Wett-Quoten Deutschland – Israel Freundschaftsspiel & Tipp

30. Mai 2012 | gepostet in EM Spiele (Prognose & Tipps)
EM Spiele (Prognose & Tipps)

Testspiel Deutschland – Israel

Am Donnerstagabend, den 31.05.2012 um 20:30 Uhr, empfängt die deutsche Nationalmannschaft Israel in der Red-Bull-Arena in Leipzig. Nach der historischen 3:5 Pleite gegen die Schweiz, hat Deutschland jetzt die letzte Chance sich im letzten Freundschaftsspiel vor dem Euro-Start einzuspielen. Diesmal sind die Spieler des FC Bayern München mit von der Partie. Die Tore gegen die Schweizer Auswahl erzielten Mats Hummels, Andre Schürrle und Marco Reus. Israel spielte am letzten Wochenende in Tschechien und musste sich mit 1:2 geschlagen geben. Das Tor für die Israelis erzielte Itay Schechter.

Teamcheck Deutschland:

Der deutsche Fußball Bund wurde am 28.01.1900 gegründet. Das erste Länderspiel fand am 05.04.1908 gegen die Schweiz statt. Auch damals hieß es am Ende 5:3 für die Eidgenossen. Auch am Samstag verlor man gegen die Schweiz mit 3:5 und offenbarte große Schwächen in der Defensive. Trainer Joachim Löw war aber gezwungen, die Mannschaft umzustellen. Noch nie hat die Elf so zusammen gespielt. Auch ein Grund für die deutliche Niederlage. Denn die Bayern-Stars, die gerade erst das Champions League Finale spielten, waren noch nicht dabei. Mittlerweile sind aber alle Bayern am Start und werden auch gegen Israel zum Einsatz kommen. Bei Bastian Schweinsteiger könnte es allerdings eng werden. Er hat sich gegen Chelsea London einen Bluterguss an der Wade zugezogen und trainiert derzeit nur auf dem Fahrrad. Bundestrainer Löw gab die vier Spieler bekannt, die nicht mit zur EM nach Polen und der Ukraine fahren. Torhüter Marc-Andre ter Stegen, die Mittelfeldspieler Julian Draxler und Sven Bender sowie Stürmer Cacau müssen den bitteren Heimweg antreten. Gerade Keeper ter Stegen machte gegen die Schweiz keinen guten Eindruck. Er patzte einmal und sah nicht immer gut aus. Die DFB-Auswahl sollte sich jetzt gegen eine nicht so starke Fußballnation für die EM einschießen, bevor es übernächstes Wochenende gegen Portugal ernst wird. Es ist jetzt an der Zeit, an den starken Qualifikationsspielen zur EM 2012 anzuknüpfen. Dort holte man aus zehn Spielen zehn Siege und hatte eine Tordifferenz von +27 im 4-2-3-1 System. Die Türkei, Belgien und Österreich waren in der Qualigruppe chancenlos. Aserbaidschan und Kasachstan sowieso. Erfolgreichster Torschütze in der Qualifikation war Miroslav Klose mit neun Buden. Mario Gomez traf sechsmal und Mesut Özil netzte fünfmal ein. Die höchsten Siege fuhr man zuhause in Köln ein. 6:1 gegen Aserbaidschan und 6:2 in Gelsenkirchen gegen die Nachbarn aus Österreich. Alles Reden nützt jetzt nix mehr, jetzt ist die Zeit gekommen, wo die Mannschaft beweisen muss, dass sie zurecht einer der Favoriten bei dem Turnier ist. Gegen Israel soll sich warm geschossen werden und am 01.07.2012 in Kiew soll der Triumphzug sein erfolgreiches Ende nehmen. Mit einem Finalsieg, Gegner egal, sollten es wieder die Spanier werden, sind sie diesmal fällig, so hofft man im DFB-Quartier.

Die größte Frage ist wie so oft, wo spielt Verteidiger Philipp Lahm? Die bevorzugte linke Seite, oder doch auf der rechten Abwehrseite? Fest steht, dass er gegen Israel auf links beginnt. Das ist aber keine endgültige Entscheidung, dass es auch bei der Euro 2012 so sein wird, bestätigte Löw. Als Rechtsverteidiger wird Jerome Boateng auflaufen. Macht er seine Sache gegen Israel gut, könnten die beiden Verteidiger auch gegen Portugal so beginnen. Marcel Schmelzer und Benedikt Höwedes bekleideten gegen die Schweiz noch die beiden Außenpositionen. Dass die Beiden erst einmal nicht mehr zum Einsatz kommen werden, dürfte klar sein. Sorgen macht sich Trainer Löw nach der Schweiz-Pleite nicht. Ob Fußball-Deutschland ihm folgen kann, entscheidet sich Donnerstagabend. Schlägt man Israel souverän und glänzt wie in den letzten Spielen vor dem Schweiz-Debakel, kann das Fußballfest endlich beginnen. Am besten gleich mit einem Auftaktsieg gegen die Portugiesen. Torhüter Manuel Neuer berichtet von einer Jetzt-erst-Recht-Stimmung im Quartier der Nationalelf. Besser einmal auf den Sack zu bekommen, als immer zu gewinnen und die Schwächen nicht sichtbar werden. Aus Niederlagen lernt man und irgendwie hat man das Gefühl, dass sie zur richtigen Zeit gekommen ist. Vielleicht ist diese Niederlage auch ein Grund dafür, warum der Rekord-Europameister den vierten EM-Titel in knapp einem Monat feiern darf. 1972, 1980 und 1996 setzte man sich die europäische Krone auf, 2012 soll folgen und es wäre der vierte Finalsieg von sieben Versuchen.

Teamcheck Israel:

Die Mannschaft von Trainer Eli Guttmann ist nicht bei der Europameisterschaft 2012 dabei. In der Qualifikations-Gruppe F belegte man hinter Kroatien und Griechenland nur den dritten Platz. Aus zehn Spielen holten die Israelis 16 Punkte. Erzielten mit 13 Toren nur ein Tor weniger als Tabellenführer Griechenland, kassierte dafür aber mit elf Treffern eindeutig zu viel. Die Abwehr ist der größte Schwachpunkt der Mannschaft. Bis auf Yossi Benayoun, der in England beim FC Arsenal London spielt, verfügt die Mannschaft über keine Stars. Um sich am Ende für die Euro zu qualifizieren, fehlte der Mannschaft der eine oder andere Überraschungssieg gegen Kroatien oder Griechenland. Alle vier Spiele wurden aber verloren, sodass man kaum eine Chance hatte, einen der ersten beiden Plätze zu belegen. Eine Nullnummer in Georgien war dabei auch nicht wirklich hilfreich. Immerhin wurde Außenseiter Malta zweimal geschlagen. Die nur einen Punkt aus zehn Spielen holten, diesen wiederum gegen Georgien. Schlecht ist die Mannschaft nicht, selbst gegen gute Mannschaften hält man lange mit, verliert am Ende meistens aber knapp. Wie am vergangenem Samstag beim 1:2 gegen Tschechien oder Ende Februar zuhause gegen den EM-Gastgeber Ukraine mit 2:3. Mit vier Toren ist Mittelfeldspieler Benayoun der erfolgreichste Torschütze in der Quali gewesen. Danach kommt nix mehr. Kein weiterer Spieler aus dem Kader erzielte mehr als ein Tor. Bei 13 Toren insgesamt, keine gute Werbung für den Rest der Mannschaft, bis auf den Star von den „Gunners“ aus London. In Deutschland ist auch noch Itay Schechter von Absteiger 1. FC Kaiserslautern bekannt.

Die Partie gegen Deutschland gab es schon dreimal. Auch hier glänzt man nicht mit Erfolg. Dreimal gewann die DFB-Elf gegen Israel. 1987 und 1997 spielte man zuhause gegen die Deutschen. 87 verlor man mit 0:2 und 97 mit 0:1. Im Jahr 2002 spielte man in Deutschland und holte sich eine 1:7 Klatsche ab. Kurios war, dass Israel mit 1:0 in Führung ging, durch ein Eigentor von Oliver Kahn. Alle drei Spiele waren Freundschaftsspiele, Pflichtspiele hat es zwischen diesen beiden Nationen noch nicht gegeben.

Formcheck Deutschland & Israel

Deutschland

26/05/2012 Int. Freundschaftsspiele Schweiz – Deutschland 5:3
29/02/2012 Int. Freundschaftsspiele Deutschland – Frankreich 1:2
15/11/2011 Int. Freundschaftsspiele Deutschland – Niederlande 3:0
11/11/2011 Int. Freundschaftsspiele Ukraine – Deutschland 3:3
11/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe A Deutschland – Belgien 3:1
07/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe A Türkei – Deutschland 1:3

Israel

26/05/2012 Int. Freundschaftsspiele Tschechien – Israel 2:1
29/02/2012 Int. Freundschaftsspiele Israel – Ukraine 2:3
11/10/2011 EM-Qualifikation, Gruppe F Malta – Israel 0:2
06/09/2011 EM-Qualifikation, Gruppe F Kroatien – Israel 3:1
02/09/2011 EM-Qualifikation, Gruppe F Israel – Griechenland 0:1
10/08/2011 Int. Freundschaftsspiele Israel – Elfenbeinküste 3:4

Deutschland: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Israel: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 5 Niederlagen

Wett-Quoten Deutschland – Israel

Bet365

Sieg Deutschland: 1.20

Unentschieden: 6.00

Sieg Israel: 15.00

Tipico

Sieg Deutschland: 1.22

Unentschieden: 6.00

Sieg Israel: 13.00

(Stand: 29. Mai 2012)

Deutschland – Israel Tipp

Deutschland ist der Favorit in diesem Spiel. Man ist auf jeder Position besser besetzt und sollte zuhause in Leipzig keine großen Probleme mit den Israelis haben. Alles andere als ein klarer Sieg wäre eine Enttäuschung. Unterschätzen darf man Israel aber dennoch nicht. Die Mannschaft ist besser als ihr Ruf und kann an einem guten Tag auch Deutschland das Leben sehr schwer machen. Aufgrund des Heimvorteils und der Rückkehr der Bayern-Stars ist das aber diesmal unrealistisch. Deutschland startet mit einem Sieg im Rücken in die Euro 2012 gegen Portugal.

Wett Tipp: Sieg Deutschland

Wettquote bei Tipico: 1,22



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Interwetten Logo Interwetten 110€ Bonus www.interwetten.com


Tags: