Wett-Quoten Deutschland – Italien EM 2012 & Tipp

26. Juni 2012 | gepostet in EM Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland - Italien

EM 2012 Deutschland – Italien

Am Donnerstagabend, den 28. Juni 2012 um 20:45 Uhr, trifft im zweiten EM Halbfinale Deutschland und Italien in Warschau aufeinander. Groß ist der Respekt beider Nationalmannschaften vor diesem Klassiker voreinander. Löws Mannen setzten sich im EM Viertelfinale überraschend souverän gegen defensiv anfällige Griechen mit 4:2 durch. Die Tore für die deutsche Nationalmannschaft erzielten Philipp Lahm, Sami Khedira, Miroslav Klose und Marco Reus. Italien musste sich im Viertelfinale der Euro 2012 mit England messen und kam nach 120 Minuten nicht über ein torlosen Unentschieden hinaus. Das anschließende Elfmeterschießen gewann die Prandelli-Elf mit 4:2 und England bleibt seiner Linie treu, vom Punkt zu versagen. Italiens Torwart Buffon hielt einmal gegen Cole und Young scheiterte am Aluminium.

Mit Italien trifft die DFB-Auswahl quasi auf den Angstgegner schlechthin. Bei großen Turnieren, wie der EM oder WM, hatten die Deutschen immer das Nachsehen gegen die Squadra Azzurra. Seit 50 Jahren konnte die deutsche Nationalmannschaft kann Pflichtspiel bei einer Endrunde gegen die Italiener gewinnen. Legendär war sicherlich das WM Halbfinal-Jahrhundertspiel in Mexiko 1970. Nach 90 Minuten stand es 1:1, doch dann begann eine Verlängerung, die in die Geschichtsbücher eingehen sollte – Jubel und Entsetzen im Minutentakt auf beiden Seiten. Am Ende gewinnt Italien mit 4:3. Auch bei der WM 2006 im eigenen Land war Italien im Halbfinale die Endstation für die DFB-Kicker. Für die Löw-Elf geht es nun darum, den „Italien-Fluch“ zu brechen und das Trauma abzulegen.

Teamcheck Deutschland:

Die DFB-Elf spielte bislang ein tadelloses Turnier. Souverän setzte sich die deutsche Nationalmannschaft in der Todesgruppe B mit 3 Siegen aus 3 Spielen durch. Portugal, Holland und Dänemark hatten am Ende jeweils das Nachsehen. Eine bärenstarke Leistung. Auch im EM Viertelfinale gegen die sonst so defensivstarken Griechen blieb die Löw-Truppe ihrer Linie treu und fertigte den Europameister von 2004 mit 4:2 ab. Selbst die beiden Gegentore vermissten der deutschen Nationalmannschaft die Partystimmung nicht. Das Team strotzt nur so vor Selbstvertrauen. Bislang holte die deutsche Nationalmannschaft die maximal Ausbeute bei dieser Euro 2012. Sicherlich hatte man auch gegen die Portugiesen und Dänen etwas Glück, doch die Ergebnisse strafen alle Kritiker. Noch zwei weitere Siege und Deutschland holt nach 1996 die EM Trophäe wieder ins eigene Land. Die Mannschaft ist mehr als nur dazu bereit und auch fähig.

Gegen Griechenland erwartete man eine wahre Abwehrschlacht und eine sehr einseitige Partie. Am Ende entwickelte sich die Partie gegen „Hellas“ völlig anders. Gleich 4x schlug das Leder in den griechischen Kasten ein. Da taten am Ende auch die zwei Gegentreffer nichts mehr zur Sache. Deutschlands Offensive wirbelte, zauberte und spielte den Gegner schwindelig. Innerhalb der ersten Minuten hätte die DFB-Elf gleich mit 2 bis 3:0 führen können. Was war nur los, mit der sonst so starken griechischen Abwehr? Deutschland war komplett auf Angriff eingestellt. Sicherlich ging bei den wenigen Angriffen  der Griechen Gefahr aus. Doch wie sagt man so schön: Angriff ist die beste Verteidigung. Die Löw-Elf fuhr eine Angriffswelle nach der Nächsten und schnürte die Griechen in ihrer eigenen Hälfte fest. Nur das erlösende 1:0 wollte einfach nicht fallen. In der 32. Minute meldete sich dann auch einmal der Europameister von 2004 zu Wort. Ninis zog aus der Distanz ab und zwang Manuel Neuer zur Parade. Nach 39. Minuten war es für Deutschland dann endlich soweit und Kapitän Lahm nahm sich ein Herz und zimmerte das Leder aus gut 18 Metern in den griechischen Kasten. Bis zum Pausentee hatte die DFB-Elf noch einige Chancen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Griechen etwas mutiger und prompt fiel nach einem Konter das 1:1 durch Samaras. Doch Deutschland konnte den kurzzeitigen Schock schnell überwinden und kam durch Khedira in der 61. Minute zur abermaligen Führung – 2:1 Deutschland! Wenig später legte Klose per Kopf nach und in der 74. Minute erhöhte Reus auf 4:1. Der Drops war geschluckt. Kurz vor dem Schlusspfiff verkürzte Salpingidis per Elfmeter auf 2:4 aus Sicht der Griechen. Ein hochverdienter Sieg für die DFB-Elf.

Gegen Griechenland spielte die DFB-Elf sehr offensiv. Im EM Halbfinale gegen Italien wird Löw vermutlich eine defensivere Variante favorisieren. Es ist gut möglich das Reus und Schürrle auf der Bank Platz nehmen müssen und Poldi sowie Müller von Beginn an ran dürfen. Wer im Sturm kickt, Gomez oder Klose, bleibt Löws Geheimnis.

Teamcheck Italien:

Die italienische Nationalmannschaft setzte sich als Gruppenzweiter hinter Spanien in der EM Gruppe C durch. Gegen den Welt- und Europameister Spanien spielte Italien im ersten Gruppenspiel groß auf und holte ein verdientes 1:1 Unentschieden. Gegen Kroatien präsentierten sich die Italiener 60 Minuten lang stark. Allerdings schaltete man danach einen Gang zurück, wollte das Ergebnis nur verwalten und fing sich kurzerhand den Ausgleichstreffer ein. Gegen Irland musste man zittern. Am Ende reichte ein 2:0 Erfolg gegen Traps Iren zum Erreichen der K.O. Phase aus. Gegen England lieferte die Squadra Azzurra das bislang beste EM Spiel ab, auch wenn die Mannschaft nach 120 Minuten nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus kam. Eine bärenstarke Leistung, lediglich die Chancenauswertung war mangelhaft. Bereits in der regulären Spielzeit hätte Italien den Sack zu machen müssen. Vor dem Klassiker gegen Deutschland scheint die Prandelli-Elf gut in Form zu sein.

Gegen England legte die Squadra Azzurra gleich mächtig los. Nach nur 3 Minuten klatschte ein de Rossi Schuss an den linken Pfosten. Im Gegenzug waren aber auch die Engländer brandgefährlich. Rechtsverteidiger Johnson scheiterte aus kurzer Distanz an Buffon, der glänzend parierte. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. England kam über die Flügel und Italien versuchte es durchs Zentrum. Besonders Balotelli wirbelte im englischen Strafraum in den ersten 45 Minuten. Zum Pausentee sollte es beim 0:0 bleiben. Nach dem Seitenwechsel waren die Italiener das spielbestimmende Team, konnten allerdings den Ball im Kasten der Engländer nicht unterbringen. Zum Ende der regulären Spielzeit musste Italien dem hohen Tempo etwas Tribut zollen und wirkte müde. Auf der Gegenseite blieben die Three Lions auch weiterhin blass. Ein Fallrückzieher von Rooney in der Nachspielzeit brachte auch nichts ein und so ging es in die Verlängerung. Während Italien nochmals die letzten Kräfte mobilisierte, verteidigte England mit Mann und Maus das 0:0 Unentschieden und schielte bereits auf das Elfmeterschießen. Englands Abwehrbollwerk sollte an diesem Abend für die Squadra Azzurra einfach nicht zu überwinden sein. Im anschließenden Elfmeterschießen behielt Italien die Nerven und siegte hochverdient mit 4:2 am Ende.

EM Formcheck Deutschland & Italien

Deutschland

22/06/2012  Europameisterschaft  Deutschland vs. Griechenland  S – 4:2
17/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Dänemark vs. Deutschland  S – 1:2
13/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Niederlande vs. Deutschland  S – 1:2
09/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Deutschland vs. Portugal  S – 1:0
31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Israel  S – 2:0
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Schweiz vs. Deutschland  N – 5:3

Italien

24/06/2012  Europameisterschaft  England vs. Italien  S – 0:0 0:0 (n.V.) 2:4 (n.E.)
18/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Italien vs. Irland  S – 2:0
14/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Italien vs. Kroatien  U – 1:1
10/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Italien  U – 1:1
01/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. Russland  N – 0:3
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. USA  N – 0:1

Deutschland: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Italien: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Wett-Quoten Deutschland – Italien

Bet365

Sieg Deutschland: 1.90

Unentschieden: 3.40

Sieg Italien: 4.50

Tipico

Sieg Deutschland: 1.85

Unentschieden: 3.40

Sieg Italien: 5.00

(Stand: 25. Juni 2012)

Deutschland – Italien Tipp

Die Statistiken sprechen klar gegen Deutschland. Seit gut 50 Jahren konnte keine DFB-Auswahl bei großen Turnieren gegen Italien mehr gewinnen. Doch wie sagt man so schön: Statistiken sind da, um gebrochen zu werden. In diesem Halbfinale treffen zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. Die DFB-Elf spielte bislang ein grandioses Turnier und geht leicht favorisiert in das Match. Italien konnte auf der Gegenseite ebenso überzeugen, vor allem gegen Spanien und England. Wir rechnen mit einem sehr engen Match. Am Ende setzt sich Deutschland knapp gegen die Italiener durch und kann den Fluch ablegen.

Wett Tipp: Sieg Deutschland

Wettquote bei Bet365: 1,90

 



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Interwetten Logo Interwetten 110€ Bonus www.interwetten.com