natürlich erwähnt werden muss, dass die Vrba-Elf die besseren Chancen auf den Einzug in die KO-Runde aufzeigen kann. Im Allgemeinen ist mit einem engen Spiel zu rechnen. Beide Teams werden sicher nicht alles nach vorne werfen und in erster Linie hinten sicher stehen wollen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen in unserer EM 2016 Prognose zu weniger als 2,5 Toren.

EM Wett Tipp: Under 2.5 (Weniger als 2.5)

Wettquote bei Tipico: 1.75


Spanien – Türkei Prognose & Wettquoten EM 2016
17. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |

Spanien – Türkei Prognose EM 2016, 17.06.2016 – 21:00 Uhr

Der Europameister aus Spanien ist mit einem Sieg in die EM 2016 gestartet. Gegen die Tschechen war es jedoch ein hart umkämpfter Arbeitsieg. Am Ende zählen aber nur die drei Punkte. Am zweiten Spieltag der Gruppenphase muss die Furia Roja gegen die Türkei antreten. Die Türken konnten am ersten Spieltag im Duell gegen Kroatien keineswegs überzeugen und gingen somit nach 90 Minuten leer aus. Das direkte Duell zwischen beiden Kontrahenten wird am kommenden Freitag, den 17.06. um 21:00 Uhr, im Stade de Nice angepfiffen.

Nationalteam von Spanien – EM Form

Neben Frankreich und Deutschland geht der aktuelle Europameister aus Spanien als Favorit in diese EM. Gleich am ersten Spieltag sollte das Team von Trainer Vicente Del Bosque seiner Favoritenrolle gegen Tschechien gerecht werden und setzte sich am Ende mit einem verdienten 1:0 Arbeitssieg durch. In der Anfangsphase hielt die Reprezentace jedoch mutig dagegen und sollte die Iberer sogar tief in die eigene Hälfte drängen. Mit steigender Spieldauer konnte Spanien aber an Sicherheit gewinnen und machte das Spiel. Dennoch sprangen kaum nennenswerte Torchancen heraus. Die Tschechen standen nämlich tief in der eigenen Hälfte und verteidigten mit zehn Mann am Strafraum. Da dieser kaum Platz für die Iberer bot, versuchten diese es aus der Distanz. Cech war jedoch bei den Abschlüssen von Morata zur Stelle. Bis zur Halbzeitpause gab es keine Tore zu verzeichnen. Selbst nach dem Seitenwechsel waren die Spanier zwar die spielbestimmende Mannschaft kamen aber kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Darüber hinaus waren die Tschechen immer wieder durch ihr Konterspiel gefährlich. Bis zu 87. Spielminute mussten die Iberer warten. Dort köpfte Piqué nämlich nach einer Flanke von Iniesta zur Führung des Europameisters. Tschechien kam zwar noch einmal in der 92. Spielminute gefährlich zur Ausgleichsmöglichkeit, de Gea war aber mit einer Parade zur Stelle. Durch den Sieg konnte sich Spanien gemeinsam mit Kroatien in der Gruppe D auf den ersten Tabellenplatz schieben. Somit stehen die Zeichen nicht schlecht das Achtelfinale zu erreichen.

Spanien Spielergebnisse
13/06/16 Europameisterschaft Spanien – Tschechien S – 1:0
07/06/16 Freundschaftsspiele Spanien – Georgien N – 0:1
01/06/16 Freundschaftsspiele Spanien – Südkorea S – 6:1
29/05/16 Freundschaftsspiele Spanien – Bosnien S – 3:1
27/03/16 Freundschaftsspiele Rumänien – Spanien U – 0:0

Spanien: 3 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

Nationalteam von Türkei – EM Form

Die Türkei konnte im ersten Gruppenspiel der Fußball Europameisterschaft keineswegs überzeugen und tat sich gegen Kroatien sehr schwer. Am Ende sollte das Team von Trainer Fatih Termin leer ausgehen. Dabei hätten die Türken bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff das erste Gegentor kassieren können. Rakitics Volleyabnahme ging jedoch knapp daneben. In der Folgezeit versuchten beide Teams nach vorn zu spielen. Das Match war aber von vielen individuellen Fehlern und Unterbrechungen durch Fouls geprägt. Vor allem die Türken machten mit einen Ellenbogencheck von Tosun gegen Corluka durch viel Härte auf sich aufmerksam. Diese Aktion sorgte für einige kurze Rangelein. Kroatien reagierte aber passend und sollte nach 41 Minuten durch Luka Modric in Führung gehen. Mit diesem Ergebnis verabschiedeten sich beide Kontrahenten auch in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel taten sich die Türken schwer ins Spiel zu finden und kamen kaum zu Torraumszenen. Kroatien war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. In erster Linie mussten sich „die Feurigen“ lediglich die schlechte Chancenverwertung ankreiden lassen. Die Türkei konnte sich hingegen noch glücklich schätzen, dass Srna und Perisic nur Aluminium getroffen haben. Am Ende sollte es also beim knappen 1:0 Sieg der Kroaten bleiben. Aufgrund der Pleite am ersten Spieltag rangieren die Türken somit gemeinsam mit Tschechien auf dem letzten Tabellenplatz in der Gruppe D.

Türkei Spielergebnisse
12/06/16 Europameisterschaft Türkei – Kroatien N – 0:1
05/06/16 Freundschaftsspiele Slowenien – Türkei S – 0:1
29/05/16 Freundschaftsspiele Türkei – Montenegro S – 1:0
22/05/16 Freundschaftsspiele England – Türkei N – 2:1
29/03/16 Freundschaftsspiele Österreich – Türkei S – 1:2

Türkei: 3 Siege – 0 Unentschieden – 2 Niederlagen

Spanien – Türkei Statistik: Head to Head

01/04/09 WM – Qualifikation Türkei – Spanien 1:2
28/03/09 WM – Qualifikation Spanien – Türkei 1:0
31/05/67 EM – Qualifikation Spanien – Türkei 2:0
01/02/67 EM – Qualifikation Türkei – Spanien 0:0

3 Siege Spanien – 1 Unentschieden – 0 Siege Türkei

Spanien – Türkei Wettquoten

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Spanien: 1.44

Unentschieden: 4.50

Sieg Türkei: 9.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Spanien: 1.42

Unentschieden: 4.50

Sieg Türkei: 8.00

(Stand: 14. Juni 2016)

Spanien – Türkei EM 2016 Prognose

Beim Kräftemessen zwischen Spanien und der Türkei dürften die Rollen bereits vor dem Anpfiff der Begegnung mehr als deutlich verteilt sein. Der Europameister aus Spanien geht als klarer Favorit ins Rennen. Dies untermauern die EM 2016 Wettquoten der zahlreichen online EM Wettanbieter. Die Furia Roja spielte am ersten Gruppenspieltag stark auf und sollte zu einem verdienten Sieg kommen. Die Türkei sah gegen Kroatien hingegen keinen Stich und hinterließ keinen guten Eindruck. Aus diesem Grund rechnen wir im Rahmen unserer EM 2016 Prognose mit einem Sieg der Iberer.

Wett Tipp: Sieg Spanien

Wettquote bei Bet365: 1.44


Quoten Spanien gegen Türkei, EM 2016 Wetten
16. Juni 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Wetten & Quoten |
Bet365

Gemessen am ersten Spiel ist Spanien auf einem guten Weg, muss jetzt aber gegen die Türkei nachlegen, wenn man das Achtelfinale erreichen will. Die Türken unter Zugzwang überhaupt zu punkten. Bet365 setzt auf den EM Titelverteidiger.

Natürlich fließt noch einiges Wasser die Seine runter, bis die Europameisterschaft entschieden sein wird, aber Spanien konnte einen wichtigen Schritt im ersten Spiel in Richtung Titelverteidigung gehen. Das Spiel gegen Tschechien war nicht ganz einfach, am Ende hat man aber verdient gewonnen und die ersten drei Zähler geholt. Sollte man jetzt noch nachlegen können, dann wäre das schon mal das Achtelfinale, womit die erneute Titelverteidigung zumindest theoretisch in Sichtweite käme. Die Türkei muss dringend in diesem für sie schweren Spiel punkten, da man im ersten Spiel nichts gegen Kroatien holen konnte.

Spanien gegen Türkei, EM Quoten Bet365
1 X 2
1.44 4.50 9.00
Gruppe DFreitag, 17.06.2016 – 21.00 Uhr

Die Leistungen von Spanien im ersten Spiel waren gut, zumal das Spiel gegen Tschechien auch alles andere als einfach war. Immerhin hat sich der Gegner ganz schön eingeigelt. Dennoch konnten die Spanier ihr Tor machen und verdient gewinnen. Die Frage ist, wie tief die Türkei stehen wird, die schon gegen Kroatien als Außenseiter aufgetreten war und entsprechend das Spiel verloren hat. Einerseits darf man sich im Grunde kein Tor gegen Spanien fangen, muss aber auch in die Offensive investieren, damit es Punkte geben kann. Eine schwere Gratwanderung, die letztendlich eben doch auf einen spanischen Sieg hindeutet.


Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter