Wett-Quoten Spanien – Italien EM 2012 & Tipp

9. Juni 2012 | gepostet in EM Spiele (Prognose & Tipps)
Spanien - Italien

EM 2012 Spanien – Italien

Am Sonntag, den 10.06.2012 um 18:00 Uhr, kommt es in Danzig in der PGE-Arena Gdansk zum ersten Spiel der EM Gruppe C zwischen Titelverteidiger Spanien und Italien, den Weltmeister von 2006. Während Top-Favorit Spanien alle Testspiele in diesem Jahr gewinnen konnte, geht es in Italien drunter und drüber. Im letzten Testspiel unterlagen die Italiener gegen Russland mit 0:3 auf neutralem Platz. Auch die Heimniederlage im Februar lässt nix gutes für die EM 2012 hoffen. Spanien gewann vergangenen Samstag vor eigenem Publikum gegen China mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte David Silva sechs Minuten vor Spielende.

Teamcheck Spanien:

Das beste Team der Welt ist mit Trainer Vicente del Bosque erneut auf Titelkurs. In Europa gilt Spanien schon lange als Vorbild des modernen Offensivfußballs. Die EM Qualifikation verlief ohne Probleme. Mit 24 Punkten aus acht Spielen holte man das Maximum heraus. Tschechien, Schottland, Litauen und Liechtenstein konnten dem Welt- und Europameister nicht gefährlich werden. Auch in den Testspielen gab man sich keine Blöße. Im Februar schlug man Venezuela klar und deutlich mit 5:0. Serbien ließ man mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg keine Chance vor einigen Wochen und wenig später wurden auch die Chinesen mit 4:1 vom Platz gefegt. Im 4-2-3-1 System mit einer echten Spitze und drei offensiv ausgerichteten Spielern sind die Spanier brandgefährlich und zudem wohl die beste eingespielte Mannschaft der Welt. Keine andere Fußballnation beherrscht das Kurzpassspiel so perfekt wie Spanien. Die meisten Spieler kicken in der heimischen Liga beim FC Barcelona und Real Madrid, die wohl begehrtesten Fußballvereine der Welt auf Clubebene. In der Defensive ist man ebenso stark besetzt, wie im Mittelfeld und im Sturm. Xavi und Andres Iniesta vom FC Barcelona leiten die Geschicke im Mittelfeld. Im Sturm hat man nicht weniger Qualitäten zu bieten. David Villa oder Vertreter Fernando Llorente harmonieren gut mit dem Mittelfeld. Der große Einfluss der Spielphilosophie des FC Barcelona auf die spanische Nationalmannschaft und umgekehrt dürfte schon lange deutlich geworden sein. Womöglich ist aber ein weiterer Eckpfeiler des Erfolges das im Vereinsfußball geradezu undenkbare Zusammenspiel des FC Barcelona mit dem Erzrivalen Real Madrid, angeführt von Coach del Bosque. Er war zwischen 1999 und 2003 Trainer von den „Königlichen“ und gewann mit Real in der Zeit zweimal die Champions League.

Spanien gilt zurecht als der Titelfavorit schlechthin bei der Euro 2012. Dennoch gilt es zunächst, die aktuelle gute Form aus den Quali- und Testspielen mit ins Turnier zu nehmen und die Gruppenphase mit Italien, Kroatien und Irland unbeschadet zu überstehen. Ein Selbstläufer wird diese Gruppe nicht werden. Fußballzwerge gibt es bei einer EM sowieso nicht. Italien feierte 2006 den Weltmeister-Titel in Deutschland. Kroatien und Irland besitzen ohne Frage das Potenzial, zum Stolperstein zu werden. Sollte man die Gruppenphase überstehen und davon ist auszugehen, führt der Weg zur Europameisterschaft nur über Spanien.

Die achte Teilnahme an einer Europameisterschaft soll auch gleichzeitig der dritte große Titel in Folge werden. Bevor man 2008 den Titel in Österreich und der Schweiz holte, wurde man nicht gerade so verwöhnt, wie die letzten vier Jahre. Zuvor scheiterte man oft schon in der Gruppenphase, bevor 2008 die große Zeit begann. Etwas Probleme bereitet Spanien die Formschwäche von Fernando Torres und Top-Stürmer David Villa fällt für die ganze EM verletzt aus. Starker Ersatz ist zwar wie bereits erwähnt vorhanden, dennoch wäre die Qualität eines David Villa durchaus zu gebrauchen. Für Italien sollte es aber auch so reichen.

Top-Goalgetter in der Qualifikation war nämlich auch kein geringerer als David Villa mit sieben Toren. David Silva reiht sich mit vier Toren dahinter auf und Fernando Llorente schaffte es mit drei Toren noch aufs Treppchen.

Teamcheck Italien:

Tristesse herrscht in Italien nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Die Mannschaft von Trainer Cesare Prandelli befindet sich derzeit in der wohl größten Krise der Geschichte. Nach dem erneuten Wettskandal in Italien machen auch Verletzungen vor der „Squadra Azzurra“ nicht halt. Der Ex-Wolfsburger Andrea Bazagli muss aufgrund einer Wadenverletzung zumindest die ganze Vorrunde aussetzen. Domenico Criscito wurde von Coach Prandelli wegen den schweren Anschuldigungen des Wettskandals komplett aus dem Kader gestrichen. Nach der 0:3 Klatsche gegen Russland dachte der Trainer über eine Dreierkette mit Barzagli, Bonucci und Chiellini nach. Jetzt gesellt sich zu Bazagli aber auch noch Chiellini angeschlagen dazu. Zudem gab es gegen Russland die dritte Testspielpleite in Folge und die Probleme breiten sich bis auf den Platz aus. Das Mittelfeld wirkte gegen die Russen behäbig. Selbst ein Andrea Pirlo konnte das nicht ändern. Das Fehlen eines echten Strafraumstürmers machte sich zudem auch noch bemerkbar. Auch im Sturm gibt es Probleme. Mario Balotelli von Manchester City musste am Montag das Training aufgrund muskulärer Probleme abbrechen. Der Trainer kann der 0:3 Klatsche aber dennoch etwas Positives abgewinnen. Jetzt wird wenigstens wieder über gespielten Fußball geredet, weil unser Auftritt jedem große Sorgen bereitet haben dürfte, so Prandelli.

Welche Spieler im bevorzugten 4-3-1-2 System am Ende im Kader stehen, ist derzeit unsicher und weiß wahrscheinlich nicht mal der Trainer. Dafür ist die Mannschaft im Moment einfach zu sehr in der Krise, abseits des Platzes, sowie auf dem Platz.

In der EM Qualifikation ging man als Favorit in die Gruppe und wurde diesem Anspruch auch gerecht. Unbesiegt löste das Team das Ticket für die Euro 2012. Nicht nur starke Leistungen zeigte man in den Qualifikationsspielen, sondern auch experimentierfreudig ging man zu Werke. Seit Prandellis Amtsantritt 2010 wurde der Umbruch der Nationalmannschaft eingeleitet. Seitdem gab der Trainer 47 Spielern (22 Debütanten) die Chance, sich für sein Land zu empfehlen. Vor allem der Testspielsieg gegen Spanien im August 2011 mit 2:1 machte den Italienern Mut. Danach enttäuschte die Mannschaft aber mit der 0:1 Pleite gegen die USA.

Nach dem bitteren Vorrunden-Aus bei der WM 2010 in Südafrika ist der Glanz aus der Mannschaft wieder verschwunden. Marcello Lippi, der Vater des WM-Triumphes 2006 warf das Handtuch und machte für Prandelli Platz. Der Trainer ist für offensiveren Fußball bekannt als sein Vorgänger, dennoch ist das 4-3-1-2 System auch kein Offensivwunder. Prandelli verjüngte das Team und gab Spielern wie Mario Balotelli, Andrea Ranocchia und Thiago Motta, die bei internationalen Top-Clubs spielen, eine Chance. Der verlängerte Arm des Trainers ist aber ein alter Hase. Andrea Pirlo ist einer der letzten Überbleibsel der Weltmeister-Mannschaft von 2006. Gianluigi Buffon ist ebenso noch dabei, der ehemalige Weltklasse-Torhüter ist ebenso wenig weg zu denken, wie Pirlo. Buffon bestreitet mit Italien schon das siebte große Turnier für sein Land. Hoffnungen machen sich die Italiener auch aufgrund einer Statistik. Noch nie flog die „Squadra Azzurra“ bei zwei aufeinanderfolgenden Turnieren in der Vorrunde raus.

Die achte EM-Teilnahme verspricht dennoch gleich zum Auftakt gegen Spanien keine guten Vorzeichen. 1968 gelang der letzte Titel bei einer EM und es sieht derzeit auch nicht danach aus, dass sich das diesen Sommer ändert.

Antonio Cassano ist mit sechs Toren in der Qualifikation der treffsicherste Spieler gewesen. Giampaolo Pazzini belegt mit nur zwei Toren den internen zweiten Platz der Torjägerliste. Alberto Gilardino schaffte es, mit nur einem einzigen Tor, das Treppchen zu besteigen.

EM Formcheck Spanien & Italien

Spanien

03/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. China  S – 1:0  
30/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Südkorea  S – 4:1  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Serbien  S – 2:0  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Venezuela  S – 5:0  
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Costa Rica vs. Spanien  U – 2:2  
12/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Spanien  N – 1:0

Italien

01/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. Russland  N – 0:3  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. USA  N – 0:1  
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. Uruguay  N – 0:1  
11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Polen vs. Italien  S – 0:2  
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe C  Italien vs. Nordirland  S – 3:0  
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe C  Serbien vs. Italien  U – 1:1

Spanien: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

Italien: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

Wett-Quoten Spanien – Italien

Bet365

Sieg Spanien: 1.72

Unentschieden: 3.60

Sieg Italien: 5.00

Tipico

Sieg Spanien: 1.75

Unentschieden: 3.50

Sieg Italien: 5.00

(Stand: 05. Juni 2012)

Spanien – Italien Tipp

Spanien geht wohl fast immer als Favorit in ein Spiel. Auch gegen Italien hat man das Privileg auf seiner Seite. Die schlechten Testspiele und das Chaos des Wettskandals in der Heimat, lassen auch keinen anderen Schluss zu. Aber die Spanier wissen auch, dass Italien anders kann, als man sich im November letzten Jahres mit 1:2 gegen den Weltmeister von 2006 geschlagen geben musste. Die Spanier werden dennoch das EM Auftaktspiel deutlich für sich entscheiden und Italien befindet sich weiterhin in einer großen Krise.

Wett Tipp: Sieg Spanien

Wettquote bei Tipico: 1,75

 


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+



Lesen Sie die aktuellen EM News:
Expekt
Quoten Spanien – Portugal 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Betsson
Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Interwetten
Quoten Frankreich vs. Island 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Bet365
Quoten Österreich vs. Schweiz 2017, Frauen EM 1. Spieltag
Sportingbet
Prognose Frauen Europameisterschaft 2017 Gesamtsieger
Sportingbet
Quoten Portugal – England 2017, U19 Europameisterschaft Finale
Mybet
Quoten England – Tschechien 2017, U19 EM Halbfinale
Bwin
Quoten Portugal – Holland 2017, U19 EM Halbfinale


Top 5 Online Wettanbieter