Wett-Quoten England – Russland (15.07.2013) Frauen EM 2013 & Tipp

14. Juli 2013 | gepostet in EM Spiele (Prognose & Tipps)
Bet365

Frauen EM 2013 England – Russland (15.07.2013, 18:00 Uhr)

Die Engländerinnen verloren ihr erstes Spiel in Gruppe C knapp mit 2:3 gegen Spanien. In einem interessanten Spiel führten die Spanierinnen schon nach vier Minuten durch Vero mit 1:0. Wenig später schlugen die „Three Lions“ aber zurück und glichen durch Aluko wieder aus. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Schlussphase hatte es dann jedoch noch einmal richtig in sich. Nach einer Ecke bekamen die Engländerinnen das Leder nicht geklärt. In der 85. Spielminute schlug zunächst Spanien mit dem 2:1 zu, als ein Ball genau vor den Füßen von Jenni landete. Fast im Gegenzug glich England in der 89. Minute durch Laura Bassett zum 2:2 aus, als der Gegner das Leder nicht wegbekam. Viele rechneten nun schon mit einem Unentschieden, doch es sollte anders kommen. Die spanische Damen Nationalmannschaft gab sich mit dem einen Punkt nicht zufrieden und wollte den Sieg und so drängte nochmals nach vorne. Nach einer Flanke von links griff die britische Torfrau Karen Bardsley daneben und köpfte die Kugel ins eigene Gehäuse zum Sieg für Spanien.

Die Russinnen hatten gegen Frankreich kaum eine Chance. Die Stürmerinnen Marie-Laure Delie und Eugenie Le Sommer wirbelten die Defensive der Russen mit schnellen Antritten häufig durcheinander. So fiel auch das 1:0 für „Les Blue“ durch Angreiferin Delie, die ihrer Bewacherin entkam und in der Folge viel Platz hatte und mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern ins Eck traf (21.). In der 32. Minute legte sie dann nach und traf zum 2:0. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 67. Minute, als Frankreichs Le Sommer eine Flanke von Elodie Thomis am ersten Pfosten über die Linie zum 3:0 schob. 6 Minuten vor dem Ende unterlief der französischen Abwehrchefin Wendie Renard ein schwerer Stockfehler, den die Russin Elena Morozova per Heber zum 1:3 nutzen konnte.

Teamcheck England

Die Damen Nationalmannschaft der Engländer haben mit dem gleichen Problem zu kämpfen, wie die Herren. Es fehlt einfach an Konstanz in den Leistungen. Wie schon bei den Olympischen Spielen, absolvierte die Mannschaft von Trainer Hope Powell, mit Verstärkung aus Wales und Schottland, eine überragende Vorrunde. Olympisches Gold war das realistische Ziel, doch danach war im Viertelfinale schon wieder Schluss. Aber auch ohne Unterstützung der britischen Staaten kann die Powell-Elf erneut für Furore sorgen wie bei der letzten EURO, als man erst im Finale an Deutschland scheiterte.

Hoffen tun die Inselbewohner da auf ihre Starspielerin Kelly Smith von Arsenal London, die mit 46 Toren Rekordschützin im Nationaltrikot der „Three Lions“ ist. Eniola Aluko und Fara Williams sind dabei ihre größten Unterstützer und enorm wichtig für die Sicherheit des Teams in der Offensive.

Im letzten Testspiel vor der EM gab es gegen Gastgeber Schweden eine klare 1:4 Klatsche. Auch gegen Frankreich gab es nichts zu holen für die Engländerinnen. Ist auch gegen Russland kein wirklicher Fortschritt zu erkennen, droht bereits nach zwei Spielen das Aus bei der Europameisterschaft für England.

Teamcheck Russland

Der russische Verband befindet sich derzeit dabei, die heimische Liga aufzubauen und lockt die Stars mit üppigen Gehältern nach Osteuropa. Das hat sich bisher aber weder auf Vereinsebene noch in der Nationalmannschaft bemerkbar gemacht. Die russischen Damen laufen der Musik noch immer hinterher und starteten als einer der größten Außenseiter in das Turnier. Würde die Mannschaft von Trainer Sergei Lavrentyev die Vorrunde überstehen, wäre das schon eine große Überraschung.

In einigen Testspielen in diesem Jahr gab es gegen EM-Teilnehmer. Gegen Gruppengegner Spanien verlor man noch knapp mit 1:2. Gegen Finnland (0:5) und Dänemark (1:5) holte sich die Lavrentyev-Elf jeweils zwei Klatschen ab. Dadurch scheint die „Sborjana“ auch nur der Punktelieferant bei der EURO zu sein. Dass sie es aber können, zeigten dann die letzten beiden Generalproben vor der EM. Die Ukraine wurde mit 1:0 besiegt und selbst gegen Norwegen feierte man einen 3:2 Sieg.

Wie auch für die Engländerinnen gilt es auch für die Russinnen, dass man sich keine Niederlage wegen der Auftaktpleite mehr erlauben darf. Verlieren die Russen als Außenseiterinnen jetzt auch gegen England, können sie ihre Sachen packen und nach Hause fahren.

Frauen EM Formcheck England & Russland

England Spielergebnisse

12/07/13 Europameisterschaft England – Spanien N – 2:3
04/07/13 Freundschaftsspiel Schweden – England N – 4:1  
26/06/13 Freundschaftsspiel England – Japan U – 1:1  
13/03/13 Cyprus Cup England – Kanada S – 1:0
11/03/13 Cyprus Cup England – Neuseeland S – 3:1

England: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Russland Spielergebnisse

12/07/13 Europameisterschaft Frankreich – Russland N – 3:1
05/07/13 Freundschaftsspiel Norwegen – Russland S – 2:3  
14/02/13 Freundschaftsspiel Finnland – Russland N – 5:0  
18/01/13 Freundschaftsspiel Russland – England N – 1:2  
16/01/13 Freundschaftsspiel Spanien – Russland N – 2:1 

Russland: 1 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Head to Head

28/08/09 Europameisterschaft England – Russland 3:2

1 Sieg England – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Russland

Wett-Quoten England vs Russland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg England: 1.40

Unentschieden: 4.50

Sieg Russland: 8.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg England: 1.40

Unentschieden: 4.10

Sieg Russland: 8.00

(Stand: 14. Juli 2013)

Frauen EM 2013 Prognose, Fazit – England gegen Russland

Russland gilt als einer der größten Außenseiter bei der EURO 2013 und wird auch gegen England als leichter Außenseiter gehandelt. Beide Mannschaften ähneln sich in den Ergebnissen in diesem Jahr sehr, wobei die Powell-Elf aber deutlich mehr Erfahrung hat. Beide Teams spielen recht unkonstant und können mal überzeugen und mal auf ganzer Linie enttäuschen. In den 90 Minuten wird England Vorteile haben, aber ob es für die wichtigen drei Punkte reicht, ist fraglich. Trotz der Underdog-Rolle der Osteuropäerinnen sind sie in der Lage es stärkeren Mannschaften sehr schwer zu machen. Es riecht in diesem Spiel nach einem Unentschieden mit Toren auf beiden Seiten. 

Wett Tipp: Beide Teams erzielen mind. 1 Tor

Wettquote bei Tipico: 1,70

Wettbonus-Angebot auf Bet365 zur Frauen Euro 2013

Aktuell können sich Neukunden bei Bet365 zur Frauen EM 2013 in Schweden einen lukrativen 100% Bonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung holen. Melden Sie sich dazu einfach über einen Link/Banner hier auf em-wetten.org beim beliebten Wettanbieter Bet365 an und Ihre erste Einzahlung wird bis zu einer maximalen Höhe von 100 Euro verdoppelt. Lassen Sie sich diesen lukrativen Wettbonus nicht entgehen, den Sie natürlich für die Spiele der Frauen EM in Schweden nutzen können!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus bei Bet365:

1.) Eröffnen Sie einfach und bequem hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico zur Frauen Euro 2013

Auch der Online Wettanbieter Tipico hält für Neukunden einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung bereit – Vorausgesetzt sie melden sich bei Tipico über einen Link/Banner hier auf EM-Wetten an. Auch diesen Gratis-Bonus können Sie selbstverständlich für die Spiele der Frauen EM 2013 nutzen.

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus bei Tipico:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein. Der maximale Bonus beträgt 100 Euro!

3.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag plus Bonus 3 Mal in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter