Frankreich Spiel Heute EM 2012

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Frankreich Spiel Heute EM 2012 und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Wett-Quoten Spanien – Frankreich EM 2012 & Tipp
22. June 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Spanien - Frankreich

EM 2012 Spanien – Frankreich

Am Samstagabend, den 23. Juni um 20:45 Uhr, stehen sich im dritten EM Viertelfinale der amtierende Welt- und Europameister Spanien und Frankreich in Donezk (Ukraine) gegenüber. Während die Spanier die Gruppenphase in der EM Gruppe C auf Platz 1 mit sieben Punkten auf dem Konto beenden konnten, belegten die Franzosen überraschend in der EM Gruppe D „nur“ den zweiten Tabellenplatz mit vier Zählern auf der Habenseite hinter England. Der Titelverteidiger Spanien setzte sich im letzten Gruppenspiel glücklich mit 1:0 gegen Kroatien durch. Den viel umjubelten Siegtreffer markierte Navas kurz vor Spielende. Frankreich hingegen verlor überraschend gegen die bereits ausgeschiedenen Schweden mit 0:2 und musste die Tabellenführung nach nur mäßigen Leistungen an England abtreten.

Teamcheck Spanien:

Zweifelsohne ist es noch nicht die EM des Titelverteidigers. Bereits gegen die Italiener (1:1 Unentschieden) tat man sich schwer. Viel anders sollte es auch nicht gegen die defensivstarken Kroaten laufen. Lässt man das EM Spiel gegen Trapattonis Iren außer Acht, bekleckerte sich Spanien bei dieser Fußball Europameisterschaft nicht sonderbar mit Ruhm. Das sonst so bärenstarke Kurzpassspiel der del Bosque-Elf will noch nicht so recht Früchte tragen. Sicherlich tragen die Gegner mit ihrer defensiven Spielweise dazu bei, doch irgendwie scheinen die Spanier zu verliebt in ihr eigenes Spielsystem zu sein. Anstelle den finalen Pass zum Torabschluss zu suchen, wird selbst im Sechzehner x-Mal das Leder quergelegt und somit klare Tormöglichkeiten vergeben. Ferner vernachlässigen die Spanier oftmals auch die Außenbahnen. Wenn etwas geht, dann höchstens durch die Mitte und darauf können sich die jeweiligen Gegner, wie Italien oder auch Kroatien, halt einstellen. Mit einer ähnlichen Spielweise werden sicherlich auch die Franzosen die Spanier erwarten.

Gegen Kroatien hatte der Titelverteidiger auch Glück gehabt, dass den Kroaten ein klarer Elfmeter verweigert wurde. Erwartungsgemäß hatte Spanien gegen Kroatien mehr Ballbesitz, konnte jedoch aus diesem Vorteil kein Kapital schlagen. Kroatien verstand es prächtig, die Räume dicht zu machen. Spaniens Spielmacher Xavi wurde fast komplett aus der Partie genommen und war abgemeldet. Gut das Spanien noch einen Iniesta in den eigenen Reihen hat, der in der Anfangsphase gleich einmal Kroatiens Torwart Pletikosa prüfte nach einem tollen Zuspiel von Silva. Nach gut 15 Minuten Spielzeit verbuchte der Welt- und Europameister 85% Ballbesitz, ohne dabei jedoch wirklich gefährlich vors kroatische Tor zu kommen. Kroatien hatte sich exzellent auf das spanische Spiel eingestellt. Nach dem ersten Wahnschuss von Pranjic in der 25. Minute hätte es nach dem rüden Einsteigen von Ramos gegen Mandzukic einen klaren Elfmeter für Kroatien geben müssen. Doch Schiri Stark verweigerte den klaren Elfer. Auch nach dem Seitenwechsel veränderte sich am Spielgeschehen vorerst nichts. Kroatien blieb weiterhin defensiv orientiert und zerstörte das spanische Aufbauspiel. Allmählich machte sich der Frust bei der del Bosque-Elf breit. Während Spanien ideenlos blieb, wurde die Bilic-Elf nun mutiger. Rakitic vergab innerhalb kürzester Zeit gleich zwei dicke Chancen für die Kroaten. Spaniens Keeper Casillas parierte glänzend. Del Bosque reagierte und brachte Jesus Navas für Torres  sowie Fabregas für Silva. In der 78. Minute scheiterte der Barca-Star aus aussichtsreicher Position. Auf der Gegenseite verzog der eingewechselte Perisic in der 80. Minute. Da Italien bereits führte musste Kroatien hinten aufmachen und Spaniens Stunde war geschlagen. In der 88. Minute legte Iniesta im Strafraum quer auf Navas und der erzielte in der 88. Minute das erlösende 1:0 für Spanien. Kroatien scheidet aus und Spanien holt sich drei glückliche Punkte.

Teamcheck Frankreich:

Auch die Franzosen haben bei der Fußball Europameisterschaft 2012 noch so ihre Probleme. Nach dem 1:1 gegen England folgte ein 2:0 gegen die Ukraine und viele dachten, dass bei Frankreich endlich der Knoten geplatzt sei. Doch am letzten Spieltag der Gruppe D verlor die „Equipe Tricolore“ völlig verdiente mit 0:2 gegen die bereits ausgeschiedenen Schweden. Sicherlich kann man von keiner Blamage im engeren Sinne reden, doch ehrlich gesagt, hatte man von der Blanc-Elf einiges mehr erwartet. Zumal man sicherlich den Spaniern im EM Viertelfinale aus dem Weg gehen wollte. Es scheint so, als sei Frankreich in diesem Turnier noch nicht richtig angekommen. Gegen Spanien muss die französische Nationalmannschaft allerdings eine Top-Leistung abrufen. Das Spiel gegen Schweden könnte somit als letzte Warnung gewertet werden.

Schweden begann stark und hatte gleich einige gute Möglichkeiten durch Toivonen (3. Minute) und Larsson per Kopf (4. Minute). Auf der Gegenseite vergaben Ben Arfa und Ribery für die Franzosen. Trotz des sicheren Ausscheidens bei der Euro 2012 legten die Schweden nach und waren besonders in den Zweikämpfen stark und bissig. In der 10. Minute hatten die Schweden wieder durch Toivonen die riesige Chance zum 1:0, nachdem Mexes ein grober Fehler unterlaufen war. Der Stürmer scheiterte allerdings am Pfosten. Sehr interessant, Ribery und Benzema waren fast abgemeldet. Beide Abwehrreihen ließen bis zur Halbzeitpause kaum noch etwas zu und so ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die jeweiligen Kabinen. Nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Fahrt auf. Erst hatten Benzema und Diarra Chancen aus der zweiten Reihe für Frankreich, doch auf der Gegenseite fiel dann das 1:0 durch Ibrahimovic nach tollem Seitfallzieher. Parallel führte bereits England gegen die Ukraine. Um Gruppensieger zu werden, mussten die Franzosen gewinnen und so erhöhte man den Druck. Die Schweden fanden sich urplötzlich in einer Abwehrschlacht wieder und blieben dennoch bei den wenigen Entlastungsangriffen gefährlich. Schwedens Hintermannschaft ließ nicht viel zu und so suchten die Franzosen den Abschluss aus der zweiten Reihe. Schwedens Tor war wie zu genagelt. In der Nachspielzeit fiel dann die Entscheidung. Konter über Wilhelmsson von rechts, der passt nach innen auf Holmen, der die Kugel an die Latte knallte, Larsson stand goldrichtig und traf zum 2:0 Endstand ins Tor. Der Sieg der Schweden war nicht unverdient.

EM Formcheck Spanien & Frankreich

Spanien

18/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Kroatien vs. Spanien  S – 0:1 
14/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Irland  S – 4:0 
10/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Italien  U – 1:1 
03/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. China  S – 1:0 
30/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Südkorea  S – 4:1 
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Serbien  S – 2:0

Frankreich

19/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Schweden vs. Frankreich  N – 2:0 
15/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Ukraine vs. Frankreich  S – 0:2 
11/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Frankreich vs. England  U – 1:1 
05/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Estland  S – 4:0 
31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Serbien  S – 2:0 
27/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Island  S – 3:2

Spanien: 5 Siege – 1 Unentschieden – 0 Niederlagen

Frankreich: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

Wett-Quoten Spanien – Frankreich

Bet365

Sieg Spanien: 1.80

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankreich: 5.00

Tipico

Sieg Spanien: 1.80

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankreich: 5.00

(Stand: 21. Juni 2012)

Spanien – Frankreich Tipp

Hier stehen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, die allerdings noch nicht wirklich überzeugen konnten. Besonders gegen defensiv orientierte Mannschaften tun sich die Spanier bei der Euro 2012 schwer. Bereits die Italiener und Kroaten zeigten auf, wie man dem Europameister Einhalt gebieten kann. Mit einer ähnlichen Spielanlage rechnen wir auch bei den Franzosen. Die Blanc-Elf wird kompakt in der Abwehr und im Mittelfeld stehen, um den Spanier so wenige Räume, wie nur möglich, zu bieten. Für die del Bosque Elf könnte es wieder zu einem  Geduldsspiel werden. Viele Tore werden vermutlich in diesem Spiel nicht fallen, daher tippen wir auf ein Under 2.5 Tore Ergebnis.

Wett Tipp: Under 2.5

Wettquote bei Tipico: 1,60

 


Wett-Quoten Schweden – Frankreich EM 2012 & Tipp
18. June 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Schweden - Frankreich

EM 2012 Schweden – Frankreich

Am Dienstag, den 19.06., treffen in Kiew um 20:45 Uhr Frankreich und Schweden aufeinander. Schweden kann bei dieser EM die nächste Runde nicht mehr erreichen. Mit zwei Niederlagen in zwei Spielen hat man null Punkte auf dem Konto und muss nach dem letzten Gruppenspiel gegen die Equipe Tricolore die Heimreise antreten. Für Frankreich hingegen geht es um den Gruppensieg. Im ersten Spiel musste man sich gegen England mit einem Unentschieden zufrieden geben. Das zweite Spiel gegen die Ukraine konnte man mit 2:0 für sich entscheiden. Sollte man sich im letzten Spiel gegen Schweden durchsetzen, würde man die Tabellenführung für sich beanspruchen, insofern England keinen Kantersieg über die Ukraine hinlegt. Sicher will Frankreich Gruppensieger werden, denn ansonsten bestünde die Gefahr, dass man im Viertelfinale auf Spanien trifft. Dieser Mannschaft möchten Ribery und Co sicher aus dem Weg gehen. Es handelt sich um ein wichtiges Spiel für die Franzosen. Schweden wird sich mit einer angemessenen Leistung aus dem Wettbewerb verabschieden wollen.

Teamcheck Schweden

Die Schweden sind bereits mit einer Niederlage gegen den EM – Gastgeber Ukraine in das Turnier gestartet. Auch im zweiten Spiel musste man sich mit 2:3 gegen England geschlagen geben. Nun darf man die Heimreise antreten. Zuvor müssen Ibrahimovic und Co jedoch das letzte Gruppenspiel gegen Frankreich bestreiten.

Im letzten Spiel musste sich Schweden gegen England behaupten. Die Schweden brauchten unbedingt einen Sieg, um sich die Chancen auf ein Weiterkommen zu wahren. Beide Mannschaften machten Druck, wollten aber keinen Fehler riskieren. Aus diesem Grund wurde den Fans in den ersten Minuten nicht sonderbar viel geboten. Nur gelegentliche Schüsse aus der Distanz. Nach 23 Minuten war es dann Carroll, der die Inselkicker mit einem starken Kopfball in Führung brachte. Schweden musste kommen, um nicht erneut zu verlieren. Der offensive Ansturm blieb jedoch bis zur Pause aus und somit konnte man den Pausenstand von 1:0 für England nicht vermeiden. Im zweiten Durchgang erwischten die Schweden den besseren Start und kamen zum Ausgleich nach 49 Minuten. Johnson beförderte den Ball ins eigene Netz und wurde somit kurzzeitig zum zwölften Mann der Schweden. Nun witterten die Skandinavier ihre Chance und wollte den Siegtreffer. Dieser sollte nicht lange auf sich warten lassen. Mellberg erzielte nur 10 Minuten nach dem Ausgleich das 2:1. Nun waren die Engländer unter Zugzwang und mussten kommen. Trainer Hodgson reagierte und brachte Walcott. Dieser Wechsel sollte sich bezahlt machen. Denn Walcott erzielte nach 65 Minuten den Ausgleich. England wollte mehr und spielte auf Sieg. Diese Einstellung sollte sich auszahlen. In der 78. Spielminute brachte Welbeck die Three Lions in Führung. Am Ende sollte es beim 3:2 für England bleiben. Damit hat die Hodgson – Elf einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht. Schweden kann sich aus dem Wettbewerb verabschieden.

Teamcheck Frankreich

Wie bereits erwähnt belegen die Franzosen zurzeit den ersten Platz in der Gruppe D. Dieser ist jedoch nicht wirklich sicher. Mit einer Bilanz von einem Sieg und einem Unentschieden hat Frankreich insgesamt vier Punkte auf dem Konto. Die Engländer weisen die gleiche Bilanz auf, haben aber ein schlechteres Torverhältnis als die Bleus. Wenn man den Einzug ins Viertelfinale als Gruppensieger bewerkstelligen möchte, muss gegen die Schweden ein Sieg her.

Im letzten Spiel trat Frankreich gegen die Ukraine an. Nach gussartigen Regenfällen und Blitzeinschlägen in der Nähe des Stadions musste der Schiedsrichter die Begegnung kurzzeitig unterbrechen, um nicht die Sicherheit der Spieler zu gefährden. Nach einer Stunde rollte das Leder dann aber wieder. Die Franzosen erwischten den besseren Start und konnten sich schnell Feldvorteile erspielen. Die Ukraine war vorwiegend auf ihre Defensive versiert und kam nur durch ein gutes Konterspiel zum Abschluss. Immer wenn es im Strafraum der Equipe Tricolore brannte, war Shevchenko anzutreffen. Dennoch war Frankreich überlegen. Tore sollte es im ersten Durchgang jedoch nicht geben. In der zweiten Hälfte wurden die Ukrainer besser, nur gelang ihnen kein Tor. Das sollten die Franzosen nach 53 Minuten erzielen. Menez besorgte die Führung für Frankreich. Nur drei Minuten später konnte Cabaye auf 2:0 erhöhen. Die Ukraine stand jetzt völlig neben der Spur und hätte sich beinahe das 3:0 gefangen aber der Pfosten stand erneut Cabaye im Weg. Die Ukraine tat zu wenig, um das Spiel an sich zu reißen und den Anschlusstreffer zu machen. Am Ende sollte es beim verdienten 2:0 Erfolg von Ribery und Co bleiben.

Direktvergleich zwischen Schweden gegen Frankreich

Zwei von drei Spielen gegen Schweden konnten die Franzosen für sich entscheiden. Zuletzt gab es einen 3:2 Erfolg in einem internationalen Freundschaftsspiel zwischen den beiden Teams. In allen Begegnungen haben beide Mannschaften mindestens einen Treffer erzielt. Zwei von drei Spielen gingen mit mehr als 2,5 Toren aus.

EM Formcheck Schweden & Frankreich

Schweden

15/06/2012 Europameisterschaft, Gruppe D Schweden vs. England N – 2:3
11/06/2012 Europameisterschaft, Gruppe D Ukraine vs. Schweden N – 2:1
05/06/2012 Int. Freundschaftsspiele Schweden vs. Serbien S – 2:1
30/05/2012 Int. Freundschaftsspiele Schweden vs. Island S – 3:2
29/02/2012 Int. Freundschaftsspiele Kroatien vs. Schweden S – 1:3
23/01/2012 Int. Freundschaftsspiele Katar vs. Schweden S – 0:5

Frankreich

15/06/2012 Europameisterschaft, Gruppe D Ukraine vs. Frankreich S – 0:2
11/06/2012 Europameisterschaft, Gruppe D Frankreich vs. England U – 1:1
05/06/2012 Int. Freundschaftsspiele Frankreich vs. Estland S – 4:0
31/05/2012 Int. Freundschaftsspiele Frankreich vs. Serbien S – 2:0
27/05/2012 Int. Freundschaftsspiele Frankreich vs. Island S – 3:2
29/02/2012 Int. Freundschaftsspiele Deutschland vs. Frankreich S – 1:2

Schweden: 4 Siege – 0 Unentschieden – 2 Niederlagen

Frankreich: 5 Siege – 1 Unentschieden – 0 Niederlagen

Wett-Quoten Schweden – Frankreich

Bet365

Sieg Schweden: 5.50

Unentschieden: 3.75

Sieg Frankreich: 1.66

Tipico

Sieg Schweden: 5.70

Unentschieden: 3.70

Sieg Frankreich: 1.67

(Stand: 18. Juni 2012)

Schweden – Frankreich Tipp

Für Schweden geht es in diesem Wettbewerb um nichts mehr. Man ist bereits ausgeschieden. Die Mannschaft kann somit locker aufspielen und steht unter keinem Druck. Frankreich hingegen kämpft um den Gruppensieg und benötigt um dieses Ziel zu erfüllen einen Sieg gegen Schweden. Wir gehen bei dieser Begegnung von einigen Toren aus. Dies wurde bereits anhand des Direktvergleichs zwischen beiden Teams deutlich. Wir tippen darauf, dass beide Mannschaften mindestens ein Tor erzielen werden.

Wett Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote bei Tipico: 1,75

 


Wett-Quoten Ukraine – Frankreich EM 2012 & Tipp
14. June 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Ukraine - Frankreich

EM 2012 Ukraine – Frankreich

Berauschend waren die Leistungen der Franzosen im ersten Spiel der EM Gruppe D gegen England noch nicht. Mit einem 1:1 Unentschieden musste sich die „Equipe Tricolore“ gegen die „Three Lions“ zufrieden geben. Was noch nicht ist, kann aber noch werden. Zum Abschluss des zweiten EM Spieltages trifft Frankreich nun auf den EM Mit-Gastgeber Ukraine. Die Ukraine gewann ihr EM Auftaktspiel gegen Schweden mit 2:1 dank eines Doppelpacks von Andrej Schewtschenko. Mit dem Sieg im Rücken kann die Blochin-Elf das EM Match gegen die Franzosen lockerer angehen. Bei einem Sieg würde die Ukraine den Einzug ins EM Viertelfinale perfekt machen.

Teamcheck Ukraine

Die Ukraine musste im ersten EM Gruppenspiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner Schweden ran. Von Beginn an merkte man der Blochin-Truppe die Nervosität an. Die Schweden versuchten in der Anfangsphase diese Unsicherheiten auszunutzen, ohne sich allerdings wirkliche Vorteile zu erspielen. Es war ein zähes Spiel mit wenigen Torchancen. Mit zunehmender Spieldauer flachte die Partie zusehend ab. Die Ukraine investierte etwas mehr ins Spiel und hatte die etwas besseren Chancen. Kurz vor dem Pausentee ergab sich die dickste Chance für die Schweden, doch Ibrahimovic scheiterte am Pfosten. Nachdem Seitenwechsel erwischte Schweden den besseren Start und ging durch Ibrahimovic mit 1:0 in Führung. Der Treffer wirkte wie ein Weckruf für die Ukraine. Nur drei Minuten nach dem Rückstand glich Schewtschenko per Kopf aus. Der Ausgleich gab der Ukraine neues Selbstvertrauen und die Mannschaft versuchte nachzulegen. In der 61. Minute war wieder Schewtschenko zur Stelle und markierte die 2:1 Führung der Ukraine. Schweden drängte nun auf den Ausgleich, doch dieser sollte den Skandinaviern  verwehrt bleiben.

Teamcheck Frankreich

Die Franzosen mussten zum EM Gruppenauftakt gegen den stärkten Gruppengegner England ran. Auf Seiten der Three Lions fiel Rooney gesperrt aus. Beide Mannschaften taten sich schwer. Sicherlich auch wegen den sommerlichen Temperaturen. Ein wirklich flüssiges Aufbauspiel wollte beiden Nationalmannschaften nicht gelingen. Nur vereinzelte Aktionen sorgten für Spannung. Nasri hatte die erste gute Möglichkeit auf Seiten der „Les Bleus“ und für England kam Milner zum Abschluss. In der 30. Minute waren dann wieder die Engländer am Zug. Nach einem Freistoß von Gerrad nickte Lescott den Ball zur Führung der Engländer ein. Frankreich musste jetzt mehr ins Spiel investieren und das tat man auch. Nur fünf Minuten später hätte Diarra für die Franzosen zwei dicke Möglichkeiten zum Ausgleich. In der 39. Spielminute fiel dann doch der Ausgleich durch Nasri per Distanzschuss. Bis zum Pausentee drückt Frankreich auf die Führung, doch die Führung sollte der „Equipe Tricolore“ verwehrt bleiben. Auch in den zweiten 45 Minuten waren die Franzosen die spielbestimmende Mannschaft. Allerdings fehlte der letzte Zug zum gegnerischen Tor. Man kombinierte flüssig bis zum Strafraum der Engländer und dann war meistens Schluss. England schien sich mit dem einfachen Punktgewinn zufrieden zu geben und tat nicht mehr sonderbar viel für die Offensive. Das Fehlen von Wayne Rooney machte sich an allen Ecken bemerkbar. Am Ende teilten sich beide Teams die Punkte. Mit dem Ergebnis können wohl die Franzosen und auch Engländer leben.

EM Formcheck Ukraine & Frankreich

Ukraine

11/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Ukraine vs. Schweden  S – 2:1 
05/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Türkei vs. Ukraine  N – 2:0 
01/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Österreich vs. Ukraine  N – 3:2 
28/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Estland  S – 4:0 
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Israel vs. Ukraine  S – 2:3 
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Ukraine vs. Österreich  S – 2:1

Frankreich

11/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Frankreich vs. England  U – 1:1 
05/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Estland  S – 4:0 
31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Serbien  S – 2:0 
27/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Island  S – 3:2 
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Frankreich  S – 1:2 
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Belgien  U – 0:0

Ukraine: 4 Siege – 0 Unentschieden – 2 Niederlagen

Frankreich: 4 Siege – 2 Unentschieden – 0 Niederlagen

Wett-Quoten Ukraine – Frankreich

Bet365

Sieg Ukraine: 3.75

Unentschieden: 3.25

Sieg Frankreich: 2.10

Tipico

Sieg Ukraine: 3.70

Unentschieden: 3.40

Sieg Frankreich: 2.10

(Stand: 13. Juni 2012)

Ukraine – Frankreich Tipp

Im ersten Gruppenspiel glänzten die Franzosen nicht wirklich gegen England. Gegen die Ukraine muss nun der erste Dreier einfahren werden. Denn sollte England auch gegen Schweden gewinnen, könnte es eng für die Equipe Tricolore werden. Frankreich besitzt zweifelsohne den stärkeren Mannschaftskader. Wenn die Mannschaft wirklich ins Rollen kommt, dürfte es schwer für die Ukraine werden. Die Ukraine wird sicherlich verhaltend beginnen und abwarten was Frankreich zu bieten hat. Der Druck liegt klar bei den Franzosen. Aufgrund des spielerischen Potentials und der höheren Drucksituation tippen wir auf einen knappen Sieg der Franzosen.

Wett Tipp: Sieg Frankreich

Wettquote bei Tipico: 2,10

 


Wett-Quoten Frankreich – England EM 2012 & Tipp
11. June 2012 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Frankreich - England

EM 2012 Frankreich – England

In der Gruppe D treffen bei der EURO 2012 Frankreich und England aufeinander. Die Begegnung findet am 11.06. um 18 Uhr statt und verkörpert gleichzeitig das erste Gruppenspiel in der EM Gruppe D. Die Kontrahenten um den EM – Gastgeber Ukraine und Schweden werden somit ganz genau hinschauen. Frankreich und England gehören zu den Favoriten auf den Gruppensieg. Mit dem direkten Aufeinandertreffen beider Teams könnte der Gruppensieger bereits bestimmt werden. Die Franzosen haben einiges bei dieser EM wieder gut zu machen. Vor vier Jahren bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz durfte man sich bereits nach der Gruppenphase als Tabellenletzter verabschieden. Damals zeigte man eine desolate Leistung und konnte sich gegen Holland, Italien und Rumänien nicht wirklich behaupten. Bei der Euro 2012 möchte man es jedoch besser machen. Die Engländer konnten sich für die letzte EM nicht qualifizieren und wollen somit in diesem Jahr ihr Können unter Beweis stellen. Die Three Lions müssen in den ersten beiden Gruppenspielen auf ihren Stürmerstar Wayne Rooney verzichten. Auch Mittelfeldstar Frank Lampard musste die EM verletzungsbedingt abharken. Es wird somit keine leichte Aufgabe für die englische Nationalelf gegen Frankreich zu bestehen.

Teamcheck Frankreich

Der Weltmeister von 1998, sowie Europameister von 2000, möchte in diesem Jahr bei dieser EM etwas bewegen. In der EM – Qualifikation konnte man sich den Gruppensieg sichern. Die Leistungen waren bei dieser Qualifikation jedoch nicht immer überzeugend. Nach 10 Gruppenspielen hatte die Equipe Tricolore sechs Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto. Sicher war die Konkurrenz in der Gruppe D mit Bosnien – Herzegowina, Rumänien, Weißrussland, Albanien und Luxemburg nicht zu verachten aber dennoch hätten einige mehr erwartet. Im letzten Spiel gegen Bosnien ging es für Frankreich um den Gruppensieg. Mit einem 1:1 konnte man diesen sichern. Ein großes Plus der Franzosen stellt die Abwehr dar. Sie haben in 10 Spielen nur vier Gegentore kassiert und blicken somit auf einen starken Abwehrverbund während der EM – Qualifikation zurück. Der Angriff konnte immerhin 15 Treffer erzielen. Frankreich wird bei der Europameisterschaft sicher dieses Desaster von den Euro 2008 nicht wiederholen wollen.

Frankreich verfügt über erstklassige Spieler. Mit Franck Ribery, Karim Benzema und Samir Nasri, um nur drei zu nennen, hat die Tricolore Europas größte Talente in den eigenen Reihen. Trainer Laurent Blanc hat einen Draht zur Mannschaft und kann diese gut gegen die kommenden Gegner einstellen. Mit ihm möchte man in Frankreich wieder die Fußball-Ehre herstellen. Vor allem im Bereich der Offensive gelten die Franzosen als sehr gefährlich. Sie haben mit Ribery und Benzema verdammt gefährliche Leute vorne drin. Neben dem Angriff konnte sich in der Qualifikation die Abwehr ebenfalls in ein gutes Licht rücken. In zehn Spielen haben sie nur vier Gegentore zugelassen. Nur die Abwehr der Italiener konnte in der Qualifikation weniger Gegentore verbuchen. Einziges Manko im Team sind die internationalen Schlagzeilen, mit denen viele Spieler immer wieder auf sich aufmerksam machen. Dies führt zu Unruhen innerhalb der Mannschaft.

 

Die beste Quote, wenn Sie auf einen Sieg von Frankreich wetten wollen:
2.50 bei Bet365

 

Teamcheck England

Für die Euro 2008 konnten sich die Three Lions nicht qualifizieren. Vier Jahre später sah es bei der EM – Qualifikation jedoch viel besser aus. In der Gruppe G sicherten sich die Engländer vor Montenegro den Gruppen Sieg. Insgesamt konnten sie in acht Spielen fünf Siege erlangen. Dem stehen drei Unentschieden gegenüber. Man bestritt die Qualifikation somit ohne Niederlage. In den acht Gruppenspielen kassierte man nur fünf Gegentore und konnte insgesamt 17 Treffer erzielen. Der Angriff um Wayne Rooney ist somit als sehr gefährlich einzustufen. Im letzten Spiel der Qualifikation gegen Montenegro flog Rooney mit Rot vom Platz und wird den Engländern somit gegen Frankreich und Schweden fehlen. Kurz vor der EM legte Trainer Fabio Capello sein Amt nieder. Als Nachfolger trat Roy Hodgson an. Der betreute jedoch erst zweimal die englische Nationalelf. Er verkörpert somit kein Team mit der Mannschaft. Es bleibt abzuwarten inwiefern er bei der EM mit England punkten kann.

Kurz vor Beginn der EM mussten die Engländer den Ausfall von Frank Lampard wegstecken. Sicher nicht einfach aber dennoch sind die Three Lions sehr gut besetzt. Im Sturm gibt es kaum einen besseren als Rooney, auch wenn er aufgrund seiner Sperre in den ersten beiden Gruppenspielen nicht zur Verfügung steht. Es bleibt auch abzuwarten wie Coach Hodgson seine Mannschaft gegen Frankreich einstellen wird.

 

Die beste Quote, wenn Sie auf einen Sieg von England wetten wollen:
3.00 bei Tipico

 

Die letzten Spiele beider Nationalmannschaften

Die Franzosen zeigten sich in den zuletzt bestrittenen Freundschaftsspielen in einer sehr guten Verfassung. Im Februar setzten sie sich mit 2:1 gegen Deutschland durch. Die Treffer erzielten Giroud und Malouda. Gerade bei dieser Begegnung ließ Frankreich seine Abschlussstärke aufblitzen. Am 27. 05. setzte man sich mit 3:2 gegen Island durch. In dieser Begegnung zeigte Frankreich, dass sie auch in  der Lage sind ein Spiel zu drehen. Nach 34 Minuten lag man bereits 0:2 hinten. Dennoch versteckte man sich nicht und kam in der zweiten Halbzeit, durch die Treffer von Debuchy, Ribery und Rami, zum nicht unverdienten 3:2 Erfolg. Das letzte Testspiel bestritt die Equipe Tricolor gegen Serbien. Auch hier verließ man, nach den Treffern von Ribery und Malouda, den Platz als Sieger. Das Team von Le Blanc zeigte sich zuletzt in einer sehr guten Verfassung. Vielleicht können sie diese auf die ersten Gruppenspiele übertragen?

Aus den letzten fünf Freundschaftsspielen der Engländer resultieren vier Siege und eine Niederlage. Man setzte sich jeweils mit 1:0 gegen Spanien, Schweden, Norwegen und Belgien durch. Die einzige Niederlage kassierte man gegen die Niederlande. Robben und Huntelaar brachten die Holländer in Führung. England gab sich jedoch nicht auf und kam durch Cahill und Young zum Ausgleich. In der Nachspielzeit besiegelte Robben jedoch den Sieg der Niederländer. In den gesamten fünf Testspielen haben die Three Lions nur drei Gegentreffer kassiert. Alle in einem Spiel gegen Holland. Man kann somit sagen, dass die Abwehr ein hohes Maß an Sicherheit aufweist.

Direktvergleich zwischen Frankreich und England

Beide Mannschaften sind erst zweimal aufeinander getroffen. Das letzte Spiel datiert auf das Jahr 2008 zurück. Damals setzte sich Frankreich mit einem 1:0 durch. Der Direktvergleich spricht sich für einen Sieg der Franzosen aus.

EM Formcheck Frankreich & England

Frankreich

31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Serbien  S – 2:0
27/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Island  S – 3:2
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Deutschland vs. Frankreich  S – 1:2
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Belgien  U – 0:0
11/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. USA  S – 1:0
11/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe D  Frankreich vs. Bosnien und Herzegowina  U – 1:1

England

02/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Belgien  S – 1:0
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Norwegen vs. England  S – 0:1
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Niederlande  N – 2:3
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Schweden  S – 1:0
12/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Spanien  S – 1:0
07/10/2011  EM-Qualifikation, Gruppe G  Montenegro vs. England  U – 2:2

Frankreich: 4 Siege – 2 Unentschieden – 0 Niederlagen

England: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

Wett-Quoten Frankreich – England

Bet365

Sieg Frankreich: 2.50

Unentschieden: 3.10

Sieg England: 3.00

Tipico

Sieg Frankreich: 2.50

Unentschieden: 3.20

Sieg England: 3.00

(Stand: 04. Juni 2012)

Frankreich – England Tipp

Beide Mannschaften haben gute Spieler in ihren Reihen. Die Franzosen sind jedoch seit 20 Spielen ohne Niederlage und fahren mit breiter Brust zur EM. Bei England fehlt der Stürmerstar Wayne Rooney. Das gesamte Spiel ist auf ihn abgestimmt. Sein Ausfall wird der Mannschaft sicher einige Probleme bereiten, da es keinen gleichwertigen Ersatz gibt. Wir sehen leichte Vorteile auf Seiten der Franzosen und tippen somit auf einen knappen Sieg für Frankreich bei dieser Begegnung.

Wett Tipp: Sieg Frankreich

Wettquote bei Tipico: 2,50


Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter