Schottland

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Schottland und EM 2016 Wetten im Allgemeinen.

Schottland – Belgien Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
8. September 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Schottland – Belgien Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 09.09.2019 – 20:45 Uhr

In Gruppe I scheint die Sache schon fast entschieden, denn Belgien und Russland haben derzeit deutlich die Nase vorne. Da ist die Frage, ob Schottland überhaupt noch eine Chance hat, sich für die Europameisterschaft 2020 im nächsten Jahr zu qualifizieren. Während Belgien mit 15 Punkten aus fünf Siegen Platz 1 liegt, muss sich Schottland derzeit vor dem 6. Spieltag mit Platz 4 und nur sechs Punkten begnügen. Damit sind es für die Schotten auch sechs Punkte Rückstand auf Russland. Sollte Schottland am Montag das Heimspiel gegen Belgien verlieren, während Russland zu Hause die drei Punkte gegen Kasachstan holt, dann könnte Schottland im Grunde jede EM-Hoffnung begraben. Dann würden es schon neun Punkte Rückstand auf Platz 2. Insofern braucht Außenseiter Schottland einen Sieg. Doch alles spricht dafür, dass Belgien sich auch im Rückspiel wieder die drei Punkte schnappt. Die Entscheidung des Spiels wird im Hampden Park in Glasgow fallen, ab 20:45 Uhr (MEZ) wird der Ball über den Rasen rollen.

Schottland – Belgien Wettquoten Vergleich

Schottland – Belgien Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 9.00 5.00 1.40
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 8.00 4.50 1.40
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 8.00 4.85 1.44
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 7.90 4.60 1.41
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08.09.2019, 10:50 Uhr)

Schottland – Belgien Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.85 1.95
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.85 1.95
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.88 1.93
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.83 1.87
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 08.09.2019, 10:50 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Schottland – aktuelle Form

Nach bisher fünf Spielen hat Schottland einen schweren Stand in der Qualifikationsgruppe I. Die Schotten konnten nur zwei der bisherigen Spiele gewinnen, die anderen drei gingen zudem verloren. Schon zum Auftakt haben sich die Schotten das Leben enorm schwer mit der Niederlage in Kasachstan gemacht. Zuletzt gab es gegen Belgien und Russland zwei Niederlagen in Folge. Entsprechend steht Schottland auch mit dem Rücken zur Wand. Wenn es am Montag keinen überraschenden Sieg gegen die belgischen Gäste geben wird, dann kann man die EM Teilnahme für 2020 im Grunde vergessen. Allerdings wird Schottland natürlich als Außenseiter gehandelt. Gibt es wieder eine höhere Niederlage wie im Hinspiel?

Mit 0:3 hat Schottland den Auftakt in Kasachstan in den Sand gesetzt. Kein besonders guter Start in die Qualifikation, in der man schließlich auch noch auf Belgien und Russland treffen sollte. Immerhin konnte im zweiten Spiel ein 2:0 Sieg in San Marino geholt werden, dem ein 2:1 gegen Zypern folgte. Doch erst dann kamen die wirklich starken Gegner. Im Juni verlor Schottland mit 0:3 in Belgien und am Freitag gab es zudem die 1:2 Niederlage zu Hause gegen Russland. Die Chancen stehen jetzt gut, dass am Montag die vierte Niederlage der Qualifikation kommen wird.

Nationalmannschaft von Belgien – aktuelle Form

Mit Siebenmeilenstiefeln ist Belgien auf dem Weg zur Europameisterschaft 2020. In der Qualifikation hat das Team von Trainer Roberto Martínez bisher nichts anbrennen lassen. Aus fünf Spielen holte Belgien fünf Siege und somit fünfzehn Punkte, mit denen die Gruppe angeführt wird. Drei Punkte Vorsprung sind es auf Russland und sogar schon acht Zähler auf den dritten Platz. Insofern kann eigentlich kaum noch etwas passieren. Nach dem 6. Spieltag könnte der Vorsprung auf den dritten Rang sogar auf elf Punkte ansteigen, wenn man nicht nur selbst in Schottland gewinnt, sondern auch Russland gegen Kasachstan punktet. Da danach nur noch vier Spiele anstehen, wäre man also so gut wie durch.

Gegen Russland ist Belgien zu Hause in die EM Qualifikation gestartet und hat mit dem 3:1 direkt gezeigt, wohin die Reise gehen soll. In Zypern legte man ein 2:0 hinterher. Sechs Punkte kamen im Juni aus den Spielen gegen Kasachstan und Schottland dazu. In beiden Fällen gewann man zu Hause mit 3:0. Am Freitag war Belgien zu Gast in San Marino und holte sich durch ein 4:0 den Auswärtssieg. Belgien also nicht nur mit vielen Punkten, sondern auch einem starken Torverhältnis von 15:1 Treffern. Insofern wird die Mannschaft jetzt auch auswärts in Glasgow zurecht favorisiert.

Schottland – Belgien Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Für die Schotten war in den letzten Begegnungen mit Belgien nicht viel zu holen. Die letzten fünf Begegnungen mit Belgien endeten in Niederlagen, bei denen nicht einmal ein Tor geschossen werden konnte. 1987 hat das letzte Mal eine schottische Nationalmannschaft gegen Belgien gewonnen. Und auch das Hinspiel der laufenden EM Qualifikation war natürlich ein mehr als deutliches Ergebnis. Es spricht nicht viel für Schottland am Montag, mal abgesehen vom Heimvorteil. Aber die Gäste sind eben eines der stärksten Teams der Welt derzeit, was Belgien auch schon die gesamte EM Quali über zeigt. Insofern der Tipp auf den Auswärtssieg für Belgien.

Wett Tipp Prognose: Belgien gewinnt

Beste Wettquote* bei Unibet: 1.44 (Quotenstand: 08.09.2019, 10:50 Uhr)


Schottland – Russland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
4. September 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Schottland – Russland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 06.09.2019 – 20:45 Uhr

Diese Woche steht ganz im Zeichen der EM-Qualifikation. Der 5. Spieltag wird mittlerweile bestritten. Die Gruppe I bringt das Kräftemessen zwischen Schottland und Russland mit sich. Die Quoten offenbaren Russland als heißen Kandidaten auf Rang 2 hinter den favorisierten Belgiern. Doch wird es den „Bravehearts“ gelingen die Quoten komplett über den Haufen zu werfen? Dieser Frage gehen wir im Rahmen unserer Wett Tipp Prognose auf den Grund. Das Match findet am Freitag ab 20:45 Uhr im Hampden Park in Glasgow statt.

 

Schottland – Russland Wettquoten Vergleich

Schottland – Russland Quoten* EM Quali 2020
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 2,90 2,80 2,75
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2,80 3,00 2,70
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2,90 3,05 2,65
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2,85 3,00 2,75
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. September 2019, 12:07 Uhr)

Schottland – Russland Quoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 2.50 1.50
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 2.55 1.50
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 2.60 1.49
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 2.45 1.47
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 04. September 2019, 12:10 Uhr)

* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

 

Nationalmannschaft von Schottland – aktuelle Form

Die Schotten standen zuletzt vor der sehr schweren Aufgabe gegen den Gruppenfavoriten aus Belgien zu bestehen. Im ersten Durchgang bot das Team von Trainer Steve Clarke eine gute Vorstellung und konnte hinten die Null sehr lange halten. In der ersten Minute der Nachspielzeit war es dann aber doch geschehen. Romelu Lukaku netzte zum 1:0 Pausenstand sein. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lukaku auf 2:0. Belgien war im eigenen Haus überlegen und setzte mit dem 3:0 Endstand in der 92. Spielminute durch De Bruyne den krönenden Abschluss.

Die „Bravehearts“ haben den Einstieg in die Qualifikation gehörig in Sand gesetzt und kassierten gleich zum Auftakt eine vernichtende 0:3 Klatsche gegen Kasachstan. Die Pleite veranlasste die Verantwortlichen einen Trainerwechsel in die Wege zu leiten. Seit Mai 2019 sitzt nämlich Steve Clarke auf der Bank. Gleich im ersten Pflichtspiel durfte er sich gegen Zypern über einen knappen 2:1 Erfolg freuen. Zuvor wurde unter dem alten Coach Alex McLeish San Marino glanzlos mit 2:0 bezwungen. Mit einer Bilanz von zwei Siegen und zwei Pleiten belegt Schottland Rang vier in der Tabelle. Der Rückstand zum Tabellenzweiten aus Russland beläuft sich auf drei Punkte. Im Falle eines Dreiers würden die Schotten somit gleichziehen. Die Offensive brachte vier Tore zustande und der Abwehr wurden sieben Gegentore eingeschenkt.

Zum letzten Mal konnte sich Schottland für die EM 1996 in England qualifizieren. Dort schied die Elf nach einem Sieg gegen die Schweiz, einem Remis gegen Holland und einer Pleite gegen den Gastgeber aus England als Gruppendritter aus. Für die kommenden 5 Europameisterschaften verpassten die Schotten die Qualifikation und scheiterten dabei zweimal in der Relegation.

Der Kader besticht durch einen Marktwert von 170,15 Millionen Euro. Im Weltfußball spielen die „Bravehearts“ nur eine untergeordnete Rolle und belegen den 48. Platz im FIFA-Ranking. Zu den bekannteren Spielern im Kader dürften Kapitän bzw. Linksverteidiger Andrew Robertson vom FC Liverpool sowie Ryan Fraser vom AFC Bournemouth gehören.

 

Nationalmannschaft von Russland – aktuelle Form

Die Russen agierten am vergangenen Spieltag vor heimischer Kulisse gegen Zypern. In einem Match mit nur wenigen Highlights stand am Ende ein knapper 1:0 Erfolg der „Sbornaja“ zu Buche. Den einzigen Treffer erzielte Alexey Ionov in der 38. Spielminute. Gewiss bot das Team von Trainer Stanislav Cherchesov gegen die Zyprer keine Galavorstellung. Am Ende zählen aber auch nur die Ergebnisse.

Zum Auftakt der Qualifikation haben die Russen gleich mit Belgien die härteste Nuss zu knacken gehabt. Dies sollte letztendlich nicht gelingen. Nach 90 Minuten stand eine 1:3 Pleite zu Buche. Im Anschluss wurden aber gegen Kasachstan (4:0), San Marino (9:0) und Zypern (1:0) zum Teil recht deutliche Siege eingefahren. In den letzten drei Begegnungen machte vor allem die Defensive auf sich aufmerksam und ließ kein Gegentor zu. Die Offensive brachte auf der anderen Seite stolze 14 Tore zustande. Alles in allem eine sehr gute Leistung des gesamten Teams. Mit neun erbeuteten Zählern rangiert die „Sbornaja“ zurzeit auf Rang 2 der Tabelle. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Belgien bemisst drei Zähler. Zur Konkurrenz aus Kasachstan und Schottland liegt ein Polster von drei Punkten vor.

Die Russen gingen bei der EM 2016 in Frankreich in der Gruppe B an den Start. Sackten in dieser nach drei Begegnungen gegen England, der Slowakei und Wales nur einen mageren Zähler ein und schieden am Ende als Gruppenletzter aus. Diese Pleite soll natürlich mit der Teilnahme an der Euro 2020 vergessen gelassen werden.

Das Team der Russen besticht durch einen Gesamtmarktwert von 214,85 Millionen Euro. Die Ausnahmetalente gibt es im Kader nicht mehr. Dennoch sind mit Golovin (AS Monaco), Mario Fernandes (ZSKA Moskau) und Dzyuba (Zenit St. Petersburg) durchaus einige sehr gute Spieler in den eigenen Reihen vorhanden. Letzterer traf im Rahmen der Qualifikation bereits fünfmal. Im FIFA-Ranking belegt das Team den 46. Platz.

 

Schottland – Russland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Die letzten beiden Duelle zwischen Russland und Schottland endeten jeweils mit einem Remis. Auch diesmal deutet die Quotenverteilung auf ein Unentschieden hin. Einen direkten Favoriten gibt es somit nicht. Beide Kontrahenten werden aber alles nach vorne werfen, um die Chance auf ein EM-Ticket zu wahren. Die Schotten haben das bisher einzige Heimspiel gegen Zypern mit 2:1 gewonnen. Russland war im Rahmen der EM-Quali auswärts immer für ein Tor zu haben. Aus diesem Grund raten wir in unserer Wett Tipp Prognose auf den Markt „Beide Teams treffen“ zu wetten.

Wett Tipp Prognose: Beide Teams treffen? JA

Beste Wettquote* bei Bet365: 2.00 (Quotenstand: 04. September 2019, 15:56 Uhr)


Belgien – Schottland Wettquoten & Prognose – EM Quali 2020
9. June 2019 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Belgien – Schottland Quoten & Prognose, EM Qualifikation 2020, 11.06.2019 – 20:45 Uhr

Auch im vierten Spiel möchte Belgien einen Sieg einfahren und damit weiterhin die Gruppe I in der EM Qualifikation anführen. Vor dem 4. Spieltag steht Belgien bei neun Punkten und damit je drei Zähler vor Russland und Schottland. Am Dienstag wird es dann auch gegen die Schotten gehen, die ihrerseits die Chance haben, mit Belgien punktgleich zu ziehen. Allerdings wird Schottland als deutlicher Außenseiter in dieses Match gehen, nicht zuletzt deshalb, da man auswärts antreten wird. Langfristig geht es für Schottland auch weniger darum, an Belgien vorbeizuziehen, sondern möglichst Platz 2 in der Tabelle zu belegen. Das läuft wohl auf einen Zweikampf mit Russland hinaus, das aktuell die gleiche Punktzahl hat, aber das klar bessere Torverhältnis. Das Spiel zwischen Belgien und Schottland wird ein wichtiger Baustein in der laufenden Qualifikation sein. Anpfiff wird um 20:45 Uhr (MEZ) im Stadion Roi Baudouin in Brüssel sein.

Belgien – Schottland Wettquoten Vergleich

Belgien – Schottland Wettanbieter Quoten*
1 X 2
Logo vom Buchmacher Bet365 1.14 7.50 19.00
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.12 8.50 20.00
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.15 8.50 19.00
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.15 7.60 18.50
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 09.06.2019, 8:31 Uhr)

Belgien – Schottland Wettquoten* – Über/Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore Unter 2,5 Tore
Logo vom Buchmacher Bet365 1.53 2.40
Wetten bei Bet365
Logo vom Buchmacher Tipico 1.50 2.55
Wetten bei Tipico
Logo vom Buchmacher Unibet 1.53 2.55
Wetten bei Unibet
Logo vom Buchmacher Interwetten 1.50 2.40
Wetten bei Interwetten

(Stand der Quoten*: 09.06.2019, 8:31 Uhr)
* Alle angegebenen EM Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen EM Wettanbieter.

Nationalmannschaft von Belgien – aktuelle Form

Die roten Teufel wollen im nächsten Jahr schaffen, was bei den letzten großen Turnieren noch nicht geklappt hat. 2016 schied Belgien noch im Viertelfinale gegen Wales aus, im nächsten Jahr könnte man durchaus um den Titel mitspielen. In der Qualifikation läuft es derzeit jedenfalls sehr gut und es könnte nach Dienstag sogar noch besser aussehen. Neun Punkte hat Belgien aus den ersten drei Spielen mitgenommen, damit also die volle Ausbeute. Sollte ein Sieg gegen Schottland gelingen, würde der Vorsprung auf die Schotten auf sechs Punkte anwachsen. Dann wäre womöglich Russland der einzige verbleibene Konkurrent, der noch für Platz 1 auf Abstand gehalten werden muss.

Nur knapp hat Belgien die Teilnahme an der Nations League Endrunde verpasst, die auch in diesen Tagen ausgespielt wird. In einer Gruppe mit der Schweiz und Island belegte man Platz 2, wenn auch punktgleich mit der Nati. In jedem Fall wird man auch beim nächsten Mal wieder in der Liga A spielen.
In der EM Qualifikation ging es gleich gut für Belgien los. Gegen Russland gab es einen 3:1 Sieg. Auch in Zypern gab sich das Team keine Blöße und gewann mit 2:0. Am Samstag folgte ein 3:0 gegen Kasachstan.

Nationalmannschaft von Schottland – aktuelle Form

Die letzten beiden und bisher einzigen EM-Teilnahmen für Schottland waren 1992 und 1996, seitdem konnte man sich nicht mehr qualifizieren. Die Chancen stehen aktuell aber gar nicht so schlecht, dass es womöglich dazu reichen könnte, bei der großen EM im nächsten Jahr mit dabei zu sein. Zumindest steht Schottland derzeit in Gruppe I auf Platz 3 mit sechs Punkten und hat damit so viele wie Russland. Die Russen haben allerdings das wesentlich bessere Torverhältnis. Für Schottland ist Platz 2 also durchaus realistisch, aber nach dem anstehenden 4. Spieltag könnte es schon düsterer aussehen. Verliert Schottland in Belgien und Russland gewinnt das Heimspiel gegen Zypern, dann muss Schottland zusätzlich zum Torverhältnis auch noch drei Punkte aufholen. Mindestens ein Punktgewinn in Belgien wäre also schon ein großer und wichtiger Erfolg.

Die Schotten konnten im letzten Jahr durchaus Erfolge feiern. In Gruppe C1 der Nations League spielte sich Schottland auf Platz 1 vor Israel und Albanien. Damit wird man bei der nächsten Austragung der Nations League in Liga B mit dabei sein.
Schottland ist denkbar schlecht in diese Qualifikation gestartet. In Kasachstan hat man eine 0:3 Niederlage kassiert, die natürlich alles andere als hilfreich war. Gegen San Marino konnte man durch ein 2:0 die ersten drei Punkte holen und gegen Zypern mit 2:1 noch nachlegen. In Belgien anzutreten, wird aber eindeutig die schwierigste Aufgabe für die Schotten werden.

Belgien – Schottland Prognose & Quote, EM Qualifikation 2020

Schottland könnte den Sieg sicherlich wesentlich besser gebrauchen, aber in Belgien gibt es nur die klare Außenseiterrolle. Es ist schwer vorstellbar, wie es zu einer Überraschung kommen sollte, wozu auch ein Unentschieden zählen würde. Die Belgier wissen um die Chance, mit einem weiteren Sieg der EM 2020 ein gutes Stück näherzukommen. Mit dem Heimvorteil im Rücken spricht alles für einen Sieg, weshalb auch die entsprechenden Quoten so niedrig ausfallen, dass sich das Setzen kaum lohnt. Erst im letzten Jahr hat es ein Freundschaftsspiel gegeneinander gegeben, das Belgien mit 4:0 für sich entschieden hat. Viele Tore dürfte es auch im nächsten Spiel geben, weshalb der Tipp auf über 2,5 Tore empfohlen wird.

Wett Tipp Prognose: Über 2,5 Tore

Beste Wettquote* bei Unibet: 1.53 (Quotenstand: 09.06.2019, 8:31 Uhr)


Quoten England – Schottland 2017, Frauen EM 1. Spieltag
18. July 2017 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Betsson

Zwei Spiele stehen auch am Mittwoch bei der Frauen Europameisterschaft 2017 auf dem Plan. In Gruppe D treffen unter anderem die Nachbarn England und Schottland aufeinander. Klarer Quotenvorteil für England bei Betsson.

England will Vorrunde überstehen

Die bisherigen Ergebnisse der englischen Frauen Nationalmannschaften waren oftmals gut. Zweimal hat man bereits die Vize-Europameisterschaft gewinnen können, zuletzt 2009. Allerdings wurde es bisher auch noch nicht mehr. Vor vier Jahren dann in Schweden reichte es nicht einmal zum Überstehen der Vorrunde, mit nur einem Punkt landete man auf dem letzten Platz der Gruppe. In diesem Jahr hat man mehr vor, ist aber in einer interessanten Gruppe. Es geht neben Schottland auch noch gegen Portugal und Spanien. Aus englischer Sicht wären also Punkte im Auftaktspiel sehr wichtig, um nicht erneut schon nach der Vorrunde rauszufliegen.

England gegen Schottland, Frauen EM Quoten, Betsson
1 X 2
1.25 5.15 10.50
Frauen EM 2017 1. Spieltag – Mittwoch, 19.07.2017 – 20:45 Uhr

Premiere für Schottland bei EM

Für Schottland ist diese Europameisterschaft eine ganz besondere, denn zum ersten Mal ist die Qualifikation gelungen. Seit 1984 hat man es versucht, geglückt ist es erst jetzt. Entsprechend ist die Freude groß, allerdings wird man auch entsprechend als Außenseiter gehandelt. Es wird in dieser Gruppe sehr schwer an Punkte zu gelangen, im besten Fall fängt man aber mit dem Sammeln schon am 1. Spieltag an. Auch bei Weltmeisterschaften hat man bisher keine Rolle gespielt. Bei den olympischen Spielen hat man als Teil der britischen Mannschaft mitgemacht. Es könnte eine kurze Europameisterschaft für die Schottinnen werden.

Bisherige Bilanz Frauen England-Schottland

Diese beiden Nationen sind Nachbarn und haben entsprechend schon das ein oder andere Spiel gegeneneinander absolviert. Oftmals in wichtigen Spielen bei EM Qualifikationen, aber auch in Freundschaftsspielen. Die Bilanz spricht dabei ganz klar für England. Bei Spielen in EM Qualifikationen ging bisher jedes Spiel an die Engländerinnen, wenn auch zuletzt 1992. Anders sieht es bei Freundschaftsspielen aus. 2011 gewann Schottland 0:2, zwei Jahre später folgte ein 4:4. Damit spricht sogar die jüngste Bilanz für Schottland. Zumindest wird England hier sicherlich nicht der rote Teppich zum Tor ausgerollt.


Quoten Frankreich – Schottland 2016, EM Testspiel
3. June 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Wetten & Quoten |
Interwetten

In genau einer Woche beginnt die Europameisterschaft. Für Frankreich also jetzt noch einmal die Gelegenheit für ein Testspiel. Es geht gegen Schottland, klar favorisiert bei Interwetten.

Als man vor achtzehn Jahren im eigenen Land ein großes Turnier gespielt hat, gab es den Weltmeistertitel. Zwei Jahre später konnte Frankreich auch noch Europameister werden. Das ist in Jahren der großen Turniere gerechnet noch gar nicht so lange her. 2006 immerhin noch einmal das WM Finale erreicht. Jetzt will man aber 2016 im eigenen Land noch einmal die Europameisterschaft gewinnen. Bevor es in einer Woche mit dem Auftakt gegen Rumänien losgeht, spielt man zunächst noch das Testspiel gegen Schottland.

EM Testspiel Wetten, Interwetten:
Frankreich gegen Schottland – 1.30 zu 9.00

Die Schotten sind nicht mit dabei, wenn die Europameisterschaft beginnen wird. Man hat zwar eine gute Qualifikation gespielt, aber gegen Deutschland, Polen und Irland war dann doch kein Durchkommen. Seitdem hat man aber einige Freundschaftsspiele absolviert, die auch gar nicht schlecht aussahen. Vor kurzem aber die Niederlage gegen Italien. Dennoch will man sich jetzt wieder voll reinhängen, für die Franzosen ein wichtiger Test. Das letzte Testspiel gegen Kamerun hat sowohl Stärken als auch Schwächen gezeigt, an denen man jetzt weiter arbeiten möchte.


Prognose Italien – Schottland 2016, Testspiel
27. May 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Sonntagabend, den 29.05.2016 um 20:45 Uhr, findet das Fußball-Länderspiel zwischen Italien und Schottland im National-Stadion Ta`Qali auf Malta statt. Die „Squadra Azzurra“ ist bei der EURO in Frankreich in Gruppe E zugegen und spielt gegen Belgien, Schweden und Irland. Die Bravehearts verpassten auf den letzten Metern die Qualifikation für die Endrunde und hoffen nun bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland dabei zu sein.

Teamcheck Italien

Die Südeuropäer sind derzeit mehr mit sich selber beschäftigt und sollten die volle Konzentration lieber auf die anstehende Europameisterschaft richten, anstatt mit Personalfragen. Nationalcoach Antonio Conte gab bekannt, dass er nach der EM zurücktreten wird. Angeblich liegen dem Übungsleiter mehrere Angebote von europäischen Top-Klubs vor. Dennoch wurde das Ticket für die EM ohne große Probleme als Gruppensieger gebucht. Vor Kroatien und Norwegen sicherte man sich Platz eins und verlor in den 10 Quali-Partien nicht ein einziges Mal (sieben Siege, drei Remis).

Die Conte-Elf konnte letztes Jahr in der Endphase der EM-Qualifikation überzeugen und fuhr vier Siege in Folge gegen Malta, Bulgarien, Aserbaidschan und Norwegen ein. Kein Pflichtspiel ging im Jahr 2015 verloren. Dafür nimmt man in Italien die Länderspiele auf freundschaftlicher Ebene nicht so ernst. Schon letztes Jahr konnte man weder gegen England (1:1), Portugal (0:1), Belgien (1:3) und Rumänien (2:2) gewinnen. Das EM-Jahr läuft bisher genauso weiter, wenn auch gegen stärkere Teams. Gegen Spanien (1:1) konnte man mit dem Ergebnis noch gut leben. Im letzten Spiel der „Squadra Azzurra“ gegen Weltmeister Deutschland wurde man sogar mit 1:4 in München vermöbelt.

Der Kader der Italiener ist gespickt mit vielen europäischen Topstars. Leonardo Bonucci, Giorgi Chiellini und Daniele Rugani bilden den Juve-Abwehrblock. Alessandro Florenzi, Giacomo Bonaventura, Antonio Candreva, Lorenzo Insigne und Stephan El Shaarawy sind weitere Top-Kicker.

Graziano Pelle war mit nur drei Treffern während der Qualifikation der Top-Knipser der Italiener.

Teamcheck Schottland

Die Mannschaft von Gordon Strachan wird nach der verpassten Qualifikation sicher enttäuscht gewesen sein. Dabei war der dritte Platz und damit mindestens die Playoff-Spiele mehr als machbar gewesen. Nachdem man gut in die Quali-Gruppe gestartet war und sieben Punkte aus den ersten vier Spielen holte, gab es im letzten Jahr den Einbruch. Nur Fußballzwerg Gibraltar konnte 2015 noch zwei Mal geschlagen werden. Gegen Irland (1:1), Georgien (0:1), Deutschland (2:3) und Polen (2:2) gab es auch nur noch zwei Zähler. So landete man nach der Gruppenphase nur auf Platz vier hinter Weltmeister Deutschland, Polen und sogar Irland. Georgien und Gibraltar ließ man hinter sich.

Die Strachan-Elf hat das EM-Aus aber wahrscheinlich schon verdaut und überzeugt immerhin in den Testspielen. Dieses Jahr absolvierte man zwei Testkicks und konnte in Tschechien und vor den eigenen Fans gegen Dänemark jeweils mit 1:0 gewinnen.

Im Gegensatz zu früher hat der schottische Fußball aber trotz der jüngsten Negativerlebnisse gut aufgeholt. Mittlerweile hat man auch ein paar richtig gute Kicker im Nationalkader. Andrew Robertson ist mit seinen 22 Jahren die Abwehrhoffnung auf der Insel. Dazu sind James McArthur, James Morrison, Kapitän Scott Brown, Matt Ritchie, Matt Phillips, Robert Snodgrass, sowie die drei Angreifer Ross McCormack, Steven Naismith und Jordan Rhodes weitere gute Spieler, die das Niveau auf dem Platz anheben.

James Morrison und Scott Brown werden das Länderspiel verletzungsbedingt verpassen.

Steven Fletscher (7 Tore), Shaun Maloney (5) und Steven Naismith (3) waren die Top-Drei-Knipser während der EM-Qualifikation der Bravehearts.

Italien Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Deutschland – Italien N – 4:1
24/03/16 Freundschaftsspiele Italien – Spanien U – 1:1
17/11/15 Freundschaftsspiele Italien – Rumänien U – 2:2
13/11/15 Freundschaftsspiele Belgien – Italien N – 3:1
13/10/15 EM – Qualifikation Italien – Norwegen S – 2:1

Italien: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schottland Spielergebnisse

29/03/16 Freundschaftsspiele Schottland – Dänemark S – 1:0
24/03/16 Freundschaftsspiele Tschechien – Schottland S – 0:1
11/10/15 EM – Qualifikation Gibraltar – Schottland S – 0:6
08/10/15 EM – Qualifikation Schottland – Polen U – 2:2
07/09/15 EM – Qualifikation Schottland – Deutschland N – 2:3

Schottland: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 27. Mai 2016)

Statistik: Head to Head

17/11/07 EM – Qualifikation Schottland – Italien 1:2
28/03/07 EM – Qualifikation Italien – Schottland 2:0
03/09/05 WM – Qualifikation Schottland – Italien 1:1
26/03/05 WM – Qualifikation Italien – Schottland 2:0

3 Siege Italien – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Schottland

Wett-Quoten Italien vs Schottland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Italien: 1.66

Unentschieden: 3.50

Sieg Schottland: 5.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Italien: 1.70

Unentschieden: 3.50

Sieg Schottland: 5.50

(Stand: 27. Mai 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Italien geht trotz der Krise in den Freundschaftsspielen als Favorit ins Länderspiel gegen Schottland. Auf neutralem Platz in Malta wird die „Squadra Azzurra“ versuchen in EM-Form zu kommen, um sich nicht wie zuletzt bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zu blamieren und nach der Vorrunde die Heimreise antreten zu müssen. Bis auf die Testspielergebnisse läuft es ja dennoch gut für die Conte-Elf. Die Qualifikation durchlief man ohne Niederlage. Die Schotten dagegen verpassten nach einem schwachen Jahr 2015 die EURO und sind auch qualitativ den Italienern unterlegen. Die Negativserie in den Testkicks wird jetzt enden und Italien wird sich kurz vor der Europameisterschaft in guter Form präsentieren. Wir tippen auf einen ungefährdeten Erfolg gegen die Bravehearts für den viermaligen Fußballweltmeister.

Fussis Wett Tipp: Sieg Italien

Wettquote bei Tipico: 1.70


Prognose Tschechien – Schottland 2016, Testspiel
22. March 2016 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

In dieser Woche steht eine ganze Reihe von verschiedenen Länderspielen auf dem Programm. In diesem Wett Tipp schenken wir der Begegnung zwischen Tschechien und Schottland unsere Aufmerksamkeit. Lediglich die Tschechen konnten sich für die Endrunde in Frankreich qualifizieren. Im direkten Duell mit Schottland soll nun Selbstvertrauen für diese gesammelt werden. Die Begegnung wird am Donnerstag, den 24. März um 20:45 Uhr, in der Generali Arena in Prag angepfiffen.

Teamcheck Tschechien

Die Reprezentace zeigte in der EM-Qualifikation starke Leistungen und konnte sich nach zehn Spieltagen den Platz an der Sonne in der Gruppe A sichern. Dies war in erster Linie auf den Sieg am letzten Spieltag gegen die Holländer zurückzuführen. Mit einer Bilanz von sieben Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen sackte die Elf von Trainer Pavel Vrba 22 Punkte ein. Die Offensive brachte 19 Tore zustande und der Abwehr wurden 14 Gegentore eingeschenkt. Auf den Tabellenzweiten aus Island konnte sich Tschechien einen Vorsprung von zwei Zählern erspielen. Als Gruppensieger ist die Reprezentace direkt für die EM-Endrunde in Frankreich qualifiziert. Vor heimischer Kulisse sollten während der Quali drei Siege errungen werden. Weiterhin wurden ein Unentschieden und eine Niederlage zustande gebracht. Bei der EM-Endrunde ist die Vrba-Elf in der Gruppe D gesetzt. Dort muss die Konkurrenz um Kroatien, Spanien und die Türkei bezwungen werden. Der Kader der Tschechen weist einen Marktwert von rund 55 Millionen Euro auf. Somit zeichnet sich die Reprezentace nicht gerade durch die Spitzenspieler in den eigenen Reihen aus. In der FIFA-Weltrangliste belegt Tschechien den 25. Platz. Somit gehört das Team in jedem Fall nicht zu den Spitzenmannschaften in der Welt. Die Tschechen haben zuletzt zwei Freundschaftsspiele absolviert. Zuerst sollte dabei Serbien mit 4:1 bezwungen werden. Im Anschluss kassierte das Team aber eine 1:3 Klatsche gegen Polen.

Teamcheck Schottland

Die Bravehearts konnten im Rahmen der EM-Qualifikation nicht wirklich überzeugen. Die Schotten taten sich somit schwer. Nur vier der zehn absolvierten Spiele konnten dabei gewonnen werden. Diesen vier Siegen stehen aber drei Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. Somit wurden nur 15 Punkte eingefahren. Die Offensive brachte den Ball 22 Mal im gegnerischen Tor unter. Der Abwehr wurden auf der anderen Seite 12 Gegentore eingeschenkt. Auf Platz vier konnte Schottland sich nicht für die Endrunde der EM in Frankreich qualifizieren. Auf den Tabellendritten aus Irland, der die Qualifikation für die Play Offs mit sich bringen würde, lag eine Differenz von drei Punkten vor. Auf den Tabellenzweiten aus Polen betrug der Rückstand sechs Punkte. Somit war die Qualifikation für die EM-Endrunde nicht wirklich zum Greifen. Auf gegnerischem Boden konnten die Schotten nicht wirklich überzeugen. Nur ein Sieg wurde während der gesamten EM-Quali in der Ferne erzielt. Diesen einen Erfolg stehen zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Auf gegnerischem Boden wurden zehn Tore erzielt und der Abwehr wurden sechs Gegentore eingeschenkt. Der Kader der Schotten zeigt einen Marktwert von rund 106 Millionen Euro auf. In der FIFA-Weltrangliste belegen die Bravehearts den 45. Platz. Somit zählt Schottland gewiss nicht zu den besten Teams der Welt.

Tschechien Spielergebnisse

17/11/15 Freundschaftsspiel Polen – Tschechien N – 3:1
13/11/15 Freundschaftsspiel Tschechien – Serbien S – 4:1
13/10/15 EM Qualifikation Niederlande – Tschechien S – 2:3
10/10/15 EM Qualifikation Tschechien – Türkei N – 0:2
06/09/15 EM Qualifikation Lettland – Tschechien S – 1:2

Tschechien: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schottland Spielergebnisse

11/10/15 EM Qualifikation Gibraltar – Schottland S – 0:6
08/10/15 EM Qualifikation Schottland – Polen U – 2:2
07/09/15 EM Qualifikation Schottland – Deutschland N – 2:3
04/09/15 EM Qualifikation Georgien – Schottland N – 1:0
13/06/15 EM Qualifikation Irland – Schottland U – 1:1

Schottland: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 22. März 2016)

Statistik: Head to Head

03.09.2011 EM – Qualifikation Schottland – Tschechien 2:2 (1:0)
08.10.2010 EM – Qualifikation Tschechien – Schottland 1:0 (0:0)
03.03.2010 Freundschaftsspiel Schottland – Tschechien 1:0 (0:0)
30.05.2008 Freundschaftsspiel Tschechien – Schottland 3:1 (0:0)
09.06.1999 EM – Qualifikation Tschechien – Schottland 3:2 (0:1)
31.03.1999 EM – Qualifikation Schottland – Tschechien 1:2 (0:2)

4 Siege Tschechien – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Schottland

Wett-Quoten Tschechien vs Schottland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Tschechien: 1.72

Unentschieden: 3.60

Sieg Schottland: 4.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Tschechien: 1.75

Unentschieden: 3.50

Sieg Schottland: 5.00

(Stand: 22. März 2016)

Fussball Wett Tipp | EM Testspiele Prognose

Nur eines der letzten fünf direkten Duelle mit Tschechien konnten die Schotten siegreich gestalten. Diesen einen Erfolg stehen aber auf der anderen Seite drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Zuletzt trennten sich beide Teams mit einem torreichen 2:2. Sicher handelt es sich hierbei um ein Freundschaftsspiel aber dennoch werden beide Kontrahenten einen Sieg erringen wollen. Wir sehen jedoch die besseren Karten bei den Tschechen. Schließlich agiert die Mannschaft vor heimischer Kulisse und zeigt die bessere momentane Form auf. Aus diesem Grund tendieren wir zu einem knappen Heimsieg.

Fussis Wett Tipp: Sieg Tschechien

Wettquote bei Tipico: 1.75


08.10.2015 – Schottland – Polen 2015/16
7. October 2015 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
Mybet

In der deutschen Qualifikationsgruppe kommt es mit Schottland gegen Polen zu einem sehr spannenden Spiel, bei dem vieles möglich ist. Einen echten Vorteil gibt es nicht, wie die Quoten von Mybet zeigen.

Die Polen spielen bisher eine wirklich gute Qualifikation und haben guten Chance, im nächsten Jahr in Frankreich mit dabei zu sein. Da Deutschland gegen Irland spielt, gibt es jetzt auch eine gute Gelegenheit, um den Vorsprung auf die Iren auszubauen und sich damit sogar sicher für die EM zu qualifizieren. Für die Schotten wird es schon enger, auch wenn sie bisher gar nicht schlecht gespielt haben. Aber es muss schon ein Sieg her, wenn man überhaupt noch Chancen haben will. Zu Hause ist das durchaus möglich, ebenso aber auch ein Sieg der Gästemannschaft.

EM Qualifikation, Mybet:

Schottland gegen Polen – 2.70 zu 2.60

Im Hinspiel trennte man sich in Polen mit 2:2, was ebenfalls darauf hindeutet, dass es ein Spiel auf Augenhöhe werden könnte. Allerdings haben die Schotten seit drei Spielen nicht mehr gewonnen. Gegen Deutschland gab es zwar einen harten Kampf, aber am Ende keinen Punkt. Die Niederlage gegen Georgien hätte man sich dagegen sparen müssen, wenn man bessere Chancen auf die Quali haben wollte. Nun muss man alles gegen Polen einsetzen, aber diese haben bisher bewiesen, dass sie eine starke Mannschaft aufs Feld führen können. Ein Unentschieden wäre keine Überraschung in dieser Partie.


Prognose Schottland – Irland 2014, EM Qualifikation
13. November 2014 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
MyBet

In Deutschlands EM Qualifikationsgruppe kommt es zum Duell zwischen Schottland und Irland. Der Vorteil liegt bei den Schotten, die allerdings in der Tabelle drei Punkte zurückliegen. Quoten zum Spiel bei MyBet.

Aus gesamter Sicht macht die Gruppe D der EM Qualifikation sehr viel Spaß. Das liegt an den erspielten Ergebnissen und der jetzigen Tabellensituation. Polen ist auf Platz 1, Irland liegt dahinter, beide Teams haben sieben Punkte. Dann folgen Schottland und Deutschland mit jeweils vier Punkten. Deutschland wird wohl das Spiel gegen Gibraltar gewinnen können und könnte so theoretisch sogar an beiden Teams vorbeiziehen. Sollte Schottland gewinnen, könnten alle drei auf sieben Punkte kommen. Natürlich will aber Irland den Vorsprung halten und auswärts gewinnen.

EM Qualifikation, MyBet:

Schottland gegen Irland – 2.35 zu 3.20

Geht man nicht nur von den Punkten, sondern auch vom Torverhältnis aus, dann ist Irland sicher als stärker einzuschätzen. Allerdings kommt der leichte Heimvorteil für die Schotten dazu. Ein definitives Ergebnis lässt sich in der Prognose nur schwer machen, zumal die vielen Tore der Iren auch vom Spiel gegen Gibraltar herrühren. Beide Teams haben seit dem Sommer ein paar gute Spiele gezeigt. So konnte Irland gegen Deutschland ein Unentschieden holen, während Schottland nur knapp verloren hat. Auch wenn beide Mannschaften keine Topteams sind, so darf man sicherlich eine spannende Partie erwarten.


Prognose Deutschland – Schottland 2014, EM Qualifikation
4. September 2014 | EM Wetten Kategorie: EM Quali Spiele (Prognose & Tipps) |
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Am Sonntagabend, den 07. September um 20:45 Uhr, wird es für die deutsche Nationalmannschaft nun wieder ernst. Der Auftakt zur EM Qualifikation steht an. Mit dem ersten Gruppengegner aus Schottland hat die Löw-Elf zwar eine lösbare Aufgabe vor der Brust, doch der Sommer war verbunden mit dem Gewinn der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien lang und so könnten bei dem einen oder anderen Weltmeister noch die Beine schwer sein. Nichtsdestotrotz geht man als klarer Favorit in das Duell mit den „Bravehearts“ in Dortmund, die letztmals vor 16 Jahren bei einem großen internationalen Turnier zugegen waren.

Neben den Schotten warten auf Deutschland noch Polen, Irland, Georgien und Gibraltar auf dem Weg zur EURO 2016 in Frankreich. Ohne wenn und aber ist die DFB-Auswahl bei diesen Gegner in der Gruppe D klarer Top-Favorit auf den Gruppengewinn.

Teamcheck Deutschland

Die Generalprobe vor dem Auftakt der EM Qualifikation gegen Schottland hat die deutsche Nationalmannschaft in den Sand gesetzt. In der Neuauflage des WM-Finales von Rio de Janeiro unterlag die Löw-Truppe Argentinien mit 2:4. Bereits zur Halbzeit lag die DFB-Elf durch die Treffer von Aguero (21.) und Lamela (40.) mit 0:2 zurück. Die Zuschauer sahen im Grunde eine sehr temporeiche Begegnung, in der sich beide Nationalteams einen offenen Schlagabtausch lieferten. Auf taktische Vorgaben wurde augenscheinlich verzichtet. Nach 50 Spielminuten war das Duell der beiden Fußballschwergewichte aus deutscher Sicht gelaufen. Denn nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit legten Fernandez (47.) und di Maria (50.) zum 4:0 für die Gauchos nach. Vor allem der überragende di Maria war fast an allen gefährlichen Aktionen der „Albiceleste“ beteiligt und vermieste mit seiner Top-Leistung die weltmeisterliche Feierstimmung der deutschen Fußball Fans im Finale Reloaded. Nach dem klaren Rückstand blieb dem deutschen Team nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Schürrle (52.) und Götze (78.) verkürzten noch auf 2:4 aus deutscher Sicht. Vor allem in den ersten 45 Spielminuten vergab Deutschland reihenweise Tormöglichkeiten durch Gomez, Schürrle und Kroos. In der Summe präsentierten sich die Südamerikaner treffsicherer als die DFB-Elf, sodass der Sieg auch in Ordnung ging.

Am Sonntag trifft dann die deutsche DFB-Elf im Signal-Iduna-Park auf die schottische Nationalmannschaft, was auch gleichzeitig der Auftakt zur Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist. Einige Leistungsträger wie Schweinsteiger, Boateng, Özil und Hummels werden verletzungsbedingt fehlen. Dazu gesellt sich noch Ausfall von Draxler, der gegen Argentinien mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt wurde. Dennoch ist die DFB-Elf in der Breite so stark aufgestellt, dass Ausfälle und eventuelle Formschwächen einiger Spieler leicht kompensiert werden dürften.

Teamcheck Schottland

Die schottische Nationalmannschaft absolvierte ihr letztes Freundschaftsspiel am 28. Mai gegen Nigeria. Im Craven Cottage in London reichte es gegen den WM Teilnehmer immerhin zu einem 2:2 Unentschieden. Nach zweimaliger Führung durch Mulgrew und einem Eigentor von Egwuekwe mussten sich die „Bravehearts“ am Ende dann doch noch mit einem Remis begnügen. Im Zeitraum danach wurde es ruhig um die Strachan-Elf, die keine weiteren Spiele mehr angingen. Somit ist der Auftakt zur EM Qualifikation gegen Deutschland für Schottland das erste Spiel seit längerer Zeit. Inwiefern die Durststrecke „ohne laufenden Ball“ für die Schotten gut ist, wird sich am Sonntagabend zeigen. Ebenso ob die Mannschaft tatsächlich eingespielt ist.

Fakt ist, die schottische Nationalmannschaft war letztmals vor 16 Jahren bei einem großen internationalen Turnier, wie eingangs bereits erwähnt, dabei. Mit Deutschland trifft man gleich zum Gruppenauftakt auf den stärksten Gegner. Sowohl vom Spielermaterial als auch von der Spielanlage ist man der deutschen Nationalmannschaft hoffnungslos unterlegen. Angesichts der relativ ausgeglichenen EM Qualifikationsgruppe, lässt man die DFB-Auswahl außen vor, rechnet sich die Strachan-Elf zwar Hoffnungen auf die EM-Teilnahme in Frankreich aus, doch die dafür benötigten Punkte wird man allenfalls gegen die anderen Mitstreiter aus Polen, Irland, Georgien und Gibraltar holen müssen.

Deutschland Spielergebnisse

03/09/14 Freundschaftsspiel Deutschland – Argentinien N – 2:4
13/07/14 Weltmeisterschaft Deutschland – Argentinien U – 0:0 (1:0 n.V.)
08/07/14 Weltmeisterschaft Brasilien – Deutschland S – 1:7
04/07/14 Weltmeisterschaft Frankreich – Deutschland S – 0:1
30/06/14 Weltmeisterschaft Deutschland – Algerien U – 0:0 (2:1 n.V.)

Deutschland: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Schottland Spielergebnisse

28/05/14 Freundschaftsspiel Schottland – Nigeria U – 2:2
05/03/14 Freundschaftsspiel Polen – Schottland S – 0:1
19/11/13 Freundschaftsspiel Norwegen – Schottland S – 0:1
15/11/13 Freundschaftsspiel Schottland – USA U – 0:0
15/10/13 WM – Qualifikation Schottland – Kroatien S – 2:0

Schottland: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 04. September 2014)

Statistik: Head to Head

10/09/03 EM – Qualifikation Deutschland – Schottland 2:1
07/06/03 EM – Qualifikation Schottland – Deutschland 1:1
15/06/92 EM – Qualifikation Schottland – Deutschland 0:2

2 Siege Deutschland – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Siege Schottland

Wett-Quoten Deutschland vs Schottland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Deutschland: 1.12

Unentschieden: 8.50

Sieg Schottland: 17.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Deutschland: 1.13

Unentschieden: 8.50

Sieg Schottland: 18.00

(Stand: 04. September 2014)

Fussball Wett Tipp | EM Qualifikation Prognose

Auch wenn der Sommer lang und kräftezehrend für die DFB-Kicker war und einige Spieler, wie Schweinsteiger, Hummels, Özil und Draxler verletzungsbedingt passen müssen, ist die deutsche Nationalmannschaft in der Breite derart stark aufgestellt, dass Ausfälle sowie eventuelle Formschwächen leicht zu kompensieren sein müssten. Die DFB-Auswahl geht ohne Zweifel als klarer Favorit in das Spiel gegen die Schotten. Auf allen Positionen ist man der schottischen Nationalmannschaft überlegen, die im Übrigen ihr letztes Spiel Ende Mai 2014 absolvierte. Zum hat die Löw-Elf die eigenen Fans im Dortmunder Signal-Iduna-Park im Rücken. Außerdem trotzt die schottische Auswahl nicht gerade vor Offensivkraft. Die DFB-Elf wird ihr Auftaktspiel mit mindestens 2-Toren Vorsprung gewinnen.

Wett Tipp: Sieg Deutschland mit Handicap -1

Wettquote bei Tipico: 1.40


Lesen Sie die aktuellen EM News:
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
EM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter