Wett-Quoten Deutschland – Holland (11.07.2013) Frauen EM 2013 & Tipp

11. Juli 2013 | gepostet in EM Wetten & Quoten
Bet365

Frauen EM 2013 Deutschland – Holland (11.07.2013, 20:30 Uhr)

Am Donnerstagabend greift die deutsche Damen Fußball Nationalmannschaft ins EM 2013 Spielgeschehen in Schweden mit ein. Im ersten Spiel der Gruppe B trifft Deutschland auf Holland in der Myresjöhus Arena von Växjö. Seit der Damen Europameisterschaft 1995 kennt man keinen anderen Titelträger als Deutschland, denn auch in den Jahren 1997, 2001, 2005 und 2009 ging die Trophäe an die deutsche Damen-Auswahl. Ohne Frage ist dies schon eine beeindruckende  Ära, wenn man bedenkt, dass die deutsche Nationalmannschaft den Titel zuletzt 5-mal in Folge holte. Auch bei dieser Frauen Europameisterschaft gehen die DFB Damen wieder einmal als Top-Favorit, natürlich neben den Gastgeberinnen aus Schweden, an den Start. Auch wenn einige namhafte Damen verletzungsbedingt nicht mit nach Schweden gereist sind, dürfte dieses Team über ein enormes Potential verfügen, sodass die Ausfälle sicherlich kompensiert werden können. Mit den holländischen Frauen hat die deutsche DFB Auswahl auch gleich einen Prestige Gegner vor der Brust, wenngleich Holland bisher nicht in vorderster Reihe der europäischen Top-Nationalmannschaften gelistet ist. Trotz alle dem ist es halt immer etwas Besonderes gegen Oranje spielen zu können – Ähnlich natürlich wie im Herren Fußball. Hier steht eben ein typisches Duell zweier Erzrivalen auf dem Programm. Schiebt man die Rivalität beider Nationen zur Seite und geht man dann davon aus, dass für die DFB-Damen alles nach Plan läuft, sollten die deutsche Damen Nationalmannschaft die ersten drei wichtigen Zähler in der Gruppe B einfahren. In allen Belangen hat Deutschland die wesentlich besseren Karten auf der Hand. Doch wie sagt man so schön: Im Fußball ist alles möglich. Zudem müssen beide Teams erst einmal schauen, wo sie stehen und verbunden damit sind Überraschungen nie auszuschließen.

Teamcheck deutsche Frauen Fußball Nationalmannschaft

Die deutsche Damen Auswahl geht als klarer Favorit, neben Schweden, ins Turnier. Ob man sich die Trophäe zum sechsten Mal in Folge und 8. Mal insgesamt sichern kann, steht natürlich in den Sternen.  Doch wenn man 7 von 10 möglichen Titeln insgesamt bisher holte, ist mit allem zu rechnen, auch wenngleich einmal jede Ära zu Ende gehen wird. Aktuell hat die Bundestrainerin Neid gleich mit etlichen Ausfällen zu kämpfen. Mit Babett Peter, Verena Faißt, Viola Odebrecht, Alexandra Popp, Kim Kulig und Linda Bresonik stehen der Bundestrainerin gleich sechs Spielerinnen nicht zur Verfügung, die wohl alle gesetzt wären. Die wie beim Herren Fußball hat auch die deutsche Damen Auswahl viele Spielerinnen in der Hinterhand, die nachrücken können bzw. werden und für eine gewisse qualitative Kompensation sorgen. Trotz der vielen Ausfälle stellt die deutsche Damen Auswahl eine erstklassige Mannschaft, die in jedem Fall um den Titel mitkämpfen wird. Wie stark diese deutschen Damen sind, haben sie in den letzten Vorbereitungsspielen zeigen können. So schlug man beispielsweise den amtierenden Weltmeister Japan mit 4:2. Für die Tore gegen die japanische Damen Nationalmannschaft sorgten Leonie Maier, Simone Laudehr per Elfmeter und Celia Okoyino da Mbabi per Doppelpack. Ein besonderes Augenmerk liegt aktuell auf Okoyino da Mbabi und Anja Mittag, die jede Abwehrreihen schwindlig spielen können. Aber auch die Abwehr verfügt über eine enorme Qualität. Dazu stehen mit Nadine Keßler, Josephine Henning, Lena Goeßling und Luisa Wensing gleich vier Spielerinnen vom Triple-Sieger VfL Wolfsburg im Kader, die nach dieser grandiosen vergangenen Saison ihr Selbstvertrauen auf die Mannschaft übertragen können. Alles in allem ist das Neid-Team bestens aufgestellt, stellt eine enorm starke Truppe und kann zweifelsohne die Titelverteidigung angehen.

Teamcheck holländische Frauen Fußball Nationalmannschaft

Die holländische Damen Nationalmannschaft zählt ohne Zweifel nicht zum Mitfavoriten Kreis auf Titel bei der Europameisterschaft in Schweden. Bislang sind die Holländerinnen noch nicht groß in Erscheinung getreten. Da hinkt man den Herren im Vergleich noch um einiges hinterher. Dennoch ist der Entwicklungstrend als positiv zu erachten. Beispielsweise konnte man bei der letzten EM 2009 einen großen Achtungserfolg erringen, als die holländische Damen Auswahl im Viertelfinale Frankreich schlug und erst in der Verlängerung im Halbfinale sich den Engländerinnen beugen musste. Bei der anschließenden WM 2011 in Deutschland verpasste die holländische Damen Nationalmannschaft jedoch die Qualifikation gänzlich. Bei der EM 2013 in Schweden will man natürlich an alte Stärke, wie noch in Finnland, wieder anknüpfen und für einige Überraschungen sorgen. In den letzten beiden Spielen gegen Australien und Nordirland gab es jeweils klare Siege. Dennoch sollte man diese Siege natürlich nicht überbewerten, da sie kein Gradmesser für das schwere Gruppenspiel gegen Deutschland sind. Die deutsche Damen Auswahl stellt ein ganz anderes Kaliber dar und dürfte eine ziemlich große Hürde sein. Da Holland jedoch nichts zu verlieren hat, kann das Team befreit aufspielen und dies ist auf der anderen Seite vielleicht als kleiner Vorteil zu werten. An Motivation sollte es den Holländerinnen gegen den Erzrivalen nicht mangeln. Das gilt ganz besonders für Lieke Martens und Mirte Roelvink, die beide in Deutschland unter Vertrag stehen. Man kann davon ausgehen, dass die holländische Damen Nationalmannschaft für die eine oder andere Überraschung gut sein wird – Jedoch nicht gegen Deutschland.

Direktvergleich zwischen Deutschland vs. Holland (Frauen)

Im Direktvergleich hat Deutschland ganz klar die Nase vorne. Die Bilanz spricht eine eindeutige Sprache. Bisher trafen beide Damen Nationalmannschaften 17 Mal aufeinander. Allein 11 Siege davon konnten die DFB-Damen erkämpfen. Demgegenüber stehen 4 Unentschieden und nur 2 Siege der holländischen Damen Auswahl. Die letzten beiden Direktvergleiche endeten jeweils mit deutlichen Siegen für die deutschen Frauen (6:0 und 5:0).

Mögliche Aufstellung Deutschland vs. Holland:

Deutschland

Nadine Angerer – Bianca Schmidt, Annike Krahn, Saskia Bartusiak, Melanie Behringer – Nadine Keßler, Lena Goeßling, Dzsenifer Maroszan, Fatmire Bajramaj – Anja Mittag, Celia Okoyino da Mbabi

Holland

Loes Geurts – Dyanne Brito, Daphne Koster, Claudia van den Heiligenberg, Mirte Roelvink – Anouk Hoogendijk, Kirsten van de Ven, Sherida Spitse, Renee Slegers – Manon Melis, Sylvia Smit

Frauen EM Formcheck Deutschland & Holland

Deutschland Spielergebnisse

29/06/13 Freundschaftsspiel Deutschland – Japan S – 4:2  
19/06/13 Freundschaftsspiel Deutschland – Kanada S – 1:0  
15/06/13 Freundschaftsspiel Deutschland – Schottland S – 3:0  
05/04/13 Freundschaftsspiel Deutschland – USA U – 3:3  
13/03/13 Algavre Cup Deutschland – USA N – 0:2

Deutschland: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Holland Spielergebnisse

03/07/13 Freundschaftsspiel Niederlande – Nordirland S – 3:0  
29/06/13 Freundschaftsspiel Niederlande – Australien S – 3:1  
09/04/13 Freundschaftsspiel Niederlande – USA N – 1:3  
05/04/13 Freundschaftsspiel Dänemark – Niederlande S – 0:1  
13/03/13 Cyprus Cup Schottland – Niederlande N – 1:0 

Holland: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Head to Head

07/06/11 Freundschaftsspiel Deutschland – Niederlande  5:0
25/07/09 Freundschaftsspiel Deutschland – Niederlande  6:0

2 Siege Deutschland – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Holland

Wett-Quoten Deutschland vs Holland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Deutschland: 1.16

Unentschieden: 7.00

Sieg Holland: 15.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Deutschland: 1.15

Unentschieden: 7.00

Sieg Holland: 16.00

(Stand: 10. Juli 2013)

Frauen EM 2013 Prognose, Fazit – Deutschland gegen Holland

Eigentlich wie bei jeder  Europameisterschaft geht die deutsche Damen Nationalmannschaft als Favorit an den Start. In jedem Fall dürften die Kräfteverhältnisse vor dem Spiel geklärt sein. Auch wenn die deutsche Damen Auswahl mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat, dürfte man den Holländerinnen spieltechnisch überlegen sein. Holland wird vielleicht für die eine oder andere Überraschung sorgen, doch nicht gegen Deutschland. Die DFB Damen Auswahl wird ihr Auftakt Spiel gegen Holland souverän gewinnen.

Wett Tipp: Sieg Deutschland

Wettquote bei Bet365: 1,16


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter